Boeing 787 10 Singapore Airlines Copyright
17. Februar 2021 Markus 2 News

Singapore Airlines passt Bestellungen bei Airbus und Boeing an

Singapore Airlines hat mit den beiden großen Flugzeugherstellern Airbus und Boeing eine Vereinbarung über die Anpassung ihrer Bestellungen ausgehandelt. Hierbei handelt es sich um eine spätere Auslieferung bestellter Flugzeuge in den kommenden Jahren. Zusätzlich passt Singapore Airlines eine Bestellung bei Boeing an.

Bestellungen der Singapore Airlines im Überblick

So hat Singapore Airlines die Bestellung von 14 Boeing 787-10 in 11 Boeing 777-9 (auch Boeing 777X genannt) umgewandelt. Damit steigt die Anzahl der von Singapore Airlines bestellten Boeing 777X auf insgesamt 31 Maschinen. Zudem darf, stand jetzt, Boeing noch 20 Maschinen der Boeing 787-Familie (15x B787-10, 2x, B787-9, 3x B787-8) und 31 Boeing 737 MAX 8 für SQ bauen. Die Boeing 737 MAX war ursprünglich für die Tochtergesellschaft SilkAir geplant, die gerade in ihre Muttergesellschaft Singapore Airlines aufgeht. Somit übernimmt die Mutter diesen umstrittenen Flugzeugtyp in ihre Flotte. Airbus darf zudem 15 Airbus A350-900 und 25 Maschinen der A320-Familie für die SIA Group bauen. Während die A350 für Singapore Airlines produziert werden, sind die 29 A320neo und sechs A321neo für die Billigtochter Scoot angedacht. Hier noch einmal die bestellten Flugzeuge im Überblick:

  • Airbus A320-Familie: 35 Stück für Scoot
  • Airbus A350-900: 15 Stück
  • Boeing 737 MAX8: 31 Stück
  • Boeing 787-Familie: 20 Stück
  • Boeing 777-9: 31 Stück

Kosteneinsparung durch verschobene Auslieferungen

Mit der Verschiebung der Auslieferungen fallen Kosten in Höhe von 4 Milliarden SGD (rund 2,49 Milliarden EUR) für Singapore Airlines erst in ein paar Jahren an. Wann genau die einzelnen Flugzeuge von den Herstellern ausgeliefert werden, gibt Singapore Airlines in der Pressemeldung nicht bekannt. Aufgrund der anhaltenden Pandemie wird man es im Stadtstaat nicht allzu eilig haben. Die 11 Boeing 777X sind wohl erst für 2025 geplant.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 statt 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (nur bis 15.12.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben + 200 Euro Dell Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mehrere Zusatzkarten inklusive
  • [Mehr Infos]

Tipp: Aktuell gibt es auch die American Express Platinum Kreditkarte Österreich (50.000 Punkte), American Express Business Gold Kreditkarte (50.000 Punkte), Payback American Express Kreditkarte (3.000 Payback Punkte), Miles & More Frequent Traveller Kreditkarte (10.000 Meilen), Miles and More Kreditkarte Blue (8.000 Meilen) und Revolut (20 Euro Guthaben) mit deutlich erhöhten Willkommensboni.