singapore airlines flugzeug
25. Mai 2021 Markus 0 News

Singapore Airlines mit milliardenhohem Verlust

Singapore Airlines spricht von dem härtesten Jahr in der Unternehmensgeschichte. Als Airline eines Stadtstaates und der dadurch fehlenden Inlandsverbindungen, sind bzw. waren Singapore Airlines, SilkAir und Scoot besonders von den Reisebeschränkungen betroffen. Im Ergebnis muss der Konzern um Singapore Airlines einen milliardenhohen Verlust im Geschäftsjahr 2020/21 verkraften. Aufgrund der niedrigen Nachfrage und der hohen Kosten wurde die Flotte um vier Boeing 777-300ER verkleinert. Damit sinkt auch die Anzahl der First Class Sitze in der SQ-Flotte

Milliardenverlust für SIA Group im Geschäftsjahr 2020/21

Durch die Reisebeschränkungen fiel die Zahl der Passagiere im Geschäftsjahr 2020/21 bei Singapore Airlines um 97,8 Prozent auf 457.000 Passagiere und konzernweit um 98,3 auf 596.000 Fluggäste. Im Durchschnitt waren die Flüge von Singapore Airlines, SilkAir und Scoot nur zu 13,3 Prozent ausgelastet. Im Geschäftsbericht der Airline heißt es:

“Even though mass vaccination exercises are in progress in most of our major markets, the prognosis for the global airline industry remains uncertain. While domestic markets have recovered in some countries, international air travel remains severely constrained and its recovery trajectory is still unclear.”

Wie bei anderen Konzernen konnte zwar die Cargo-Sparte zulegen, aber den hohen Verlust im Passagierverkehr nicht aufwiegen. So sank der Umsatz der SIA Group im Geschäftsjahr 2020/21 um 76,1 Prozent auf 3,82 Milliarden SGD (ca. 2,35 Milliarden EUR). Aus dem eingebrochenen Umsatz und den weiterhin recht hohen Kosten resultiert ein Nettoverlust von 4,27 Milliarden SGD (ca. 2,63 Milliarden EUR). Hier die wichtigsten Kennzahlen der SIA Group im Überblick:

  • Umsatz: 3,82 Milliarden SGD (-76,1%)
  • Nettoverlust: -4,27 Milliarden SGD
  • Anzahl Passagiere: 596.000 (-98,3 %)
  • Sitzladefaktor: 13,3 % (-69,1 Prozentpunkte)

Flotten- und Netzwerkplanung

Um die oben genannten Kosten zu senken, hat Singapore Airlines vier Boeing 777-300ER in Rente geschickt. Damit verringert sich auch die Kapazität der Singapore Airlines First Class. Denn alle Boeing 777-300ER der Singapore Airlines verfügen über diese Reiseklasse. Es verbleiben noch 23 Maschinen dieses Flugzeugtyps in der Flotte. In der kommenden Zeit wird man das Fehlen der vier Langstreckenjets nicht spüren, da sich das Netzwerk der SIA Group langsam erholen wird. Am 31. März 2021 verbindet Singapore Airlines 47 Ziele, inklusive Singapur.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 150.000 Punkten
  • 150.000 oder 750€ Rekord-Willkommensbonus (nur bis 07.10.2021)
  • Neu: Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Platinum Kreditkarte für Privatpersonen gibt es mit 75.000 Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.