sas
15. April 2020 Mark 0 Coronavirus, News

SAS EuroBonus reagiert mit umfangreichen Einschränkungen auf die Corona-Krise

Während Airlines mit drastischen Maßnahmen auf die Corona-Krise reagiert haben, beschränken sich die Reaktion von Vielfliegerprogrammen bisher auf Statusverlängerung. Einen deutlich drastischeren Weg hat das EuroBonus Vielfliegerprogramm von SAS Scandinavian Airlines eingeschlagen. EuroBonus setzt die Buchung von Star Alliance Prämienflügen aus, beschränkt Punktekauf und -Transfer und begrenzt die Anzahl der Punkte, welche im Onlineshop des Programms eingelöst werden.

Wer der SAS EuroBonus FAQ Seite zur Corona-Krise einen Besuch abstattet findet eine lange Liste an Programmanpassungen vor, welche von SAS mit der außergewöhnlichen Situation des weltweiten Luftverkehrs begründet wird.

“The corona outbreak has spread fast and globally. It has a severe impact on the airline industry. The safety of our travelers and employees will always be our highest priority, and we are monitoring the development closely.”

Keine Einlösung von Punkten für Star Alliance Prämienflüge

In normalen Zeiten lassen sich SAS EuroBonus Punkte für Flüge mit SAS, sowie allen anderen Star Alliance Partnerairlines einlösen. Aufgrund der aktuellen Lage ist jedoch die Einlösung für Star Alliance Airlines ausgesetzt. Das Programm begründet dies mit den zahlreichen Flugstornierungen von Star Alliance Airlines und dem Bedürfnis SAS Passagiere zu priorisieren. Auf der SAS Webseite findet sich dazu der folgende Hinweis.

“These extraordinary circumstances have led to a large number of last-minute Star Alliance flight cancellations outside of SAS’ control. Right now SAS needs to prioritize support to SAS passengers, and we will therefore temporarily suspend award bookings on Star Alliance partners. Please note that if you have an existing Star Alliance bonus trip, it will be possible to rebook via SAS Customer Service.”

Wie lange diese Maßnahme aufrecht erhalten werden wird ist unklar. Laut SAS wird die Buchung von Star Alliance Prämienflügen wieder möglich sein, wenn sich die Lage normalisiert.

“We will re-open the Star Alliance booking as soon as circumstances normalize.”

lufthansa business class boeing 747 sitz 1
Derzeit nicht möglich: Die Einlösung von EuroBonus Punkten für Star Alliance Prämienflüge

Keine Punktetransfers

Die Aussetzung von Star Alliance Flugprämien ist jedoch längst nicht die einzige Maßnahme, die das EuroBonus Programm ergriffen hat. Auch die folgenden Programmbestandteile ruhen derzeit.

  • EuroBonus Punktekauf
  • Punktetransfer zwischen Mitgliedern
  • Punkteeinlösung auf Boozt.com
  • Transfer von Punkten zu/von Coop Schweden

Insbesondere die Aussetzung des Punktekaufs ist überraschend, stellt der Verkauf von Meilen doch eine unkomplizierte und direkte Einnahmemöglichkeit für Airlines und ihre Vielfliegerprogramme dar. Das gilt gerade in Krisenzeiten.

Sas Eurobonus Punktekauf Aussetzung Corona

Keine Punkteeinlösungen im EuroBonus Shop

EuroBonus, die ihre Punkte nicht für Flüge mit SAS einlösen möchten und auf eine Einlösung im EuroBonus Shop hoffen, sehen sich ebenfalls mit deutlichen Einschränkungen konfrontiert. Es können nur noch 5.000 Punkte pro Woche eingelöst werden. Es handelt sich auch hier ausdrücklich um eine temporäre Maßnahme.

“Max 5.000 points/member per week can be used. Every Monday a new period starts. Purchases
can still be made with a combination of points and credit card (i.e. partial points payment).”

Eine solche Maßnahme erscheint angesichts der aktuellen Situation deutlich nachvollziehbarer, sind doch Prämieneinlösungen im Onlineshop mit einem Liquiditätsabfluss für das Programm verbunden. Mehr dazu auch in: Müssen Meilensammler sich auf eingeschränkte Einlösemöglichkeiten einstellen?

Umfangreichen Einschränkungen bei SAS EuroBonus – Fazit

Uns ist derzeit kein anderes Vielfliegerprogramm bekannt, das mit derart umfangreichen Einschränkungen auf die Corona-Krise reagiert. Gleichzeitig zeigen sich Airline und Vielfliegerprogramm knausrig gegenüber ihren Vielfliegern. EuroBonus ist eines der wenigen Vielfliegerprogramme, die noch nicht mit einer Statusverlängerung auf die Krise reagiert haben. Auch der Punkteverfall wurde bisher nicht ausgesetzt.

Das könnte dich auch interessieren: