lufthansa premium economy a380 kabine von vorne
24. August 2020 Markus 5 Coronavirus, News

Lufthansa Group verschärft Maskenpflicht an Bord

Die Lufthansa Group verschärft die geltende Maskenpflicht an Bord ihrer Flugzeuge. Bald ist das Fliegen ohne Maske bzw. Mund-Nase-Bedeckung, aufgrund von medizinischen Gründen, nur noch mit einem ärztlichen Attest und einem negativem Covid-19-Test möglich. Fluggäste der Lufthansa Group werden über diese Änderung von der Airline informiert, um sich auf die neue Regelung vorbereiten zu können.

Per Pressekommunikation gibt die Lufthansa Group bekannt, dass spätestens ab dem 01. September 2020 eine Befreiung von der Maskenpflicht an Bord nur noch möglich ist, wenn die Passagiere sowohl ein ärztliches Attest auf einem von der Lufthansa vorgegebenen Formular, als auch einen negativen Covid-19-Test vorweisen können. Bislang genügte der deutschen Airline das Attest. Der negative Coronatest darf zum Zeitpunkt der planmäßigen Abreise nicht älter als 48 Stunden sein. Das entsprechende Formular könnt ihr hier auf der Lufthansa-Webseite herunterladen.

Die Lufthansa Group begründet diese Entscheidung damit, dass sie einen noch besseren Schutz für alle Passagiere sicherstellen möchte. Diese neue Regelung sollte dann auf Flügen der Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings und Air Dolomiti gelten. Der Konzern weist darauf hin, dass alle Fluggäste über verschieden Kanäle, u.a. per E-Mail, über diese Änderung der Regel informiert werden.

Lufthansa Group verschärft Maskenpflicht an Bord – Fazit

Es scheint, als reagiere die Lufthansa auf die wieder steigenden Neuinfektionen. Möglicherweise gab es in den vergangenen Wochen auch eine auffallend hohe Zahl an Passagieren, die per Attest von der Maskenpflicht befreit waren. Nun gibt es ein verschärftes Reglement an Bord, das in meinen Augen dennoch verhältnismäßig ist. Andere Airlines, wie Qatar Airways oder Philippine Airlines, fordern beispielsweise von ihren Fluggästen – zusätzlich zum Tragen der Maske – noch ein sogenanntes Face Shield.

Was haltet ihr davon, dass die Lufthansa Group die Maskenpflicht verschärft bzw. ein Attest in Kombination mit einem negativen Test verlangt? Hinterlasst einen Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 oder 375€ Willkommensbonus (nur bis 14.12.2021)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Platinum Kreditkarte gibt es mit 150.000(!) Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.

American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten

Sichert euch für kurze Zeit 40.000 Punkte (bis zu 32.000 Meilen) statt regulär 20.000 Punkte. Solltet ihr die Punkte wider Erwarten nicht für Flüge nutzen können, lassen sich diese in 200 Euro Bargeld umwandeln.

  • 40.000 Punkte Rekord-Willkommensbonus (nur bis 14.12.2021)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Gold Kreditkarte gibt es mit 50.000 Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.