qatar airways boeing 777 flugzeug mahe airport
24. März 2022 Mark 5 Executive Club Tutorial, Highlights, Meilen & Punkte einlösen

Wann sich ein Transfer von Avios vom Executive Club zum Privilege Club lohnt

Seit kurzer Zeit lassen sich Avios kostenlos und mit wenig Aufwand zwischen dem British Airways Executive Club und Qatar Airways Privilege Club transferieren. Zwar haben die beiden Programme die Preise für Prämienflüge mit British Airways und Qatar Airways einander angeglichen, dennoch kann sich ein Transfer von Avios vom Executive Club zum Privilege Club in bestimmten Fällen auszahlen.

Warum kann man Avios zwischen dem Executive Club und Privilege Club übertragen?

Dass Meilen überhaupt zwischen Vielfliegerprogrammen transferiert werden können ist ungewöhnlich. Nur die wenigsten Programme erlauben den Transfer (Meilen übertragen? Diese Vielfliegerprogramme machen den Transfer von Meilen möglich). Dass es im Falle des British Airways Executive Club und Qatar Airways Privilege Club möglich ist, liegt daran, dass beide Programme Avios als Programmwährung nutzen (Qatar Airways Privilege Club übernimmt Avios als Programmwährung). Zwar gehört Qatar Airways im Gegensatz zu British Airways, Iberia, Aer Lingus und Vueling nicht zur International Airlines Group (IAG), ist jedoch der größte Anteilseigner eben jener und hat sich dem Avios-Modell angeschlossen.

Nach aktuellem Stand ist der British Airways Executive Club das einzige Vielfliegerprogramm in der Avios-Familie, das den Transfer zu allen anderen Vielfliegerprogrammen in der Gruppe ermöglicht. So ist es möglich Avios vom Executive Club zum Iberia Plus Programm und Qatar Airways Privilege Club zu transferieren. Ein Transfer von bspw. Iberia Plus zum Privilege Club ist dagegen nicht möglich.

Avios-Sammler, die mit den verschiedenen Vielfliegerprogrammen aus der Avios Familie vertraut sind, wissen, dass die Programme zwar grundsätzlich unterschiedliche Awardcharts nutzen, die Avios-Preise jedoch im Falle der Mutterairlines der jeweiligen Programme einander angeglichen sind. So erfordert beispielsweise die Buchung eines Iberia Prämienfluges die gleiche Anzahl an Avios, unabhängig davon, ob über den Executive Club oder Iberia Plus gebucht wird. Mit der Aufnahme des Qatar Airways Privilege Clubs in die Avios-Familie erfolgte eine analoge Anpassung, um direkte Arbitrage-Möglichkeiten für Prämienflüge mit den Mutterairlines zu verhindern. So nutzt der Executive Club die Preise des Privilege Club Preise für Prämienflüge mit Qatar Airways. Umgekehrt nutzt der Privilege Club Executive Club Preise für British Airways Prämienflüge. Dennoch gibt es einige Szenarien in denen sich ein Transfer von Avios vom Executive Club zum Privilege Club lohnt.

Grund 1] Niedrigerer Preis für Qatar Airways Prämienflüge mit Umstieg

Zwar nutzen der Executive Club und Privilege Club nun grundsätzlich den gleichen Awardchart für Prämienflüge mit Qatar Airways und British Airways (Executive Club und Privilege Club gleichen Preise einander an), sodass der gleiche Avios-Preis gilt, doch eine Ausnahme stellen Qatar Airways Prämienflüge mit Umstieg dar. Während der Privilege Club einen Preis angibt, der sich von der Summe der Preise der beiden einzelnen Segmente unterscheidet, nutzt der Executive Club eben diese Summe. Beispiel: Im Privilege Club kostet ein Qatar Airways Business Class Flug von Frankfurt nach Doha 43.000 Avios, während ein Qatar Airways Business Class Flug von Doha nach Sydney 70.000 Avios erfordert. Bucht man beide Flüge in einer Buchung werden aber nur noch 90.000 Avios fällig. Denn im Privilege Club sind nur die Start- und Ziel-Region relevant, der Umstieg ist irrelevant.

Privilege Club Praemienflug Qatar Business Class Fra Doh Syd

Im Executive Club werden dagegen beide Teilstücke aufaddiert – eine Logik, die bei allen Prämienflügen im Executive Club zur Anwendung kommt und hier offensichtlich nicht überschrieben wurde oder werden kann. Ein Qatar Airways Business Class Flug Frankfurt über Doha nach Sydney erfordert bei Buchung über den Executive Club daher 113.000 (= 43.000 + 70.000) Avios oneway. Der gleiche Flug ist im Executive Club also 23.000 Avios teurer!

Executive Club Praemienflug Qatar Business Class Fra Doh Syd

Fazit: Wer Qatar Airways Prämienflüge für die Langstrecke buchen möchte, sollte auf den Privilege Club ausweichen. Es ergibt sich eine klare Arbitrage-Möglichkeit.

Grund 2] 5% Rabatt auf Prämienflüge für Statusinhaber

Privilege Club Teilnehmer, die sich den Gold oder Platinum Status erflogen haben, profitieren von einem Rabatt in Höhe von 5 Prozent für Prämienflüge mit Qatar Airways, wie sich der Privilege Club Webseite hier entnehmen lässt. Der Rabatt gilt für Prämienflüge im Standard und Flexi Tarif, aber nicht für die Easy Deals.

“Applicable for award tickets on Qatar Airways redeemed online at qatarairways.com/privilegeclub by Gold and Platinum members. 5% discount is applicable to all passengers included in an award booking. Discount is applicable only for non-discounted regular and Flexi-Award tickets (not upgrades) on Qatar Airways. Not applicable in conjunction with any other redemption discount, such as promotions or Easy Deals.”

In diesem Fall macht es natürlich Sinn über den Privilege Club zu buchen. Auf einem Returnflug zwischen Frankfurt und Doha in der Business Class führen 5% Rabatt zu immerhin 4.300 (= 5% * 86.000) gesparten Avios.

Grund 3] Treibstoffzuschläge vermeiden

Zwar nutzen der Executive Club und Privilege Club den gleichen Awardchart für Prämienflüge mit Qatar Airways und British Airways (Executive Club und Privilege Club gleichen Preise einander an), sodass der gleiche Avios-Preis gilt, doch die Treibstoffzuschläge, die von den Programmen erhoben werden, können sich unterscheiden. So erfordert ein Qatar Airways Business Class Flug von New York nach Doha bei Buchung über den Executive Club 70.000 Avios und Steuern und Gebühren in Höhe von 92,30 Euro.

Executive Club Steuern Gebuehren Jfk Doh

Der gleiche Flug gebucht über den Privilege Club erfordert 70.000 Avios und 97,35 USD, was ca. 88 Euro entspricht. Es gibt sich eine Ersparnis von 4 Euro, welche auf unterschiedliche Wechselkurse zurückzuführen sein dürfte.

Privilege Club Steuern Gebuehren Jfk Doh

Im obigen Beispiel hat der Privilege Club die Nase vorn, auch wenn vier Euro für die wenigsten einen Unterschied machen dürften. Allerdings sei gesagt, dass es auch größere Abweichungen gibt –  in vielen Fällen auch zu Gunsten des Executive Club. Fazit: Es kann nicht schaden vor der Buchung die Zuzahlungen beider Programme zu vergleichen.

Grund 4] Bessere Verfügbarkeiten für Qatar Airways

Grundsätzlich scheinen der Executive Club und der Privilege Club Zugriff auf das gleiche Inventar an Saver Prämienflügen für Qatar Airways zu haben. Allerdings gibt der Privilege Club zusätzliche Verfügbarkeiten in Form von Flexi Awards frei. Zu erkennen sind Flexi Awards an einem kleinen grünen Symbol, wie der folgende Screenshot für einen Business Class Flug von Doha nach Singapur zeigt.

Privilege Club Verfuegbarkeiten Doh Sin

Der Executive Club gibt am gleichen Tag und auf der gleichen Strecke dagegen nur Verfügbarkeiten für die Economy Class aus, denn für diesen gibt es Verfügbarkeiten im Saver Tarif.

Executive Club Verfuegbarkeiten Doh Sin

Beachtet, dass Flexi Awards im Privilege Club doppelt so viele Avios wie ein Saver Award erfordern. Ein Qatar Airways Business Class Flug von Frankfurt nach Doha kostet damit zum Beispiel 86.000 statt 43.000 Avios. Flexi Awards sollten daher nur eine Notlösung sein.

Grund 5] Zusätzliche Partnerairlines

Auch wenn British Airways und Qatar Airways beide zur Oneworld Allianz gehören, sind die Partnerairlines des Executive Clubs und Privilege Clubs nicht identisch. Neben den gemeinsamen Oneworld Partnerairlines (Alaska Airlines, American Airlines, British Airways, Cathay Pacific, Finnair, Iberia, Japan Airlines, Malaysia Airlines, Qantas Airways, Qatar Airways, Royal Air Maroc, Royal Jordanian, SriLankan Airlines, S7 Airlines) kooperiert der Privilege Club außerdem mit den folgenden Airlines:

  • Bangkok Airways
  • JetBlue
  • LATAM
  • MEA
  • Oman Air
  • RwandAir

Im Privilege Club gilt der gleiche Awardchart für aller Partnerairlines, den ihr unter diesem Link findet. Leider ist ein Großteil dieser Partnerairlines nicht online über die Privilege Club Webseite buchbar. Stattdessen muss eine Buchungsanfrage über ein Onlineformular getätigt werden. Dieses findet ihr unter diesem Link. Klickt auf “Terms & Conditions” und dann “Book award ticket”.

Grund 6] Preisunterschiede im Awardchart für Prämienflüge mit Partnerairlines

Zwar nutzen der Executive Club und Privilege Club die gleichen Awardcharts für von British Airways und Qatar Airways durchgeführte Prämienflüge (Executive Club und Privilege Club gleichen Preise einander an), doch sobald eine Partnerairline, wie z.B. American Airlines oder Cathay Pacific involviert ist, kommen unterschiedliche Awardcharts zum Tragen. Im Executive Club Awardchart werden Partnerawards basierend auf der Distanz Segment für Segment bepreist. Beispiel: Ein Malaysia Airlines Economy Flug von Singapur über Kuala Lumpur nach Manila erfordert bei Flugdistanzen von 184 bzw. 1.546 Meilen 17.000 (= 6.000 + 11.000) Avios.

Executive Club Awardchart Partner Airlines 2021

Im Privilege Club bestimmt sich der Preis für einen Partneraward nach der Gesamtdistanz aller Segmente. In diesem Beispiel sind es 1.730 (184 + 1.546) Meilen, sodass 25.000 Avios für obigen Flug erforderlich wären.

Privilege Club Award Chart Partnerairlines Avios 2022

Aufgrund der unterschiedlichen Preislogik, können in Abhängigkeit vom Routing beide Programme die Nase vorn haben, auch wenn in den meisten Fällen der Executive Club das günstigere Programm sein sollte. Da ein direkter Vergleich der beiden Awardcharts aufgrund der unterschiedlichen Preisbänder/Zonen und Regeln nur schwer möglich ist, müsst ihr hier im Einzelfall vergleichen. Bei der Ermittlung der Flugdistanz kann der GreatCircleMapper helfen. Der Executive Club hat zudem den Vorteil, dass fast alle Partnerairlines online gebucht werden können. Im Privilege Club muss eine Buchungsanfrage über ein Onlineformular getätigt werden. Dieses findet ihr unter diesem Link. Klickt auf “Terms & Conditions” und dann “Book award ticket”.

Avios zum Privilege Club transferieren – Eine Praxisanleitung

Programmteilnehmer des Qatar Airways Privilege Club, die sich in ihr Konto einloggen, werden aktuell in Form eines Popups auf die neue Verlinkungsmöglichkeit zum British Airways Executive Club hingewiesen. Alternativ kann die Verknüpfung über das Dashboard vorgenommen werden. Nach der unkomplizierten Verknüpfung steht ein Formular zur Verfügung, dass den instantanen Transfer von Avios zwischen den beiden Programmen ermöglicht.

Privilege Club Avios Transfer

Der Transfer erfolgt im Verhältnis 1 zu 1 in beide Richtungen und ist kostenlos. In welche Richtung, wie oft und wieviele Avios ihr übertragt ist euch überlassen. Der Austausch erfolgt sofort und ihr bekommt als Bestätigung eine Email mit den Details welchem Account Avios gutgeschrieben bzw. abgebucht wurden. Laut Terms & Conditions gibt keinen Mindesttransfer. Die Aufhebung der Verknüpfung ist jederzeit möglich. Mehr Infos findet ihr auch in Avios zwischen dem Executive Club und Privilege Club transferieren.

Avios zum Privilege Club übertragen – Fazit

Im Großen und Ganzen bieten der British Airways Executive Club und der Qatar Airways Privilege Club die gleichen Konditionen für das Buchen vn Prämienflügen mit British Airways und/oder Qatar Airways. Sammelt ihr primär im Executive Club Avios gibt es nur selten einen Grund Avios zum Privilege Club zu übertragen. Doch in ausgewählten Fällen kann sich der Transfer lohnen. Wer die Mühe nicht scheut, vergleicht beide Programme und kann bei Oneworld-Prämienflügen nach Arbitrage-Möglichkeiten zwischen den beiden Awardcharts Ausschau halten.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Nur noch 3 Tage: Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.