IHG Rewards Club – Alles was es zu wissen gibt…

IHG Rewards Club, „Das größte Hoteltreueprogramm der Welt“ – damit wirbt IHG (InterContinental Hotels Group) auf ihrer eigenen Homepage. Nachdem wir euch in den letzten Monaten zahlreiche Vielfliegerprogramme etwas näher gebracht haben, wollen wir nun einmal den Blick auf die Treueprogramme der großen Hotelketten werfen. Zuerst werden wir uns den IHG Rewards Club etwas genauer anschauen. Was kann das größte Hotel Treueprogramm, zu dem über 5.000 Hotels weltweit gehören? Seid gespannt, was der IHG Rewards Club so alles zu bieten hat…

Die InterContinental Hotels Group – Geschichte

IHG ist ein britisches Unternehmen mit Sitz in Denham, Großbritannien. Gegründet wurde IHG vom Pan American World Airways Gründer Juan Trippe unter dem Namen InterContinental Hotels Corporation (IHC) und eröffnete das erste Hotel 1949 in Belém, Brasilien. Nach zahlreichen Verkäufen, kaufte schließlich 1989 die britische Brauerei Bass Brewery IHC. Im Jahr 2000 verkaufte die Bass Brewery die Brauerei Anteile des Unternehmens an die belgische Brauerei Interbrew und änderte den Namen der verbleibenden Unternehmensbestandteile, zu denen auch die IHC gehörte, in Six Continents. Im Jahr 2003 wurde Six Continents in zwei Unternehmen aufgeteilt, erst damit entstand die unter dem heutigen Namen bekannte InterContinental Hotels Group. Nach Anzahl der Zimmer ist IHG heute die größte Hotelkette der Welt. Zu der Marke IHG gehören 12 Hotelketten mit über 5.000 Hotels in 100 Ländern.

Die IHG Hotelmarken

IHG betreibt insgesamt 12 Hotelmarken. Von den über 5.000 Hotels weltweit entfällt die große Mehrheit auf Holiday Inn und Holiday Inn Express Hotels. Die folgende Liste gibt einen Überblick.

Die IHG Hotelmarken

Die gehobene Marke IHGs sind die InterContinental Hotels, die aus den mehr als 5.000 Hotels durch ihren Luxus herausstechen. So werden zahlreiche InterContinental Hotels jährlich mit dem World Luxury Hotel Award ausgezeichnet, so auch 2016. Zum Beispiel das InterContinental Sydney in der Kategorie „Luxus City Hotel“, oder das InterContinental Samui Baan Taling Ngam auf Koh Samui in der Kategorie „Luxury Beach Resort“ und das ANA InterContinental Tokyo in der Kategorie „Luxury Business Hotel“, um nur drei zu nennen.

InterContinental Sydney – Sicht aus der Club Lounge auf das Sydney OperaHouse © IHG

In Deutschland verfügt IHG über insgesamt 72 Hotels, davon 3 InterContinental Hotels in Berlin, Düsseldorf und Frankfurt. Allein in diesem Jahr hat IHG 6 neue Hotels in Deutschland eröffnet und 46 sind in der weiteren Planung. Unter Destinations auf der IHG Homepage findet ihr eine Übersicht über alle IHG Hotels in Deutschland.

Die IHG Hotelmarken

IHG Rewards  Club – Das Treueprogramm der InterContinental Hotels Group

Der IHG Rewards Club entstand im Jahr 2013 und ging aus dem vorherigen Treueprogramm „Priority“ hervor. Wie jedes andere Hotel-Treueprogramm auch, versucht der IHG Rewards Club Geschäftsreisende oder andere Hotelgäste dazu zu bewegen die eigenen Hotelmarken gegenüber anderen Hotelketten zu bevorzugen. Im Gegenzug belohnt man Gäste mit Privilegien, die wie bei Vielfliegerprogrammen auch, an einen Status im Programm geknüpft sind. Zu den wichtigsten Privilegien eines Hotelprogramms gehören dabei kostenlose Zimmerupgrades, kostenloses Frühstück, Zugang zu Club Lounges. Im Gegenzug zu Vielfliegerprogrammen, bei welchen ein Upgrade in eine höhere Reiseklasse meist mit Meilen bezahlt werden muss, erhalten Statusinhaber in einem Hotelprogramm diese Upgrades in der Regel kostenlos. Auch die Möglichkeit gesammelte Punkte für Freinächte einzulösen wird von allen Hotel-Treueprogrammen gewährt.

Zu den stärken des IHG Rewards Club gehört die weltweite Präsenz und ein Hotelportfolio, das alle Preisklassen abdeckt, sei es das günstige Holiday Inn oder das luxuoriöse InterContinental in Spitzenlage. Teilnehmer des Programms können also in den alltäglicheren Hotels sammeln und dann für einen Luxusaufenthalt einlösen. Zahlreiche Bonusaktionen machen es dabei einfach an genug Punkte für eine Übernachtung in einem Luxushotel zu kommen. Mit den IHG PointBreaks bietet man die wohl attraktivste Möglichkeit Punkte einzulösen überhaupt. Regelmäßig stehen ausgewählte Hotels weltweit für nur 5.000 Punkte pro Nacht zur Buchung zur Verfügung.

