Lufthansa Flugzeuge Flughafen Frankfurt
22. August 2020 Markus 4 News

Lufthansa Group hat Tickets im Wert von 2,3 Milliarden Euro erstattet

Das Thema Rückerstattung erhitzt die Gemüter vieler Reisenden und auch von Lufthansa-Kunden seit Monaten. In verschiedenen Beiträgen sind wir darauf eingegangen und haben versucht, euch auf dem Laufenden zu halten. Ende August sieht es so aus, als hätte die Lufthansa Group es bald geschafft, alle Erstattungsanträge zu bearbeiten.

Lufthansa Group hat Tickets im Wert von 2,3 Milliarden Euro erstattet

Die Lufthansa Group hat nun mitgeteilt, dass 92 Prozent aller Erstattungsanträge aus dem ersten Halbjahr 2020 bearbeitet und ausbezahlt wurden. Am 16.08.2020 hatte die Lufthansa Group Tickets im Wert von 2,3 Milliarden Euro an 5,4 Millionen Kunden erstattet. Bis Ende des Monats sollen auch die restlichen acht Prozent der bis Ende Juni eingereichten Anträge bearbeitet sein. Um den außerordentlichen Arbeitsaufwand stemmen zu können, wurden extra Lufthansa-Mitarbeiter aus anderen Fachbereichen in die „Erstattungsabteilung“ versetzt. Insgesamt sind noch 1,4 Millionen Erstattungsanträge (inkl. neuer Anträge) bei der Lufthansa Group noch offen.

Seit Monaten gibt es Probleme

Am Anfang der Corona-Krise spielten die Airlines auf Zeit und hatten zeitweise die Möglichkeit, online eine Erstattung der Ticketkosten zu beantragen, deaktiviert (Fluglinien verweigern Rückerstattung der Ticketkosten). Dann machten sich die Fluglinien dafür stark, dass Kunden nur ein Gutschein in Höhe des Ticketpreises zustünde und keine Erstattung. Unterstützung gab es hierbei von der Bundesregierung, die die Entscheidungsgewalt der Verbraucher, einen Gutschein anzunehmen oder eine Rückerstattung zu fordern, während der Corona-Krise aufheben wollte. Die EU-Kommission entschied aber für die Verbraucher und gegen die Ausgabe von „Zwangsgutscheinen“ (Vorerst keine Zwangsgutscheine für Flugreisende). Weiterhin lief die Rückzahlung der Ticketpreise nur schleppend und so hatten Ende Mai Rechtsdienstleister Klage gegen Airlines eingereicht (Flightright kündigt Klage gegen Lufthansa und Ryanair an). Ende Juni versprach die Lufthansa Group dann, dass alle Rückerstattungen, die im ersten Halbjahr beantragt wurden, innerhalb von sechs Wochen ausbezahlt werden (Lufthansa verspricht Rückerstattung innerhalb von sechs Wochen).

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 oder 375€ Willkommensbonus (nur bis 14.12.2021)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Platinum Kreditkarte gibt es mit 150.000(!) Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.

American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten

Sichert euch für kurze Zeit 40.000 Punkte (bis zu 32.000 Meilen) statt regulär 20.000 Punkte. Solltet ihr die Punkte wider Erwarten nicht für Flüge nutzen können, lassen sich diese in 200 Euro Bargeld umwandeln.

  • 40.000 Punkte Rekord-Willkommensbonus (nur bis 14.12.2021)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Gold Kreditkarte gibt es mit 50.000 Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.