SAS EuroBonus Punkte einlösen – Die Sweetspots | EuroBonus Tutorial Teil 2

Wer SAS EuroBonus Punkte einlösen möchte, kann dies auf viele unterschiedliche Arten tun. Zwar dürfte das Vielfliegerprogramm von Scandinavian Airlines vielen als ein Vielfliegerprogrammen bekannt sein, welches es möglich macht den Star Alliance Gold Status recht einfach zu erfliegen. Doch neben Statusmeilen sammelt man auch immer parallel Prämienmeilen. Wer sich den Gold Status erflogen hat, verfügt also auch über 45.000 Prämienmeilen, bei EuroBonus Basis Punkte genannt. Wie man EuroBonus Punkte möglichst gewinnbringend oder spannend für Prämienflüge einlösen kann, erfahrt ihr in diesem Post…

SAS EuroBonus Punkte einlösen – Die wichtigsten Infos in Kurzform

Eine umfangreiche Einführung zu SAS‘ Vielfliegerprogramm EuroBonus erhaltet ihr zwar hier: SAS EuroBonus – Eine Einführung, die wichtigsten Features von EuroBonus seien trotzdem nocheinmal kurz an dieser Stelle zusammengefasst. Wer mit dem Programm vertraut ist, scrollt einfach runter zu den EuroBonus Sweetspots.

Partnerairlines: Als Star Alliance Mitglied kooperiert SAS Scandinavian Airlines bzw. SAS EuroBonus natürlich mit allen Star Alliance Airlines auf deren Flügen ihr Punkte sowohl sammeln als auch einlösen könnt. Wideroe und Etihad Airways (nur auf ausgewählten Strecken) sind weitere Partnerairlines. Hier eine Auflistung aller Partnerairlines im EuroBonus Programm.

  • SAS Scandinavian Airlines
  • Wideroe
  • Adria Airways
  • Aegean Airlines
  • Air Canada
  • Air China
  • Air India
  • Air New Zealand
  • All Nippon Airways
  • Asiana Airlines
  • Austrian Airlines
  • Avianca
  • Avianca Brazil
  • Brussels Airlines
  • Copa Airlines
  • Croatia Airlines
  • Egypt Air
  • Ethiopian Airlines
  • Etihad Airways
  • EVA Air
  • LOT
  • Lufthansa
  • SAS Scandinavian Airlines
  • Shenzhen Airlines
  • Singapore Airlines
  • South African Airways
  • Swiss
  • TAP Portugal
  • Thai Airways International
  • Turkish Airlines
  • United Airlines

Leider sind nur Flüge mit SAS und Wideroe selbst online buchbar. Flüge mit den Star Alliance Partnerairlines müssen telefonisch gebucht werden.

Awardchart: EuroBonus verfügt im Wesentlichen über drei verschiedene Awardcharts, einen für Flüge mit SAS und Wideroe selbst, einen für Flüge mit den Star Alliance Partnerairlines und einen für Flüge mit Etihad. Alle drei sind zonenbasiert, d.h. Abflugs- und Zielregion legen fest, wieviele Punkte für einen Prämienflug erforderlich sind. Da SAS vorrangig Ziele im skaninavischen Raum anfliegt, ist die Unterteilung der Zonen im SAS Chart etwas spezifischer als im Star Alliance Chart. Unter Anderem fällt hier der Begriff der Nordic+ Länder. Zu diesen gehören Dänemark, Estland, Finnland, Norwegen, Schweden, Deutschland, Lettland, Litauen und Polen.

Folgend die Awardcharts für Prämienflüge mit SAS innerhalb Europas und auf der interkontinentalen Langstrecke. Alle Angaben in den Awardcharts beziehen sich auch einen Returnflug. Oneway Flüge sind zwar buchbar, erfordern aber 60% der Meilen des entsprechenden Returnfluges.

