Jetblue Mint Business Class A321lr Bett Copyright
15. Juli 2022 Markus 0 Meilen & Punkte einlösen, News

JetBlue Business Class mit Emirates Skywards Meilen buchen – Hat Skywards die Buchung gesperrt?

Emirates ist kein Mitglied einer Luftfahrtallianz. Dennoch ist das Vielfliegerprogramm der Fluglinie, Emirates Skywards, einige Kooperationen mit verschiedenen Airlines eingegangen. Darunter ist zum Beispiel auch die US-amerikanische Airline JetBlue (B6), die unter anderem für ihr Business Class Produkt, JetBlue Mint, bekannt ist. Dieses ließ sich seit Sommer 2021 online über die Emirates Skywards Webseite mit Meilen buchen. Anglo-amerikanische Meilensammler finden jedoch seit Wochen keine Verfügbarkeiten mehr für die JetBlue Business Class. Deshalb wird darüber spekuliert, dass Emirates Skywards die Prämienbuchungen für die JetBlue Business Class gesperrt hat.

JetBlue Business Class nicht mehr über Emirates Skywards buchbar?

Dass Emirates Skywards die Möglichkeit der Buchung von Awardtickets in der JetBlue Mint Business Class gesperrt hat, spekuliert OMAAT in einem Beitrag. Grund dafür ist der Umstand, dass Meilensammler seit Juni keine Verfügbarkeiten mehr für die Premiumklasse des US-Carriers finden. Im Gegensatz dazu sind Awardtickets für die Economy Class von JetBlue noch verfügbar und buchbar. Womöglich haben zu viele Meilensammler und Vielflieger ihre Skywards Meilen für einen Prämienflug in der JetBlue Business Class genutzt, weshalb die Rentabilität dieser Kooperation für beide Fluggesellschaften zu niedrig wurde. Seitens Emirates gibt es bisher keine Bestätigung der Änderung. Ein solches Vorgehen konnte man in der Vergangenheit eben bei Emirates beobachten. So ist seit 2021 die Emirates First Class nicht mehr über Partnerprogramme buchbar.

JetBlue Business Class gilt als Vorzeigeprodukt in den USA

JetBlue hat in den vergangenen Jahren einen großen Erfolg auf den Flugstrecken zwischen der US-Ost- und Westküste verbuchen können. Insbesondere die Jet Blue Mint Class (Business Class) in den Single-Aisle-Maschinen ist ein Erfolg und gilt als eines der besten Business Class Produkte für Inlandsflüge in den USA. Mittlerweile hat JetBlue diese Strategie auf den Transatlantikverkehr übertragen und fliegt mit einem Airbus A321LR zwischen New York JFK und London. In diesem Fluggerät ist die neue Jet Blue Mint Business Class eingebaut, die aus 24 Suiten mit Schiebetüren besteht.

Jetblue Mint Business Class A321lr Suite Copyright

JetBlue Business Class bei Emirates Skywards buchen [Womöglich ausgesetzt]

JetBlue ist eine von ca. 15 Airlines, die mit dem Emirates Skywards Programm kooperieren. Dabei gilt mittlerweile für sämtliche Partnerairlines (mit Ausnahme von Emirates selbst) der gleiche Awardchart. Abhängig von der Flugdistanz (Flugdistanzen ermitteln mit dem Great Circle Mapper) lässt sich jeder Flug einem von 10 Preisbändern zuordnen.

ZoneDistanz in MeilenEconomy Class (oneway)Business Class (oneway)
10-2508.00016.000
2251-50010.00020.000
3501-1.00014.00028.000
41.001-2.00020.00040.000
52.001-3.00026.00052.000
63.001-4.00032.00064.000
74.001-5.00038.00076.000
85.001-6.00044.00088.000
96.001-7.00050.000100.000
107.001-15.00060.000120.000

Mit Blick auf den obigen Awardchart, lassen sich beispielweise folgende Flugverbindungen (oneway) in der Business Class mit Emirates Skywards Meilen buchen:

  • New York JFK – Los Angeles: 52.000 Skywards Meilen (Entfernung: 2.468 Meilen)
  • Boston – San Francisco: 52.000 Skywards Meilen (Entfernung: 2.697 Meilen)
  • London Heathrow – New York JFK: 64.000 Skywards Meilen (Entfernung: 3.440 Meilen)

Die Partnerseite von JetBlue bei Emirates Skywards findet ihr unter diesem Link.

