Mit Condor Meilen sammeln – Miles & More oder Mileage Plan?

Condor als deutsche Charterfluggesellschaft führt im Vergleich mit den Airlines aus dem Lufthansa Konzern eher ein Schattendasein. Die Airline verfügt zwar über kein eigenes Vielfliegerprogramm und gehört auch keiner Allianz an, mit Condor Meilen sammeln kann man allerdings trotzdem. Die Airline kooperiert mit gleich zwei Vielfliegerprogrammen: Miles & More und Alaska Airlines Mileage Plan. Bei welchem Vielfliegerprogramm ihr eure Condor Flüge gutschreiben solltet erfahrt ihr in diesem Artikel…

Mit Condor Meilen sammeln: Zur Auswahl stehen Miles & More und Alaska Airlines Mileage Plan
Mit Condor Meilen sammeln: Zur Auswahl stehen Miles & More und Alaska Airlines Mileage Plan

Über Condor

Die Condor Flugdienst GmbH ist Teil der Thomas Cook Group. Mit über 7 Millionen beförderten Passagieren pro Jahr und etwa 80 angeflogenen Zielen in Europa, Asien, Afrika, sowie Nord und Mittelamerika gehört Condor zu den wichtigsten Airlines in Deutschland. Die Airline bietet ihr Flüge ab Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig/Halle und Stuttgart an.

Die Condor Flotte besteht aus Flugzeugen des Typs A320, A321, Boeing 757 und Boeing 767. Letztere wird auf den Langstreckenverbindungen eingesetzt und verfügt auch über eine Business Class an Bord (2 – 2 – 2 Anordnung).

Im Streckennetz der Airline finden sich beliebte Ferienziele. So fliegt man in Europa fast ausschließlich Mittelmeerziele an. Auf der Langstrecke sind Ziele wie die Malediven, die Seychellen, Südafrika, Tansania, die Karibik, Kalifornien und Alaska und noch viele mehr vertreten. Die Condor Streckennetz-Karte findet ihr unter diesem Link.

Wie bereits erwähnt, verfügt Condor über kein eigenes Vielfliegerprogramm. Stattdessen hat sich die Airline dazu entschieden mit ausgewählten Vielfliegerprogrammen anderer Airlines zusammen zu arbeiten. Dazu gehörte auch eine kurze Phase der Kooperation mit airberlin/topbonus, welche während des Insolvenzverfahrens aufgenommen wurde (Topbonus Meilen einlösen für Prämienflüge mit Condor) und nur von kurzer Dauer war. Wer mit Condor Meilen sammeln möchte, hat mittlerweile noch genau zwei Optionen: Miles & More und Alaska Airlines Mileage Plan. Mehr dazu in den beiden folgenden Abschnitten.

Mit Condor Meilen sammeln – Miles & More

Condor ist eine der wenigen Miles & More Partnerairlines, welche nicht der Lufthansa Gruppe oder Star Alliance angehören. Aus diesem Grund sammelt ihr mit Condor Flügen auch nur Miles & More Prämienmeilen, aber keine Miles & More Statusmeilen. Die Meilenvergabe für Condor Flüge erfolgt basierend auf der Reise- bzw. Buchungsklasse und Flugstrecke. Die Meilengutschrift ist pauschal festgelegt und erfolgt im Gegensatz zu den meisten anderen Partnerairlines von Miles & More nicht basierend auf der Entfernung. So gibt es für europäische Inlandsflüge je nach Buchungsklasse 125 bis 600 Miles & More Meilen.

Miles & More Sammelraten für europäische Inlandsflüge mit Condor
Miles & More Sammelraten für europäische Inlandsflüge mit Condor

Auf der Langstrecke könnt ihr mit 250 bis 2.500 Miles & More Meilen pro Flugsegment rechnen.

Miles & More Sammelraten für grenzüberschreitende europäische Flüge mit Condor
Miles & More Sammelraten für grenzüberschreitende europäische Flüge mit Condor

Im Vergleich zu anderen Miles & More Partnerairlines ist die Gutschrift also nicht besonders attraktiv. Bei einer Gutschrift von 0% bis 100% der Entfernungsmeilen für Economy Flüge und ca. 100% bis 200% der Entfernungsmeilen für Business Class Flüge, welche bei anderen Airlines üblich ist, gibt es in der Regel deutlich mehr Meilen.

Seit Anfang 2018 ist bei der Meilengutschrift von Condor Flügen bei Miles & More zudem noch eine weitere Besonderheit zu beachten. Bucht ihr einen Condor Flug über den Buchungskanal einer Lufthansa Group Airline (Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines, Eurowings und Brussels Airlines) wird die Anzahl gesammelter Meilen auf Basis des Netto-Flugpreises berechnet (Miles & More wird zu einem umsatzbasierten Vielfliegerprogramm). Miles & More Teilnehmer ohne Status erhalten dann 4 Meilen je 1€ Flugpreis, Miles & More Statusinhaber 6 Meilen je 1€. Dass ihr über solch ein Ticket verfügt erkennt ihr daran, dass eure Ticketnummer mit einer der folgenden Ziffern beginnt: 220 (Lufthansa), 724 (SWISS), 257 (Austrian Airlines), 082 (Brussels Airlines).

