Flugzeug Alitalia A319 Takeoff
19. November 2021 Markus 0 News

ITA Airways wirbt bei Lufthansa Partnerschaft

Seit nun zweieinhalb Jahren verfolgen wir hier auf diesem Blog die Entwicklung rund um die nationale Fluggesellschaft Italiens. Nach langem Hin und Her stellte Alitalia schlussendlich am 14. Oktober 2021 ihren Flugbetrieb ein und Nachfolgerin ITA Airways startete einen Tag später selbigen. Manche Kapitel in dieser Geschichte scheinen sich zu wiederholen. Denn für die Zukunft will ITA Airways eine Partnerschaft mit einer großen Airline-Gruppe eingehen und hat offenbar die Lufthansa im Sinn.

Lufthansa und italienische Airlines: eine längere Geschichte

In der Zeitspanne, in der man in Italien noch versuchte, die Alitalia zu retten und mögliche Investoren bzw. Partner suchte, fiel immer wieder der Name „Lufthansa“ (Doch ein Lufthansa-Angebot für die Alitalia?). So hatte die Lufthansa Group wohl im Jahr 2018 dem italienischen Staat eine Übernahmeangebot für Alitalia unterbreitet. Damals wurde der Sanierungsansatz der LH Group als zu hart eingestuft und das Angebot wurde abgelehnt. Als jedoch die Lage sich weiter verschlechterte wollte Lufthansa von einem Einstieg nichts mehr wissen und sprach nur noch von einer strategischen Partnerschaft. Das Ende ist bekannt: Die Corona-Krise setze dem Rettungsversuch ein Ende. Mitte Oktober 2021 stellte Alitalia den Flugbetrieb ein und einen Tag später trat ITA Airways die Nachfolge an. Wenige Tage später gab das SkyTeam bekannt, dass ITA Airways das 19. Mitglied der Allianz wird. Schon Vorgängerin Alitalia war Mitglied des SkyTeams. So weit so gut. Die Flottenplanung steht, ein Vielfliegerprogramm wird aus der Taufe gehoben, die ersten Langstrecken sind aufgenommen und der Beitritt zu einer der großen Allianzen ist unter Dach und Fach.

Ita Airways Skyteam Mitglied Copyright
SkyTeam gibt Beitritt von ITA Airways bekannt

ITA-Airways würde gerne mit Lufthansa zusammenarbeiten

Was nun folgt, ist dann doch etwas überraschend, wobei es im Drama um den Flagcarrier Italiens schon vielen Wendungen gab. In einem Interview mit dem Handelsblatt, spricht Alfredo Altavilla, ITA- Verwaltungsratspräsident, davon, sich einen strategischen Partner zu suchen. Er ist der Meinung, „es wäre falsch, eigenständig zu bleiben“, da ITA Airways zu klein sei, um zwischen den drei großen Airline-Gruppen in Europa wirklich profitable zu existieren. Offenbar haben auch schon „alle großen Fluggesellschaften“ bei den Italienern angeklopft. Jedoch hat Altavilla schon einen potenziellen Partner im Blick, nämlich die Lufthansa Group. Schließlich hätte dieser Konzern bereits unter Beweis gestellt, dass kleinere Fluggesellschaften, wie Brussels Airlines oder SWISS, erfolgreich integriert werden können. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte Anfang Oktober Gespräche mit ITA Airways bereits bestätigt und betonte, dass Italien einer der wichtigsten Auslandsmärkte für die Lufthansa Group ist. Auch deshalb besitzt der Konzern mit Air Dolomiti eine italienische Tochtergesellschaft. Zudem erklärte Altavilla im Interview, dass die oben erwähnte Zusammenarbeit mit dem SkyTeam vorerst nur für ein Jahr geschlossen wurde. Sollten sich also in den kommenden Monaten bessere Möglichkeiten ergeben, ist ITA Airways durchaus in der Lage ihre Partner zu wechseln. Es wirkt, als hat das gegenseitige Abtasten begonnen.

Eine wichtige Voraussetzung für eine Übernahme hat Lufthansa kürzlich geschaffen. Der Kranich hat die restliche Staatshilfe der deutschen Regierung zurückgezahlt. Denn staatlich gestützte Airlines können weder andere Fluglinien übernehmen, noch mit ihnen fusionieren

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 150.000 Punkten
  • 150.000 oder 750€ Rekord-Willkommensbonus (nur bis 05.12.2021)
  • 100€ Wunschgutschein
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]