Delta Airlines 737
25. August 2020 Markus 1 News

Mittelsitze von Delta Air Lines bleiben vorerst geblockt – Langstrecken werden ausgebaut

Bei Delta Air Lines bleiben die Mittelsitze vorerst geblockt. Das gab der US-amerikanische Carrier und Skyteam-Mitglied per Pressemitteilung bekannt. Auch die Auslastung der Flüge bleibt bis mindestens 31. Oktober 2020 beschränkt. Nebenbei treibt Delta den Ausbau des Langstreckennetzes zum Winterflugplan 20/21 voran.

Mittelsitze bei Delta bleiben vorerst geblockt

Delta Air Lines wird weiterhin, bis mindestens 06. Januar 2021, die Mittelsitze auf ihren Flügen grundsätzlich blocken. Wenn Passagiere allein oder zu zweit reisen, blockt das Reservierungssystem automatisch den Mittelsitz in der Reihe. Wenn drei oder mehr Passagiere in einer Buchung sind, dann wird das System die Mittelsitze freigeben, sodass Familien und Gruppen zusammensitzen können. Dieses Vorgehen gilt für die Beförderungsklassen: Delta Premium Select, Delta Comfort+ und Main Cabin. In Flugzeugen, die eine 2-2 Sitzkonfiguration haben, werden entsprechend einzelne Gangplätze geblockt.

Anders verhält es sich in der Business Class (Delta One) in Widebody-Flugzeugen. Die Passagiere genießen hier ohnehin mehr Abstand und Privatsphäre und deshalb wird diese Beförderungsklasse in Langstreckenmaschinen ab dem 01. Oktober 2020 wieder voll ausgelastet. Bei den anderen Beförderungsklassen bleibt die maximale Auslastung bis mindestens zum 31. Oktober 2020 wie folgt gedeckelt:

  • Domestic First Class: 50%
  • Premium Economy (Delta Premium Select): 60%
  • Economy Class (Main Cabin) und Delta Comfort+: 60%

Delta blockt weiterhin die Mittelsitze

Ausbau der Langstrecke zum Winterflugplan 20/21

Gleichzeitig arbeitet Delta am Ausbau des Langstreckennetzes zum Winterflugplan 20/21. In Planung sind mehr Transpazifik- und Transatlantikflüge. Zum Einsatz kommen auf diesen Routen Airbus A350-900, A330-900neo und die erneuerten Boeing 767. Im September und Oktober will Delta Air Lines wieder ihr Drehkreuz New York JFK ins Streckennetz einbinden. Im Oktober wird Delta dann von New York wieder nach Frankfurt, Zürich und Brüssel fliegen. Die Genehmigung der Staaten und Behörden vorausgesetzt, wird Delta folgende Flugverbindungen über den Atlantik im Herbst wieder aufnehmen:

Neue Transatlantikflüge ab September

  • Atlanta – Lagos
  • Boston – London Heathrow (5-mal pro Woche)
  • New York JFK – Accra
  • New York JFK – Barcelona (5-mal pro Woche)
  • New York JFK – Madrid (5-mal pro Woche)
  • New York JFK – Rom (5-mal pro Woche)

Neue Transatlantikflüge ab Oktober

  • New York JFK – Brüssel (5-mal pro Woche)
  • New York JFK – Dublin (5-mal pro Woche)
  • New York JFK – Frankfurt (5-mal pro Woche)
  • New York JFK – Zürich (5-mal pro Woche)
  • Seattle – Paris (4-mal pro Woche)

Außerdem kommt im November die Route Boston – Paris hinzu. Bestehende Langstreckenverbindungen werden im Winterflugplan 20/21 oder im Sommerflugplan 21 ausgebaut. Eine komplette Übersicht aller Änderungen auf Transpazifik- und Transatlantikflüge findet ihr in der Pressemeldung von Delta Air Lines.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Miles & More Gold Kreditkarte mit 25.000 Meilen
  • 20.000 statt 4.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (nur bis 31.10.2021)
  • +5.000 Meilen Umsatzbonus nach 2.000€ Gesamtumsatz
  • +5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln