Thai Airways Boeing 777 300
10. März 2021 Markus 2 News

Thai Airways hat Restrukturierungsplan eingereicht

Seit geraumer Zeit berichten wir über die großen finanziellen Schwierigkeiten bei Thai Airways. Nun folgt der Kahlschlag bei Thailands bekanntester Fluggesellschaft, die ihren Restrukturierungsplan beim zuständigen Gericht am 02. März 2021 eingereicht hat.

Ergebnis von jahrelangem Mismanagement

Thai Airways hat im vergangenen Jahr einen Rekordverlust von 141,2 Milliarden THB (ca. 3,86 Milliarden EUR) hinnehmen müssen. Einen solch hohen Jahresverlust musste noch kein thailändisches Unternehmen je hinnehmen. Der Umsatz belief sich auf 48,3 Milliarden THB (ca. 1,2 Milliarden EUR), was einem Rückgang von 73,8 Prozent entspricht. Zwar kommt dieser traurige Rekord durch die Coronapandemie zustande, jedoch hatte Thai Airways im Jahr 2019, also noch vor Corona, bereits einen Rekordverlust eingefahren und war in den Jahren davor ebenfalls defizitär. Der finanzielle Kollaps hatte sich also lange angebahnt und endet vorerst beim Konkursgericht.

THAI’s rehabilitation plan has been summited on 2 March 2021 to the Official Receiver in accordance to the Central Bankruptcy Court’s order and Planner’s appointment on 14 September 2020. pic.twitter.com/KBlOmbvmMy

— Thai Airways (@ThaiAirways) March 3, 2021

Belegschaft und Flotte werden verkleinert

Vom Restrukturierungsplan sind Mitarbeiter, das Management sowie die Flotte der Thai Airways betroffen. Die Belegschaft soll bis zum Jahr 2025 noch zwischen 14.000 und 15.000 Mitarbeiter umfassen. Im Vergleich zum Jahr 2019 ist das eine Halbierung der Stellen. Um den Zielwert zu erreichen, müssten noch mindesten 6.000 bis 7.000 Mitarbeiter aus dem Unternehmen ausscheiden. Die Zahl der Führungspositionen wird um 30 Prozent reduziert und von sieben auf fünf Managementebenen verschlankt.

Auch die Flotte wird von rund 85 auf knapp 60 Maschinen verkleinert. Wie sich in den vergangenen Wochen durch Medienberichte angedeutet hat, werden bei Thai Airways alle sechs Airbus A380, die restlichen vier Boeing 747-4 und alle 15 Airbus A330 ausgemustert. Damit verbleiben in der Flotte noch folgende vier Flugzeugtypen: Airbus A350, Airbus A320, Boeing 777 und Boeing 787:

  • 12 A350-900
  • 6 Boeing 777-200
  • 14 Boeing 777-300ER
  • 5 Boeing 787-800
  • 2 Boeing 787-9
  • 20 A320-200 (Thai Smile)

Womöglich ist die verkleinerte Flotte nur eine Übergangslösung. Denn Thai Airways plant offenbar die Anschaffung von bis zu 30 neuen Flugzeugen im Jahr 2025.

Thai Airways hat Restrukturierungsplan eingereicht – Fazit

Die Airline rechnet damit, dass die betroffenen Gläubiger um die sechs Wochen benötigen, um den Restrukturierungsplan zu analysieren und Einwände zu erheben. Sollten Gläubiger Einwände haben, könnte der Prüfungsprozess länger dauern und die Abstimmung über die Umsetzung des Plans verschiebt sich nach hinten.

Das könnte dich auch interessieren:

Danke FlightGlobal & aeroTELEGRAPH


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten
  • 40.000 Punkte oder 200€ Rekord-Willkommensbonus
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Platinum (75.000 Punkte), Miles & More Gold (25.000 Meilen), Payback Amex (5.000 Punkte), American Express Business Platinum (150.000 Punkte) und Amex Platinum Österreich (75.000 Punkte) Kreditkarte gibt aktuell ebenfalls Rekord-Boni.