18. September 2019 Markus 0 News

Streckenmeldungen für Deutschland im September 2019

Nicht nur die Lufthansa gibt gerade neue Strecken bekannt (Neuer Lufthansa Flug nach Ottawa ab Mai 2020), sondern auch andere Airlines aktualisieren derzeit ihren Flugplan, erweitern oder verkleinern ihr Streckennetz. Da momentan sehr viele Updates über die einschlägigen Medien kommuniziert werden, habe ich ein paar Streckenmeldungen für euch ab/nach Deutschland im September zusammengetragen. Lufthansa-Töchter sind ebenso dabei wie Payback Partner und Miles & More Partnerairlines.

Streckenmeldungen für Deutschland im September – Neue Routen

Beginnen wir mit den Routen, die ab Deutschland neu aufgenommen werden. Eurowings fliegt zukünftig ab mehreren deutschen Städten nach Osteuropa. Sunexpress stärkt einen ihrer Schlüsselmärkte und Vueling nutzt die Freiheiten der Luft für eine Strecke nach Italien.

Eurowings fliegt nach Danzig und Sofia

Die Lufthansa-Tochter Eurowings erweitert ihr Streckennetz nach Osteuropa. Ab dem Winterflugplan 2019/20 kann man non-stop von Düsseldorf (DUS) ins polnische Danzig (GDN) und in die bulgarische Hauptstadt Sofia (SOF) reisen. Der erste Turnaround nach Danzig startet am 27. Oktober und von da an wird die Route 4-mal pro Woche – nämlich montags, mittwochs, freitags und sonntags – durchgeführt. An den Werktagen hebt EW9736, in Form eines Airbus A320, um 12:10 Uhr Richtung Danzig ab und landet an der Ostsee um 13:50 Uhr. Sonntags ist bereits um 10:10 Uhr Abflug ab Düsseldorf und auch ein kleineres Fluggerät, ein Airbus A319, kommt zum Einsatz. Abflug ab Danzig ist werktags um 14:30 Uhr mit Ankunft in Düsseldorf um 16:10 Uhr und am Sonntag geht es schon um 12:30 Uhr in Richtung Rheinland. Flugnummer dieser Strecke ist EW9737.

Die Verbindung von Düsseldorf nach Sofia startet einen Tag später, am 28. Oktober und wird drei Mal pro Woche bedient. Flugtage sind Montag, Donnerstag und Samstag. Die Flugzeiten unterscheiden sich von Tag zu Tag deutlich, deshalb gibt es folgend eine kurze Übersicht. Fluggerät ist entweder ein Airbus A319 oder ein Airbus A320.

  • Düsseldorf – Sofia: EW9912, Abflug: 07:45 Uhr, Ankunft: 11:00 Uhr; montags
  • Düsseldorf – Sofia: EW9912, Abflug: 11:25 Uhr, Ankunft: 15:00 Uhr; donnerstags
  • Düsseldorf – Sofia: EW9912, Abflug: 12:55 Uhr, Ankunft: 16:30 Uhr; samstags
  • Sofia – Düsseldorf: EW9913, Abflug: 11:40 Uhr, Ankunft: 13:20 Uhr; montags
  • Sofia – Düsseldorf: EW9913, Abflug: 15:40 Uhr, Ankunft: 17:20 Uhr; donnerstags
  • Sofia – Düsseldorf: EW9913, Abflug: 17:10 Uhr, Ankunft: 18:50 Uhr; samstags

Auch ab Stuttgart fliegt die Eurowings ab 27. Oktober 2-mal pro Woche nach Sofia. Flugtage sind der Dienstag und der Sonntag. Wie bei der Düsseldorf-Route sind die Flugzeiten am Dienstag und am Sonntag sehr unterschiedlich. Für diese Route wird ein Airbus A320 eingesetzt.

  • Stuttgart – Sofia: EW2498, Abflug: 07:30 Uhr, Ankunft: 10:35 Uhr; sonntags
  • Stuttgart – Sofia: EW2498, Abflug: 10:35 Uhr, Ankunft: 13:40 Uhr; dienstags
  • Sofia – Stuttgart: EW2499, Abflug: 11:15 Uhr, Ankunft: 12:15 Uhr; sonntags
  • Sofia – Stuttgart: EW2499, Abflug: 14:20 Uhr, Ankunft: 15:20 Uhr; dienstags

Vueling fliegt von München nach Florenz

Die spanische Vueling fliegt ab 15. September von München (MUC) nach Florenz (FLR). Zum Einsatz kommt ein Airbus A319, der 5-mal die Woche zwischen der bayerischen Landeshauptstadt und der Toskana verkehrt. Flugtage sind Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag. Die festgelegte Abflugszeit variiert je Wochentag um ein paar Minuten. VY6821 startet gegen 13:00 Uhr in München und erreicht Florenz zwischen 14:00 Uhr und 14:15 Uhr. Die Flüge ab Florenz (VY6820) starten zwischen 11:00 Uhr und 11:10 Uhr und landen in München im Zeitraum von 12:15 Uhr bis 12:25 Uhr. Die Vueling macht auf dieser Strecke nun der Lufthansa-Tochter Air Dolomiti Konkurrenz, die bis dahin das Monopol auf dieser Strecke hatte. Der Airbus A319 der Vueling bietet ca. 25 Plätze mehr, als die eingesetzte EMBRAER 195 der Air Dolomiti. Mit Vueling-Flügen lassen sich Avios sammeln. Mehr Informationen findet ihr in diesem Beitrag: Alle Executive Club Partner Airlines – Bei diesen Airlines könnt ihr Avios sammeln und einlösen

Sunexpress nimmt neue Routen in die Türkei auf

Ab dem Winterflugplan 2019/20 wird Sunexpress vier neue Routen in die Türkei anbieten. Von Düsseldorf (DUS) und Hannover (HAJ) wird nun Diyarbakir (DIY) angeflogen. Laut den Daten von ExpertFlyer (ExpertFlyer – Die umfangreiche Toolsammlung für Vielflieger und Meilensammler im Überblick) wird ab dem 31. Oktober ein Flug pro Woche, immer donnerstags, von Hannover angeboten. XG1721 startet um 03:50 Uhr und landet in Südostanatolien um 09:50 Uhr. XG1720 verlässt dann Diyarbakir um 10:50 Uhr und landet in Hannover um 13:15 Uhr. Die Route Düsseldorf – Diyarbakir beginnt am Mittwoch, den 30. Oktober und wird von da an auch stets mittwochs durchgeführt. Abflug ab Düsseldorf mit XG1361: 07:30 Uhr und Ankuft in DIY: 13:45 Uhr. Zurück nach Düsseldorf geht es um 14:50 Uhr, mit Ankunft um 17:20 Uhr im Rheinland. Fluggerät für beide Verbindungen ist eine Boeing 737.

Ebenfalls von Düsseldorf und auch von Frankfurt fliegt die Sunexpress neu nach Elazig (EZS), ebenfalls Ostanatolien. Abflug ab Düsseldorf ist immer sonntags mit XG1735: 20:55 Uhr und Ankunft in Elazig: 2:55 am Folgetag. Rückflug mit XG1734 ist dann am Montag um 04:05 Uhr mit Ankunft 06:25 Uhr in Düsseldorf. Ab Frankfurt geht es immer dienstags nach Elazig. Die Flugdaten sind: XG1671, 20:15 Uhr – 02:15 Uhr am Folgetag. Zurück geht es dann mit XG1670 am Mittwoch um 03:15 Uhr mit Landung um 05:30 Uhr in Hessen. Sunexpress ist übrigens Payback Partner. Wie ihr Payback Punkte mit Sunexpress-Buchungen sammeln könnt, zeigen wir euch in unserem Payback TutorialPayback Punkte sammeln – Alle Möglichkeiten.

Diyarbakir und Elazig sind die unbekanntesten Ziele bei den Streckenmeldungen ab Deutschland im September
Diyarbakir und Elazig sind die unbekanntesten Ziele bei den Streckenmeldungen ab Deutschland im September © gcmap.com

Streckenmeldungen für Deutschland im September – Streichungen

Condor gibt zum Sommerflugplan 2020 die einzige Asienverbindung auf. Wie es mit dem Ferienflieger in Zukunft weitergeht, ist aktuell unklar. Auch AirMalta (KM) und die KLM (KL) streichen Flüge aus ihrem Streckennetz oder gehen neue Wege.

Condor streicht Flug nach Kuala Lumpur

Vor kurzem hatte ich noch geschrieben, dass ich das Angebot zwischen Deutschland und Kuala Lumpur für ausbaufähig halte: AirAsia bestellt weitere Airbus-Flugzeuge für die Langstrecke. Nun gibt die Condor auch noch bekannt, dass die Route Frankfurt – Kuala Lumpur ab dem Sommerflugplan 2020 nicht mehr angeboten wird. Damit verschwindet vorerst die einzige Nonstop-Verbindung zwischen Deutschland und der malaysischen Hauptstadt von der Bildfläche.

AirMalta streicht Flüge ab Leipzig und Hamburg

Für den kommenden Winterflugplan 2019/20 werden die beiden Verbindungen zwischen der Mittelmeerinsel und Leipzig bzw. Hamburg gestrichen. Aktuell bietet AirMalta noch zwei Flüge pro Woche ab beiden Flughäfen an. Ob auch der Sommerflugplan 2020 von Flugstreichungen betroffen sein wird, scheint aktuell noch unklar. Damit verbleiben mit München, Frankfurt, Düsseldorf und Berlin noch vier Destination der Air Malta (KM) in Deutschland. Wie die Condor, ist Air Malta zwar kein Mitglied der Star Alliance, aber Miles & More Partner. Hier findet ihr alle Miles & More Partnerairlines in der Übersicht.

Zug statt Flug – KLM streicht zum Sommerflugplan 2020 einen Flug nach Brüssel

Weder Amsterdam, noch Brüssel liegen in Deutschland, dennoch finde ich diese Meldung interessant und habe sie deshalb mit aufgenommen. Die KLM streicht einen ihrer fünf täglichen Flüge von Amsterdam nach Brüssel und ersetzt diesen durch einen Thalys-Hochgeschwindigkeitszug. Bei einer Entfernung von weniger als 160 Kilometern eine logische Entscheidung. Erstens ist die Zugverbindung ökologischer und zweitens werden so Slots am Flughafen Schiphol in Amsterdam frei, die von der KLM anderweitig genutzt werden können. Allerdings wird diese Umstellung erst Ende März, also zum Sommerflugplan 2020, in Kraft treten. Bis dahin hat die KLM noch Zeit, die Infrastruktur sowie die Organisation der Abfertigung so vorzubereiten, sodass ein reibungsloser Wechsel zwischen Luft- und Schienenverkehr gewährleistet ist.

Streckenmeldungen für Deutschland im September – Fazit

Im Hintergrund planen die Airlines gerade sehr eifrig ihre neuen Flugpläne und täglich kommen neue Meldungen rein. Daher versuchen wir mit dieser Zusammenfassung, die wichtigsten Meldungen für unseren deutschen Leser zusammenzutragen. Die Streckenupdates betreffen verschiedene Gruppen von Reisenden, die sich über neue Strecken in ihre Heimat oder zur touristischen Zielen freuen können, oder die sich ärgern, weil eine Nonstop Verbindung auf ihrer Rennstrecke nun wegfällt.

Betrifft euch eine Streckenmeldung? Habe ich eine wichtige Neuigkeit übersehen?

Das könnte dich auch interessieren: