LifeMiles erlaubt es Buchungsklassen zu kombinieren – z.B. First und Business Class

Im letzten Monat hatten wir gesehen, wie man Aviancas Vielfliegerprogramm LifeMiles nutzt um günstig in der First Class zu fliegen (Lufthansa First Class  für unter 1.000€ mit LifeMiles buchen… oder Thai Airways First Class für unter 700€ mit LifeMiles buchen…). Eine der großen Einschränkungen war dabei bisher, dass das Kombinieren verschiedener Buchungklassen nicht möglich war. Alle Teilstücke einer Flugverbindung mussten in der gleichen Klasse, z.B. First Class, gebucht werden…

LifeMiles erlaubt es Buchungsklassen zu kombinieren

Wer einen First Class Flug auf der Langstrecke buchen wollte, konnte beispielsweise keinen Zubringer in der Business oder Economy dazu buchen. Man war darauf angewiesen für alle Teilstücke einen Platz in der First Class zu finden, was die möglichen Routing drastisch einschränkt. Wer zum Beispiel Lufthansa First Class fliegen wollte, musste zwangsweise in Frankfurt oder München starten. Zubringer aus dem Rest Deutschlands nach Frankfurt/München in der First Class gibt es schlicht nicht. Es hieß also die Anreise anderweitig zu arrangieren.

Dies hat sich nun geändert. Ab sofort kann man die Klassen innerhalb einer Buchung auch mixen. Damit ist es unter Anderem möglich folgendes Routing zu buchen:

LifeMiles_Avianca_Mixed_Class_Business_First_Class
Das Mixen von Reiseklassen ist nun möglich [Quelle: lifemiles.com]
Von Hamburg gehts in der Business nach München. Von dort geht es in der Lufthansa First Class weiter nach Peking, um dann wiederum mit AirChina in der Business Class nach Seoul weiterzufliegen.

Die Anzahl der erforderlichen Meilen bleibt dabei die gleiche, d.h. die gesamte Verbindung wird dem First Class Meilenpreis berechnet. Da LifeMiles aber mit einem zonenbasierten Awardchart operiert, erfordern die Zubringer keine zusätzlichen Meilen, solange diese innerhalb der Zone des Abflugs stattfinden. Das gleiche gilt natürlich auch für Anschlussflüge am Ziel.

Insgesamt sind das also hervorragende Neuigkeiten für all diejenigen, die auf Zubringerflüge angewiesen sind um eine Strecke mit First Class zu erreichen. Außerdem werden natürlich die neuen Kombinationsmöglichkeiten viele neue Routings möglich, was die Einsatzmöglichkeiten für LifeMiles vervielfacht.

2 Kommentare

  1. Hallo.
    Dies funktioniert aber doch nur, wenn man sich dort angemeldet hat. Für die Anmeldung wird allerdings ein Dokument (Reisepass oder Personalausweis) inkl. persönlicher ID verlangt. Wie da allerdings der Datenschutz gewährt wird, ist nicht sehr deutlich hervorgehoben!
    Mit der ID aus einem der oben genannten Dokumente kann sich somit fast alles machen lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*