2er Sitzkombi in der Mitte
13. August 2019 Mark 0 Flugangebote

Swiss Langstrecken Business Class von Paris nach Tel Aviv für 500€ return

Business Class Flüge innerhalb Europas sind selten ein außergewöhnliches Erlebnis. Bei den meisten europäischen Airlines unterscheidet sich der Business Class Sitz für die Kurzstrecke nicht von der Economy Class. Glücklicherweise gibt es einige wenige inneuropäische Flüge, auf denen dennoch eine echte Langstrecken-Business Class zum Einsatz kommt – Swiss’ Flug von Zürich nach Tel Aviv ist einer davon. Mit Abflug ab Paris könnt ihr einen Returnflug bereits ab ca. 500 Euro buchen. Es eine der günstigsten Möglichkeiten die Swiss Business Class auszuprobieren…

Swiss Business Class Angebot von Paris nach Tel Aviv – Eckdaten

  • Buchungsklasse: Business Class P
  • Abflug: Frankfurt (CDG)
  • Ziel: Madrid (TLV)
  • Buchungszeitraum: bis 23.08.2019
  • Reisezeitraum: bis 30.06.2020
  • Mindestaufenthalt: 3 Tage oder Nacht von Samstag auf Sonntag
  • Maximalaufenthalt: 3 Monate

Zu SwissBuchungsbeispiel (Expedia)

Grundsätzlich setzt Swiss auf Kurz- und Mittelstrecken Flugzeuge des Typs A319, A320, A321 oder die Bombardier C Series ein. Vereinzelt findet man auf kurzen Strecken aber auch die Langstreckenflugzeuge des Typs Boeing 777, A340 und A330. Die Strecke Zürich – Tel Aviv ist eine davon. Sowohl auf den Frequenzen LX252/253, als auch auf den Frequenzen LX256/257 werden immer wieder Langstreckenflugzeuge eingesetzt – bei einer Flugdauer von ca. 4 Stunden.

  • LX252: 09:45 Zürich – 14:35 Tel Aviv
  • LX253: 16:05 Tel Aviv – 19:15 Zürich
  • LX256: 20:40 Zürich – 03:20 Tel Aviv
  • LX257: 04:50 Tel Aviv – 08:10 Zürich

Allerdings gibt es auch Flüge, die mit einem A321 und damit einer Kurzstrecken-Business Class bedient werden. Achtet bei der Buchung also unbedingt auf den Flugzeugtyp und überprüft ggf. die Seatmap (Seat Maps einsehen mit ExpertFlyer). Bucht ihr über die Swiss Webseite wird euch noch vor der Bezahlung die Sitzplatzauswahl angezeigt, sodass ihr während der Buchung seht welche Business Class zum Einsatz kommt. Die internationale Bestuhlung ist an der versetzten 2-2-1 bzw. 1-2-2 Konfiguration zu erkennen.

Einen Eindruck von der Swiss Business Class könnt ihr euch mit dem folgenden Review verschaffen: Review: Swiss Business Class Boeing 777-300ER Zürich – Los Angeles

Flüge finden und buchen

Buchen könnt ihr die Flüge natürlich ganz einfach über swiss.com. Die Flüge gibt es bis weit in das Jahr 2020 hinein. Preise von 500 Euro sollten durchgehend ohne große Probleme zu finden sein. Um schneller die passenden Daten zu finden kann es ggf. sinnvoll sein, Google Flights (Kurzanleitung: Günstige Flüge finden mit Google Flights) oder ITA Matrix (Kurzanleitung: Günstige Flüge finden mit der ITA Matrix) zu bemühen. Bei Buchung über die Swiss Webseite direkt erzielt ihr einen Gesamtpreis von 501 Euro für einen Returnflug.

Meilengutschrift

Wie ihr ja wisst, gilt seit dem 12.03.2018 das neue umsatzbasierte System für die Gutschrift von Prämienmeilen bei Miles & More (Miles & More wird zu einem umsatzbasierten Vielfliegerprogramm). Bucht ihr euren Swiss Flug über die Swiss Webseite ist also irrelevant in welcher Buchungsklasse der Flug erfolgt und auch wie lang dieser ist. Entscheidend ist alleinig der Preis. Statuslose Passagiere erhalten pro ausgegebenem Euro 4 Prämienmeilen, solche mit Status bei Miles & More erhalten 6 Prämienmeilen pro Euro. Dabei zählen nur der reine Flugpreis und von der Airline erhobene Steuern und Gebühren, Flughafensteuern und ähnliches werden nicht mit einbezogen. Bei einem Preis von 500 Euro entfallen ca. 130 Euro auf Steuern und Gebühren, sodass 370 Euro als Netto-Flugpreis verbleiben. Ohne Status ergibt dies eine Gutschrift von 1.480 Prämienmeilen, mit Status sind es 2.220 Prämienmeilen.

Statusmeilen werden nach wie vor nach dem entfernugnsbasierten System berechnet. Für das Segment Paris – Zürich erhaltet ihr in Buchungsklasse P pauschal 750 Statusmeilen. Das zweite Teilstück der Reise von Zürich nach Tel Aviv verspricht 100% der Entfernungsmeilen. Die Flugentfernung von Zürich nach Tel Aviv beträgt 1.747 Meilen, sodass ihr für Hin- und Rückflug insgesamt 3.495 Meilen erwarten könnt. Zusammen mit dem Zubringer kommt ihr also insgesamt auf etwa 5.000 Statusmeilen.

Natürlich könnt ihr die Flüge auch bei zahlreichen anderen Star Alliance Vielfliegerprogrammen gutschreiben lassen, deren Gutschrift nicht umsatzbasiert ist und weiterhin auf der Entfernung beruht. In der Regel könnt ihr laut wheretocredit.com eine Gutschrift von 100% der Entfernungsmeilen erwarten.

Weitere (Meilen-) Tipps für eure Reise

Fliegt ihr nicht gerade in der Premium Economy, Business oder First Class, ist die Meilenausbeute für Flüge mittlerweile in vielen Fällen recht enttäuschend. Doch Flüge sind bei Weitem nicht die einzige Sammelquelle. So bieten sich Mietwagen- und Hotelbuchungen ebenfalls für das optimierte Sammeln von Meilen an.

Tipp 1: Meilen für Hotelbuchungen sammeln

Falls ihr auf Reisen nicht unbedingt einer Hotelkette treu seid und keines der großen Hotelprogramme nutzt, empfiehlt es sich Hotelbuchungen für das Sammeln von Meilen zu nutzen. Wusstet ihr zum Beispiel, dass ihr mit Hotelbuchungen über booking.comhotels.com und expedia.de Meilen sammeln könnt? Mehr dazu in den folgenden Posts:

Tipp 2: Geld sparen beim Geld abheben

Ebenso wichtig ist es unnötige Kosten in Form von Bargeldabhebungs-Gebühren und Auslandseinsatz-Gebühren zu vermeiden. Mit Vielfliegerkreditkarten ist das leider nur selten möglich. Im Gegenteil: Wer zum Beispiel eine Miles & More Kreditkarte oder American Express Kreditkarte für das Geld Abheben im Ausland nutzt, zahlt mehrere Prozent Gebühren. Wer diese unnötigen Kosten vermeiden will, sollte also ein anderes Zahlungsmittel dabeihaben. Worauf ihr dabei achten solltet und welche Kreditkarten sich für Auslandseinsatz besonders eignen haben wir euch in den folgenden beiden Artikeln zusammengefasst:


meilenoptimieren empfiehlt
Leserservice Promo – Meilen ab 0,84 Cent “kaufen”

Über den Leserservice der Deutschen Post lassen sich bis zum 17.11.2019 rekordverdächtig günstig Payback Punkte bzw. Miles & More Meilen erwerben. Für sämtliche Abos im Sortiment gibt es aktuell 500 Payback Punkte zusätzlich. Im besten Fall zahlt ihr nur 0,84 Cent pro Punkt/Meile. So erhaltet ihr für ein 3-Monatsabo der Garten Flora zum Beispiel 1.000 Payback Punkte für 8,39 Euro [Mehr Infos]