Wegweiser Im Terminal Testcenter Frankfurt
02. März 2022 Markus 0 News

Vorerst keine Hochrisikogebiete mehr – RKI streicht alle Länder von der Liste

Die Omikron-Variante hat das Robert Koch-Institut (RKI) dazu veranlasst, die Zuordnung von Ländern und Regionen in Hochrisikogebiete zu überdenken. Ab dem morgigen Donnerstag gilt vorerst kein Land mehr als Hochrisikogebiet. Dennoch bleibt diese Kategorie prinzipiell bestehen und es können Länder – unter bestimmten Bedingungen – wieder zu Hochrisikogebieten erklärt werden.

Kürzlich galten noch insgesamt 62 Länder und Regionen als Hochrisikogebiet. Ab dem 03.03.2022 werden diese aus der Liste gestrichen. Dies gab das RKI am 01.03.2022 bekannt. Damit entfällt auch die Reisewarnung für diese Regionen.

„Mit verbreitetem Auftreten der Omikron-Variante zeigt sich, dass die Fähigkeit dieser Variante eine bedrohliche Erkrankung hervorzurufen, weniger schwerwiegend ist im Vergleich zu den vorherigen vorherrschenden Varianten.

Ab Donnerstag, 3. März 2022 um 0:00 Uhr, gelten daher mit Inkrafttreten der „Dritten Änderungsverordnung der Coronavirus-Einreiseverordnung“ keine Staaten/Regionen mehr als Hochrisikogebiete.“

Zukünftig werden nur noch Länder und Regionen als Hochrisikogebiete gelten, in denen eine gefährlichere Variante als Omikron verbreitet ist.

Ebenfalls erhalten bleiben die Virusvariantengebiete. Ein Virusvariantengebiet ist ein Gebiet für das festgestellt wurde, dass in diesem Gebiet eine bestimmte, in Deutschland noch nicht verbreitete Variante des Coronavirus mit besorgniserregenden Eigenschaften auftritt. Seit längerer Zeit gibt es allerdings keine Virusvariantengebiete.

Einreise wird erleichtert

Gleichzeitig wird die Einreise aus Hochrisikogebieten nach Deutschland mit der „Dritten Änderungsverordnung der Coronavirus-Einreiseverordnung“ für Familien einfacher. Kinder unter 12 Jahren sollen sich bei Rückkehr aus einem Hochrisikogebiet direkt aus einer Quarantäne frei testen können, für Kinder unter sechs soll die Quarantäne für diese Gebiete komplett entfallen. Bisher mussten alle Personen, die nicht genesen oder vollständig geimpft sind, in eine zehntägige Quarantäne und konnten sich erst nach fünf Tagen frei testen. Grundsätzlich gilt auch bei der Einreise nach Deutschland aus allen Ländern weiterhin die 3G-Regel. Das bedeutet, wer nicht geimpft oder genesen ist, muss einen negativen Test vorweisen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold Kreditkarte (15.000/20.000 Meilen), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Classic [Schweiz] (30.000 Meilen) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.