SAS EuroBonus reduziert Punktevergabe zum 01. Dezember um teils 95%

SAS hat drastische Änderungen an der Punktevergabe für das Vielfliegerprogramm SAS EuroBonus bekannt gegeben. Abhängig von der Buchungsklasse und Strecke reduziert sich die Punktevergabe um bis zu 95%. Dies betrifft ausschließlich die SAS Go und SAS Go Light Buchungsklassen, sodass es zukünftig deutlich schwerer wird mit günstigen Tickets Meilen zu sammeln. Die Änderungen treten für Flüge ab dem 01.12.2018 in Kraft. Einen kleinen Lichtblick gibt es für EuroBonus Mitglieder, die ihren Status über Flugsegmente erfliegen, die Regeln hierzu bleiben unverändert, sodass man den Star Alliance Gold Status weiterhin mit 45 Flugsegmenten erfliegen kann. Welche Auswirkungen die Änderungen genau haben, erläutern wir euch in diesem Artikel…

SAS EuroBonus reduziert Punktevergabe zum 01. Dezember
SAS EuroBonus reduziert Punktevergabe zum 01. Dezember

Eine entsprechende Mitteilung findet sich seit kurzer Zeit auf der EuroBonus Webseite. Die Änderungen betreffen alle Flüge, die nach dem 01.10.2018 gebucht werden und nach dem 01.12.2018 stattfinden. Wer sein Ticket also noch vor dem 01.10.2018 erworben hat, bekommt die Punkte nach dem alten System. Die Änderungen betreffen nur Flüge, die von SAS selbst durchgeführt werden. Die Vergabe von Meilen für Flüge mit den Star Alliance Partnerairlines bleibt unverändert. Auch beziehen sich die Änderungen auf Prämien- und Statusmeilen in gleicher Form, denn EuroBonus vergibt diese nach dem gleichen System und in gleicher Anzahl.

SAS EuroBonus reduziert Punktevergabe – Innereuropäischen Strecken

Ein Blick auf den neuen Sammelchart für SAS Flüge auf innereuropäischen Strecken zeigt, es ändert sich nicht nur die Punktevergabe, auch einige Buchungsklassen wandern vom SAS Go Tarif in den SAS Go-Light Tarif. Der SAS Go Light Tarif ist der günstigste Tarif von SAS und beinhaltet lediglich Handgepäck von 8kg. Beim SAS Go Tarif könnt ihr dagegen zum Handgepäck noch ein Gepäckstück von 23kg mitnehmen. Es sind diese günstigen SAS Go Light Tarife für die sich die Meilengutschrift reduziert. Auf Flügen innerhalb Europas gibt es künftig 100 statt 250 oder 500 Punkte. Relativ ist das eine deutliche Reduzierung, anderseits passt man sich damit nur anderen Programmen, wie Miles & More, an.

Der SAS Plus Saver und SAS Plus Tarif sind von den Änderungen bei der Punktevergabe dagegen nicht betroffen. SAS Plus ist sozusagen die Business Class von SAS, allerdings in einer etwas abgespeckten Form im Vergleich zu Lufthansa, oder British Airways. Dies ist eine kleine positive Nachricht, denn im SAS Plus Tarif lassen sich als Statusinhaber ordentlich Meilen sammeln.

SAS Aenderung an EuroBonus Punktevergabe innereuropäisch
Punktevergabe innereuropäisch
SAS Aenderung an EuroBonus
SAS Zonen

SAS EuroBonus reduziert Punktevergabe – Internationale Strecken

Deutlich drastischer fallen die Änderungen auf den internationalen Langstrecken von SAS auf. Auch hier führt die Sammeltabelle zunächst eine neue Spalte für den SAS Go Light Tarif auf und einige Buchungsklassen wandern vom SAS Go Tarif dorthin. Die neue Punktegutschrift in diesem Go Light Tarif ist dann Welten von der alten Gutschrift entfernt. Hat man zum Beispiel bisher abhängig vom Ziel 3.000 bis 4.500 Punkte in den Buchungsklassen K, L und T bekommen, sind es jetzt lediglich nur noch 200 bis 240 Punkte – eine Reduzierung von 93% bis 95%. Auch bei den Langstreckenflügen gilt: SAS Go Flex, SAS Plus Saver, SAS Plus, SAS Business Saver und SAS Business sind von den Änderungen nicht betroffen.

SAS Aenderung an EuroBonus internationale Punktevergabe
Punktevergabe International

SAS EuroBonus Punkte abseits des Fliegens sammeln

Für SAS EuroBonus gilt damit nun, was für die meisten europäischen Vielfliegerprogramme gilt – zumindest für Reisende, die primär günstige Tickets in den unteren Buchungsklassen buchen. Das Sammeln von Prämienmeilen, bei EuroBonus Punkte genannt, ist bei günstigen Flügen nun so attraktiv, dass man am Boden deutlich schneller und einfacher Punkte sammeln kann. So ist EuroBonus für Mietwagenpromos mit bis zu 10.000 Punkten pro Anmietung bekannt. Und auch mit den deutschen American Express Kreditkarten lassen sich EuroBonus Punkte sammeln. Aktiviert ihr den sogenannten Membership Rewards Turbo sammelt ihr 1,5 Membership Rewards Punkte und damit. 1,2 EuroBonus Punkte je 1€ Umsatz. Hinzu kommt ein Willkommensbonus von bis zu 24.000 Punkten für den Abschluss. Alle Möglichkeiten zum Sammeln von SAS EuroBonus Punkten haben wir euch im folgenden Artikel aufgeführt.

SAS EuroBonus Punkte sammeln – Alle Möglichkeiten | EuroBonus Tutorial Teil 4

SAS reduziert Punktevergabe – Fazit

Ab sofort sollte man stärker darauf zu achten welche Buchungsklasse man bei SAS Flügen wählt. Schnäppchenjäger und all diejenigen mit günstigen Tickets müssen sich auf eine deutlich niedrigere Punktegutschrift einstellen. Geschäfts- und Privatreisende, die ihr Ticket relativ spät buchen, werden vielleicht feststellen, dass Tickets im SAS Plus Tarif teilweise günstiger sind als im SAS Go Tarif, sodass man hier vergleich sollte. Wer einen Status bei EuroBonus anstrebt und meist im SAS Go Light Tarif unterwegs ist, zählen künftig wohl mehr die Flugsegmente als die minimale Anzahl an Punkten. Erfreulicherweise sind die Regelungen hierzu unverändert. Mit 45 Flugsegmenten bleibt der Star Alliance Gold ein vergleichsweise einfaches Ziel. Alles in allem sind die Änderungen bei EuroBonus aber nicht überraschend. Letztendlich passt man sich der Konkurrenz in Form von Miles & More, Executive Club und Flying Blue an.

Zum weiterlesen:

2 Kommentare

  1. Hallo,

    sollte ich jetzt mit Lufthansa oder bspw. Singapore Airlines fliegen, aber auf SAS EuroBonus sammeln, würde sich nichts ändern und alles beim alten bleiben?

    VG

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*