Neue Meilengutschriften für Singapore Airlines bei Miles & More

Singapore Airlines Business Class Saver Tarife sind bei bei Miles & More noch so etwas wie ein Sweetspot, werden für diese Flüge doch immerhin 150% der geflogenen Distanz als Prämien- und Statusmeilen gutgeschrieben. Bei Saver Tarifen der meisten anderen Partnerairlines beträgt die Gutschrift dagegen nur 100%. Ab dem 1. Juli wird sich dies ändern. Zwei Business Class Buchungsklassen für das Meilen sammeln werden herabgestuft, während im Gegenzug einige Economy Class Buchungsklassen neu meilenberechtigt werden…

Singapore Airlines SilverKris Lounge Terminal 2 Logo

Meilengutschriften für Singapore Airlines bei Miles & More – Status Quo

Bei Flügen mit Partnerairlines von Miles & More, bei denen das Ticket nicht auf Lufthansa Ticketstock ausgestellt wurde, wird nach wie vor die geflogene Distanz zur Prämien- und Statusmeilenberechnung zu Grunde gelegt. Je nach Reise- und Buchungsklasse (Alles über Buchungsklassen) wird hier mit unterschiedlich hohen Multiplikatoren gerechnet. Für die günstigsten Buchungsklassen gilt bei Singapore Airlines zum Beispiel ein Multiplikator von 0, es gibt weder Prämien- noch Statusmeilen. Dafür gibt es für Business Saver Tarife in der Buchungsklasse D immerhin 150% der Distanz als Meilengutschrift. Für einen Saver Tarif ist das recht gut. Vergleicht man diesen mit den entsprechenden Tarifen von anderen Airlines, z.B. Lufthansa, Swiss, Austrian und United, findet man für die Saver Buchungsklasse P meist 100% vor. Selbst die Singapore Airlines Business Class Buchungsklasse U konnte hin und wieder für einen akzeptablen Aufpreis gebucht werden, hier gibt es immerhin 200% Meilengutschrift. Im Gegenzug waren dafür die meisten Economy Saver Tarife von Singapore Airlines vom Meilen sammeln bei Miles & More ausgeschlossen. Für die Buchungsklassen Q, N, V und K gab es keinerlei Meilen, unabhängig davon wie teuer das Ticket war.

Aktuelle Meilengutschrift mit Singapore Airlines bei Miles & More auf Basis der geflogenen Distanz
Aktuelle Meilengutschrift mit Singapore Airlines bei Miles & More auf Basis der geflogenen Distanz

Offenbar waren nicht nur wir der Meinung, dass das ein recht guter Deal ist, denn ab dem 01. Juli 2019 werden einige Buchungsklassen angepasst bzw. sind neu meilenberechtigt.

Neue Meilengutschriften für Singapore Airlines bei Miles & More – Die Änderungen

Zuerst die schlechten Nachrichten. Die Buchungsklassen U und D werden jeweils um den 50 Prozentpunkte herabgestuft. Zukünftig sammelt ihr also 150% Meilen für Buchungsklasse U und 100% Meilen für Buchungsklasse D.

Änderungen der Meilengutschrift für Flüge mit Singapore Airlines bei Miles & More
Änderungen der Meilengutschrift für Flüge mit Singapore Airlines bei Miles & More

Gute Nachrichten gibt es aber für all diejenigen, welche Singapore Airlines für ihre gute Economy Class schätzen und somit auch in den niedrigen Buchungsklassen unterwegs sind. Fortan gibt es für Flüge in den Buchungsklassen Q und N 50% der geflogenen Distanz als Prämien- und Statusmeilen gutgeschrieben, für die Buchungsklassen V und K sind es 25%. Nichts Weltbewegendes, aber besser haben als nicht haben, richtig? Für die Strecke Frankfurt – Singapur sind das immerhin zwischen 3.196 und 6.392 Meilen.

Neue Meilengutschriften für Singapore Airlines bei Miles & More – Fazit

Miles & More weiß wie man die loyalsten Kunden bei Laune hält. Sei es ein neuer, entwerteter Award Chart, eine neue, nicht funktionierende Miles & More Webseite oder die Reduzierung der Meilengutschrift bei Partnern. So macht das Sammeln doch Spaß. Denn obwohl hier bisher nichtberechtigte Buchungsklassen nun meilenberechtigt sind, was durchaus positiv zu bewerten ist, bleibt hier doch vor allem die Kürzung bei den zwei Business Class Buchungsklassen hängen.

Damit sind wir nun soweit, dass es meilentechnisch keinen Unterschied macht, ob wir Premium Economy Lite buchen oder Business Saver, denn beide geben 100% Meilen. Bei Strecken wo es nur Premium Economy Standard, und damit Minimum Buchungsklasse P gibt, ist die Meilenausbeute mit 150% sogar höher als in der Business Class.

Danke an 3RONVAC!

11 Kommentare

  1. Ich habe gelesen, M&M zeige sich da schon mal kulant und schreibe auf Nachfrage die alten Meilenwerte gut, wenn man belegt, dass man bereits VOR DER ANKÜNDIGUNG(!!) gebucht hatte. Also nicht nur vor dem 01. Juli 2019, sondern bereits vor der Veröffentlichung der Mitteilung am ??. Juni 2019.
    Wie gesagt, ich habe es (noch ;-)) nicht selber getestet!

    Vlt. gibt’s ja hier jemanden mit diesbezüglicher Erfahrung?

    • Hi Joe

      Stimmt, hab ich auch gelesen. Allerdings war das Beispiel welches ich gesehen habe auf eine Änderung bei der LH Gruppe bezogen. Ob das mit SQ auch so einfach klappt wage ich zu bezweifeln, aber einen Versucht ist es sicherlich wert.

      Gruss Benedikt

    • Hi Tony,

      Ich vermute nicht, nein. Nur, wenn du ab dem 1. Juli buchst, ist Buchungsklasse Q meilenberechtigt.

      Gruss Benedikt

  2. Da bleibt einem nur noch die Thai, deren Businessclass Flüge meist in J sind und da gibt es 200 %. Fragt sich nur, wie lange noch.

    • Hi snowfan

      Und die TAP, die bucht eigentlich auch immer in J, was 200% gibt. Aber es dünnt langsam aus, ja…

      Gruss Benedikt

      • Stimmt schon, Benedikt. Aber die TAP fliegt in die andere Richtung und ist vom Service nicht mit Thai oder Singapore vergleichbar.

  3. Was ist wenn man vor dem 1. Juli gebucht hat (Buchungsklasse D)? Gelten dann noch die alten Konditionen?

    Gruß
    Ingo

    • Hi Ingo

      Nein, leider nicht. Gemäss den M&M AGB unter 2.3.2 heisst es: „Art und Anzahl der gutzuschreibenden Meilen richten sich bei Flügen nach dem Zeitpunkt ihrer Inanspruchnahme geltenden Programmunterlagen und Miles & More Kommunikationsmedien.“ Demnach wohl nur 100%, was wirklich ärgerlich ist.

      Gruss Benedikt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*