Flüge innerhalb Europas mit SAS

 Bester Preis PunkteSteuern und Gebühren
SAS GoSAS PlusEuroUSD
Inland in Dänemark, Estland, Finnland, Norwegen & Schweden10.00020.000ab 24€ab $ 36
Zwischen Nordic+ Ländern20.00030.000ab 30€ab $ 44
Zwischen Nordic+ und anderen europäischen Ländern30.00050.000ab 30€ab $ 89
Zwischen anderen europäischen Ländern50.00070.000ab 76€ab $ 105

Interkontinentale Flüge mit SAS

 Bester Preis PunkteSteuern und Gebühren
Flüge nach/von USA & ASIENSAS GoSAS PlusSAS BusinessEuroUSD
nach/von den USA60.00080.000100.000ab 38€ab $ 55
nach/von Asien60.00080.000100.000ab 38€ab $ 48

Für Flüge mit den Star Alliance Airlines gilt dagegen ein separater Awardchart, den ihr auf der EuroBonus Webseite unter diesem Link findet. Auch bei diesem gilt: Alle Angaben beziehen sich auf eine Returnflug. Oneway Flüge sind buchbar, erfordern aber 60% des Returnpreises. Im Gegensatz zu SAS Prämienflüge können bei Star Alliance Prämienflügen generell Treibstoffzuschläge anfallen. Wie hoch diese sind, hängt von der Airline ab mit der geflogen wird.

Stopover und Open Jaws: Bei Flügen mit SAS erlaubt EuroBonus Stopover nur auf Interkontinental-Flügen, und zwar jeweils einen auf Hin- und Rückflug. Auf innereuropäischen Strecken sind dagegen keine Stopover erlaubt. Bucht ihr einen Open Jaw Flug mit SAS und kehrt dabei in eine andere Region zurück als von der ihr abgeflogen seid, kommt der Preis für das teurere Ziel zum Tragen. Dies gilt auch bei einem Flug über eine dritte Region. Ist ein Flug in diese teurer als das eigentliche Ziel, verteuert sich der Preis des gesamten Prämienfluges.

“In some cases, there are no direct Star Alliance flights within a zone or between two zones, so you must transit in another zone, which could make the award trip more expensive. Transfer may never be made in a zone more expensive than the destination zone.”

Fliegt ihr mit einer Star Alliance Airline sind ebenfalls keine Stopover, dafür aber bis zu 8 Segmente je Prämienflug erlaubt. Zu Umstiegen etc. gilt hier die folgende etwas vage Regelung:

„Both outbound and homebound journeys need to follow “the most reasonable routing between the origin and destination” logic. SAS reserves the right to determine whether the routing matches this criteria based on common practice.“

Erfahrungsberichten zu Folge führt dieser Punkt auf bei den EuroBonus Mitarbeitern gerne zu Verwirrungen und wird nicht ganz konsequent umgesetzt. Insgesamt ist EuroBonus aber ein Programm, das bei Stopovern und Routing Regeln nicht unbedingt glänzt…

Treibstoffzuschläge: Wie oben gesehen, werden auf Flüge mit SAS selbst keine Treibstoffzuschläge erhoben. Es müssen einzig echte Steuern und Gebühren, wie Flughafengebühren und staatlich erhobene Steuern, entrichtet werden. Selbst auf einem Interkontinentaltickt mit SAS zahlt man deshalb meist unter 100€ Steuern und Gebühren. Leider ist das für Star Alliance Airlines nicht der Fall. Treibstoffzuschläge werden weitergegeben, wenn sie von der Airline mit der geflogen wird, erhoben werden. Ein Lufthansa Flug auf der Langstrecke führt also auch bei Buchung über EuroBonus zu ca. 500€ Zuzahlungen.

Wer Treibstoffzuschläge bzw. die sogenannten Carrier Imposed Surcharges vermeiden möchte, sollte also auf Airlines, wie Thai Airways oder Singapore Airlines setzen, die diese gar nicht erst erheben. Mehr Infos zur Thematik Steuern und Gebühren im Allgemeinen erhaltet ihr übrigens hier: Wie setzen sich die Steuern und Gebühren auf einem Flugticket zusammen? 