Zu den Schwächen des Programms gehören dagegen begrenzte Statusprivilegien. Zimmerupgrades und kostenloses Frühstück – bei anderen Hotelprogrammen Standard – erhält man als Mitglied von IHG Rewards Club nur in begrenzter Form (mehr dazu unten). Es sei außerdem betont, dass IHG letztlich zwei verschiedene Treueprogramme anbietet. Neben dem kostenlosen IHG Rewards Club, welcher von jedem Gast genutzt werden kann, bietet man auch noch den sogenannten InterContinental Ambassador. Dabei handelt es sich um eine gebührenpflichtige Mitgliedschaft, die Teilnehmern Privilegien bei Aufenthalten in den InterContinental Hotels der Gruppe garantiert. Mehr Infos zum Ambassador findet ihr weiter unten. Als regulärer IHG Rewards Club Statusinhaber hat man bei InterContinental Hotels dagegen das Nachsehen. Tatsächlich obliegt es dem InterContinental ob eure Statusvorteile überhaupt anerkannt werden. In der Praxis ist das meist der Fall, aber es gibt keine Garantie dafür.

IHG Rewards Club Punkte sammeln

Beim IHG Rewards Club wird unterschieden zwischen Elite Punkten (Elite Qualifying Points) und Basis Punkten (Non-Elite Qualifying Points). Wie bei Vielfliegerprogrammen auch legen die Elite Punkte euren Status im Programm fest, während Basis Punkte der Einlösung für Prämien, zum Beispiel Freinächte, dienen. Jeder gesammelte Elite Punkt entspricht auch einem Basis Punkt. Umgekehrt entspricht aber nicht jeder Basis Punkt auch einem Elite Punkt. Das heißt nicht alle über den IHG Rewards Club gesammelten Punkte sind für einen Statuserwerb anrechnungsfähig. Die IHG Rewards Club Terms and Conditions sagen dazu im Detail Folgendes:

„Zur Feststellung des Elite-Status werden IHG® Rewards Club-Punkte entweder als anrechnungsfähige Elite-Punkte oder als anrechnungsfähige Nicht-Elite-Punkte klassifiziert. Durch anrechnungsfähige Tarife gesammelte Basispunkte, die für Hotelübernachtungen bezahlt wurden, durch Partnertransaktionen gesammelte Punkte sowie IHG® REWARDS CLUB-Bonuspunkt-Pakete und Meeting Rewards werden als anrechnungsfähige Elite-Punkte betrachtet und für die Elite-Statusmitgliedschaft angerechnet. Zu den anrechnungsfähigen Tarifen zählen die folgenden: Standardtarif, Standard-Firmentarif, weltweit ausgehandelter Verkaufstarif, Regierungstarife (alle Verwaltungsebenen) und bestimmte Freizeittarife gemäß den Reservierungssystemen von IHG HOLIDEX® Plus. Alle anderen Punktesammlungstransaktionen, darunter Angebotspunkte, Punktegutscheine, zugekaufte Punkte, übertragene Punkte und gutgeschriebene Punkte, werden als anrechnungsfähige Nicht-Elite-Punkte angesehen und nicht auf den Elite-Status angerechnet.“

Neben dem Sammeln von Elite Punkten habt ihr auch die Möglichkeit einen höheren Status mit einer bestimmten Anzahl von Übernachtungen innerhalb eines Kalenderjahres zu erreichen (mehr dazu weiter unten). Elite Punkte sammelt ihr mit jeder Hotelbuchung über die IHG Website. Abgesehen von Staybridge und Candlewood Suites sammelt ihr bei jeder Hotelbuchung 10 Elite-Punkte für jeden ausgegebenen Dollar. Bei Staybridge und Candlewood Suites sind es dagegen lediglich 5 Elite-Punkte. Jeder Elite Punkt entspricht auch einem Basispunkt. Achtung: Bucht ihr nicht euer Hotel nicht über die IHG Website gibt es auch keine Elite-Punkte! 

© IHG

Sammelt ihr Punkte über Sonderaktionen, kauft Punkte, oder erhaltet Punktegutscheine, dann sind diese nicht relevant für euren Status, sondern werden lediglich dem Basis Punkte Konto gutgeschrieben. Von dort könnt ihr sie dann später für Freinächte etc. einlösen.

IHG Punkte sammeln #1 – Hotelübernachtungen

Die naheliegenste Möglichkeit Punkte im IHG Rewards Club zu sammeln sind natürlich Hotelübernachtungen. Für jede Hotelübernachtung erhaltet ihr nicht nur Elite Punkte, sondern auch Basis Punkte. Dabei sammelt ihr 10 Punkte für jeden ausgegebenen Dollar bei InterContinental, HUALUXE, Crowne Plaza, Indigo, Holiday Inn, Holiday Inn Express, Holiday Inn Resorts, Holiday Inn Club Vacations. 5 Punkte je Dollar gibt es dagegen bei Staybridge und Candlewood Suites. Verfügt ihr bereits über einen Status im IHG Rewards Club, sammelt ihr zusätzliche Basis Punkte. Als Gold Elite Statusinhaber erhaltet ihr zusätzliche 10%, als Platinum Elite zusätzliche 50% und als Spire Elite zusätzliche 100%. Auf die Anzahl erhaltener Elite Punkte hat euer Status dagegen keinen Einfluss.