Leider ist es nicht ganz so einfach, Verfügbarkeiten für Prämienflüge zu finden. Denn Verfügbarkeiten für JetBlue findet ihr auf der Emirates Website scheinbar nur, wenn ihr nach Flügen an einem konkreten Datum sucht. Wählt ihr die flexible Suche (+/- 3 Tage), werden keine Verfügbarkeiten angezeigt. Folgend ein Screenshot mit den richtigen Angaben, um Flüge von JetBlue bei Emirates Skywards zu finden.

Suchmaske Emirates Skywards Jetblue Finden
Prämienflug in der Jetblue Business Class bei Emirates Skywards finden © Emirates

Wem die Suche über Emirates Skywards zu umständlich ist, kann sich mit der flexibleren Suche über ExpertFlyer (ExpertFlyer – Die umfangreiche Toolsammlung für Vielflieger und Meilensammler) behelfen. Um Prämienflüge bei JetBlue mit Emirates Meilen buchen zu können, benötigt ihr Verfügbarkeiten in der Buchungsklasse I für die Business Class oder in der Buchungsklasse P für die Economy Class (Alles über Buchungsklassen).

Für ein Prämienticket (oneway) in der Business Class von New York JFK nach Los Angeles zahlt ihr 52.000 Meilen und nur ca. 10 USD Steuern und Gebühren. Treibstoffzuschläge fallen auf inneramerikanischen Strecken also nicht an.

Jetblue Business Class Emirates Skywards Praemienflug
Prämienflug in der JetBlue Business Class bei Emirates Skywards © Emirates

JetBlue Business Class zwischen London und den USA bei Emirates Skywards buchen [Womöglich ausgesetzt]

Von besonderem Interesse für Europäer sind natürlich die Routen zwischen London (Heathrow und Gatwick) und New York JFK sowie zwischen London Gatwick und Boston. Diese Strecken sind auch über Emirates Skywards online buchbar. Wie im Awardchart ausgewiesen, zahlt man pro Strecke 64.000 Skywards Meilen. Auf der Route von London Heathrow nach New York kommen zudem 254,66 GBP an Steuern und Gebühren hinzu und ab New York JFK sind es hingegen nur 7,40 GBP. Die Zuzahlungen ergeben für einen Roundtrip demnach ca. 320 EUR.

Emirates Skywards Praemienflug Jet Blue London New York
Prämienflug in der JetBlue Business Class zwischen London und New York bei Emirates Skywards © Emirates

Auch die neueste Verbindung von JetBlue zwischen Europa und der US-Ostküste ist mit Meilen buchbar. Von London Gatwick nach Boston zahlt man 64.000 Skywards Meilen + 215,22 GBP Zuzahlungen und in die Gegenrichtung 64.000 Skywards Meilen + 7,80 GBP.

Jetblue Praemienflug Emirates Skywards
Prämienflug in der JetBlue Business Class zwischen London und Boston bei Emirates Skywards © Emirates

Lohnt sich der Kauf von Skywards Meilen für die JetBlue Business Class?

Einen Beitrag zum Erfolg der JetBlue leistet nicht nur das gute Bordprodukt, sondern auch ein sehr günstiges Preisniveau. Die Buchung eines JetBlue Fluges mit Meilen ist deshalb nicht automatisch ein guter Deal. Wer mit dem Kauf von Emirates Skywards Meilen liebäugelt, sollte genau nachrechnen.

Auf inneramerikanischen Strecken kann der Direktkauf eines Tickets von JetBlue spürbar günstiger sein als der Direktkauf von Skywards Meilen. Anders sieht es auf den Routen zwischen London und der US-Ostküste aus. Die einfache Strecke London Heathrow – New York JFK kostet in den kommenden Monaten mindestens 2.500 EUR. Ein Roundtrip beginnt ab 3.250 EUR. Die benötigten 64.000 bzw. 128.000 Skywards Meilen kosten bei einem Kaufpreis von 1,77 EUR-Cent pro Meile derzeit 1.130 EUR / 2.265 EUR. Zusammen mit den Zuzahlungen in Höhe von ca. 284 EUR (Oneway ab London) bzw. 320 EUR (Roundtrip) zahlt man für einen Prämienflug über Emirates Skywards rund 1.414 EUR / 2.586  EUR. Im Vergleich zu den öffentlichen Ticketpreisen, ist in dieser Situation ein Prämienflug vorzuziehen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.