Mit Lufthansa und Fiji Airways von Deutschland nach Fiji für nur 1.066€

Fiji gehört zu den spannendsten Reisezielen überhaupt. Leider sind Flüge dorthin meist entweder sehr teuer oder aufgrund mehrerer Umstiege mit Strapazen verbunden. Dank eines aktuellen Angebotes könnt ihr beides vermeiden und fliegt ihr mit nur einem Umstieg mit Lufthansa und Fiji Airways von München, Frankfurt und Düsseldorf nach Nadi, Fiji. Gebucht werden können die Tickets über Singapore Airlines, welche Codeshare Abkommen mit beiden Airlines unterhält. Buchen könnt ihr nur noch bis morgen, 12.02.2019…

Fiji (Photo by Prem Kurumpanai)
Fiji (Photo by Prem Kurumpanai)

Lufthansa/Fiji Airways Angebot von Deutschland nach Fiji – Eckdaten

  • Airline: Lufthansa + Fiji Airways
  • Buchungsklasse: Economy Class K
  • Abflug: Frankfurt, München, Düsseldorf
  • Ziel: Nadi, Fiji (NAN)
  • Reisezeitraum: 22.01.2019 – 28.06.2019 + 01.09.2019 – 15.12.2019
  • Buchungszeitraum: bis 12.02.2019
  • Mindestaufenthalt: 6 Tage
  • Maximalaufenthalt: 3 Monate

Zu Singapore Airlines

Flüge finden und buchen

Buchen könnt ihr die Flüge wie bereits angedeutet über die Singapore Airlines Webseite, da Singapore Airlines über Codeshare-Abkommen mit Lufthansa und Fiji Airways verfügt. Sowohl der Flug mit Lufthansa von Deutschland nach Singapur als auch der Weiterflug mit Fiji Airways von Singapur nach Nadi werden unter einer SQ Flugnummer verkauft. Da es die günstigsten Flüge meist nur an 1 oder 2 Tagen pro Woche gibt, kann es aber sinnvoll sein, die Google Flights (Kurzanleitung: Günstige Flüge finden mit Google Flights) oder die ITA Matrix (Kurzanleitung: Günstige Flüge finden mit der ITA Matrix) zu bemühen, um schneller die passenden Daten zu finden. Bei Buchung über die LATAM Webseite direkt erzielt ihr einen Gesamtpreis von 1.066 Euro.

Meilengutschrift

Sowohl der Lufthansa als auch der Fiji Airways Flug buchen in die Economy Buchungsklasse K. Für Die Lufthansa Flüge lassen sich daher nur wenig Meilen sammeln. So gibt es bei Miles & More, United Mileage Plus und SAS EuroBonus 25% der Entfernungsmeilen. Für die Teilstücke München – Singapur und Singapur – München könntet ihr daher in Summe mit einer Gutschrift von gerade einmal 3.126 Meilen rechnen. Bei der großen Mehrheit aller anderen Star Alliance Programme erhaltet ihr sogar gar keine Meilen für die Lufthansa Buchungsklasse K.

Recht spannend sind die Fiji Airways Flüge, welche ebenfalls in Buchungsklasse K buchen. Schreibt ihr diese Flüge im Vielfliegerprogramm von Alaska Airlines (Alaska Airlines Mileage Plan – Eine Einführung) gut, erhaltet ihr 100% der Entfernungsmeilen. Das Teilstück Singapur – Nadi – Singapur bringt euch bei einer Flugentfernung von 2-mal 5.165 Meilen also etwas über 10.000 Mileage Plan Meilen ein.

Weitere (Meilen-) Tipps für eure Reise

Fliegt ihr nicht gerade in der Premium Economy, Business oder First Class, ist die Meilenausbeute für Flüge mittlerweile in vielen Fällen recht enttäuschend. Doch Flüge sind bei Weitem nicht die einzige Sammelquelle. So bieten sich Mietwagen- und Hotelbuchungen ebenfalls für das optimierte Sammeln von Meilen an.

Tipp 1: Meilen für Hotelbuchungen sammeln

Falls ihr auf Reisen nicht unbedingt einer Hotelkette treu seid und keines der großen Hotelprogramme nutzt, empfiehlt es sich Hotelbuchungen für das Sammeln von Meilen zu nutzen. Wusstet ihr zum Beispiel, dass ihr mit Hotelbuchungen über booking.comhotels.com und expedia.de Meilen sammeln könnt? Mehr dazu in den folgenden Posts:

Tipp 2: Geld sparen beim Geld abheben

Ebenso wichtig ist es unnötige Kosten in Form von Bargeldabhebungs-Gebühren und Auslandseinsatz-Gebühren zu vermeiden. Mit Vielfliegerkreditkarten ist das leider nur selten möglich. Im Gegenteil: Wer zum Beispiel eine Miles & More Kreditkarte oder American Express Kreditkarte für das Geld Abheben im Ausland nutzt, zahlt mehrere Prozent Gebühren. Wer diese unnötigen Kosten vermeiden will, sollte also ein anderes Zahlungsmittel dabeihaben. Worauf ihr dabei achten solltet und welche Kreditkarten sich für Auslandseinsatz besonders eignen haben wir euch in den folgenden beiden Artikeln zusammengefasst:

Danke an Rene für den Tipp!

4 Kommentare

  1. Ich verstehe die Meilengutschrift nicht: Da es sich doch um einen Flug von Singapore Airlines (durchgeführt von der Lufthansa) handelt, müsste doch entsprechend den Vorgaben von Singapore Airlines abgerechnet werden. Hierbei bekommt man aber bei Miles & More in der Buchungsklasse K keine Meilen. Oder habe ich hier etwas missverstanden?

    • Hi,
      bei der Star Alliance zählt immer das „Metall“ – sprich die ausführende Fluggesellschaft – für die Meilengutschrift.
      Viele Grüße
      Mark

      • Heißt das, wenn ich z.Bsp. Business oder First ab Nizza nach Sydney bei LH buche, die Flüge aber überwiegend durch Singapore Airlines durchgeführt werden, ich bekomme die vollen Prämien-und Statusmeilen und muss mich nicht mit den paar Prämienmeilen von LH zufrieden geben?

        • Hi snowfan

          Jain. Wenn das Ticekt bei LH gebucht wurde und LH-Ticketstock ist, dann gibt es die Prämienmeilen gemäss dem Umsatz, die Statusmeilen werden aber dann abhängig der ausführenden Airline vergeben.
          Nur wenn das Ticket nicht von LH ist gibt es die vollen Prämien- und Statusmeilen.

          Gruss Benedikt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*