Email von Topbonus: „Neustart über ein Insolvenzverfahren“

Auch wenn die Zukunft von topbonus bedroht ist – das Programm ist insolvent, aber damit noch nicht nicht erledigt. Genau auf diesen Umstand möchte topbonus mit einer Email aufmerksam machen. In dieser wird darauf hingewiesen, dass das topbonus Programm trotz ausgesetzter Sammel- und Einlösemöglichkeit von Meilen weiterhin Bestand hat. Auch das Sammeln von Meilen bei topbonus Meilen ist quasi im Hintergrund weiterhin möglich…


>>> Hier gehts zur Übersicht aller topbonus Tutorial Artikel
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Hier ist zunächst einmal die Email von topbonus im Wortlaut:

[…] auch wenn das Sammeln und Einlösen von Meilen infolge des Insolvenzantrags von airberlin zunächst weiterhin ausgesetzt bleiben muss, so ist es wichtig zu wissen, dass das topbonus Programm weiter Bestand hat.

  • Ihre Teilnahme besteht fort.
  • Der Zugang zum topbonus Meilenkonto ist weiterhin unverändert online und über Telefon möglich, so können Sie z. B. Ihren Meilenstand einsehen und auf Ihr Profil zugreifen.
  • Der Kundenservice über Telefon und Email ist wie üblich erreichbar.
  • airberlin und die Partner-Airlines gewähren weiterhin die Statusvorteile (z.B. Lounge-Zugang, Priority Services, kostenfreie Sitzplatzreservierung, etc.) und auslaufende Statuskarten werden erneuert – unter Berücksichtigung der jeweils gesammelten Statusmeilen.
  • Die airberlin VISA Card behält ihre volle Gültigkeit und kann weiter eingesetzt werden.
    Unser Kreditkartenpartner, die Landesbank Berlin, hat bereits alle VISA Card Inhaber über ein sehr attraktives Angebot von 5% cashback auf die Kartenumsätze im September informiert.

Und noch ein wesentlicher Hinweis:

Sie können Ihre topbonus Card weiterhin bei allen topbonus Partnern einsetzen. Alle Partner melden uns nach wie vor die durch den Einsatz der Karte gesammelten Meilen. Das bedeutet, wenn das Meilensammeln z. B. partnerspezifisch im Programm wieder geöffnet wird, werden wir diese Meilen Ihrem Meilenkonto auch gutschreiben. Damit ginge Ihnen dann im Idealfall infolge des Insolvenzverfahrens keine Meile verloren.

Wir werden die Gutschrift von Meilen im Programm dann wieder öffnen, wenn wir einen tragfähigen Weg gefunden haben, Ihnen wieder Einlöse-Optionen anbieten zu können.

Natürlich werden wir Sie umgehend informieren, sobald das Programm wieder geöffnet wird. Da sich Sammeln und Einlösen einander bedingen, können wir das Meilensammeln erst wieder öffnen, wenn wir Ihnen auch Einlösemöglichkeiten bieten können.

Wir arbeiten – zusammen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter – mit Hochdruck an Möglichkeiten, das Einlösen von Meilen und damit dann auch die Gutschrift von Meilen wieder öffnen zu können. Zeitgleich arbeiten wir an einem tragfähigen Zukunftskonzept für topbonus.

Solange das Insolvenzverfahren nicht eröffnet ist – was voraussichtlich Anfang November 2017 der Fall sein wird – bitten wir Sie von Forderungsanmeldungen abzusehen. Natürlich werden wir Sie über den weiteren Fortgang informiert halten.

Zusätzliche Informationen entnehmen Sie den topbonus FAQs hier.

Sie sehen, es lohnt sich, topbonus – trotz der schwierigen Zeiten – die Treue zu halten.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.“

Topbonus bittet als darum dem Unternehmen die treue zu halten. Doch macht dies trotz Insolvenz Sinn? Ziel eines Insolvenzverfahrens ist  nicht zwangsläufig die Zerschlagung oder Liquidation eines Unternehmens. Auch eine Sanierung oder Übernahme durch einen Investor sind möglich, wenn dies im Sinne der Gläubiger ist.

Dass ein „Neustart“ von topbonus im Bereich des Möglichen liegt, darauf weist nicht nur die Email von topbonus hin. Auch das Verhalten der mit topbonus kooperierenden Partner, wie der Landesbank Berlin, lässt darauf deuten, dass man sich Hoffnung auf einen Fortbestand des Programms macht. Nicht ohne Grund verspricht man Inhabern der airberlin Visa Card als Übergangslösung 5% Cashback auf Kreditkartenumsätze bis zum 30.09.2017.

In der Zwischenzeit steht topbonus unter massiven zeitlichem Druck eine Lösung zu finden. Kündigen dem Unternehmen in den kommenden Tagen und Wochen zu viele Kunden die Treue, kommt auch eine mögliche Rettung (in welcher Form auch immer) zu spät. Aus dem gleichen Grund ist auch das Sammeln und Einlösen von Meilen ausgesetzt. Denn im Prinzip sieht man sich mit einem klassischen „Bank Run“ Problem konfrontiert, bei dem der Glaube an die Pleite des Unternehmens die Pleite selbst hervorruft. Denn solange die Zukunft von topbonus nicht zu 100% sicher ist, würde sobald man das Einlösen von Meilen wieder möglich macht, ein Ansturm auf die Einlösemöglichkeiten erfolgen. Der Fokus würde dabei wahrscheinlich auf den Einlösemöglichkeiten liegen mit den die Meilen schnell zu „Geld“ gemacht werden können, seien es kurzfristige Prämienflüge mit Partnerairlines oder Artikel aus dem Onlineshop. Dieser Ansturm könnte topbonus trotz eigentlich möglicherweise guter Zukunftsaussichten in die Knie zwingen.

Nach der airberlin Insolvenz, die wenige Tage vor der von topbonus erfolgte, ist genau dies passiert und der Ansturm auf die zu den zu diesem Zeitpunkt noch vorhandenen Einlösemöglichkeiten hatte Anteil daran, dass sich auch topbonus zu einer Insolvenz gezwungen sah.

Erst wenn ein Fortbestehen von topbonus gesichert ist und dies den Teilnehmern ohne Zweifel und glaubwürdig versichert werden kann, macht es Sinn Meilen wieder zur Einlösung freizugeben. In diesem Fall kann man auch während der Insolvenzphase gesammelte Meilen nachträglich gutschreiben. In der Zwischenzeit beliebt topbonus aber nicht anderes übrig, als Teilnehmern zu versichern, dass ihre Meilen weiterhin Bestand haben, nur eben nicht „von der Bank abgehoben“ werden können.

Wie seht ihr das? Hofft bzw. glaubt ihr an einen Fortbestand von topbonus? Oder habt ihr dem Programm schon den Rücken gekehrt?


>>> Hier gehts zur Übersicht aller topbonus Tutorial Artikel
>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*