Wie bereits oben geschrieben, sammelt ihr Elite Punkte nur dann, wenn ihr euren Aufenthalt über die IHG Seite bucht. Doch ist das IHG Angebot immer am günstigsten? Ein Vergleich kann sich lohnen. Wenn ihr ein günstigeres Angebot findet als auf der IHG Homepage selbst, dann bekommt ihr aufgrund der IHG Bestpreisgarantie den gleichen Preis wie auf der anderen Website und zusätzlich das Fünffache der sonst regulär vergebenen IHG Basispunkte (max. 40.000 Punkte zusätzlich).

„Wenn Sie direkt bei uns buchen, erhalten Sie immer den günstigsten online verfügbaren Preis. Wenn Sie auf einer anderen Website einen günstigeren Preis finden, erhalten Sie diesen Preis auch bei uns, plus fünffache IHG® Rewards Club Punkte (maximal 40.000 Punkte). Sie können sich also ganz auf Ihren Aufenthalt konzentrieren, ohne Preise vergleichen zu müssen.
Die Bestpreisgarantie ist für Hotels in der Volksrepublik China, in Macao, Hongkong und Taiwan nicht verfügbar.“

Schnell zu übersehen aber wichtig zu wissen ist, dass Hotels in China, Macao und Hongkong und Taiwan von der Bespreisgarantie ausgenommen sind. Mehr zu dem dem ganzen Thema findet ihr unter IHG Best Price Guarantee FAQs.

IHG Punkte sammeln #2 – IHG Punkte kaufen

Fehlen euch Punkte für eine Prämie, könnt ihr IHG Punkte auch einfach über die IHG Webseite kaufen. Gekauft werden können nur Basis Punkte, keine Elite Punkte. Die Punkte kosten regulär 1,35 bis 1,15 USD-Cent pro Punkt – abhängig von der Kaufmenge. Zu diesem Preis ist der Kauf nur in den allerseltensten Fällen lohnenswert. IHG bietet allerdings regelmäßig Aktionen an, bei denen IHG Punkte mit einem Bonus von bis zu 100% verkauft werden. Statt 1,15 USD-Cent zahlt man dann im günstigsten Fall also nur 0,58 USD Cent. Ob es gerade ein aktuelles Angebot gibt erfahrt ihr in dem folgenden Post:

IHG Punkte mit bis zu 80% Bonus kaufen (=0,54 EUR-Cent pro Punkt)

Bei maximal 70.000 Punkten pro Nacht für die teuersten IHG Hotels und einem Meileneinkaufspreis von ca. 0,50 EUR-Cent/Punkt kostet euch eine Übernachtung also maximal ca. 350€. Kein schlechter Preis, wenn man bedenkt, dass ein Aufenthalt in den teuersten InterContinental Hotels auch schnell mal das doppelte oder dreifache kosten kann.

Übernachtugen im InterContinental Bora Bora Resort Thalasso Spa erfordern 70.000 IHG Punkte pro Nacht © intercontinental.com

Jeder Teilnehmer kann maximal 60.000 Meilen pro Kalenderjahr kaufen. Ein Bonus ist hier noch nicht mit eingerechnet. Bei einem 100% Bonus ist es also möglich bis zu 120.000 Punkte zu kaufen. Die gekauften Punkte unterliegen dem regulären Verfallsregeln von IHG Rewards Club. Die Punkte haben eine Gültigkeit von mindestens 12 Monaten. Jede Account-Aktivität verlängert die Gültigkeit.

IHG Punkte sammeln #3 – Greener Stay

Wer der Umwelt helfen möchte und dabei zusätzliche IHG Basis Punkte sammeln möchte, hat die Möglichkeit an der IHG Aktion „Greener Stay“ teilzunehmen. Dazu verzichet man auf den täglichen Zimmerreinigungsservice und erhält als Dankeschön 500 IHG Rewards Club Punkte pro Übernachtung. Dafür hängt man einfach das in jedem Zimmer zu findende „Greener Stay“-Türschild an die Zimmertür. Das Programm „A Greener Stay“ ist verfügbar in teilnehmenden Crowne Plaza®, Holiday Inn® und Holiday Inn Express® Hotels in Europa für Aufenthalte von mindestens 2 Übernachtungen.

IHG Punkte sammeln #4 – Weitere Partner-Aktionen

Immer wieder gibt es weitere Partneraktionen bei IHG mit denen sich Basis Punkte sammeln lassen. Einen Überblick über die aktuellen Partneraktionen findet ihr auf der IHG Homepage unter Partnerangebote. Ihr punktet zum Beispiel extra, wenn ihr euren nächsten Mietwagen bei Avis, Hertz oder Budget bucht.

Auch bei Partnern wie Avis, Hertz und Budget lassen sich IHG Rewards Punkte sammeln

IHG Punkte sammeln #5 – Noch mehr Punkte sammeln mit IHG Accelerate 

In regelmäßigen Abständen bietet IHG das sogenannte Accelerate Programm an. Was kann man darunter verstehen? Zusätzlich zu den Punkten für Hotelübernachtungen sammelt ihr noch Bonuspunkte für die verschiedensten „Aufgaben“. Das kann zum Beispiel der Download der IHG App für 500 Punkte oder eine Übernachtung in verschiedenen IHG Hotelketten sein. Um eure Aufgaben zu sehen müsst ihr euch kurz für die Aktion registrieren und die AGBs, sowie die Newsletter zu der Promo akzeptieren.

IHG Rewards Club Accelerate Programm

Alternative: Vielfliegermeilen statt IHG Punkte sammeln

Anstatt Punkte beim IHG Rewards Club zu sammeln, könnt ihr für eure Aufenthalte in IHG Hotels auch Vielfliegermeilen erhalten. Die Anzahl der erhaltenen Meilen kann je nach Fluggesellschaft variieren. Auch hier müsst ihr euren Aufenthalt über das IHG Buchungsportal gebucht haben. Zur Auswahl stehen mehrere Dutzend Vielfliegerprogramme, folgend eine kleine Auswahl:

  • Miles & More – 2 Meilen pro USD
  • British Airways – 2 Avios pro USD
  • Emirates – 500 Meilen für jeden Aufenthalt
  • KrisFlyer – 2 Meilen pro USD

Eine Übersicht über die Gutschriften bei den anderen Airlines findet ihr unter Airlines Partnerangebote.

IHG Rewards Club Punkteverfall

Gesammelte IHG Rewards Punkte verfallen nach 12 Monaten Inaktivität. Achtet also darauf, dass ihr regelmäßig eine Aktivität vorweisen könnt, sei es das Sammeln oder Einlösen von Punkten.

„All points will expire after 12 months if there’s no account activity. But it’s easy to maintain your points balance. Just earn or redeem once a year through any of our IHG hotels or partners.“

Für Statusinhaber bei IHG gilt außerdem folgende Regelung:

„Die Punkte von aktuellen Elite-Mitgliedern verfallen nicht. Wenn zwölf Monate, nachdem das Mitgliedskonto von der Club- zur Elite-Mitgliedsstufe hochgestuft wurde, auf dem Konto keine Sammel- oder Einlöseaktivitäten stattgefunden haben, könnten Ihre gesamten Punkte dennoch verfallen.“

Ihr wundert euch vielleicht warum manche Zitate aus den Terms and Conditions in Deutsch und Englisch sind. Das liegt daran, dass die Terms and Conditions auf der IHG Rewards Club Homepage teilweise in deutsch und teilweise in englisch verfasst sind.

IHG Rewards Club – Statuslevel und Statusprivilegien

Der IHG Rewards Club weist 4 Mitgliedsstufen auf. IHG Club ist die Basic Mitgliedschaft, für die es lediglich eurer Anmeldung beim IHG Rewards Club bedarf. Die nächsten Stufen sind IHG Gold Elite, IHG Platinum Elite und die höchste Stufe ist IHG Spire Elite. Um eine dieser Stufen zu erreichen benötigt ihr eine gewisse Anzahl an Elite Punkten oder Hotel-Übernachtungen innerhalb eines Kalenderjahres.

IHG Rewards Club Statuslevel

Sobald ihr einen Status erreicht habt, ist dieser gültig bis zum Ende des Folgejahres. Angenommen ihr erreicht den Gold Elite Status am 12.06.2018, dann ist dieser gültig bis zum 31.12.2019.

„Once a Member earns Elite membership status in any calendar year, such status will be maintained through the end of the following calendar year.  IHG Rewards Club Reward Nights consumed by Members will be counted as Qualifying Nights towards Elite membership qualifications. At the end of the calendar year, Qualifying Nights in excess of the number required for each status level will be counted towards the Member’s Elite status qualification for the following calendar year. Elite Rollover Nights are only valid for one calendar year.“

Damit ihr von den Votreilen profitieren könnt, gilt das gleiche wie beim SAmmeln der Elite Punkte, ihr müsst euren Aufenthalt über die IHG Homepage gebucht haben. Denn schließlich möchte IHG nur das beste für euch!

„Effective 1 January 2017, members must book directly through IHG (IHG.com, IHG® App, IHG® brand sites, corporate travel sites, Central Reservations, or Hotel direct) and not through other travel booking sites in order to take full advantage of the benefits that come with an IHG® Rewards Club membership. Why? We want to give you the best travel experience—from start to finish—every time. And we can only do that when you book with us directly.“

Mit jedem höheren Status gibt es weitere Vorteile. Welche dies sind, erfahrt ihr in der folgenden Zusammenfassung oder auf der IHG Webseite. Die Privilegien der vorgehenden Stufen sind natürlich bei den höheren Statusleveln ebenfalls mit enthalten. Aufgelistet sind aber jeweils nur die zusätzlichen Vorteile.

IHG Club (mit der Anmeldung)

  • Keine Sperrzeiten für Reward Nights
  • Reward Nights sind für den Elite-Status anrechenbar
  • Internet inklusive

Gold Elite (10 Übernachtungen / 30.000 Elite Punkte)

  • Verlängerter Checkout (nicht in alle Regionen und je nach Verfügbarkeit)
  • Kein Punkteverfall
  • Priority Check In
  • 10% Punktebonus auf Basis Punkte

Platinum Elite (40 Übernachtungen / 40.000 Elite Punkte)

  • Übertragbare Übernachtungen*
  • Kostenlose Zimmer Upgrades (je nach Verfügbarkeit)
  • Garantierte Zimmerverfügbarkeit (Bei Buchung 72 Stunden im Voraus)
  • 50% Punktebonus auf Basis Punkte

Übertragbare Übernachtungen bezeichnet dabei die Möglichkeit für den Statuserwerb überschüssige Nächte im nächsten Qualifikationsjahr anrechnen zu lassen. Erreicht ihr beispielsweise 50 Übernachtungen in einem Jahr, was genug für den Platinum Status (40 Übernachtungen erforderlich) aber zu wenig für den Spire Status (75 Übernachtungen erforderlich) ist, dann könnt ihr die 10 überschüssigen Übernachtungen in das nächste Qualifikationsjahr mitnehmen. So erreicht ihr den Elite Status im nächsten Jahr noch schneller und einfacher. Von dieser Regelung profitiert ihr als Platinum und Spire Elite Statusinhaber.

Spire Elite (75 Übernachtungen / 75.000 Elite Punkte)

  • Exklusiver Vorteil nach Wahl bei Erreichen der Mitgliedsstufe
  • Exklusives Upgrade auf den Five Star-Status von Hertz Gold Plus Rewards bei Erhalt des neuen Status
  • 100% Punktebonus auf Basis Punkte
  • Early Checkin ab 10:00 Uhr je nach Verfügbarkeit

Zur Requalifkation eures Status benötigt ihr in jedem Kalenderjahr wieder die gleiche Anzahl an Übernachtungen oder Elite Punkte wie zur Qualifikation.

Im Vergleich mit anderen Hotelprogrammen sind die Statusprivilegien im IHG Rewards Club eher schwach. Den ersten echten Vorteil bietet mit Zimmerupgrades der Platinum Status. Allerdings haben diese aufgrund des Hotelportfolios in der Praxis wenig Relevanz. Holiday Inns bieten im Wesentlichen ohnehin nur Standardzimmer. Am meisten bringen Zimmerupgrades in den Crowne Plaza Hotels. Die InterContinental haben mit Ambassador zudem ihr eigenes Programm (mehr dazu im nächsten Abschnitt). Als IHG Rewards Club Mitglied hat man hier das Nachsehen. Auch ein kostenloses Frühstück ist nicht Bestandteil der Statusprivilegien (Ausnahme: Gäste im Crowne Plaza mit Upgrade zum Club Room).

Leider bietet IHG zudem keine Kreditkarte an mit der man einen Status automatisch erhält. Die Konkurrenz ist hier einen Schritt voraus. Hilton hat zum Beispiel mit der Hilton Honors Kreditkarte eine attraktive Kreditkarte, mit der man bei einer Jahresgebühr von 48€ automatisch den Gold Status erhält. Dieser bietet zum Beispiel ein kostenloses Frühstück.

Hilton Honors Kreditkarte

Gebühr: 48€/Jahr

  • Bis zu 10.000 Hilton Honors Punkte bei Abschluss
  • 1 Hilton Honors Punkt je 1€ Umsatz sammeln
  • Hilton Honors Gold Status für Zimmerupgrades und kostenloses Frühstück
  • Hilton Honors Diamond Status ab 20.000 Euro Jahresumsatz
  • Kostenlos weltweit Geld abheben in Verbindung mit dem DKB Konto

InterContinental Ambassador Club

Neben den oben genannten Statusvorteilen innerhalb des IHG Rewards Club bietet InterContinental seinen Gästen noch eine zusätzliche Mitgliedschaft an, den sogenannten Ambassador Club. Ihr müsst für die Anmeldung bei InterContinental Ambassador Club kein Mitglied beim IHG Rewards Club sein. Jedoch werdet ihr automatisch für den IHG Rewards Club registriert, sobald ihr euch die Mitgliedschaft im InterContinental Ambassador Club gesichert habt.

© IHG

Die Gebühr für Neumitglieder für eine 12-monatige Mitgliedschaft beträgt 200 USD. Mitglieder des IHG Rewards Club können die Mitgliedschaft auch durch Einlösung von 32.000 Punkten erwerben. Nach 12 Monaten könnt ihr als Mitglied eure Mitgliedschaft gegen eine Jahresgebühr von 150 USD verlängern. 200 USD hören sich zunächst nach viel Geld für ein Treueprogramm an. Doch die Ausgabe kann sich schnell lohnen, denn nicht nur sind Zimmer Upgrades mit diesem Status garantiert, auch erhaltet ihr einen Gutschein für eine Wochenendübernachtung in einem InterContinental Hotel eurer Wahl. Allein diese kann deutlich mehr als 200 USD wert sein. Folgend eine Auflistung der Vorteile die ihr als Mitglied des Ambassador Club in Hotels von InterContinental erhaltet:

  • Gutschein für eine kostenlose Wochenendübernachtung. Gültig für die zweite Übernachtung eines bezahlten Wochendaufenthalts in einem InterContinental Hotel & Resort eurer Wahl
  • Garantiertes Zimmer Upgrade: Genießt bei jedem Aufenthalt ein sofortiges Upgrade auf ein höherwertiges Zimmer (eine Kategorie höher als bezahlt)
  • Verlängerter Check-out bis 16 Uhr
  • Wahl zwischen süßem oder herzhaftem Snack oder Obst (Präferenz im Mitgliedskonto pflegen) bei der Ankunft sowie Mineralwasser (Wasser wird täglich nachgefüllt)
  • Ein kostenloser Pay-TV-Spielfilm pro Aufenthalt
  • Willkommensgeschenk auf dem Zimmer
  • Check-out ohne Wartezeit

Mehr zum Thema findet ihr auf der Homepage von IHG unter Ambassador.

IHG Rewards Club Prämien – So kann man Punkte einlösen

Neben den Statusprivilegien bietet der IHG Rewards Club natürlich auch noch die Möglichkeit gesammelte Basis Punkte für Prämien einzulösen. Die wohl naheliegenste Möglichkeit sind Hotelübernachtungen in den Hotels der IHG Gruppe. Den besten Wert stellen hier generell die sonst etwas teureren InterContinental Hotels dar. Außerdem könnt ihr eure Punkte übertragen, spenden, oder in  Meilen umwandeln. Generell schafft es der IHG Rewards Club hier mehr zu überzeugen als bei den Statusvorteilen. Durch die verschiedenen Promos ist es vergleichsweise einfach recht viele Basis Punkte zu sammeln. Gleichzeitig sind auch die teuersten und luxuriösesten Hotels mit maximal 70.000 erforderlichen Punkten pro Nacht nicht überteuert. Im Folgenden eine Übersicht aller Möglichkeiten gesammelte IHG Rewards Club Punkte einzulösen.

IHG Punkte einlösen #1 – Hotelübernachtungen

Löst man IHG Punkte für Hotelübernachtungen ein, zahlt man regulär 10.000 (günstige Holiday Inns) bis 70.000 Punkte (teure InterContinental Hotels) pro Nacht. Ein Kategoriesystem legt die Anzahl je Hotel fest. Die meisten Punkte erfordern die hochpreisigen InterContinental Hotels. Wie jedes Jahr hat IHG Anfang des Jahres 2018 viele Hotels hoch oder heruntergestuft. Allerdings wurde noch nicht kommuniziert wann genau der neue Preis gelten wird (Liste aller Änderungen auf der IHG Webseite). Maximal werden 70.000 Punkte pro Nacht fällig werden (2017 lag das Limit noch bei 60.000 Punkten). Laut IHG gibt es keine Blackout Dates für die Buchung von Übernachtungen. IHG Hotels sind weltweit vertreten, sodass ihr recht flexibel seid an welchem Reiseziel ihr eure Punkte einlöst. Die meisten Hotels findet ihr in den USA, hier finden sich allein ca. 3.500 Hotels.

Ob sich der Einsatz von Punkten lohnt, hängt neben der Hotelkategorie und der Anzahl erforderlicher Punkte natürlich vom regulären Preis des Hotels ab. Den besten Gegenwert bei der Einlösungen stellen im Allgemeinen aber die luxuriösen Hotels von IHG, d.h. InterContinental Hotels, dar. Nicht alle dieser Hotels kosten dabei gleich 70.000 Punkte. Mach ein InterContinental ist auch für 40.000 Punkte pro Nacht buchbar.

Hier sind ein paar Beispiele für interessante InterContinental Hotels aus den oberen Preiskategorien. Der rechten Spalte könnt ihr den Effektivpreis entnehmen, den ihr durch den Kauf von Punkten im Rahmen einer 100% Aktion erzielt:

HotelErforderliche Punkte pro Nacht
Effektiver Preis pro Nacht bei Punktekauf
InterContinental Resort Tahiti40.000196€
InterContinental Resort And Spa Moorea40.000196€
InterContinental Fiji Golf Resort & Spa40.000196€
InterContinental Bali Resort40.000196€
InterContinental Grand Stanford Hong Kong50.000245€
InterContinental Koh Samui Baan Taling Ngam Resort50.000245€
InterContinental Singapore50.000245€
InterContinental Paris Le-Grand60.000294€
InterContinental Sydney60.000294€
InterContinental Bora Bora Resort Thalasso Spa70.000343€

Bei maximal 70.000 Punkten pro Nacht und einem Meileneinkaufspreis von 0,49 EUR-Cent/Punkt kostet euch eine Übernachtung also maximal 343€. Kein schlechter Preis, wenn man bedenkt, dass ein Aufenthalt in den teuersten InterContinental Hotels auch schnell mal das doppelte oder dreifache kosten kann.

IHG Punkte einlösen #2 – Points & Cash

Sollte die Anzahl an Punkten die ihr gesammelt habt für eine kostenlose Übernachtung nicht ausreichen, dann könnt ihr den restlichen Betrag in bar bezahlen. Diese Option nennt sich Points & Cash. So könnte man eine Übernachtung im InterContinental Hotel New York Times Square für 60.000 Punkte buchen. Oder ab man zahlt 40.000 Punkte und 115 USD. Dazwischen gibt es einige weitere Optionen, wie ihr dem folgenden Screenshot entnehmen könnt.

Das InterContinental Hotel New York Times Square erfordert 60.000 Punkte pro Nacht

Im Prinzip kauft man auf diese Weise 20.000 Punkte für 115 USD direkt während der Buchung dazu. Ein Punkt kostet also effektiv 0,58 EUR-Cent. Das ist sehr nach am Bestpreis der Punkte-Verkaufsaktionen mit 100% Bonus. Es macht also durchaus Sinn von der Points & Cash Option Gebrauch zu machen um das Punktekonto zu schonen.

Mit der Points & Cash Option könnt ihr übrigens auch Punkte indirekt kaufen und auf euer Punktekonto laden. Wer eine Points & Cash Buchung storniert, erhält nämlich nicht nur die eingesetzten Punkte wieder zurück, auch die Cash-Zuzahlung wird in Punkten erstattet. Aus 40.000 Punkten und 115 USD werden nach einer Stornierung also 60.000 Punkte auf dem Konto.

IHG Punkte einlösen #3 – IHG PointBreaks

IHG veröffentlicht in regelmäßigen Abständen die sogenannten IHG Rewards Club PointBreaks. Dabei handelt es sich um eine Auswahl an Hotels (ca. 100 an der Zahl) für die eine Übernachtung für nur 5.000 IHG Punkte angeboten wird (regulär erfordert eine Nacht mindestens 10.000 Punkte). Kauft ihr IHG Punkte zum Preis von 0,49 EUR-Cent, entspricht dies nur 25€. Die Auswahl an Hotels ist dabei natürlich begrenzt. Ebenso liegt der Fokus meist eher auf Holiday Inns und weniger auf InterContinental Hotels. Ist das richtige Hotel dabei, gehören PointBreaks aber zu den attraktivsten Aktionen aller Hotelprogramme. Hier gibt es eine aktuelle Liste der Point Breaks Hotels.

IHG Punkte einlösen #4 – Onlineshop, Geschenkgutscheine und Digitale Prämien

Wollt ihr eure Punkte nicht für eine Hotelübernachtung einlösen, dann könnt ihr einmal durch den Onlineshop stöbern und vielleicht das passende Geschenk finden. Allerdings lohnt es sich nicht wirklich die Punkte dort einzulösen. So kostet eine Playstation 4 samt Controller zum Beispiel 216.500 Punkte. Das entspricht drei oder vier Nächten in den teuersten InterContinental Hotels, sodass diese Punkte einen Wert von deutlich mehr als 1.000 Euro haben können.

IHG Punkte einlösen #5 – Mit IHG Punkten Flüge buchen

Eine weitere Option IHG Punkte einzulösen ist die IHG Rewards Club Flights Anywhere Funktion. Wer mindestens 20.000 Punkte hat, kann über IHG prinzipiell jeden Flug buchen. Im Prinzip kauft IHG euer Ticket und berechnet euch dafür eine bestimmte Anzahl an IHG Punkten. Ich habe mal folgendes Beispiel zur Verdeutlichung heraus gesucht. Ein Flug in der Economy Class von Frankfurt nach Paris und zurück erfordert zum Beispiel 49.000 Punkte.

Das klingt im ersten Moment auf jeden Fall schon einmal interessanter als die Artikel aus dem Online Shop. Doch wer den gleichen Flug auf der Air France Homepage sucht, findet für den gleichen Flug einen Preis von 97 Euro.

Im Schnitt erzielt also ein Punkt einen Gegenwert von nur ca. 0,2 Cent. Leider muss man also auch bei der Flight Anywhere Funktion von IHG feststellen, dass das Einlösen der Punkte für einen Flug sich nicht wirklich lohnt.

IHG Punkte einlösen #6 – IHG Punkte in Meilen umwandeln

Wer möchte, kann IHG Punkte alternativ auch in Meilen von insgesamt 19 Vielfliegerprogrammen umwandeln. In den allermeisten Fällen ist das Umtauschverhältnis 10.000 Punkte zu 2.000 Meilen, was nur selten interessant sein dürfte. Die Vielfliegerprogrammen, zu denen sich Meilen transferieren lassen, findet ihr aber der Vollständigkeit halber in der folgenden Tabelle. In der rechten Spalte ist dabei der effektive Meilenkaufpreis aufgeführt. Beispiel: Kauft ihr IHG Punkte für im Schnitt 0,49 EUR-Cent/Punkt, was während Aktionen immer wieder möglich ist, und wandelt diese dann im Verhältnis 10.000 IHG Punkte zu 2.000 Meilen um, kauft ihr die Meilen des entsprechenden Programms für effektiv 2,45 Cent/Meile.

VielfliegerprogrammIHG PunkteMeilen nach Transfer
Effektiver Kaufpreis
Aeromexico ClubPremier10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
Air China Phoenix Miles10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
Air France Flying Blue10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
AIR MILES10.00025023,9 EUR-Cent/Meile
Air New Zealand Airpoints10.00025196 EUR-Cent/Meile
Airberlin topbonus10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
Alaska Airlines Mileage Plan10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
Alitalia MilleMiglia10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
ANA Mileage Club10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
American Airlines AAdvantage10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
Asia Miles10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
Asiana Club10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
British Airways Executive Club10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
China Eastern Miles10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
China Southern Sky Pearl Club10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
Delta SkyMiles10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
El Al Matmid10.00040123 EUR-Cent/Meile
Emirates Skywards10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile
Etihad Guest10.0002.0002,45 EUR-Cent/Meile

IHG Punkte einlösen #7 – IHG Punkte übertragen

Ihr habt auch die Möglichkeit Punkte an ein anderes Mitglied übertragen. Dazu musst ihr einmal auf Punkte übertragen klicken, euch einloggen und dann seht ihr euer persönliches Angebot.

„IHG® Rewards Club Punkte können in Paketen von jeweils 1.000 Punkten auf das Konto eines anderen IHG® Rewards Club Mitglieds übertragen werden. Dabei fällt eine Gebühr von 5 USD pro 1.000-Punkte-Paket an. Die Anzahl der Punkte, die ein Mitglied übertragen oder erhalten darf, ist nicht begrenzt.“

IHG Punkte einlösen #8 – IHG Punkte spenden

Seit 2016 gibt es die IHG Foundation. Die IHG Foundation hilft bei der Kommunen weltweit Freizeitmöglichkeiten, Parks oder sonstige Einrichtungen zu entwickeln. Ebenfalls unterstützt die IHG Foundation Länder, die durch eine Naturkatastrophe erschüttert worden sind, wie z.B. Haiti, die USA durch Hurricane Matthew oder die Fiji Inseln durch Zyklon Winston. Möchtet ihr mit euren Punkte den Menschen helfen, die es nötig haben, dann könnt ihr entweder 2.500, 5.000 oder 10.000 Punkte spenden.

IHG Rewards Club Kreditkarte

Im Vergleich zu Hilton Honors, die eine eigene Kreditkarte anbieten, hat der IHG Rewards Club lediglich eine Kooperation mit Mastercard. Eine eigene Kreditkarte bietet man nicht an. Ihr sammelt auch keine Punkte, wenn ihr mit einer Mastercard ein IHG Hotel bucht. Stattdessen erhaltet ihr einen Rabatt, der sich nach dem Hotel richtet. Insgesamt gilt die Kooperation für 500 Hotels in Europa. Auf der Rewards Seite unter Partner Angebote Mastercard sucht ihr ganz einfach nach eurem Wunschziel und alle Hotels die gelb hervorgehoben sind bieten folgende Partnertarife an:

  • 30 % Rabatt verfügbar in den Hotels Crowne Plaza Hotels & Resorts, Hotel Indigo, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Staybridge Suites
  • 20 % Rabatt (inklusive Frühstück) verfügbar in InterContinental Hotels & Resorts

Wenn ihr ein gelb hervorgehobenes Hotel ausgewählt habt, werden die „Partnertarife” auf der linken Seite angezeigt. Druckt euch nach der Bestätigung der Buchung einen Gutschein aus und füllt diesen aus. Haltet den Gutschein oder den Mitgliedsausweis beim Check-in als Identitätsnachweis bereit.

IHG Rewards Club Review – Fazit

Der IHG Rewards Club überzeugt mit einem großen Hotelportfolio, welches weltweit vertreten ist und Hotels aller Preisklassen bietet. Das macht es möglich in günstigeren bzw. Hotels der Mittelklasse Punkte zu sammeln und dann in den luxuriösen Hotels der Gruppe, d.h. den InterContinental Hotels, einzulösen. Verschiedenen Promotions, wie Accelerate, machen es möglich die Punkte im Vergleich mit anderen Hotelprogrammen recht schnell zu sammeln. Darüberhinaus hat man die Möglichkeit fehlende Punkte hinzuzukaufen. Am günstigsten ist dies während einer der regelmäßigen Aktionen mit bis zu 100% Bonus. Ein Punkt kostet dann im besten Fall nur noch 0,5 Cent. Auch die Points & Cash Funktion hilft dabei auch eine kleinere Anzahl an Punkten auf dem Konto gewinnbringend einzulösen. Positiv hervorzuheben ist auch, dass über Punkte gebuchte Reward Nights für die Statusqualifikation angerechnet werden.

Extrem attraktiv sind auch die regelmäßig erscheinenden PointBreak Angebote, bei denen man Hotelübernachtungen für nur 5.000 Punkte buchen kann. Allerdings muss man etwas Glück haben, damit das Wunschziel dabei ist.

Zu den Nachteilen des Programms gehören die recht schwachen Statusvorteile. Andere Hotelprogramme bieten hier deutlich mehr. Allerdings hat man mit dem Ambassador eine spannende Alternative für alle InterContinental Gäste geschaffen. Gegen eine Zahlung von 200 bzw. 150 USD erhält man nicht nur garantierte Zimmer-Upgrades und Late Checkout, sondern auch einen Gutschein für eine Freinacht am Wochenende, der die Zahlung der 200 USD bereits rechtfertigen kann.

Deutsche IHG Rewards Club Mitglieder haben leider außerdem keine Möglichkeit eine Kreditkarte abzuschließen mit der sich Punkte sammeln lassen oder ein Status als Kreditkarteninhaber erhalten lässt. Auch die deutschen American Express Kreditkarten sind im Gegenzug zu Club Carlson, Hilton Honors und SPG, kein Transferpartner von IHG Rewards Club.

IHG Reward Club – Die wichtigsten Links in der Übersicht

Zum Abschluss hier noch eine Übersicht über die wichtigsten Links zum IHG Rewards Club Programm und dem Sammeln von Elite Punkten und Übernachtungen:

Was sind eure Erfahrungen mit dem IHG Rewards Club Programm? Oder von welchem Hotel-Treueprogramm würdet ihr gerne mehr erfahren. Hinterlasst einen Kommentar!

8 Kommentare

  1. Hallo zusammen,
    es ist mal wieder soweit sich für das IHG Accelerate Programm anzumelden.
    Läuft ab dem 15.Jan. man kann sich aber jetzt schon anmelden…
    Bei mir gibt es aktuell die Möglichkeit zu 56000 extra-Punkten…

    • Hi Karl

      Meinst du die „Free Nights Faster“ Promotion? Über diese hat Mark bereits am 04.01. einen Artikel verfasst. Bei mir sind es nur 40.000 Punkte…

      Gruss Benedikt

  2. Moin,

    kann ich denn auch Hoteluebernachtungen fuer meine freunde buchen, wenn ich nicht mit dabei sein kann? Oder besteht immer Anwesenheitspflicht?

  3. Danke für Eure großartigen Tips, die tatsächlich helfen, durch das nicht unbedingt lichter werdende Dickicht der Programme zu navigieren!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*