Ticketausstellung/Umbuchung/Stornierung: EuroBonus Prämienflüge können bis zu 24 Stunden vor Abreise storniert werden. Die bezahlten Punkte werden zurückerstattet, sofern sie noch gültig sind:

„Award travel and hotels booked online can be cancelled free of charge until 24 hours before departure on the SAS website. The points will be credited to your account if they are still valid.“

„EuroBonus trips can be booked, rebooked and cancelled free of charge if you do everything on the SAS website (booking with SAS and Widerøe). Regular tickets for points can be rebooked and cancelled according to the price class rules.“

Prämienflüge können nicht später als 24 Stunden vor der Abreise umgebucht oder zurückerstattet werden. Auch eine Umbuchung der Rückreise ist nach Antritt des Hinfluges nicht mehr möglich.

EuroBonus Meilen kaufen: Ihr habt auch die Möglichkeit Punkte für einen Prämienflug zu kaufen. Für 20 Euro bekommt ihr 1.000 Punkte. Ihr könnt dabei so viele Extra Punkte kaufen wie ihr möchtet. Mit Extra Punkten lassen sich aber keine Upgrades buchen, dafür zählen nur EuroBonus Basis Punkte, die ihr auf Flügen sammelt.

EuroBonus Meilen sammeln: Mit den deutschen American Express Kreditkarten lassen sich indirekt EuroBonus Punkte sammeln. Für den Abschluss der American Express Gold bekommt ihr beispielsweise derzeit 15.000 oder sogar 20.0000 Membership Rewards Punkte, die sich in 12.000 bzw. 16.000 EuroBonus Punkte umwandeln lassen. Zudem sammelt ihr mit jedem Euro Umsatz 1 Membership Rewards Punkt. Das sind umgerechnet 0,8 EuroBonus Punkte. Mit dem Meilenturbo sammelt ihr sogar 1,5 Membership Rewards Punkte je 1€ Umsatz bzw. 1,2 EuroBonus Punkte.

Hier nun die Sweetspots im SAS EuroBonus Programm…

EuroBonus Punkte einlösen Sweetspot #1] Für 100.000 Punkte in der SAS Business Class auf der Langstrecke fliegen (return)

Wer sinnvoll und gewinnbringend EuroBonus Punkte einlösen möchte, kommt an der Langstrecken Business Class von SAS eigentlich nicht vorbei. SAS bedient mit Tokio, Peking und Bangkok in Asien, sowie New York, Chicago, Washington, San Francisco, Boston, Miami und Los Angeles derzeit nur etwa 10 Langstreckenziele außerhalb Europas (alle Ziele auf der SAS Webseite). Für alle Ziele gilt dabei der gleiche Meilenpreis. Ein Hin- und Rückflug in der Economy Class (SAS Go) erfordert 60.000 Punkte. Deutlich spannender ist aber der Preis für Prämienflüge in der SAS Business Class. Für nur 100.000 Punkte fliegt ihr von einem der SAS Hubs in Kopenhagen, Oslo oder Stockholm nach Asien oder in die USA – return wohlgemerkt. Vorallem auf Flügen nach Asien ist das ein sehr konkurrenzfähiger Preis.

EuroBonus Punkte einlösen: SAS Business Class © SAS
EuroBonus Punkte einlösen: SAS Business Class © SAS

Noch besser wird das Angebot durch die niedrigen Steuern und Gebühren. Denn obwohl SAS auf ihren Tickets eigentlich Treibstoffzuschläge (YQ) in Höhe von bis zu ca. 300€ erhebt, werden diese an die Nutzer von EuroBonus nicht weitergegeben. Ein Flug von Kopenhagen nach Tokio und zurück kostet deshalb nur 100.000 Punkte + 44€ Zuzahlungen. Hier noch die Zuzahlungen für die restlichen angebotenen Ziele. Alle Angaben beziehen sich auf einen Returnflug:

Ab Kopenhagen (return)

  • Tokio: 100.000 Punkte + 43,68€
  • Shanghai: 100.000 Punkte + 35,60€
  • Peking: 100.000 Punkte + 35,60€
  • Miami: 100.000 Punkte + 46,44€
  • San Francisco: 100.000 Punkte + 42,71€
  • New York: 100.000 Punkte + 42,71€
  • Chicago: 100.000 Punkte + 42,71€
  • Boston: 100.000 Punkte + 42,71€
  • Washington: 100.000 Punkte + 42,71€

Zuzahlungen in ähnlicher Höhe könnt ihr auch bei Abflug in Oslo oder Stockholm erwarten. Hier die angeflogenen Ziele:

  • Ab Oslo: Miami, New York
  • Ab Stockholm: Hongkong, New York, Chicago, Los Angeles, Miami

Da Oneway-Flüge 60% der Meilen eines Return-Fluges erfordern, könnt ihr einen Oneway von Skandinavien nach Asien oder Nordamerika für 60.000 Punkte buchen. Auch ein Zubringer oder Anschlussflug aus einem Land außerhalb Skandinaviens ist hier enthalten. Fliegt zum Beispiel für 60.000 Punkte und 27€ Steuern und Gebühren von Peking über Kopenhagen nach London.

EuroBonus Punkte einlösen: SAS Business Class von Peking nach London
EuroBonus Punkte einlösen: SAS Business Class von Peking nach London

Wollt ihr den Preis inkl. der genauen Zuzahlungen für ein bestimmtes Ticket mit SAS ermitteln, könnt ihr einfach ein Probebuchung auf der EuroBonus Webseite vornehmen. Als eingeloggtes Mitglied könnt ihr online nach Prämienflügen mit SAS suchen.

EuroBonus Punkte einlösen Sweetspot #2] Für 20.000 Punkte von Deutschland nach Spitzbergen fliegen (return)

Wer von euch schon immer mal nach Spitzbergen wollte, und somit zu einem der nördlichsten besiedelten Punkte der Erde, dem bietet das SAS EuroBonus Programm eine günstige Möglichkeit.

SAS fliegt von Oslo und Tromso nach Longyearbyen (Spitzbergen) Karte
SAS fliegt von Oslo und Tromso nach Longyearbyen (Spitzbergen)

Einen Hin- und Rückflug von Oslo nach Longyearbyen gibt es zum Preis eines Inlandflugs in Norwegen und damit schon für 10.000 Punkte. Hinzu kommen ca. 50€ Steuern und Gebühren. Einen Onewayflug gibt es damit für 6.000 Punkte (60% des Returnpreises).

SAS Punkte einlösen: Oslo nach Longyearbyen
SAS Punkte einlösen: Oslo nach Longyearbyen

Startet ihr eure Reise in Deutschland, dann zahlt ihr den Preis eines Fluges, der in einem der Nordic+ Länder beginnt. Ein Flug von Deutschland über Oslo nach Spitzbergen und zurück erfordert deshalb 20.000 Punkte + ca. 75€ Steuern und Gebühren (siehe Awardchart oben).

EuroBonus Punkte einlösen Sweetspot #3] Für 20.000 Punkte von Deutschland auf die Färöer Inseln fliegen (return)

Eine weitere einzigartige Möglichkeit EuroBonus Punkte einzulösen ist die SAS Verbindung zwischen Kopenhagen und den Färöer Inseln. EuroBonus preist diesen als Inlandsflug. Hin und zurück fliegt man für nur 10.000 Punkte und 55€ Steuern und Gebühren.

EuroBonus Punkte einlösen: Kopenhagen - Färöer Inseln
EuroBonus Punkte einlösen: Kopenhagen – Färöer Inseln

Wer in Deutschland startet und beispielsweise Frankfurt – Kopenhagen – Färöer Inseln und zurück fliegt, zahlt wiederum 20.000 Punkte + ca. 113€ Steuern und Gebühren.

EuroBonus Punkte einlösen Sweetspot #4] Für 10.000 Punkte innerhalb Skaninaviens fliegen (return)

Die günstigsten Prämienflüge im EuroBonus Programm sind Inlandsflüge innerhalb eines der skandinavischen Länder. Für nur 10.000 Punkte fliegt man innerhalb Dänemarks, Schwedens, Norwegens und Finnlands. Lohnen kann sich das zum Beispiel für Flüge in die nördlichen Regionen Norwegens oder Schwedens. Hier die Streckennetzkarten als Inspiration:

SAS Ziele ab Oslo © starmap.fltmaps.com
SAS Ziele ab Oslo © starmap.fltmaps.com
SAS Ziele ab Stockholm © starmap.fltmaps.com
SAS Ziele ab Stockholm © starmap.fltmaps.com

Etwas teurer wird es wenn ihr Landesgrenzen überschreitet. Fliegt ihr dabei innerhalb der Nordic+ Länder (zu den Nordic+ Ländern gehören Dänemark, Estland, Finnland, Norwegen, Schweden, Deutschland, Lettland, Litauen und Polen) benötigt ihr 20.000 Punkte. Das gilt zum Beispiel für einen Flug von Kopenhagen nach Oslo.

EuroBonus Punkte einlösen: Kopenhagen nach Oslo
EuroBonus Punkte einlösen: Kopenhagen nach Oslo

Fliegt ihr ein anderes europäisches Land ab einem Nordic+ Land an, sind es schon 30.000 Punkte für einen Returnflug. Hier nocheinmal der vollständige Awardchart für Prämienflüge mit SAS von der EuroBonus Webseite:

Flüge innerhalb Europas mit SAS
Bester Preis PunkteSteuern und Gebühren
SAS GoSAS PlusEuroUSD
Inland in Dänemark, Estland, Finnland, Norwegen & Schweden10.00020.000ab 24€ab $ 36
Zwischen Nordic+ Ländern20.00030.000ab 30€ab $ 44
Zwischen Nordic+ und anderen europäischen Ländern30.00050.000ab 30€ab $ 89
Zwischen anderen europäischen Ländern50.00070.000ab 76€ab $ 105

Überhaupt nicht mehr lohnen sich dann Flüge zwischen europäischen Ländern, die nicht der Nordic+ Region angehören. Das könnte zum Beispiel ein Flug von Italien nach Großbritannien sein. Rom – Stockholm – London – Stockholm – Rom bucht man für sehr teure 50.000 Punkte und ca. 100€ Zuzahlungen.

EuroBonus Punkte einlösen Sweetspot #5] Mit den Point Bargains zum halben Preis fliegen

Mit den EuroBonus Point Bargains lassen sich ausgewählte Prämienflüge für bis zu 50% weniger Punkte buchen. Sie sind damit mit den Meilenschnäppchen von Miles & More vergleichbar, stehen allerdings nicht dauerhaft sondern nur temporär zur Buchung zur Verfügung. Eventuell veröffentlichte Point Bargains findet ihr auf der EuroBonus Webseite. Point Bargains können online gebucht werden. Der reduzierte Preis gilt nur für Returnflüge mit SAS, Oneways können nicht gebucht werden. Kinder im Alter von 2 bis 11 Jahren erhalten übrigens nochmals 50% Rabatt auf die Point Bargains.

EuroBonus Punkte einlösen Sweetspot #6] Für 25.000 Punkte innerhalb der Pazifik Region fliegen (return)

Wie so viele Vielfliegerprogramme gruppiert EuroBonus Australien, Neuseeland und viele der Inseln im Südpazifik in eine Awardchartzone.

Pacific: Australia (incl. Tasmania), Cook Islands, Fiji, French Polynesia (Tahiti), New Caledonia (Noumea), New Zealand, Niue Island, Norfolk Islands, Tonga and Western Samoa.

Flüge innerhalb dieser Region erfordern nur 25.000 Punkte (Economy return) bzw. 50.000 Punkte return. Damit ist es zum Beispiel möglich für 25.000 Punkte in der Air New Zealand Economy Class von Perth über Auckland nach Tahiti und zurück zu fliegen. Weitere Air New Zealand Verbindungen, der dominierenden Star Alliance Airline in der Region, könnt ihr der folgenden Karte entnehmen (Flugrouten finden mit der Oneworld- oder Star Alliance Karte).

Air New Zealand Verbindungen ab Auckland &copy oneworld
Air New Zealand Verbindungen ab Auckland © oneworld

Flüge mit Air New Zealand lassen sich nicht online über die EuroBonus Suche finden und buchen. Stattdessen müsst ihr das EuroBonus Service Center telefonisch kontaktieren. Wer sich vorher einen eigenen Eindruck über verfügbare Prämienflüge machen möchte, nutzt am besten die United MileagePlus Prämienflugsuche. Warum diese beim Finden von Flügen hilft, auch wenn man bei EuroBonus Punkten buchen möchte, erfahrt ihr hier: Star Alliance Prämienflugverfügbarkeit einfach und übersichtlich mit United MileagePlus prüfen…

EuroBonus Punkte einlösen Sweetspot #7] Für 25.000 Punkte innerhalb Nord- und Mittelamerikas fliegen (return)

Bei den meisten Vielfliegerprogrammen bildet Nordamerika einen eigenständige Zone. Bei EuroBonus wird es dagegen zusammen mit Mittelamerika in eine Zone gruppiert.

North & Central America: Belize, Canada, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexico, Nicaragua, Panama and United States

Flüge innerhalb dieser Region erfordern 25.000 bzw. 50.000 Punkte in der Economy bzw. Business Class (return). Ein Oneway-Flug erfordert entsprechend 15.000 Punkte (Economy) bzw. 30.000 Punkte (Business). Damit wäre es zum Beispiel möglich für 15.000 Punkte und nur wenige Euro Steuern und Gebühren von Kanada bis nach Panama und zurück zu fliegen. Mit United und Copa sind mindestens zwei Airlines mit einem dichten Streckennetzwerk in der Region vertreten.

Star Alliance Verbindungen ab Panama &copy Star Alliance
Star Alliance Verbindungen ab Panama © Star Alliance

EuroBonus Punkte einlösen Sweetspot #8] Für 25.000 Punkte innerhalb Afrikas und dem Nahen Osten fliegen (return)

Bleiben wir bei Flügen innerhalb einer Awardchart-Zone. EuroBonus gruppiert Nordafrika, Zentralafrika und den Nahen Osten zusammen, welche in Kombination eine riesige Region abdecken:

North/Central Africa and Middle East: Algeria, Angola, Azerbaijan, Bahrain, Burkina Faso, Burundi, Cameroon, Chad, Congo, Cote d’Ivoire, Djibouti, Egypt, Equatorial Guinea, Eritrea, Ethiopia, Gabon, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea Bissau, Iran, Iraq, Israel, Jordan, Kenya, Kuwait, Lebanon, Liberia, Libya, Malawi, Mali, Mauritius,  Mozambique, Morocco, Nigeria, Oman, Qatar, Republic of Cape Verde, Sao Tome and Principe, Saudi Arabia, Senegal, Seychelles, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Syria, Tanzania, Togo, Tunisia, Uganda, United Arab Emirates, Yemen and Zambia.

Nur ein kleiner Teil von Afrika gehört also nicht zu dieser Zone. Das sind die Länder Botswana, Lesotho, Namibia, Swaziland, South Africa, Rwanda and Zimbabwe, welche unter Southern Africa zusammengefasst werden.

Für nur 25.000 Punkte fliegt man also in der Economy durch fast ganz Afrika und zurück. Auch Business Class Flüge sind mit 50.000 Punkten (return) sehr günstig. Mit Egypt Air und Ethiopian sind zwei Star Alliance Airlines auf dem Kontinent vertreten:

Ethiopian Ziele ab Addis Abeba &copy Oneworld
Ethiopian Ziele ab Addis Abeba © Oneworld
Egypt Air Ziele ab Kairo &copy Oneworld
Egypt Air Ziele ab Kairo © Oneworld

EuroBonus Punkte einlösen Sweetspot #9] Für 15.000 Punkte den United Island Hopper von Koror nach Majuro fliegen (oneway)

Flüge innerhalb der Region Sout East Asia bucht man für 25.000/50.000 Punkte in der Economy/Business Class (return). Zu dieser gehört Mikronesien, sowie Inseln, wie Guam und Palau.

South East Asia: Bangladesh, Brunei, Burma (Myanmar), Cambodia, Guam, Indonesia, Laos, Malaysia, Mariana Islands, Marschall Islands, Micronesia, Palau Islands, the Philippines, Singapore, Thailand and Vietnam.

Bucht zum Beispiel den berühmten United Island Hopper von Koror nach Majuro mit kurzen Zwischenstopps auf 5 verschiedenen pazifischen Inseln. Dieser wird von United betrieben um auch kleinere und abgelegene Flughäfen im Pazifik anfliegen zu können. Die Stops des Islandhoppers sind in rot auf der folgenden Karte markiert.

Der United Island Hopper &copy Star Alliance
Der United Island Hopper © Star Alliance

SAS EuroBonus Punkte einlösen – Die wichtigsten Links

Zum Abschluss hier noch eine Übersicht über die wichtigsten Links zum SAS EuroBonus Programm und dem Sammeln von SAS EuroBonus Punkten bei SAS Scandinavian Airlines

SAS EuroBonus Punkte einlösen – Fazit

EuroBonus hat im Vergleich mit anderen Vielfliegerprogrammen nicht unbedingt die stärksten Sweetspots. Sinnvoll EuroBonus Punkte einlösen kann man vor allem innerhalb Skandinaviens und auf Flügen mit SAS selbst. Insbesondere entlegene Ziele, wie Spitzbergen können Sinn machen. Möchte man EuroBonus Punkte dagegen für Prämienflüge mit Star Alliance Airlines einlösen, macht es einem das Programm nicht ganz einfach. Erstens müssen diese Flüge telefonisch gebucht werden und zweitens ist der Awardchart für Star Alliance Flüge im Vergleich mit vielen anderen Vielfliegerprogrammen nicht besonders konkurrenzfähig. EuroBonus ist also eher ein Programm für Meilensammler, die einen Status erfliegen wollen…

Wofür löst ihr eure EuroBonus Punkte ein?

Alle Artikel aus dem EuroBonus Tutorial:

Zum weiterlesen:

4 Kommentare

  1. Hi,
    Wenn man bei SAS einen Flug mit Meilen bucht, bekommt man die Flüge nicht in Form von Segmenten angerechnet, oder?
    Danke, Gruß, Alex!

    • Hi Alex

      Nein, leider nicht. Das wäre wirklich mal eine dem Kundenwunsch entsprechende Änderung, aber ich glaube nicht, dass wir das noch erleben dürfen.

      Gruss Benedikt

  2. Hallo Mark,
    vielen Dank für diese Zusammenstellung – da ich 2018 mit SAS-Eurobonus den Star Alliance Gold Status erreichen möchte, sind das wertvolle Infos für mich. Eine Frage habe ich noch: Beziehen sich die erforderlichen 100.000 Punkte für einen Business-Return-Flug in die USA nur auf die Legs Skandinavien – USA oder ist der (SAS-)Zubringer ab Deutschland bereits enthalten?
    Danke und viele Grüße
    Alex

    • Hi Alex,
      ja innereuropäische Zubringer bzw. Anschlussflüge sind mit drin. Das siehst du an dem Peking – London Beispiel. Was sich ändert sind aber die Steuern und Gebühren. Ab Deutschland wird es etwas teurer werden…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*