Meilenschnäppchen und wann sie sich besonders lohnen | Miles & More Tutorial Teil 10

Die Buchung von Miles & More Meilenschnäppchen ist eine der mit Abstand besten Möglichkeiten Lufthansa Miles & More Meilen auch tatsächlich für Lufthansa Prämienflüge einzulösen. Es gibt wenig Möglichkeiten mit Miles & More Meilen einen höheren Gegenwert zu erzielen. Doch nicht jedes Meilenschnäppchen lohnt sich in gleicher Form. Dieser Post erklärt welche Meilenschnäppchen sich besonders lohnen und gibt eine umfangreiche Zusammenfassung zu Bedingungen und Konditionen für diejenigen, die mit Meilenschnäppchen bisher nicht vertraut sind…


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Miles & More Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Miles & More Meilen sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Miles & More Experten.

Was sind Meilenschnäppchen?

Bei Meilenschnäppchen handelt es sich um von Miles & More im Monatsrhythmus neu angebotene Prämienflüge in der Economy und Business Class auf ausgewählten Strecken und ausgewählten Airlines zu stark vergünstigten Konditionen. Es sind bis zu ca. 50% weniger Meilen für einen Prämienflug erforderlich. So gelten für die beliebten Business Class Meilenschnäppchen ab Deutschland zum Beispiel folgende Meilenpreise. Alle Angaben beziehen sich auf einen Returnflug in der Business Class ab Europa und zurück.

  • Nordamerika: 55.000 statt 105.000 Miles & More Meilen
  • Südostasien/Zentralasien/Fernost: 70.000 statt 135.000 Miles & More Meilen
  • Nahost: 40.000 statt 70.000 Miles & More Meilen

Meilenschnäppchen – Welche Einschränkungen und Bedingungen gibt es?

Im Gegenzug zu normalen Prämienflügen muss man bei Meilenschnäppchen ein paar Einschränkungen und Bedingungen beachten:

Ziele: Welche Flugziele als Meilenschnäppchen angeboten werden, wird von Miles & More jeden Monat aufs Neue festgelegt. Dabei werden sowohl innerdeutsche, innereuropäische als auch internationale Ziele auf der Kurz- und Langstrecke angeboten. Die größte Auswahl an Zielen besteht historisch für Prämienflüge in der Economy Class. Deutlich interessanter sind aber Flüge in der Business Class auf der Langstrecke. Hier stehen meist insgesamt ca. 5 bis 10 Ziele in Asien, Nordamerika, Nahost, Afrika und Südamerika zur Auswahl. Es kann schonmal vorkommen, dass der Wunschkontinent nicht dabei ist.

Reiseklasse: Miles & More Meilenschnäppchen werden nur für Prämienflüge in der Economy und Business Class angeboten. Schnäppchen für die Premium Economy oder First Class gibt es nicht.

Airline: Während man mit Miles & More regulär Prämienflüge bei allen Star Alliance Partnerairlines buchen kann, sind Meilenschnäppchen nur für ausgewählte Airlines buchbar. Dies sind im Wesentlichen Lufthansa, Austrian, SWISS und LOT. Die größte Auswahl hat man naturgemäß bei Lufthansa selbst. Auch Codeshare Flüge sind nicht als Schnäppchen buchbar.

Buchungszeitraum: Meilenschnäppchen sind immer vom ersten bis zum letzten Tag des Monats buchbar. Da die Kontingente begrenzt sind, nimmt die Verfügbarkeit zum Monatsende insbesondere auf den beliebten Strecken aber ab. Es lohnt es sich also frühzeitig und am Monatsanfang zu buchen. Am besten schaut ihr direkt am 1. des Monats auf der Meilenschnäppchen Seite oder hier vorbei um die neuesten Angebote zu sehen.

Reisezeitraum: Der Reisezeitraum ist strikt festgelegt, folgt aber einer bestimmten Systematik. Der Reisezeitraum für Langstrecken-Meilenschnäppchen mit Lufthansa liegt zum Beispiel immer 4 bis 5,5 Monate in der Zukunft. Im April sind also zum Beispiel Flüge für den gesamten August und die erste September Hälfte buchbar. Für Kurzstrecken Prämienflüge mit Lufthansa ist die Vorausbuchungsfirst dagegen meist nur 2 Monate. Im April lassen sich also Meilenschnäppchen für den Juni und die erste Juli Hälfte buchen.