Mit Condor Meilen sammeln – Alaska Airlines Mileage Plan

Deutlich lohnender ist es Condor Flüge bei Mileage Plan, dem Vielfliegerprogramm von Alaska Airlines, gutschreiben zu lassen. Diese Möglichkeit besteht seit März 2017 und ist so interessant, weil ihr bei Mileage Plan gleich bis zu 300%(!) der Entfernungsmeilen sammeln könnt. Eine solch hohe Sammelrate sieht man sonst nur für First Class Flüge. Condor Passagiere erhalten sie bereits für Flüge in der Business Class. Auch die Meilengutschrift für Economy Flüge kann sich sehen lassen. Selbst für die günstigsten Economy Flüge im Angebotstarife gibt es noch 50% der Entfernungsmeilen.

Mileage Plan Sammelraten für Condor Flüge
Mileage Plan Sammelraten für Condor Flüge

Haltet ihr einen Status im Mileage Plan Programm, sammelt ihr sogar noch 50% (MVP), 100% (MVP Gold) bzw. 125% (MVP Gold 75K) Meilen zusätzlich. Dieser Bonus bezieht sich dabei jeweils auf die linke Spalte der Tabelle (“Base miles earned”). Das heißt als MVP Gold 75K Statusinhaber sammelt ihr mit einem Business Class Ticket sogar 425% der Entfernungsmeilen.

Ein Condor Business Class Flug von Frankfurt nach Vancouver und zurück bringt euch bei einer Flugentfernung von 5.025 Meilen (oneway) beispielsweise ca. 30.000 Meilen ein. Mit MVP Gold 75K Status wären es sogar ca. 42.700 Meilen.

Das Sammeln von Meilen im Mileage Plan Programm von Alaska Airlines mag auf den ersten Blick nicht für jeden interessant klingen, doch das Programm ist definitiv einen Blick wert (Alaska Airlines Mileage Plan – Eine Einführung). Wie Condor gehört Alaska Airlines keiner großen Allianz an, kooperiert aber mit zahlreichen Airlines aus den verschiedensten Allianzen. So könnt ihr nicht nur eure Condor und Alaska Airlines Flüge bei Mileage Plan gutschreiben lassen. Auch Flüge mit Aer Lingus, American Airlines, British Airways, Cathay Pacific, Emirates, Fiji Airways, Finnair, Hainan Airlines, Iceland Air, Japan Airlines, Korean Air, LATAM, PenAir, Qantas, Ravn und Singapore Airlines qualifizieren für eine Gutschrift.

Die Auswahl der Partnerairlines und ein attraktiver Awardchart machen Mileage Plan dabei zu einem der spannendsten Vielfliegerprogramme überhaupt. Es gibt zahlreiche lohnenswerte Prämien. So könntet ihr bereits für 42.500/70.000 Meilen in der Cathay Pacific Business/First Class von Europa nach Hongkong fliegen (oneway). Viele weitere Sweetspots findet ihr im folgenden Artikel.

Alaska Airlines Mileage Plan Meilen einlösen – Die Sweetspots

Mit Condor Meilen sammeln – Fazit

Wer mit Condor Meilen sammeln möchte, findet dank Mileage Plan ideale Voraussetzungen vor. Es gibt wenige Kombinationen aus Airline und Vielfliegerprogramm mit derart attraktiven Gutschriften. Solltet ihr also häufig mit Condor (und vielleicht einigen anderen Partnerairlines des Programms) fliegen, kann sich ein Wechsel zu Mileage Plan durchaus lohnen. Sehr hilfreich ist dabei auch der Umstand, dass Mileage Plan regelmäßig günstig Prämienmeilen verkauft. Fehlen euch nach der Gutschrift eurer Flüge noch Meilen, könnt ihr diese unkompliziert und günstig hinzukaufen.

Das könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare

  1. Wie ist es mit Lounge Zugängen als Senator? Bei Buchung über Lufthansa müsste das doch gehen? Geht es auch bei Buchung direkt bei Condor?

    • Ich antworte mir mal selber:

      Habe bei Senator Hotline nachgefragt: Bei Buchung eines Premium Tickets kann man mit der Senator Karte in die Senator Lounge. Bin mal gespannt, ob das funktioniert

  2. Hallo,

    können auch mit Condor Charter Flüge z.B. über TUI Pauschalreise gebuchte Flüge, Meilen gesammelt werden?

    Viele Grüße
    Oliver

  3. Hallo,

    spannender Artikel, wieder was gelernt! Für Alaska habe ich mich jetzt auch entschieden, um da möglichst viele Flüge gutschreiben zu lassen. Zwei Fragen hätte ich noch. Wenn ich mit Condor fliege, kann ich da bereits beim Check-In das Programm von Alaska angeben oder klappt das dann nur über eine Nachbuchung?

    Wie ist bei mehreren Segmenten pro Flug, also mit Umsteigen? Zählt das als ein FLug oder kann ich für die einzelnen Segmente entscheiden, wo ich die jeweils gut schreiben lasse? Ich bekomme ja in der Regel auch für jeden Flug eine Boardkarte.
    VG Markus

    • Hi markus

      Ich bin bisher noch nicht Condor geflogen und kann daher nicht mit Sicherheit sagen, ab wann man die Nummer eintragen kann. Normalerweise sollte das bereits schon bei Buchung bzw. nach der Buchung unter “Buchung bearbeiten” funktionieren. Spätestens dann aber beim Check-In, ja.

      Theoretisch kannst du dich pro Segment entscheiden, wenn diese Segmente aber mit kurzen Umstiegen verbunden sind könnte es schwer werden. Ich weiss nicht, wie bereitwillig die Agenten vor Ort sind um für jedes Segment eine andere Nummer einzutragen, ich würde daher nicht unbedingt damit rechnen.
      Ausser du kannst es wie oben beschrieben online machen, dann ist das kein Problem.

      Gruss Benedikt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*