british airways business class boeing 747 flugzeug
29. März 2021 Markus 0 News

IAG vereinbart Kreditfazilität in Milliardenhöhe

Die International Consolidated Airlines Group, kurz International Airlines Group oder nur IAG, hat mit einem Bankenkonsortium eine Vereinbarung über eine revolvierende Kreditfazilität in Milliardenhöhe unterzeichnet. Damit möchte der Konzern seine Liquidität sichern. Unter dem Dach der IAG vereinigen sich die Fluglinien British Airways, Iberia, Aer Lingus, Vueling und LEVEL.

Kreditfazilität für British Airways, Iberia und Aer Lingus gedacht

Der Gesamtbetrag der Fazilität liegt bei 1,76 Milliarden USD, was rund 1,48 Milliarden EUR entspricht, und kann in einem Zeitraum von drei Jahren abgerufen werden. Zudem besteht eine Option auf Verlängerung um zwei weitere Jahre, sofern die Kreditgeber dem zustimmen. Der Kredit kann von British Airways, Iberia und Aer Lingus in Anspruch genommen werden. Jede der drei Airlines hat einen eigenen Kreditrahmen innerhalb des Gesamtbetrags. Die Auszahlungen müssen die Airlines mit Start- und Landerechte an den Flughäfen London Heathrow und London Gatwick sowie mit unbelasteten Flugzeugen besichern.

Zeitgleich mit der neuen Vereinbarung der Muttergesellschaft hat British Airways eine andere, nicht in Anspruch genommene Fazilität in Höhe von 786 Millionen USD (664 Millionen EUR) gekündigt. Zusätzlich laufen ebenfalls nicht genutzte Fazilitäten, in Höhe von ungefähr 400 Millionen EUR, Ende März aus. Alles in allem erhöht sich so der Kreditrahmen der International Airlines Group um fast 400 Millionen EUR und die Dauer der Verfügbarkeit im Durchschnitt um mindestens eineinhalb Jahre.

Rund 10 Milliarden EUR an liquiden Mitteln

Durch diese Kreditfazilität kann IAG zum 31. März 2021 eine Liquidität von schätzungsweise 10,3 Milliarden EUR ausweisen. Davon entsprechen 7,8 Milliarden EUR Umlaufvermögen, 1,7 Milliarden EUR ungenutzte Kreditfazilität (inkl. der obigen) sowie 0,8 Milliarden EUR an Flugzeugfinanzierungsfazilitäten. Die International Airlines Group ist mit solchen Finanzierungsmaßnahmen nicht alleine. In den letzten Monaten haben auch andere große Airlinekonzerne wie die Lufthansa Group oder die SIA Group die Möglichkeit genutzt, um die Liquidität in den nächsten Monaten und Jahren sicherzustellen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Nur noch 3 Tage: Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.