singapore airlines silverkris lounge terminal 2 logo
18. März 2020 Kai 0 Coronavirus

Singapore Airlines setzt KrisFlyer Spontaneous Escapes aus

Und weiter geht es mit den schlechten Nachrichten aus dem Bereich der Luftfahrt im Angesicht der Coronavirus-Krise. Singapore Airlines hat seine Spontaneous Escapes, quasi das Gegenstück zu den Meilenschnäppchen bei Miles & More ausgesetzt. Ohne große Worte zu machen, prangt auf der Aktions-Website für die sehr kurzfristigen preisreduzierten Routen von Singapore Airlines der Satz “In view of the COVID-19 outbreak, Spontaneous Escapes promotions will be temporarily unavailable.”

Die Spontaneous Escapes sind monatliche Sonderangebote mit Meilennachlass auf ausgewählte Routen für Flüge im nächsten Kalendermonat. Der Rabatt auf die einzusetzenden KrisFlyer-Meilen beträgt dabei in der Regel 30 Prozent. Auch Ziele in Deutschland waren in den vergangenen Monaten immer mal wieder unter den reduzierten Destinationen. Wann die Spontaneous Escapes wieder aufgenommen werden, ist unklar und hängt natürlich vom weiteren Verlauf der Covid-19-Pandemie ab.

Krisflyer Spontaneous Escapes Ausgesetzt

Weltweite Nachfrage nach Flügen auf dem Tiefpunkt

Im Grunde genommen handelt es sich um eine zwangsläufige Reaktion auf die Tatsache, dass der Flugverkehr aktuell beinahe weltweit zum Erliegen gekommen ist. Auch wenn sich die Kurve der Neuinfektionen in den asiatischen Ländern, in denen die Covid19-Pandamie ihren Anfang genommen hat, zwischenzeitlich deutlich abgeflacht hat und in China sogar zum Stillstand gekommen ist, ist die Nachfrage nach Flügen – ziemlich unabhängig vom Preis und eventuellen Nachlässen – weiterhin weltweit auf einem Tiefpunkt. Erschwerend hinzu kommt bei den Spontaneous Escapes von Singapore Airlines eben noch, dass diese, wie der Name nahelegt, spontan für den nächsten Monat gebucht werden müssen. Es ist absehbar, dass die Corona-Epidemie bis Anfang April noch nicht vorüber sein wird und viele der aktuellen und in den nächsten Wochen noch kommenden Einreisebeschränkungen dann noch in Kraft sein werden. Während also Miles & More womöglich noch darauf spekulieren kann, dass sich die Lage bis zu dem Zeitpunkt, für den aktuell Meilenschnäppchen verkauft werden, entspannt haben wird, ist das bei Tickets für den kommenden Monat praktisch ausgeschlossen.

Singapore Airlines war von dem Ausbruch des Coronavirus in China in besonderem Maße betroffen, weniger was die Fallzahlen in Singapur selbst angeht als vielmehr von den drastischen Maßnahmen, die die Regierung von Singapur von Beginn der Krise an durchgeführt hat, um einen größeren Ausbruch im Stadtstaat zu verhindern. So hat Singapur schon sehr frühzeitig Einreisesperren für betroffene Länder verhängt, die dann bei Singapore Airlines natürlich zu Flugstreichungen geführt haben. Schon im Februar, als viele Airlines noch “Business as usual” gemacht haben, hatte Singapore Airlines bereits den Flugplan für den Zeitraum bis Mai radikal ausgedünnt und über 700 Flüge gestrichen.

Singapur, das in den ersten Wochen der Corona-Krise eine schnell steigende Zahl von Infektionen zu vermelden hatte, ist mit nunmehr 243 Infektionsfällen bisher relativ glimpflich davon gekommen, wenn man bedenkt, dass sich ein Virus in einer eng besiedelten Stadt vergleichsweise leichter ausbreiten kann als in den ländlich geprägten Nachbarländern Asiens. Eine finanzielle Bruchlandung dürfte Singapore Airlines anders als vielen Mitbewerbern vermutlich erspart bleiben, denn die Regierung des Stadtstaates hat bereits umfangreiche Hilfspakete geschnürt, von denen der Quasi-Staatscarrier profitieren wird.

Singapore Airlines setzt KrisFlyer Spontaneous Escapes aus – Fazit

Eine folgerichtige Entscheidung von Singapore Airlines, eine Promotion auszusetzen, für die es augenscheinlich in der aktuellen Situation keine Nachfrage gibt. Bleibt zu hoffen, dass die Spontaneous Escapes von KrisFlyer nach Ende der Corona-Krise wieder aufgelegt werden.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 150.000 Punkten
  • 150.000 oder 750€ Rekord-Willkommensbonus (nur bis 05.12.2021)
  • 100€ Wunschgutschein
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]