Boeing 737 Max 10 Copyright
23. Mai 2022 Markus 0 News

IAG bestätigt Bestellung von 50 Boeing 737 Max

Im Jahr 2019, im Rahmen der Paris Air Show, unterzeichnete die International Consolidated Airlines Group  (IAG) eine Absichtserklärung zum Kauf von bis zu 200 Boeing 737 MAX. Danach wurde es etwas ruhiger um diese Großbestellung, auch weil der US-Flugzeughersteller in eine anhaltende Krise schlitterte. Es wurden zwar weiter Gespräche geführt, aber kein Resultat verkündet. Nun gab Boeing bekannt, dass IAG eine Bestellung für bis zu 150 Flugzeuge abgebeben hat.

50 Maschinen fest bestellt – Option für 100 weitere

Die International Airlines Group, Mutterkonzern von British Airways, Aer Lingus, Iberia, Vueling sowie LEVEL, und Boeing haben sich auf eine feste Bestellung von 50 Boeing 737 Max geeinigt. Diese Bestellung unterteilt sich in 25 Boeing 737 Max 200 (auch Boeing 737-8-200 genannt) und 25 Boeing 737 Max 10. Bei der 737 Max 200 handelt es sich um eine Variante der Standardversion, die speziell für Low-Cost-Carrier entwickelt wurde, weil dort bis zu 200 Sitze eingebaut werden können. Die Boeing 737 Max 10 ist die bisher längste Version des Flugzeugs. Sie bietet eine Kapazität von bis zu 230 Passagieren. Die 50 Flugzeuge sollen zwischen 2023 und 2027 an den Konzern ausgeliefert werden und ältere Schmalrumpfflugzeuge in der Flotte ersetzen. Zudem hält IAG eine Option für 100 weitere Boeing 737 Max, die zwischen 2025 und 2028 ausgeliefert werden könnten.

Verteilung der Flugzeuge noch unbekannt

Wie die Flugzeuge auf die einzelnen Konzern-Airlines aufgeteilt werden ist bisher nicht bekannt. IAG gab nur zu Protokoll, dass die Neuzugänge prinzipiell an jede Tochtergesellschaft gehen können. Die Favoriten für die Boeing 737 Max 200 sind sicherlich die beiden spanischen Billigflieger von Vueling und Level. Die Bestellung von IAG bei Boeing kann durchaus als Neuausrichtung bei der Single-Aisle-Flotte verstanden werden. Denn aktuell verfügt der Konzern in diesem Segment über eine reine Airbus-Flotte (allein 253 Airbus A320).

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.