Lufthansa Flugzeuge Flughafen Frankfurt
10. September 2021 Markus 0 News

Neues von Lufthansa: Ausbau in München und erstes Ziel der Boeing 787-9

Die Lufthansa baut die Kapazität am Flughafen München deutlich aus. Hier steht der europäische Verkehr im Fokus. Zudem wurde das erste Ziel der Boeing 787-9 von Lufthansa bekanntgegeben. Es wird die kanadische Großstadt Toronto.

Ausbau der Kapazität in München

Die Zahl der Destinationen, die von München aus regelmäßig angeflogen werden, ist auf über 170 Ziele gewachsen. Das entspricht rund 80 Prozent des Vorkrisenniveaus aus dem Jahre 2019. Auch Lufthansa trägt einen großen Anteil daran. Vor allem der europäische Verkehr wird ausgebaut. So fliegt der Kranich rund hundertmal häufiger pro Woche zu insgesamt 20 Zielen in Europa. Hierbei werden die Frequenzen zu anderen europäischen Drehkreuzen, wie Amsterdam, Kopenhagen, Mailand, Paris, Rom, Stockholm und Wien, aufgestockt. Zudem werden wieder Flüge nach Birmingham, Basel, Leipzig, Luxemburg, Paderborn und Stuttgart angeboten. Eine Rückkehr nach mehreren Jahren Pause feiert die Flugverbindung von München nach Dubai. Ab dem 01. Oktober 2021 bis Ende April 2022 wird ein Airbus A350-900 dreimal wöchentlich nach Dubai fliegen. Bereits zwischen 2003 und 2016 flog Lufthansa mit einem Airbus A330 zwischen München und Dubai. Seit 07.09.2021 fliegt Lufthansa ab der bayerischen Landeshaupt auch wieder nach San Francisco.

Toronto wird erstes Ziel von Lufthansa mit der Boeing 787-9

Vor ein paar Tagen hat Lufthansa zudem über Twitter das erste Ziel ihrer Boeing 787-9 bekanntgegeben. Es wird die kanadische Metropole Toronto (YYZ). Im Laufe des kommenden Winterflugplans 21/22 soll die erste Boeing 787-9 dann auf der Route ab Frankfurt zum Einsatz kommen. Bis 30. Oktober 2021 wird hier ein Airbus A350 eingesetzt, der dann von einer reaktivierten Boeing 747-400 abgelöst wird.

Die Lufthansa Group hatte 2019 20 Boeing 787-9 bestellt und dann im Mai 2021 fünf weitere Maschinen nachgeordert. Diese fünf bestellten Boeing 787-9 für Lufthansa sollen ab dem ersten Halbjahr 2022 in der Luft sein. Auf dem Weg nach Toronto werden die Passagiere das bestehende Business Class Produkt antreffen, das höchstwahrscheinlich in einem 1-2-1 Layout verbaut wird. Im Gegensatz zur Business Class in den anderen Langstreckenmaschinen hätten die Gäste somit direkten Zugang zum Gang.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 150.000 Punkten
  • 150.000 oder 750€ Rekord-Willkommensbonus (nur bis 07.10.2021)
  • Neu: Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Platinum Kreditkarte für Privatpersonen gibt es mit 75.000 Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.