flughafen verspaetung unsplash
11. Juni 2020 Markus 0 Coronavirus, News

Verlängerung der weltweiten Reisewarnung für 160 Länder

Die deutsche Bundesregierung hat die Verlängerung der weltweiten Reisewarnung für über 160 Länder bis zum 31. August bekanntgegeben. Darauf einigten sich das Innenministerium und das Auswärtige Amt. Von dieser Entscheidung ausgenommen sind alle EU-Mitgliedsstaaten, Mitglieder des Schengen-Raums sowie Großbritannien. Für diese Länder wird die weltweite Reisewarnung zum 15. Juni aufgehoben.

Gründe zur Verlängerung der weltweiten Reisewarnung

Während man innerhalb Europas einheitliche Kriterien festlegen konnte und auf eine solide Datengrundlage zurückgreifen kann, ist das im weltweiten Vergleich nicht möglich. So besteht in einigen Ländern außerhalb Europas die Möglichkeit, dass plötzlich und ohne Vorankündigung Ausgangssperren oder Quarantäneregeln in Kraft treten. Das Risiko, dass erneut hunderte oder tausende Deutsche auf der ganzen Welt stranden, möchte die Bundesregierung nicht eingehen. Im März wurden ca. 240.000 Deutsche vom Auswärtigen Amt nach Deutschland zurückgeholt. Außerdem besteht das Risiko, dass deutsche Urlauber das Corona-Virus zurück nach Deutschland bringen, weil die tatsächliche/gemeldete Infektionszahl nicht mit der Realität in den Reiseländern übereinstimmt, weil zu wenig getestet wurde.

Wie geht es weiter?

Der Sommerurlaub vieler Deutscher wird also in Europa stattfinden. Von der Verlängerung der weltweiten Reisewarnung sind auch Mittelmeerstaaten, wie die Türkei, Marokko oder Tunesien, aber auch beliebte Reiseländer wie Thailand oder Indonesien betroffen. Bundesaußenminister Maas verspricht, dass die Reisewarnung bis zum September wiederholt überprüft wird. Möglicherweise können einzelne Länder doch schon vor September bereist werden. Als Voraussetzung für die Aufhebung der Reisewarnung nennt Maas eine positive Pandemieentwicklung, ein stabiles Gesundheitssystem, funktionierende Sicherheitsmaßnahmen gegen Corona und eine gewisse Anbindung an den weltweiten Verkehr. Diese Voraussetzungen erfüllen einige Länder (Neuseeland, Taiwan, etc.) außerhalb Europas mehr, als so manches Land, dass man ab 15. Juni wieder bereisen darf. Für welche Länder die weltweite Reisewarnung zum 15. Juni ausläuft, lest ihr hier: Reisewarnung wird für viele europäische Staaten zum 15. Juni aufgehoben. Übrigens, die Balearen Inseln werden bereits am 22. Juni öffnen, während der Rest Spaniens erst am 1. Juli öffnet.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten

Rekordbonus für die American Express Platinum Kreditkarte: Sichert euch für kurze Zeit 75.000 Punkte (=60.000 Meilen) statt regulär 30.000 Punkte. Solltet ihr die Punkte wider Erwarten nicht für Flüge nutzen können, lassen sich diese in 375 Euro Bargeld umwandeln.

  • 75.000 oder 375€ Willkommensbonus (nur bis 07.10.2020)
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Platinum Kreditkarte gibt es sogar 100.000 Membership Rewards Punkte als Bonus.

Miles & More Gold Kreditkarte mit 20.000 Meilen
  • 20.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (bis 31.10.2020)
  • 5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln
  • [Mehr Infos]