Lufthansa Group Fluglinien Leitwerke Copyright
10. Juli 2020 Markus 0 News

Lufthansa gründet neue Airline „Ocean“

Die Lufthansa Group hat eine neue Gesellschaft unter dem Namen „Ocean GmbH“ mit Sitz in Frankfurt im Handelsregister eintragen lassen. Laut Berichten der „WELT“ werden als Geschäftszwecke Flugbetrieb und damit verbundene Dienstleistungen genannt. Langfristig soll wohl das touristische Langstreckenangebot des Konzerns unter der Flugbetreiberlizenz der Ocean GmbH zusammengefasst werden.

Lufthansa Group ordnet das Urlaubsgeschäft

Allerdings wird man vorerst keine Flugzeuge mit einer Ocean-Lackierung sehen, da diese Gesellschaft momentan nicht als neue Marke der Lufthansa Group geplant ist. Gegenüber den Medien sagte ein Unternehmenssprecher, dass es sich hierbei erst einmal um eine organisatorische Sache und um die Bündelung von Betriebslizenzen (AOC) handle. In der Vergangenheit wurde der touristische Verkehr immer mehr auf verschiedene Airlines und Marken wie Eurowings, Germanwings, SunExpress Deutschland, Lufthansa CityLine und Brussels Airlines verteilt. Mit Ocean soll das offenbar neu geordnet werden. Bereits fest steht: Die Betriebslizenzen von Germanwings und SunExpress Deutschland werden eingestellt.

Wird Ocean langfristig zum Ferienflieger auf der Langstrecke?

Langfristig kann Ocean vielleicht doch von einem Reorga-Projekt zu einer Airline wachsen. Denn das sich die Lufthansa Gedanken über eine Neuausrichtung im Segment der Langstreckenflüge für Urlauber macht, ist nichts neues. Im Dezember 2019 sickerte durch, dass Lufthansa eine neue Langstreckenairline anstelle der Eurowings plane. Die Eurowings-Langstrecke gilt als unprofitabel und mittlerweile wurden Eurowings-Langstrecken aus Düsseldorf abgezogen und operieren momentan nur noch ab Frankfurt. Wiederholt wurde Lufthansa auch ein Interesse am deutschen Ferienflieger Condor nachgesagt, den die Lufthansa selbst mitgründete. Doch eine Übernahme der Condor schließt Lufthansa aus.

In Zukunft könnte „Ocean“ oder das „Ocean-Projekt“ also als Konkurrenz zu Condor und TUIfly aufgebaut werden. Da man in der Branche mit einer schnelleren Erholung des Privatreiseverkehrs im Vergleich zum Geschäftsreiseverkehr rechnet, ergibt das Projekt natürlich Sinn. Wichtig ist, dass man mit Ocean ein greifbares Produkt bzw. eine erkennbare Marke schafft. Denn diese Merkmale haben v.a. der Eurowings-Langstrecke immer gefehlt. Die Langstreckenflüge, wurden zwar unter Eurowings vertrieben, aber dann teilweise von anderen Lufthansa-Töchtern wie Brussels Airlines und Sun Express Deutschland durchgeführt. So ergab sich einfach kein einheitliches Bild.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Payback American Express Kreditkarte mit 3.000 Punkten Bonus
  • 3.000 statt 1.000 Payback Punkte (=3.000 Miles & More Meilen) [nur bis 25.04.2021]
  • Kostenlos Miles & More Meilen sammeln
  • Sammelrate: 1 Payback Punkt je 2 Euro Umsatz (Verdopplung möglich mit Payback MAX Turbo)
  • Jahresgebühr: 0€ (dauerhaft kostenlos)
  • Zusätzliche Punkte mit Amex Ofers sammeln
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]