Lufthansa Flugzeuge Flughafen Frankfurt
08. Mai 2020 Mark 2 Sonstiges

Wo befindet sich die Lufthansa Langstreckenflotte?

Die Lufthansa Langstreckenflotte bleibt angesichts der Corona-Pandemie derzeit größtenteils am Boden. Der aktuell gültige Lufthansa Sonderflugplan kommt mit einem Bruchteil der verfügbaren Maschinen aus. Für zusätzliche Flugbewegungen sorgen nur Frachtflüge und Überführungen zum spanischen “Flugzeug-Friedhof” in Teruel. Wir haben uns angeschaut wo genau sich die Flugzeuge des Typs A330-300, A340-300, A340-600, A350-900, B747-400, B747-8 und A380-800 derzeit befinden. Welche Maschinen heben noch ab und welche Maschinen sind im spanischen Teruel eingelagert?

Lufthansa A330-300 – Teilweise aktiv dank Frachtflügen

  • Abgehoben: 8/15

Die Lufthansa verfügt über 15 Flugzeuge des Typs A330-300. Die Zweistrahler sind seit 2020 Bestandteil der Flotte und bieten bis zu 221 Passagieren Platz. Der Typ ist fast baugleich mit der A340-300, welche über vier statt zwei Triebwerke verfügt.

Von den 15 A330-300 sind 8 in den letzten 7 Tagen abgehoben. Schaut man sich die Flugbewegungen der letzten Tage und Wochen an, sind besonders häufig Flüge zwischen Frankfurt und Shanghai, sowie Nanjing aufgeführt. Der Grund dafür ist einfach: Lufthansa hat mehrere A330 zu Frachtflugzeugen umgebaut. An Bord dürfte die ein oder andere Schutzmaske, sowie andere wichtige Güter aus China sein.

Die meisten der restlichen Lufthansa A330 stehen am Flughafen Frankfurt. Jeweils ein Flugzeug befindet sich seit Wochen in Hamburg, Malta (Lufthansa Technik Standort) und Amman.

Lufthansa A340-300 – Teilweise aktiv dank Sonderflugplan

  • Abgehoben: 3/17

Der Airbus A340 war Airbus’ erstet vierstrahliger Großraumjet und wurde Anfang der 1990er Jahre vorgestellt. Lufthansa verfügt über isngesamt 17 Flugzeuge des Typs A340-300. Hinzu kommen weitere 17 superlange A340-600, welche mehr Passagiere und Fracht transportieren können. Zu erkennen ist der A340 an vier Triebwerken und einem zusätzlichen Fahrwerk in der Mitte des Rumpfs. Denn im Vergleich zum fast baugleichen A330 ist der A340 deutlich schwerer. Im Zuge der Lufthansa Flotten-Restrukturierung sollen 3 der 17 A340-300 in Rente geschickt werden.

Von den insgesamt 17 A340-300 sind in den letzten 7 Tagen genau 3 abgehoben. Unter den Flugzielen finden sich Bangkok und Tokio. Beide Ziele sind Bestandteil des Lufthansa Sonderflugplans. Die restlichen Lufthansa A340-300 parken in Frankfurt oder Hamburg.

Lufthansa A340-600 – Opfer des Rotstifts

  • Abgehoben: 4/17

Lufthansa verfügt über insgesamt 17 Airbus A340-600. Im Vergleich zum kleineren Bruder A340-300 können diese mehr Passagiere befördern, sind im Betrieb und Wartung aber auch teurer, was unter anderem auf die größeren verbauten Triebwerke zurückzuführen ist. Die A340-600 der Lufthansa sind deshalb besonders stark von den Restrukturierungsmaßnahmen getroffen. Mitte April verkündete Lufthansa die gesamte Airbus A340-600 Flotte vorübergehend stillzulegen. Der Einsatz dieser Flugzeuge im regulären Liniendienst der Lufthansa ist mindestens für die kommenden ein bis eineinhalb Jahre nicht vorgesehen. Mehr dazu auch in: Lufthansa Group: Hat der A340 eine Zukunft?

Von den 17 A340-600 sind in den letzten 7 Tagen vier Maschinen abgehoben. Wirklich im Einsatz ist dennoch keine der Maschinen. Drei der Flugbewegungen sind auf die Überführung ins spanische Teruel zurückzuführen, wo Lufthansa die Flieger aufgrund der besseren klimatischen Bedingungen einlagert. Ein weiterer einzelner A340-600 befindet sich in Manila (Lufthansa Technik) und hob zuletzt am 08.05.2020 für einen 7-minütigen Flug ab.

Lufthansa A350-900 – Teilweise aktiv dank Frachtflügen

  • Abgehoben: 4/16

Der Airbus A350 ist das Rückgrat der Lufthansa Langstreckenflotte in München. Mit einem Durchschnittsalter von nur ca. 2 Jahren sind sie zugleich die neuesten und modernsten Flieger in der Lufthansa Langstreckenflotte. Im Schnitt verbraucht der A350 auf 100 Kilometern nur 2,9 Liter Kerosin pro Passagier.

Von den 16 A350-900 der Lufthansa waren in den vergangenen 7 Tagen immerhin 4 aktiv. Normalerweise befördern die Lufthansa A350 Passagiere um die Welt. Derzeit nutzt Lufthansa das Langstreckenflugzeug jedoch für den Frachtverkehr. Laut Flightaware Daten waren die A350 zuletzt in Peking, Shanghai und Seoul zu sehen. Die restlichen A350 parken in München.

Lufthansa Airbus A350 Schutzausruestung Corona
Lufthansa A350 mit Fracht © Lufthansa

Lufthansa Boeing 747-400 – Ausflug nach Riad

  • Abgehoben: 1/13

Lufthansa betreibt insgesamt 13 Boeing 747-400. Die Königin der Lüfte ist in Frankfurt stationiert. Von den 13 Maschinen hob in den letzten 7 Tagen nur eine ab. D-ABVX war am 08. Mai 2020 in Riad (Saudi-Arabien) zu sehen. Was der Grund für diesen Flug war, wissen wir nicht. Falls ihr weitere Infos habt, hinterlasst gerne einen Kommentar.

Lufthansa Boeing 747-8 – Teilweise aktiv dank Sonderflugplan

  • Abgehoben: 4/19

Neben 13 Boeing 747-400 verfügt Lufthansa über 19 Boeing 747-8. Lufthansa ist zusammen mit Korean Air und Air China nur eine von drei Airlines, die den Superjumbo im Passagierbetrieb einsetzt. Der Kranich hat dabei die größte Anzahl an 747-8 weltweit in seiner Flotte. Sämtliche Lufthansa Boeing 747-8 wurden in den Jahren 2012 bis 2015 ausgeliefert.

Von den insgesamt 19 Boeing 747-8 sind in den letzten 7 Tagen genau 4 abgehoben. Unter den Flugzielen finden sich Chicago und Sao Paulo. Beide Ziele sind Bestandteil des Lufthansa Sonderflugplans. Fast alle restlichen Lufthansa Boeing 747-8 parken in Frankfurt. Eine weitere Maschine befindet sich in Peking.

Lufthansa Langstrecken Flotte Anzahl Abgehobene Flugzeuge V3

Lufthansa Airbus A380-800 – Geparkt in Teruel

  • Abgehoben: 3/14

Um den A380 stand es schon vor Corona nicht besonders gut. Auch wenn sich der A380 bei Passagieren hoher Beliebtheit erfreut, stellt sich der wirtschaftliche Betrieb des Superjumbos für die meisten Airlines als Herausforderung heraus. Das gilt auch für Lufthansa. Bereits Anfang 2019 gab Lufthansa bekannt, dass 6 der insgesamt 14 A380 Lufthansa an Airbus verkauft wurden und die Flotte in den Jahren 2022 und 2023 verlassen werden. Angesichts der Corona-Krise wurde dieser Prozess beschleunigt. Sechs Flugzeuge vom Typ Airbus A380 werden stillgelegt und werden wohl bis 2022/2023 nicht mehr für Lufthansa abheben. Es verbleiben nunmehr acht A380 in der Lufthansa Flotte.

In den vergangenen 7 Tagen waren immerhin 3 von 14 Lufthansa A380 in der Luft. Der Anlass war jedoch alles andere als erfreulich. Die 3 Flieger wurden ins spanische Teruel überführt und dort zusammen mit drei weiteren und bereits im April überführten A380 eingelagert. In Summe stehen nun 6 Lufthansa A380 in der spanischen Sonne. Die restlichen A380 der Airline parken teils seit Anfang März in Frankfurt oder München.

Wo befindet sich die Lufthansa Langstreckenflotte? – Fazit

Von insgesamt 111 Lufthansa A330-300, A340-300, A340-600, A350-900, B747-400, B747-8 und A380-800 sind in der vergangenen Woche nur 27 Flugzeuge abgehoben. In 6 Fällen war der Grund für den Flug eine Überführung ins spanische Teruel. Es verbleiben nur 21 Maschinen, die im Fracht- oder Passagierverkehr eingesetzt wurden oder im Zuge einer Wartung abhoben.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Miles & More Gold Kreditkarte mit 25.000 Meilen
  • 20.000 statt 4.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (nur bis 31.10.2021)
  • +5.000 Meilen Umsatzbonus nach 2.000€ Gesamtumsatz
  • +5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln