03. April 2019 Benedikt 21 Status

6 Business Class Flüge, 2 Urlaube und 1 Star Alliance Gold Status für 2.250 Euro

Derzeit gibt es sehr attraktive Singapore Airlines Business Class Tarife von New York nach Singapur. Hin- und Rückflüge gibt es ab ca. 2.250 Euro. Was zunächst nicht besonders spannend klingen mag ist bei geschickter Verschachtelung der Flüge eine ungewöhnliche Möglichkeit zwei Urlaube in den USA und Asien mit einem günstigen Star Alliance Gold Status zu verbinden…

6 Business Class Flüge für 2.250 Euro

Update: Der Artikel wurde aufgrund eines Fehlers bei der Meilenberechnung bearbeitet und zeigt nun die korrekten Meilenwerte an. Vielen Dank für den Hinweis, Fred!

Preise von ca. 2.500 USD für Business Class Flüge (Buchungsklasse D) von New York nach Singapur klingen zunächst nach einem durchschnittlichen Business Class Sale. Zumal solch ein Angebot für uns Europäer weniger interessant ist. Spannend wird es aber, wenn man sich die möglichen Routings anschaut. Statt einfach von New York JFK über Frankfurt nach Singapur zu fliegen, lässt sich zum Beispiel auch folgendes Routing buchen:

Das Routing weist eine Distanz von 33.267 Flugmeilen auf
Das Routing weist eine Distanz von 33.267 Flugmeilen auf

Was zunächst nach einem Direktflug klingt, wird bei genauerem Hinschauen zu einem Routing mit 6 Flügen: JFK – FRA – SIN – FRA – SIN – FRA – JFK. Das Routing weist damit eine Distanz von 33.267 Meilen auf, was Meilensammler hellhörig werden lassen sollte. Aufgrund eher unpassender Umstiegszeiten eignet sich das Routing zwar nur begrenzt als reiner Mileage Run, doch wer die Stopover richtig setzt, kann durchaus interessante Reisen zusammenstellen.

Um obige Flüge zu finden, nutzt am besten die Multistop-Suche von Singapore Airlines. Gebt hier eure gewünschten Daten ein und setzt dann am besten ein Häkchen bei “Flexible travel dates”.

Singapore Airlines Multistop-Suche
Singapore Airlines Multistop-Suche

Hinweis: Beim Anklicken der günstigsten Tarife kommt es mitunter zu einer vermeintlichen Preisanpassung, die sich im letzten Buchungsschritt allerdings als falsch herausstellt. Lasst euch davon nicht in die Irre führen.

6 Flüge = 2 Urlaube

Sieht euch das Routing als Ganzes etwas zu stressig aus, aber ihr seid der Meinung, dass man Singapur und New York auch zweimal innerhalb eines Jahres besuchen kann? Kein Problem, es lassen sich auch längere Stopover in Frankfurt einbauen. So könntet ihr zunächst von New York über Singapur nach Frankfurt fliegen, dort bspw. 3 Monate einen Zwischenstopp einlegen und dann noch einmal in umgekehrter Richtung von Frankfurt über Singapur nach New York fliegen. Folgend ein Beispiel:

Auch ein beinahe 3-monatiger Stopover in Frankfurt ist kein Problem
Auch ein beinahe 3-monatiger Stopover in Frankfurt ist kein Problem

Zusätzlich bräuchtet ihr natürlich noch ein Zubringerflug von und nach New York, was in der Economy Class aber bereits ab 300 Euro möglich ist. Ihr könntet das obige Routing dann beispielsweise dafür nutzen ein paar Tage in New York zu verbringen, anschließend ein paar Tage in Singapur anzuhängen und dann zurück nach Frankfurt zu fliegen. Ein paar Monate später wiederholt ihr den Trip in umgekehrter Richtung. Ob ihr dabei jeweils nur in New York und Singapur bleibt, oder die beiden Städte als Ausgangpunkt für eine USA- bzw. Asienreise nutzt, ist natürlich euch überlassen.

Bei meinen unzähligen Suchen ist mir aufgefallen, dass der Stopover nicht länger als ca. 3 Monate dauern sollte, andernfalls springt der Preis um etwa 400 USD nach oben.

Star Alliance Gold Status nebenbei

Update: Die tatsächlich geflogene Distanz beträgt zwar 33.267 Meilen, aufgrund der durchgehenden Flugnummer der Flüge JFK-FRA-SIN bzw. SIN-FRA-JFK werden die Meilen allerdings anhand der Distanz von JFK-SIN berechnet, weshalb die Meilengutschrift etwas tiefer ausfällt. Dies wurde im Artikel entsprechend angepasst, wodurch sich neue Meilenwerte ergeben haben und wodurch es z.B. beim Asiana Diamond knapp nicht mehr für den Star Alliance Gold Status reicht (180 Meilen fehlen).

Eines ist klar: Bei diesen Flügen werdet ihr lange Zeit in einer Blechröhre sitzen. Lange Zeit im Flieger bedeutet bei Flügen in den Premiumklassen aber gleichzeitig auch viele Meilen. Die geflogene Distanz für die Strecke JFK – FRA – SIN – FRA – SIN – FRA – JFK beträgt 33.267 Meilen. Oder in Flugstunden ausgedrückt: 67,5 Stunden. Ihr mögt Zahlen? Das macht 33,20 Euro pro Flugstunde für die Singapore Airlines Business Class! Die Flüge buchen in “Business Lite”, was der Buchungsklasse D entspricht. Diese gibt bei den Vielfliegerprogrammen der Star Alliance zwischen 100% und 200%.

Miles & More

Ist Miles & More euer bevorzugtes Vielfliegerprogramm erhaltet ihr 150% der Entfernungsmeilen in Form von Prämien- und Statusmeilen gutgeschrieben. Für obige Strecke macht das ganze 47.786 Meilen, was bereits fast die Hälfte der erforderlichen Meilen für den Miles & More Senator Status ist. Ich muss aber ehrlich sagen, dass es für den Senator Status einfachere Routings gibt, beispielsweise die regelmäßigen First Class Partnerangebote der Lufthansa und der Swiss. Mehr dazu auch in Miles & More Statusmeilen sammeln – Die 10 besten Möglichkeiten.

SAS EuroBonus und Asiana Club

Wenn es nicht unbedingt der Senator Status sein muss und auch ein Star Alliance Gold Status genügt,  sind SAS EuroBonus (Star Alliance Gold mit SAS EuroBonus) und der Asiana Club (Star Alliance Gold mit Asiana Club) eine gute Wahl, denn bei Eurobonus erhaltet ihr nach dem Abfliegen des letzten Segments den SAS EuroBonus Gold (45.000 erforderliche Statusmeilen); für den Asiana Club Diamond (40.000 erforderliche Statusmeilen) Status fehlen nach der Tour lediglich noch 180 Meilen, welche mit einem Zubringer oder Inlandsflug bei berechtigter Buchungsklasse auch schnell erflogen sind. Bei EuroBonus erhaltet ihr 150% der Entfernungsmeilen, was 47.786 Prämien- und Statusmeilen entspricht. Bei Asiana sind es dank 125% Gutschrift 39.820 Meilen.

Da ihr den SAS EuroBonus Gold Status im Idealfall für zwei Jahre und den Asiana Club Diamond Status im Idealfall für 4 Jahre innehabt, ist letzterer natürlich erste Wahl, wenn das Ziel ein möglichst günstiger Star Alliance Gold Status ist. Bei Gesamtkosten von nur wenig mehr als 2.500 Euro (inkl. Zubringer) kostet euch der Gold Status im Idealfall nur ca. 600 bis 700 Euro pro Jahr. Das ist nicht nur äußerst günstig, sondern gleichzeitig auch sehr bequem. Vergleichbare Ratios buchen meist in die Premium Economy Class.

Alaska Airlines Mileage Plan

Das gern übersehene Mileage Plan Vielfliegerprogramm von Alaska Airlines bietet ebenfalls eine äußerst attraktive Möglichkeit Meilen zu sammeln, jedenfalls für jene, die sich generell nicht viel aus einem Status machen. Während die Gutschrift für Statusmeilen lediglich auf 100% beläuft, beträgt sind für Prämienmeilen 200% bis 325% – abhängig vom Status bei Alaska Airlines. Damit lassen sich zwischen 63.712 und 103.532 Prämienmeilen sammeln. Das allein genügt bereits (beinahe) für einen First Class Prämienflug mit Cathay Pacific von Frankfurt nach Hongkong, welcher 70.000 Meilen kostet.

Gibt es gratis in Form von Alaska Meilen dazu: Cathay Pacific First Class Flug
Gibt es gratis in Form von Alaska Meilen dazu: Cathay Pacific First Class Flug

6 Business Class Flüge, 2 Urlaube und den Star Alliance Gold Status – Fazit

Ich muss ehrlich sagen, dass die Fare es mir angetan hat. Ich bin seit gestern dabei verschiedenste Daten und Stopover-Möglichkeiten durchzugehen und auch die passenden Zubringerflüge zu finden. Interessant sind nicht nur die Statusmeilen, sondern auch die hohe Prämienmeilen-Gutschrift.

Sammelt ihr beispielsweise bei Miles & More und setzt den Wert einer Miles & More Prämienmeile konservativ mit mindestens 1 bis 2 Cent (Was sind Miles & More Meilen wert?) an, erhaltet ihr bereits in Form der Meilengutschrift eine indirekte Rückvergütung von ca. 500 bis 1.000 Euro. Damit ergibt sich ein deutlich besserer Preis für diese Flüge als auf den ersten Blick ersichtlich. Analog verhält es sich mit den anderen Vielfliegerprogrammen, wobei der Gegenwert natürlich auch subjektiv ist.

Ist der Asiana Club das Programm eurer Wahl erhaltet ihr nicht nur für 4 Jahre den Star Alliance Gold Status für unter 3.000 Euro, sondern sammelt auch noch fast genug Prämienmeilen für einen Lufthansa First Class Flug von Europa in die USA (50.000 Meilen oneway).

Das ist bei weitem kein normaler Mileage Run, hier lässt sich wirklich der Spaß mit der “Arbeit” verbinden ;)

Was haltet ihr von dem Tarif? Ist jemand von euch ebenfalls versucht, dieses Routing zu buchen?

Danke jfkeze!

Das könnte dich auch interessieren: