Centogene Testzentrum Frankfurt Flughafen
10. November 2020 Markus 0 News

Teile der Lufthansa Group starten Testlauf für Corona-Schnelltests

Die Lufthansa Group wird am 12. November 2020 einen Testlauf für Corona-Schnelltests starten. Dafür werden Lufthansa und Austrian Airlines kostenfreie Corona-Schnelltests, sogenannte Antigen Tests, auf bestimmten Flügen für alle Passagiere anbieten bzw. fordern.

Lufthansa startet Testlauf für Corona-Schnelltests

Bei der ausgewählten Verbindung für die Probe handelt es sich um die Routen zwischen Hamburg und München. In Kooperation mit dem Biotech-Unternehmen CENTOGENE (in Hamburg) und dem medizinischen Versorgungszentrum der Medicover Gruppe, MVZ Martinsried, (in München), werden diese flächendeckenden Antigen Tests auf zwei Flügen pro Tag durchgeführt. Es handelt sich dabei um folgende Flugverbindungen:

  • München – Hamburg, LH2058, Abflug: 09:10 Uhr, Ankunft: 10:30 Uhr
  • Hamburg – München, LH2059, Abflug: 11:15 Uhr, Ankunft: 12:30 Uhr

Innerhalb von 30 bis 60 Minuten nach dem Test erhalten die Fluggäste das Ergebnis. Erst wenn ein negatives Ergebnis feststeht, wird dann auch die Bordkarte freigeschaltet und die Passagiere können sich auf dem Weg zum Gate machen. Alternativ kann ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der bei Abflug nicht älter als 48 Stunden alt ist. Der Corona-Schnelltests auf diesen Flügen ist zwar kostenlos, aber auch verpflichtend. Passagiere, die sich nicht testen lassen wollen, werden kostenfrei auf einen anderen Flug umgebucht. Fluggäste, die mit dem Prozedere einverstanden sind, müssen sich vorab registrieren und natürlich die Wartezeit auf das Testergebnis in ihre Reiseplanung einkalkulieren. Ziel der Lufthansa ist es, Flüge „mit 100 Prozent negativ getesteten Fluggästen“ anzubieten. Sicherlich wurde bewusst das Wort „coronafrei“ in der Pressemeldung der Airline vermieden, denn ein negativer Antigen-Test schließt eine Infektion mit Covid-19 nicht komplett aus.

Wer bei lufthansa.com einen Flug zwischen Hamburg und München buchen möchte, findet folgenden Hinweis auf die Corona-Schnelltests in der Buchungsmaske.

Lufthansa Hinweis Corona Schnelltest

Austrian startet zweiten Testlauf für Corona-Schnelltests

Auch Lufthansa-Tochter Austrian Airlines hat ein ähnliches Pilotprojekt begonnen und startet am 12. November 2020 bereits in eine weitere Phase. Die erste Testphase lief bis zum 08. November 2020 auf der Strecke Wien – Berlin und die Fluggäste konnten sich dem Corona-Schnelltest freiwillig unterziehen. Im kommenden Testlauf sind die Antigen Tests nun für alle Passagiere verpflichtend, jedoch kostenlos. Zudem erhalten Austrian-Passagiere ihr Ergebnis bereits 10 bis 15 Minuten nach dem Test per SMS oder nach persönlicher Rückfrage. Wie bei Lufthansa auch, wird die Bordkarte erst nach Erhalt eines negativen Testergebnisses freigeschaltet und so der Zugang zum Sicherheitsbereich gewährt. Die Austrian bittet die Passagiere, sich spätestens zwei Stunden vor Abflug im jeweiligen Testcenter einzufinden. Folgende Flüge der Austrian Airlines sind davon betroffen.

  • Wien – Hamburg, OS171, Abflug: 17:25 Uhr, Ankunft: 19:00 Uhr
  • Hamburg – Wien, OS172, Abflug: 19:45 Uhr, Ankunft: 21:20 Uhr

Bei der Buchungsanfrage über austrian.com erhalten Kunden einen allgemeinen Hinweis auf den Testlauf. Zudem ist auch der spezielle Flug gekennzeichnet. Die Hinweise der Austrian Airlines sind deutlich sichtbarer angebracht, als bei Lufthansa.

Austrian Hinweis Corona Schnelltest
Hinweis der Austrian Airlines auf die durchgeführten Corona-Schnelltests auf dieser Strecke © Austrian

Teile der Lufthansa Group starten Testlauf für Corona-Schnelltests – Fazit

Für die Fluggesellschaften geht es darum, irgendwie das Geschäft wieder anzukurbeln. Für die Airlines sind Flüge mit verpflichtenden Schnelltests eine Möglichkeit, den internationalen Luftverkehr wiederzubeleben. Christina Foerster, Vorstand Lufthansa Group Customer, IT & Corporate Responsibility, sagte dazu: „Mit unserer Teststrategie verfolgen wir das Ziel, durch die gewonnenen Daten wichtige Erkenntnisse im Umgang mit Schnelltests zu sammeln. Erfolgreiches Testen ganzer Flüge kann der Schlüssel zum Wiederbeleben des internationalen Flugverkehrs werden“

Das könnte dich auch interessieren: