lufthansa airbus a380 frankfurt flughafen
11. November 2019 Mark 2 News, Status

Das sind die neuen Miles & More Statusanforderungen ab 202X

Nachdem die Vielfliegergemeinde lange über bevorstehende Änderungen für den Status und die Vergabe von Statusmeilen bei Miles & More diskutiert hat, sind nun erste Details zu den anstehenden Neuerungen bei Miles & More bekannt geworden. Wie erwartet, werden ab 202X Statusmeilen durch Statuspunkte ersetzt, welche entgegen aller Vermutungen allerdings nicht umsatzbasiert vergeben werden. Eine wichtige Neuerung ist, dass mindestens die Hälfte der für den Status erforderlichen Flüge zukünftig mit Flügen der Lufthansa oder einer der mitherausgebenden Miles & More Airline-Partner gesammelt werden muss. Zudem muss ein Status zukünftig jedes Jahr aufs Neue erflogen werden.

Hinweis: Ursprünglich hatte Miles & More ein neues Statusprogramm für Anfang 2021 versprochen (Miles & More erfindet sich neu). Aufgrund der Corona-Pandemie wurde dessen Einführung auf unbestimmte Zeit verschoben. Im Artikel gehen wir dennoch auf das neue Programm ein. Ursprünglich geplante Änderungen sind am Zusatz “Änderungen ab 202X” zu erkennen.

Miles & More Statusanforderungen 202X – Statuspunkte statt Statusmeilen

Bisher werden Statusmeilen bei Miles & More basierend auf der Flugentfernung und Buchungsklasse vergeben. Dieses System wird abgeschafft. Ab 202X wird dagegen ein Punktesystem eingeführt, das abhängig von der Reiseklasse jedem Flug eine bestimmte Anzahl an sogenannten Statuspunkten zuordnet. Unterschieden wird neben der Reiseklasse nur zwischen Kurz- und Langstrecke. Die Buchungsklasse hat keinen Einfluss mehr. Einen Executive Bonus gibt es zukünftig nicht mehr. Alle Miles & More Teilnehmer erhalten unabhängig vom Status die folgende Anzahl an Punkten für ihre Flüge.

Kurzstrecke/kontinental

  • Economy Class: 5 Punkte
  • Premium Economy Class: 5 Punkte
  • Business Class: 10 Punkte
  • First Class: 10 Punkte

Langstrecke/interkontinental

  • Economy Class: 15 Punkte
  • Premium Economy Class: 20 Punkte
  • Business Class: 50 Punkte
  • First Class: 70 Punkte

Einf Flug gilt als kontinental, wenn Start und Ziel auf dem gleichen Kontinent liegen. Eine entsprechende Zuordnungs-Tabelle gibt es hier auf der Miles & More Webseite (PDF).

Das neue System ist damit wie von Miles & More deutlich einfacher als zuvor. Die Punktevergabe erfolgt dabei weiterhin je Flugsegment. Besteht ein Flug aus mehr als einem Flugsegment, erfolgt die Gutschrift für jedes Segment separat. Ein Lufthansa First Class Flug von Frankfurt nach Los Angeles mit vorherigem Zubringer in der Business Class ab Hamburg würde somit zum Beispiel 80 Statuspunkte (oneway) geben.

Die neuen Statusanforderungen

Auch die Statusanforderungen sind sehr simpel gehalten. Innerhalb eines Kalenderjahres muss eine bestimmte Anzahl an Statuspunkten gesammelt werden. Die Möglichkeit sich einen Status über eine bestimmte Anzahl an Segmenten zu erfliegen entfällt.

  • 160 Statuspunkte (davon mind. 80 Qualifizierende Punkte) für den Frequent Traveller Status
  • 480 Statuspunkte (davon mind. 240 Qualifizierende Punkte) für den Senator Status
  • 1.500 Qualifizierende Statuspunkte für den HON Circle Status

Mit dem Ziel Vielflieger zukünftig enger an die Airlines der Lufthansa Gruppe zu binden hat Miles & More allerdings eine kleine Einschränkung angekündigt. Statuspunkte werden in reguläre Statuspunkte und qualifizierende Statuspunkte unterschieden. Bei letzteren handelt es sich um Statuspunkte, die mit Lufthansa oder einer anderen “Premium-Airline” gesammelt wurden. Zu diesen Airlines gehören Austrian Airlines, Lufthansa, Swiss, Brussels Airlines, Eurowings, Adria Airways, Air Dolomiti, Croatia Airlines, LOT Polish Airlines und Luxair. Ebenso zählen LX-Codeshare-Flügen, durchgeführt von Edelweiss.

Im Falle des Frequent Traveller und des Senator Status muss die Hälfte der erforderlichen Punkte in Form von qualifizierenden Statuspunkten gesammelt werden. Nur maximal 50% der Punkte dürfen mit den restlichen Star Alliance Partnern erflogen werden. HON Circle Member müssen sogar alle 1.500 erforderlichen Punkte als qualifizierende Punkte sammeln.

Während die Einschränkung auf bestimmte Airlines für den HON Circle Status auch bisher schon Bestand hatte, ist sie im Falle des FTL und des Senator Status neu. Zukünftig achtet Miles & More also bei allen Statusleveln verstärkt darauf, dass ein Status mit den “richtigen” Airlines erflogen wird.

Neu ist allerdings die Möglichkeit den HON Circle Status auch mit Economy Flügen erfliegen zu können. In der Theorie könnten 300 Economy Flüge zum HON Circle Status führen. Die bisherige Einschränkung auf Business und First Class Flüge entfällt.

Beendet wird zudem die Möglichkeit einen Status für zwei Jahre zu erfliegen. Ab 202X müssen die Qualifikations-Anforderungen jedes Jahr neu erfüllt werden. Ein Status bei Miles & More gilt zukünftig aller Wahrscheinlichkeit nach nur noch bis Ende des kommenden Kalenderjahres. Wer einen Status im Juni 202X erfliegt, sollte diesen Status bis Ende 202X+1 inne haben.

Neu: Status auf Lebenszeit

Über eine weitere Neuerung dürfen sich diejenigen freuen, die sich einen Status auf Lebenszeit erfliegen wollen. So gibt es ab einer bestimmten Anzahl an qualifizierenden Statuspunkte einen Lifetime Status FTL oder Senator bei Miles & More. Einen HON Circle auf Lebenszeit wird es dagegen nicht geben.

  • 7.500 Qualifizierende Statuspunkte für den Frequent Traveller Status
  • 10.000 Qualifizierende Statuspunkte für den Senator Status

Setzt man die Anforderungen zum Lifetime Status in Relation zum “normalen” Status fällt auf, dass ein FTL mit 160 Statuspunkten ca. 47 mal erflogen werden muss bevor dieser zum Lifetime Status wird. Beim Senator Status genügen ca. 21 Statuserwerbe. Man achte auf die Einschränkung auf qualifizierende Statuspunkte. Ein Lifetime Status kann also nur mit Lufthansa und Premium-Partnerairlines erflogen werden. Ein große Anzahl an Flügen mit Star Alliance Partnerairlines berechtigt nicht zum Lifetime Status.

Ob bzw. in welcher Form bereits gesammelte Statusmeilen aus den vergangenen Jahren im neuen System Anrechnung finden werden ist bisher nicht bekannt.

JetFriends, Status Stars und Senator Premium Award werden abgeschafft

Miles & More hatte ein einfacheres Programm versprochen. Vermutlich ist dies der Grund für die Abschaffung von Miles & More JetFriends, Status Stars und dem Senator Premium Award. Die Anzahl und Umfang von Sonderregelungen wird damit reduziert. Die meisten Programmteilnehmer dürften es wohl verschmerzen können. Diese Programmbestandteile waren deutlich unbekannter und haben im Falle der Status Stars sogar etwas Spott von Vielfliegern auf sich gezogen.

Das sind die neuen Miles & More Statuanforderungen ab 202X – Fazit

Zwar haben wir in den vergangenen Wochen und Monaten zahlreiche Hinweise auf die anstehenden Änderungen bei Miles & More bekommen, doch ganz so zeitnah haben wir mit einer “offiziellen” Ankündigung dann doch nicht gerechnet. Die wesentlichen Bestandteile des ab 202X gültigen Regelwerkes sind nun bekannt.

Entgegen aller Ewartungen wurde kein umsatzbasiertes System eingeführt. Die neu eingeführten Statuspunkte und Qualiyfying Points sind wie von Miles & More versprochen deutlich einfacher zu verstehen und auf den ersten Blick auch nicht als klar positiv oder negativ einzuordnen. Eine klare Abwertung ist allerdings die Tatsache, dass ein Status zukünftig nur noch 1 statt 2 Jahre gültig ist.

Miles & More und Lufthansa wollen die Änderungen morgen offiziell bekanntgeben. Weitere Details zum Miles & More Statuserwerb sollen zudem über miles-and-more.com/vielflieger/ abrufbar sein, welche bisher noch ins Leere führt.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold Kreditkarte (15.000/20.000 Meilen), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Classic [Schweiz] (30.000 Meilen) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.