Der Reisezeitraum hängt darüberhinaus von der Airline ab. Wer nicht mit Lufthansa, sondern mit Austrian oder LOT fliegt, reist deutlich kurzfristiger. Bei Austrian Meilenschnäppchen ist der Buchungsmonat auch der Reisemonat. In einige Fällen ist auch das Reisen im nächsten Monat noch möglich. Für LOT Prämienflüge startet der Reisezeitraum ebenfalls mit der Veröffentlichung der Meilenschnäppchen und reicht dann meist 3 Monate in die Zukunft.

Nur Returnflüge: Meilenschnäppchen sind nur als Returnflüge/Hin- und Rückflüge buchbar. Die Möglichkeit Onewayflüge zu buchen gibt es nicht. Auch Meilenschnäppchen Gabelflüge sind nicht buchbar.

Keine Stopover und Open Jaws: Es sind keine Stopover oder Open Jaws möglich. Erlaubt ist aber bei Europa-Flügen einen innerdeutscher Anschlussflug und bei Interkontinental-Flügen ein innereuropäischer oder innerdeutscher Anschlussflug, der am selben Tag erfolgen muss. Bei Austrian Meilenschnäppchen ist ein inner-österreichischer Anschlussflug möglich.

Minimal- und Maximalaufenthalt: Für Meilenschnäppchen gilt ein Mindestaufenthalt von einem Tag und ein Maximalaufenthalt von 12 Monaten.

Meilenschnäppchen Airlines

Die meisten denken bei Miles & More Meilenschnäppchen zuerst an Lufthansa Prämienflüge. Doch auch wenn diese den Hauptteil der Meilenschnäppchen stellen, gibt es auch ein paar andere Airlines, die man für die Buchung im Auge halten sollte.

Lufthansa

Lufthansa Prämienflüge machen erfahrungsgemäß den größten Anteil unter den Miles & More Meilenschnäppchen aus. Angeflogen werden Ziele weltweit, und zwar in der Economy genauso wie in der Business Class. Wenn in Deutschland abgeflogen soll, sind Flüge mit Lufthansa  natürlich die naheliegende Variante.

Austrian

Nicht vernachlässigen sollte man außerdem Meilenschnäppchen mit Austrian. Diese werden sichtbar, sobald ihr auf der Meilenschnäppchen Webseite den Filter auf „Österreich“ stellt. Da der Abflug in Österreich erfolgen muss, ist dies vorallem eine Alternative für diejenigen, die nah an der Grenze wohnen. Da Lufthansa und Austrian die einzigen Airlines mit einer größeren Auswahl an Business Class Zielen sind, sollte man Austrian als Alternative im Hinterkopf behalten. Zumal sich der Reisezeitraum für die beiden Airlines im Normalfall nicht überlagert.

Austrian Meilenschnäppchen Screenshot
Miles & More Meilenschnäppchen mit Austrian ab Österreich © meilenschnaeppchen.de

Mit LOT

Auch LOT war in den vergangenen Monaten immer mit einer kleineren Auswahl an Zielen vertreten. Meist handelt es sich dabei aber um Kurzstreckenflüge von bzw. nach Polen. Da die Steuern und Gebühren auf LOT Prämienflügen deutlich geringer sind als auf vergleichbaren Lufthansa Flügen kann die Buchung hier teilweise auch in der Economy Sinn machen.

Miles & More Meilenschnäppchen mit LOT © meilenschnaeppchen.de

Mit SWISS

Auch SWISS ist fester Bestandteil der monatlichen Meilenschnäppchen. Der Fokus liegt hier jedoch auf Economy Prämienflügen, die aufgrund der Zuzahlungen meist weniger interessant sind.

Meilenschnäppchen – Umgekehrte Flugrichtung

Auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist, dass die Flugrichtung bei Meilenschnäppchen nicht festgelegt ist. Ihr könnt also ohne Weiteres auch ein Meilenschnäppchen buchen, das in den USA beginnt und endet, zum Beispiel Chicago – Frankfurt – Chicago. Das macht natürlich nicht für jeden Sinn, da eure Abreise im Ausland beginnt und endet.

Meilenschnäppchen mal anders herum… Chicago – Frankfurt – Chicago statt Frankfurt – Chicago – Frankfurt

Beim Abflug im Ausland ergibt sich noch ein anderer Vorteil. Die Steuern und Gebühren für ein Ticket können sich deutlich reduzieren. Bucht ihr euer Ticket beispielsweise aus Hongkong, betragen die Steuern und Gebühren nur noch knapp 100€ statt ca. 500€ wenn ihr die Reise in Deutschland startet.

Meilenschnäppchen – Wie sind die Verfügbarkeiten?

Die Anzahl an verfügbaren Daten mit Flügen für die tatsächlich ein Meilenschnäppchen buchbar ist, ist im Vergleich zu regulären Prämienflügen sehr gut. Es droht also deutlich weniger Frust bei der Suche nach Meilenschnäppchen als es bei normalen Prämienflügen der Fall sein kann. Grund hierfür ist, dass Miles & More die Ziele natürlich nicht zufällig auswählt. Bevorzugt werden vermutlich die Ziele, für die die Flugauslastungen etwas geringer sind. Mit den Schnäppchen lassen sich diese dann schnell und einfach füllen. Bei beliebten Zielen kann die Verfügbarkeit nach der Freischaltung natürlich schnell abnehmen. Es lohnt sich daher am 1. eines jeden Monats auf der Meilenschnäppchen Webseite vorbeizuschauen.

Meilenschnäppchen – Wie hoch sind Steuern und Gebühren?

Zwar erfordern Meilenschnäppchen deutlich weniger Meilen im Vergleich zu regulären Prämienflügen, doch Steuern und Gebühren bleiben unverändert. Das heißt auch bei Meilenschnäppchen muss man bei einem Lufthansa Langstreckenflug mit ca. 500€ bis 600€ an Zuzahlungen für einen Business Class und 400€ bis 500€ an Zuzahlungen für einen Economy Flug rechnen. Hier zwei Beispiel aus den April 2017 Meilenschnäppchen:

  • Frankfurt – Boston – Frankfurt: 55.000 Miles & More Meilen + 521,26€ (Lufthansa Business Class)
  • Frankfurt – Detroit – Frankfurt: 30.000 Miles & More Meilen + 421,26€ (Lufthansa Economy Class)

Auch auf der Kurzstrecke sind die Zuzahlungen für Lufthansa Meilenschnäppchen leider nicht zu vernachlässigen:

  • Frankfurt – Istanbul – Frankfurt: 15.000 M&M Meilen + 72,30€ (Lufthansa Economy Class)

Die niedrigsten Gebühren bietet übrigens LOT für Flüge aus Polen:

  • Warschau – Luxemburg – Warschau: 15.000 M&M Meilen + 17,77€ (LOT Economy Class)

Am günstigsten ist es, wenn man in Polen startet, aber auch die umgekehrte Richtung ist noch deutlich günstiger als Flüge mit Lufthansa:

  • Hamburg – Warschau – Hamburg: 15.000 M&M Meilen + 37,09€ (LOT Economy Class)

Klarer Gewinner: Lufthansa Business Class Meilenschnäppchen

An den obigen Preisbeispielen solltet ihr Folgendes erkennen: Die Steuern und Gebühren für Meilenschnäppchen mit Lufthansa, SWISS und Austrian sind hoch. LOT Meilenschnäppchen können zwar eine günstige Alternative darstellen, doch werden deutlich weniger Ziele angebotenen. Die gleichzeitig beste und einfachste Möglichkeit Meilenschnäppchen sinnvoll und gewinnbringend zu buchen, sind deshalb Business Class Prämienflüge auf der Langstrecke mit Lufthansa oder Austrian – trotz der Zuzahlungen von ca. 500€. Die Rechnung ist einfach: Wenn ihr für bspw. 55.000 Meilen und 500€ einen Meilenschnäppchenflug bucht, der sonst regulär ca. 2.500€ gekostet hätte, dann erzielt ihr je Miles & More Meile einen Gegenwert von ca. 4 Cent. Nur mit First Class Prämienflügen lässt sich ein höherer Gegenwert erzielen (Miles & More Tutorial | Welchen Wert hat eine Miles & More Meile?).

Meilenschnäppchen sind auch ein realistisches Ziel für absolute Meilen-Neulinge. Die erforderlichen Meilen sind schnell gesammelt: Miles & More Tutorial | Zum Lufthansa Business Class Flug auf der Langstrecke für 800€ – Eine Beginnerstrategie

Meilenschnäppchen mit Kind und Baby

Kleinkinder unter 2 Jahre

Meilenschnäppchen können auch für Kleinkinder unter 2 Jahren gebucht werden. Eine Buchung ist allerdings nur über das Service Center möglich. Der mit dem Kleinkind reisende Erwachsene kann seinen Prämienflug entweder online buchen und das Kleinkind nachträglich telefonisch hinzufügen lassen oder für alle Personen gleichzeitig über einen Anruf im Service Center buchen. Die Mitnahme eines Kleinkindes ist dabei im Prämienflug für einen Erwachsenen inbegriffen. Es fallen keinen zusätzlichen Meilen an. Das Kleinkind hat dann jedoch keinen eigenen Sitzplatz. Auch für das Kleinkind fallen dabei Steuern, Gebühren und Zuschläge an.

Kinder im Alter von 2 bis 11 Jahren

Bei Prämienflügen für Kinder im Alter von 2 bis 11 Jahren gewährt Miles & More auf regulären Prämienflügen eine Rabatt in Höhe von 25% auf die Anzahl erforderlicher Meilen. Diese als Kinderflugprämie (Anmerkung: nur telefonisch buchbar) bezeichnete Regelung entfällt für Meilenschnäppchen aber. Es muss der volle Meilenschnäppchenpreis gezahlt werden. Die Buchung erfolgt dabei auf regulärem Weg über die Website.

Meilenschnäppchen stornieren oder umbuchen?

Meilenschnäppchen gelten als sogenannte „Reduzierte Flugprämien“. Für diese gelten separate Umbuchungs- und Stornierungsregelungen. In den Miles & More AGB findet ihr dazu folgenden Formulierung:

„Für reduzierte Flugprämien besteht keine Umbuchungs- bzw. Stornierungsmöglichkeit. Eine Erstattung der Meilen und Zuschläge findet nicht statt. Gezahlte Steuern und Gebühren werden erstattet. Sollten Sie die Steuern, Gebühren und Zuschläge pauschal mit Meilen abgegolten haben, entsprechen 10.000 Meilen den Zuschlägen.“

Es werden zwar Steuern und Gebühren erstattet, Meilen und Zuschläge aber nicht. Soll heißen: Ihr bekommt zwar die „echten Steuern und Gebühren“, wie Flughafengebühren und Luftverkehrabgabe zurück, doch den Hauptposten der Zuzahlungen, der bei Miles & More als internationaler Zuschlag bezeichnet wird (bei anderen Programmen auch als Treibstoffzuschlag), bekommt ihr nicht zurück. Und auch die Meilen gibt es natürlich nicht zurück. Wenn Steuern und Gebühren auf Prämienflügen ein neues Thema für euch sind, empfiehlt sich ein Blick auf diesen Artikel: Wie setzen sich die Steuern und Gebühren auf einem Flugticket zusammen? Eine umfassende Erläuterung zum Stornieren und Umbuchen von Miles & More Prämienflügen im Allgemeinen findet ihr hier: Miles & More Tutorial | Miles & More Prämienflug stornieren oder umbuchen

Zusammengefasst sei also gesagt: Miles & More Meilenschnäppchen sollte man nur dann buchen, wenn man sich sicher ist, dass man den Flug auch antreteten kann. Eine Stornierung sollte man unbedingt vermeiden.

Meilenschnäppchen als Companion Award?

Mit dem Companion Award ist es Senatoren und HON Circle Membern möglich den Prämienflug für eine Begleitperson mit einem Rabatt von 50% auf den Meilenpreis zu buchen. Für Meilenschnäppchen gibt es diese Möglichkeit jedoch nicht. Die Miles & More AGB Abschnitt 2.5 sagen dazu Folgendes:

„Für Senatoren und HON Circle Member besteht die Möglichkeit, den Companion Award zu buchen. Bei einem Companion Award müssen der Miles & More Teilnehmer und die begleitende Person (Companion) die komplette Reise gemeinsam durchführen. Der Companion erhält eine Ermäßigung in Höhe von 50 % auf die Flugprämie. Bei reduzierten Flugprämien (wie z.B. Fly Smart, Meilenschnäppchen) und Kinderflugprämien findet der Companion Award keine Anwendung.“

Wo buche ich Meilenschnäppchen?

