singapore airlines suites class 380 800 suite 2
20. Oktober 2020 Markus 0 News

Singapore Airlines gibt Streckenupdate bis Dezember bekannt

Im Vergleich zu anderen großen Airlines ist der Streckplan von Singapore Airlines immer noch sehr überschaubar. Auch nach dem Streckenupdate für Dezember entspricht der Flugplan nur 15% des ursprünglichen Angebots. Trotz der schlechten Zahlen hat sich Singapore Airlines von der Idee verabschiedet, Flüge nach Nirgendwo anzubieten. Stattdessen kann man Tickets für ein Abendessen an Bord des A380 der Singapore Airlines kaufen.

Singapore Airlines Streckenupdate bis Dezember

Die Änderungen im Flugplan halten sich insgesamt in Grenzen. Brunei, Fukuoka (Japan), Semarang (Indonesien) und Tianjin (China), sowie die Malediven werden nun angeflogen. Scoot fliegt weiterhin über Kaohsiung in Taiwan nach Osaka und zurück, darf aber nur Tickets für die Routen Singapur – Kaohsiung und Kaohsiung – Osaka verkaufen. Weiterhin gibt es keine neuen Flüge nach Europa. Aufgrund von Einreisebeschränkungen bestimmter Länder, werden Singapore Airlines und ihre Töchter Passagiere nur auf manchen Routen mitnehmen. Diese Routen sind in unserer Übersicht gekennzeichnet. Folgend die Destinationen von Singapore Airlines (SQ), Silkair (MI) und Scoot (TR) von September bis Dezember und die durchführenden Airlines. Änderungen sind fett markiert:

Europa

  • Dänemark: Kopenhagen
  • Frankreich: Paris
  • Deutschland: Frankfurt
  • Italien: Mailand
  • Spanien: Barcelona
  • Schweiz: Zürich
  • Niederlande: Amsterdam
  • Großbritannien: London Heathrow
  • Türkei: Istanbul

Alle Ziele in Europa werden von Singapore Airlines angeflogen.

Südostasien

  • Indonesien: Jakarta (SQ)
  • Indonesien: Medan (MI)
  • Indonesien: Surabaya (SQ, TR)
  • Indonesien: Palembang (TR)
  • Indonesien: Semarang (TR)
  • Indonesien: Yogyakarta (TR)
  • Kambodscha: Phnom Penh (MI)
  • Malaysia: Kuala Lumpur (SQ, MI, TR)
  • Malaysia: Ipoh (TR)
  • Malaysia: Kuching (TR)
  • Malaysia: Penang (MI, TR)
  • Philippinen: Cebu (MI)
  • Philippinen: Manila (SQ)
  • Philippinen: Clark (TR)
  • Thailand: Bangkok (SQ)
  • Vietnam: Hanoi, nur oneway nach Singapur (SQ)
  • Vietnam: Ho-Chi-Minh-City, nur oneway nach Singapur (SQ)
  • Brunei: Bandar Seri Bergawan, (SQ)

Nordasien

  • China: Chongqing (MI)
  • China: Shanghai (SQ)
  • China: Guangzhou (TR)
  • China: Nanjing (TR)
  • China: Tianjin (TR)
  • Hongkong: Hongkong (SQ, TR)
  • Japan: Osaka (SQ)
  • Japan: Tokio Narita (SQ, TR)
  • Japan: Fukuoka (SQ)
  • Südkorea: Seoul (SQ, TR)
  • Taiwan: Taipei (SQ, TR)
  • Taiwan: Kaohsiung (TR)

Südwestpazifik

  • Australien: Adelaide (SQ)
  • Australien: Brisbane (SQ)
  • Australien: Melbourne (SQ)
  • Australien: Perth (SQ, TR)
  • Australien: Sydney (SQ)
  • Neuseeland: Auckland (SQ)
  • Neuseeland: Christchurch (SQ)

Nordamerika

  • USA: Los Angeles (SQ)

Westasien & Afrika

  • Bangladesch: Dhaka (SQ)
  • Malediven: Male (MI)
  • Nepal: Kathmandu (MI)
  • Südafrika: Johannesburg (SQ)

Die genauen Flugzeiten, Flugnummern und Frequenzen findet ihr auf folgenden Sonderseiten von Singapore Airlines/Silkair und Scoot:

Alle anderen Destinationen bzw. Flüge, die nicht auf der Sonderseite aufgeführt sind, wurden gestrichen.

Transit in Singapur nicht für alle möglich

Längst nicht alle Passagiere von Singapore Airlines, Silkair und Scoot dürfen einen Flug buchen und am Flughafen Changi umsteigen. Nur Passagieren, die aus bestimmten Städten kommen, ist der Transit gestattet. Singapore Airlines hat die Liste (Stand: 09.10.2020) dieser Städte in den letzten Wochen schrittweise erweitert. Mittlerweile sind es 45 Städte.

  • Australien: Adelaide, Brisbane, Melbourne, Perth, Sydney
  • Brunei: Bandar Seri Begawan
  • China: Chongqing, Guangzhou, Nanjing, Shanghai, Tianjin (ab 21. Oktober)
  • Dänemark: Kopenhagen
  • Deutschland: Frankfurt
  • Frankreich: Paris
  • Großbritannien: London Heathrow
  • Hongkong: Hongkong
  • Indonesien: Jakarta, Medan, Palembang (ab 13. Oktober), Semarang (ab 21. Oktober), Surabaya, Yogyakarta
  • Italien: Mailand
  • Japan: Osaka, Tokio Narita, Fukuoka (ab 05. Novemeber)
  • Kambodscha: Phnom Penh
  • Malaysia: Ipoh, Kuala Lumpur, Kuching, Penang
  • Neuseeland: Auckland, Christchurch
  • Niederlande: Amsterdam
  • Schweiz: Zürich
  • Spanien: Barcelona
  • Südkorea: Seoul
  • Taiwan: Kaohsiung, Taipei
  • Thailand: Bangkok
  • Türkei: Istanbul
  • Vietnam: Hanoi, Ho-Chi-Minh-City
  • Südafrika: Johannesburg (ab 15. Oktober)
  • USA: Los Angeles

Passagiere, die von anderen Städten abfliegen, dürfen in Singapur nicht umsteigen, um in diese obigen Städte zu gelangen. Wer beispielsweise von den Philippinen startet, kann nicht über Singapur nach Deutschland fliegen – während Passagiere ab Deutschland über Singapur auf die Philippinen fliegen können. Das bedeutet gleichzeitig, dass Roundtrips von Deutschland auf die Philippinen nicht mit Singapore Airlines gebucht werden können. Außerdem sind weiterhin keine Transfers nach Festlandchina gestattet.

Das könnte dich auch interessieren: