usa flagge pixabay
25. November 2020 Markus 1 News

US-Regierung erwägt die Aufhebung der Einreisesperre für Europäer

Offenbar denkt die US-Regierung über die Aufhebung der Einreisesperre für die meisten Europäer nach. Das berichtet zumindest die Nachrichtenagentur Reuters, die als Informationsquelle Mitarbeiter der Regierung und Mitarbeiter amerikanischer Airlines nennt.

US-Präsident noch unentschlossen

Konkret geht es um die Aufhebung der Einreisesperre für Bürger aus Großbritannien, Irland und 26 weiterer europäischer Länder sowie Brasilien. Die Überlegung wird von der Coronavirus-Taskforce des Weißen Hauses, dem Gesundheitsamt und weiteren Bundesbehörden unterstützt. Die finale Entscheidung liegt jedoch beim noch amtierenden Präsidenten Donald Trump. Ob Trump seine Zustimmung gibt und wann die Entscheidung umgesetzt werden soll, ist unklar. Eine offizielle Stellungnahme der zuständigen Behörden gibt es nicht.

Die Einreisesperre für Reisende aus Europa gilt seit Mitte März und die für Menschen aus Brasilien seit Mai. Teile der US-Regierung sind offenbar der Meinung, dass die Einreisesperre für Europäer nicht länger sinnvoll sei, weil für viele andere Staaten keine Einreisesperre gilt. Durch das Ende des Banns und der Wiederaufnahme der lukrativen Transatlantikstrecken erhofft man sich einen Schub für die großen US-amerikanischen Fluggesellschaften wie American Airlines, United Airlines und Delta Air Lines. Die Fluggesellschaften kämpfen, durch den Rückgang des internationalen Reiseverkehrs in Höhe von 70 Prozent, seit Monaten mit finanziellen Schwierigkeiten. Aktuell testen z.B. American Airlines und United Airlines verschiedene Teststrategien, um zu zeigen, das Reisen mit dem Flugzeug nicht zu Neuinfektionen führt.

Hürden zur Aufhebung der Einreisesperre für Europäer

Reuters sieht zwei Probleme, die nicht zum Ende der Einreisesperre führen könnten. Erstens ist die zweite Welle in Europa gerade voll im Gange. Zweitens ist davon auszugehen, dass die europäischen Staaten nicht einfach so US-Amerikaner einreisen lassen, nur weil die USA ihre Einreisesperre aufhebt (Nur Irland und Großbritannien erlauben die Einreise von US-Amerikaner in Kombination mit einer 14-tägigen Quarantäne). Wie man Trump kennt, wird er für die Aufhebung der Einreisesperre eine Gegenleistung von den Europäern fordern.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 statt 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (nur bis 15.12.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben + 200 Euro Dell Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mehrere Zusatzkarten inklusive
  • [Mehr Infos]

Tipp: Aktuell gibt es auch die American Express Platinum Kreditkarte Österreich (50.000 Punkte), American Express Business Gold Kreditkarte (50.000 Punkte), Miles & More Frequent Traveller Kreditkarte (10.000 Meilen), Miles and More Kreditkarte Blue (8.000 Meilen) und Revolut (20 Euro Guthaben) mit deutlich erhöhten Willkommensboni.