Miles & More Meilenschnäppchen können bzw. müssen online gebucht werden (Ausnahme: Nachbuchung von Kleinkindern unter 2 Jahren). Geht dazu auf meilenschnaeppchen.de. Dort werden euch alle verfügbaren Angebote angezeigt. Für einen besseren Überblick bietet es sich an nach der gewünschten Klasse und Airline zu filtern:

Miles & More Meilenschnäppchen filtern…

Sobald ihr auf „Buchen“ klickt, werdet ihr auf die gewöhnliche Suchmaske geleitet. Das ist kein Problem, denn die Meilenschnäppchen werden automatisch in der Suche angezeigt. Das heißt im Übrigen auch: Wenn ihr die normale Prämienflugsuche von Miles & More nutzt, werden euch Meilenschnäppchen stets automatisch angezeigt.

Fazit – Wann lohnen sich Meilenschnäppchen?

Meilenschnäppchen erfreuen sich nicht umsonst hoher Beliebtheit. Sie stellen eine super Möglichkeit dar um für wenig Meilen und „relativ“ wenig Geld in der Businessclass zu fliegen. Sie sind außerdem eine der Einlösemöglichkeiten mit der sich der Wert einer Meile stark maximieren lässt. Im Großen und Ganzen zahlt man mit den Steuern und Gebühren den Preis eines normal gekauften Economy Tickets.

Zum weiterlesen:

Alle Artikel im Miles & More Tutorial...

Wenn dir dieser Post gefallen hat, dann melde dich doch für unseren Newsletter an oder folge uns auf facebook!

Mit deiner Anmeldung erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

9 Kommentare

  1. Ich habe gerade von IAD nach FRA gebucht. BC für 55,000 Meilen.
    2. Mai hin , 3. Juni zurueck.
    Steuern/Geb. US$ 1116.52 .
    Letztes Jahr in April US$ 1004,21. Selbst bei Umrechnung zum Euro, ergibt sich eine grössere Differenz zu den oben genannten Euro 521.26 .

  2. Danke für Super-Berichte hier!
    Frage zu Meilenschnäppchen, angenommen ich möchte Flug buchen:
    Hin am 30. Januar, zurück am 20 Februar…geht es da was ?
    Normalerweise ist Reisezeitraum entweder von 1. Dez bis 15. Jan
    oder 1. Jan bis 15. Feb…kann man da was umgehen ? Grüße MD

  3. Wir hatten letztes Jahr die gleiche Situation und sind FRA-BKK-FRA geflogen, allerdings nicht als Meilenschnaeppchen, sondern zu den regulären C Meilen Konditionen (ich glaube 105k Meilen pro Erwachsener und ganz sicher 0 Meilen für unsere Tochter, 1 Jhr). Nach der Online Buchung haben wir angerufen und unsere Tochter wurde für den sagenhaften Preis von 1,50€ pro Strecke auf das Ticket meiner Frau gebucht.

  4. Hallo Mark,
    zunächst mal vielen Dank für den guten Beitrag!
    Ich möchte ein Meilenschnäppchen in der Business in die USA mit meiner Frau und meinem Kind nutzen. Wir haben 110.000 Meilen, um zwei mal 55.000 Meilen für den Flug zu bezahlen (Plus ca. 1100 Euro gebühren). Wie klappt das mit der Buchung für ein Kleinkind unter 2 Jahren, wenn es keinen eigenen Sitzplatz benötigt? Kostet es trotzdem etwas? Und ginge das auch mit Meilen zu bezahlen?

    Danke und Viele Grüße

    • Hi Stefan,
      da bin ich mir zugegebenermaßen nicht sicher. Um sicher zu gehen einfach kurz bei Miles & More anrufen. Die Wartezeiten sind im Normalfall recht kurz. Würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen hier teilst. Dann könnte ich es im Artikel entrsprechend ergänzen.
      Mark

      • Danke für die Antwort. Ich habe mal angerufen und nachgefragt. Die Meilenschnäppchen Flüge kann ich nur online Buchen. Damit meine Tochter mitfliegen kann, muss ich nach der online Buchung im Service Center anrufen und sie nachbuchen lassen. Diese Nachbuchung auf dem Sitzplatz der Eltern sei quasi kostenlos (je nach Stecke 15-20 Euro Bearbeitungsgebühr).

        Kann jemand bestätigen, dass es so schon mal geklappt hat?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*