American Express Business Platinum Kreditkarte Metall
01. April 2021 Mark 44 Kreditkarten, Meilen & Punkte sammeln

American Express Business Platinum Kreditkarte: 50.000 Punkte (oder 250 Euro) Willkommensbonus

Die American Express Business Platinum Kreditkarte ist die perfekte Kreditkarte für Selbstständige und Unternehmer, die ihre Kreditkartenumsätze dazu nutzen wollen luxuriös zu reisen und zu fliegen. Das zeigt sich bereits beim Abschluss: Mit einem Willkommensbonus von 50.000 Membership Rewards Punkten, welche sich in 40.000 Meilen bei einem Dutzend Vielfliegerprogrammen umwandeln lassen, bietet die Kreditkarte den mit Abstand höchsten Bonus unter den Vielfliegerkreditkarten in Deutschland. Allein diese Punkte können bei der Einlösung für Prämienflüge mehrere hundert oder tausend Euro wert sein. Alternativ lassen sich die Punkte zu 250 Euro auf dem Girokonto machen. Angesichts zahlreicher Vorteile, wie zwei kostenlose Priority Pässe für weltweiten Loungezugang, 200 Euro Reiseguthaben, 200 Euro Sixt Ride Guthaben, Elite-Status bei 7 Hotel- und 3 Mietwagenprogrammen, u.v.m. gibt es quasi gratis dazu, kann die Amex Business Platinum trotz 700 Euro Jahresgebühr ein geniales Angebot sein.

Geschäftliche und private Ausgaben lassen sich einfach trennen, da im Leistungsumfang auch eine private American Express Platinum enthalten ist. Welche American Express Business Platinum Card Vorteile es im Detail gibt und wann es sich lohnt die Kreditkarte abzuschließen erläutert dieser Artikel.

American Express Business Platinum – Das aktuelle Angebot

  • 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus – Mindestumsatz von 10.000€ in den ersten drei Monaten erforderlich
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig Meilen/Punkte sammeln (inkl. Miles & More)
  • 1 Punkt je 1 Euro Umsatz (1,5 Punkte/Euro mit dem Membership Rewards Turbo) – entspricht bis zu 1,2 Meilen je 1€
  • 200 Euro Reiseguthaben jährlich
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben jährlich
  • 200 Euro Dell Guthaben jährlich
  • Kostenloser Loungezugang (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Kostenlose Teilnahme am Membership Rewards Programm
  • Jahresgebühr: 700€
  • Zusatzkarte(n): 1 private Platinum Hauptkarte + 1 private Platinum Zusatzkarte + 1 Business Platinum Zusatzkarte + 98 Business Gold Zusatzkarten inklusive

Zum Angebot

Die American Express Business Platinum Card richtet sich ausschließlich an Selbstständige, Freiberufler und inhabergeführte Unternehmen. Für Privatpersonen hat American Express dagegen die private American Express Platinum Card mit einer Jahresgebühr von 660 Euro im Angebot. Habt ihr die Wahl zwischen beiden Kreditkarten, ist aktuell klar ein Abschluss der Business Variante zu empfehlen. Mit 700 Euro Jahresgebühr ist diese nur 40 Euro teurer, bietet aber attraktivere Vorteile. Unter anderem ist der Willkommensbonus mit 50.000 statt 30.000 Membership Rewards Punkten deutlich höher. Darüber hinaus sind deutlich mehr kostenlose Zusatzkarten enthalten, welche es euch ermöglichen die Vorteile auf Mitarbeiter zu übertragen und diese zum Meilen sammeln “einzuspannen”.

Bonus trotz bestehender American Express Kreditkarte?

Den Punkte Bonus bekommt ihr auch wenn ihr bereits Inhaber einer anderen American Express Kreditkarte, wie der American Express Gold oder der Payback American Express Kreditkarte seid! In den Bedingungen ausgeschlossen sind nur Antragsteller, die innerhalb der letzten 18 Monate Hauptkarteninhaber einer American Express Business Platinum Kreditkarte waren.

Falls ihr bereits über eine American Express Kreditkarte verfügt, könnt ihr im Kartenantrag vermerken, ob ihr eure bisherige Karte behalten oder kündigen möchtet. In beiden Fällen bekommt ihr natürlich den vollen Bonus für die American Express Platinum Kreditkarte. Die neuen Punkte werden mit euren bisher gesammelten Punkten zusammengeführt. Sämtliche wichtigen Infos zum Wechseln oder Upgraden einer American Express Kreditkarte haben wir euch in einem separaten Artikel zusammengefasst.

Unsere Erfahrungen mit der American Express Platinum

Die (private) American Express Platinum Kreditkarte ist die einzige Vielflieger-Kreditkarte, die von allen meilenoptimieren Teammitgliedern genutzt wird, und das obwohl die Kreditkarte die teuerste Kreditkarte zum Meilen sammeln auf dem deutschen Markt ist. Mit 660 bzw. 700 Euro Jahresgebühr ist die Karte alles andere als günstig, allerdings erhält man ein Vielfaches an Gegenwert zurück. Grundsätzlich können wir euch die Karte immer dann empfehlen, wenn ihr bereit seid für euren Komfort auf Reisen etwas Geld in die Hand zu nehmen. Die Jahresgebühr der Amex Platinum lässt sich als Investition verstehen und lässt sich in Form von direkten und indirekten Vorteilen mehrfach wieder hereinholen. Wie uns persönlich die Amex Platinum mehrere tausend Euro an Gegenwert eingebracht habt, könnt ihr in Unsere Erfahrungen mit der American Express Platinum Kreditkarte – 1 Jahr Praxistest nachlesen.

Warum sollte man als Selbstständiger Meilen sammeln?

Kreditkarten sind eine der besten Möglichkeiten schnell und günstig Meilen zu sammeln. Für jeden Euro Umsatz werden Meilen gutgeschrieben. Wer entsprechend viel umsetzt und geschickt einlöst, fliegt so (fast) kostenlos in der Business oder First Class um die Welt. Während es für Privatpersonen meist unrealistisch ist Kreditkartenumsätze in Höhe mehrerer zehn- oder hunderttausend Euro zu generieren, kann es für Selbstständige recht einfach sein. Wer hohe Ausgaben tätigt, sollte deshalb definitiv über den Einsatz einer Kreditkarte mit Meilensammelfunktion nachdenken. Insbesondere wenn durch den Einsatz von Zusatzkarten auch noch Mitarbeiter das Sammeln beschleunigen können.

cathay pacific first class boeing 777 300 sitz1a
Membership Rewards Punkte sind einer der schnellsten Wege in die First Class

American Express Business Platinum – Punkte/Meilen sammeln

Wer mit der American Express Business Platinum Meilen sammelt profitiert von der besten Sammelrate unter allen deutschen Meilen Kreditkarten. Wie bei den anderen American Express Kreditkarten auch sind bis zu 1,2 Meilen je 1 Euro Umsatz möglich. Gleichzeitig bietet keine andere Kreditkarte mehr Flexibilität. Gesammelte Punkte können zu 13 Vielflieger- und 3 Hotelprogrammen transferiert werden oder über den Transferpartner Payback sogar in Bargeld umgewandelt werden. Darüber hinaus stellt der American Express Business Platinum Willkommensbonus eine hervorragende Starthilfe für das Meilenkonto dar.

American Express Membership Rewards Punkte Umwandeln Diagramm

50.000 Membership Rewards Punkte (=40.000 Meilen) für den Abschluss

Für den Abschluss der American Express Business Platinum Kreditkarte über die American Express Webseite erhaltet ihr derzeit 50.000 Membership Rewards Punkte als Willkommensbonus. Das ist der höchste Bonus unter den deutschen Kreditkarten zum Meilen sammeln.

Da ein Membership Rewards Punkt im Extremfall einen Wert von bis zu 5 Cent entfalten kann, entsprechen die 50.000 Membership Rewards Punkte einem Gegenwert von bis zu 2.500 Euro. Wer konservativer rechnet und einen Gegenwert von 1 bis 2 Cent ansetzt, kann mit einem Gegenwert von ca. 500 bis 1.000 Euro kalkulieren. Um die Punkte zu erhalten muss allerdings ein Mindestumsatz in Höhe von 10.000 Euro in den ersten 3 Monaten nach Kartenausstellung erzielt werden.

qatar airways first class a380 kabine 1
Die Amex Platinum ermöglicht dank Membership Rewards Programm Flüge in der Business und First Class

Bis zu 1,5 Punkte (=1,2 Meilen) je 1 Euro Umsatz beim täglichen Sammeln

Des Weiteren sammelt ihr mit jedem umgesetzten Euro natürlich einen Membership Rewards Punkt. Registriert ihr euch für den sogenannten Membership Rewards Turbo, erhaltet ihr sogar 1,5 Membership Rewards Punkte pro 1€ Umsatz. Der Turbo wird zwar nicht öffentlich beworben, eine Registrierung ist aber unkompliziert über die Telefon-Hotline von American Express möglich (eine Kündigung muss schriftlich erfolgen). Zu beachten ist allerdings, dass die Teilnahme 15 Euro pro Jahr kostet.

Membership Rewards Punkte in Meilen umwandeln

Das Besondere an Membership Rewards Punkten ist die Möglichkeit diese in Meilen umwandeln zu können. Für die meisten Vielfliegerprogramme gilt ein Transferverhältnis von 5 zu 4, sodass man bei der Nutzung des Turbos effektiv 1,2 Meilen je 1 Euro Umsatz sammelt. Macht man vom Turbo Gebrauch, sammelt man mit den American Express Kreditkarten für reguläre Kreditkartenumsätze also mehr Punkte/Meilen als mit allen anderen in Deutschland verfügbaren Kreditkarten für Vielflieger. Die Miles & More Kreditkarten für Privatpersonen vergeben zum Beispiel für reguläre Umsätze nur 0,5 Meilen pro 1 Euro Umsatz. Der Willkommensbonus für Neukunden in Höhe von 50.000 Membership Rewards wiederum entspricht damit wahlweise:

Allein aufgrund des Willkommensbonus und des anschließenden Mindestumsatzes ist damit die Buchung der folgenden Prämienflüge möglich oder in unmittelbarer Reichweite (alle Angaben beziehen sich auf einen Oneway-Flug).

  • British Airways Economy Flug von Deutschland nach London: 5.625 Punkte
  • United Economy Flug vom US-Festland nach Hawaii: 21.875 Punkte
  • Emirates First Class Flug von Colombo nach Male: 23.438 Punkte
  • Singapore Airlines First Class von Singapur nach Jakarta: 34.375 Punkte
  • Qatar Airways Qsuite von Deutschland nach Doha: 37.500 Punkte
  • Iberia Business Class von Madrid an die USA Ostküste: 42.500 Punkte
  • British Airways First Class von London nach Moskau: 42.500 Punkte
  • Lufthansa oder Swiss Business Class von Deutschland nach Dubai: 43.500 Punkte
  • Singapore Airlines Suite von Singapur nach Hongkong: 50.625 Punkte
  • Cathay Pacific First Class von Hongkong nach Tokio/Peking: 55.000 Punkte
  • Qatar Airways First Class von Frankfurt nach Doha: 64.375 Punkte
  • SAS Business Class nach Nordamerika oder Asien: 75.000 Punkte
  • Swiss First Class Upgrade: 80.000 Punkte

Die Flüge am Ende dieser Liste kosten bei regulärer Buchung schnell tausende Euro oder mehr, sodass ihr ohne Weiteres ein Vielfaches der Jahresgebühr in Form von Flügen als Gegenwert erhalten könnt. Mehr dazu auch in American Express Membership Rewards Punkte einlösen – Die Sweetspots in Economy, Business und First Class.

Membership Rewards Punkte in Miles & More Meilen umwandeln

Seit Juli 2016 lassen sich Membership Rewards Punkte auch in Payback Punkte umwandeln – und zwar im Verhältnis 2 zu 1. Payback Punkte wiederum lassen sich im Verhältnis 1 zu 1 in Miles & More Meilen umwandeln. So werden aus dem 30.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus immerhin 15.000 Miles & More Meilen. Spannend ist auch die effektive Miles & More Sammelrate, die sich so ergibt. Aus 1 Euro Umsatz werden 1,5 Membership Rewards Punkte (mit dem Membership Rewards Turbo). Dies ergibt 0,75 Payback Punkte und damit 0,75 Miles & More Meilen je 1€ Umsatz. Das heißt man kann mit den American Express Kreditkarten mehr Miles & More Meilen als mit den Miles & More Kreditkarten für Privatpersonen sammeln. Mehr Infos findet ihr in diesem Post: American Express Membership Rewards Punkte in Miles & More Meilen umwandeln.

Zusätzliche Punkte mit Amex Offers sammeln

Mit Amex Offers hat American Express Ende des letzten Jahres einen neuen Service in die American Express App und das Online-Kartenkonto integriert. Seitdem werde über Amex Offers regelmäßig wechselnde Angebote verschiedener Akzeptanzpartner platziert. Darunter sind Preisnachlässe bzw. Rückgutschriften oder auch Aktionen mit zusätzlichen Membership Rewards Punkten. Wer regelmäßig vorbei schaut und die Aktionen regelmäßig nutzt, kann durchaus mehrere tausend Punkte (und damit Meilen) im Jahr zusätzlich sammeln – im Regelfall ohne Mehrkosten. Mehr dazu in unserem Artikel Amex Offers – Aktuelle Angebote.

American Express Business Platinum – Alle Vorteile im Überblick

Natürlich bietet die American Express Business Platinum Card noch mehr als als nur die Möglichkeit Punkte bzw. Meilen sammeln zu können. Bei 700 Euro Jahresgebühr darf man schließlich einiges erwarten. Das Wichtigste vorab: Als Nutzer eine American Express Business Platinum Kreditkarte erhaltet ihr die gleichen bzw. mehr Leistungen als Inhaber einer privaten American Express Platinum Kreditkarte. Denn diese erhaltet ihr auf Wunsch für euch und eine weitere Person als Zusatzkarte kostenlos dazu. Das heißt ihr dürft euch als American Express Business Platinum Card Inhaber ebenfalls über Vorteile, wie 2 Priority Pässe, kostenlosen Loungezugang, Status bei mehreren Hotel- und Mietwagenprogrammen u.v.m. freuen.

Vorteile der American Express Business Platinum Card #1] 7 kostenlose Zusatzkarten

Als Inhaber einer American Express Business Platinum Card habt ihr zunächst einmal den Vorteil nicht nur eine, sondern gleich mehrere Kreditkarten ohne Mehrkosten zu erhalten. Im Leistungspaket enthalten sind die folgenden 102(!) Kreditkarten.american express business platinum kreditkarte zusatzkarten

Wer Mitarbeiter beschäftigt, die Geschäftsausgaben tätigen, kann bis zu 99 kostenlose Business Zusatzkarten beantragen (1x Platinum, 98x Gold). So profitieren auch ausgewählte Mitarbeiter von den Vorteilen der Kreditkarte. Für Meilen sammelnde Geschäftsführer besonders spannend ist, dass die von den Mitarbeitern gesammelten Punkte dem Punktekonto des Hauptkarten-Inhabers gutgeschrieben werden.

Darüber hinaus stellt American Express ohne Aufpreis eine private American Express Platinum Kreditkarte aus, die für private Ausgaben genutzt werden kann (bei separatem Abschluss weist diese Kreditkarte eine Jahresgebühr von 660 Euro auf). Entsprechend profitiert ihr natürlich auch von den gleichen Vorteilen und Zusatzleistungen, wie Inhaber einer privaten American Express Platinum Kreditkarte. Für Meilensammler und Vielflieger gibt es kein besseres Kreditkartenprodukt auf dem deutschen Markt. Hinzu kommt zudem eine kostenlose private American Express Platinum Zusatzkarte, die beispielsweise von eurem Partner/-in im privaten Rahmen eingesetzt werden kann, aber über euer privates Konto abgerechnet wird. Auch der Inhaber der Zusatzkarte profitiert von allen Vorteilen und Zusatzleistungen.

Die Zusatzkarten für die American Express Business Platinum Kreditkarte können hier über die American Express Webseite bestellt werden.

Vorteile der American Express Business Platinum Card #2] Verlängertes Zahlungsziel

Widmen wir uns zunächst den Leistungen, die American Express Business Platinum Kreditkarten-Inhaber gegenüber einer privaten Amex Platinum zusätzlich erhalten. Die American Express Business Platinum Kreditkarte bietet ihrer Zielgruppe ein verlängertes Zahlungsziel von 28 Tagen. Da die Abrechnung einmal monatlich erfolgt, müssen Zahlungen im Idealfall erst 58 Tage nach Einsatz der Kreditkarte beglichen werden. Für Unternehmer ein mitunter sehr wertvoller Vorteil.

american express platinum business zahlungsziel

Wie bei den privaten American Express Kreditkarten gibt es auch für die American Express Business Platinum kein fest definiertes Limit für Ausgaben. Vielmehr ist der gewährte Kreditrahmen dynamisch und hängt von den finanziellen Möglichkeiten und den bisherigen Umsätzen ab. So können auch sehr hohe Ausgaben mit der Kreditkarte getätigt werden.

“Über die Business Platinum Card können Sie natürlich auch größere Ausgaben abwickeln. Bei Abweichung von Ihrem regulären Ausgabeverhalten kann es aus Sicherheitsgründen zu Rückfragen durch unseren Kundenservice kommen. Wir empfehlen daher, vor außergewöhnlich hohen Einzelausgaben dies kurz unter 0800 664 5634 anzukündigen. Wir prüfen umgehend, ob diese über die Business Platinum Card ermöglicht werden können.”

Vorteile der American Express Business Platinum Kreditkarte #3] Versicherungsleistungen

Einer der zentralen Vorteile der American Express Business Platinum Kreditkarte sind die umfangreichen Versicherungsleistungen. Im Gegensatz zur privaten Version der Platinum Card gelten die Versicherungen immer unabhängig vom Karteneinsatz und ohne Selbstbeteiligung. Ein umfangreicheres Versicherungspaket bietet in Deutschland keine andere Kreditkarte. Die Versicherungen gelten dabei nicht nur für den Inhaber der Business Platinum Kreditkarte, auch alle Inhaber einer Zusatzkarte profitieren von den Versicherungsleistungen. Mitversichert sind zudem:

  • der Ehegatte/Lebenspartner des American Express Business Platinum Card Hauptkarten-Inhabers, sofern im selben Haushalt wohnend
  • die unterhaltsberechtigten Kinder des American Express Business Platinum Card Hauptkarten-Inhabers bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, sofern sie im selben Haushalt wohnend
  • die Enkel des American Express Business Platinum Card Hauptkarten-Inhabers bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, sofern sie mit dem American Express Business Platinum Card
    Hauptkarten-Inhaber reisen

Sehr großzügig ist auch die Versicherungsdauer. Versicherungsschutz besteht auf Reisen für bis zu 120 aufeinanderfolgende Tage, bei maximal 240 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 365 Tagen.

shanghai

Die folgenden Versicherungsleistungen sind in den American Express Business Platinum Card Versicherungsbedingungen aufgeführt und gehören zum Leistungsumfang der American Express Business Platinum Card:

  • Reisekomfort-Versicherung (Flugverspätung, Flugannullierung, Flugüberbuchung, verpasster Anschlussflug)
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Auslandsreise-Haftpflicht-Versicherung
  • Mietwagenleistungen – Diebstahl, Kasko und Haftpflicht
  • Reise-Unfallversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung
  • Kfz-Schutzbrief (europaweit)

Alles in allem lässt das Versicherungspaket wenig Wünsche offen. Mit der Kranken-, Unfall- und Mietwagenversicherung ist man gegen die schlimmsten Unfälle und Probleme auf Reisen versichert. Dank der Reisekomfort-Versicherung darf man sich außerdem bei kleineren Problemen auf Ausgleichszahlungen “freuen”.

Die vollständigen American Express Business Platinum Card Versicherungsbedingungen findet ihr natürlich auf der American Express Webseite (Direktlink – PDF). Dort sind auch die Deckungs- bzw. Versicherungssummen zu entnehmen. Eine detaillierte Analyse der Versicherungsleistungen der American Express Kreditkarten findet ihr zudem in: Die American Express Versicherungen analysiert.

Vorteile der American Express Business Platinum Kreditkarte – Sonstiges

Da im Leistungspaket der American Express Business Platinum Kreditkarte auch eine private American Express Platinum Kreditkarte enthalten ist, dürft ihr euch natürlich auch über all die Vorteile freuen, die private Inhaber der Kreditkarte auch genießen. Im Folgenden findet ihr eine kurze Vorstellung der Vorteile. Im Detail erläutert könnt ihr dies auch in unserem detaillierten Artikel zur privaten American Express Platinum finden.

  • Kostenloser Priority Pass Prestige für Haupt- und Zusatzkarteninhaber im Wert von jeweils 398€. Dieser ermöglicht den weltweiten Loungezugang im Priority Pass Netzwerk für den Karteninhaber und einen Gast (So funktioniert der kostenlose Priority Pass über die American Express Platinum)
  • Lounge Zugang – American Express verfügt über ein eigenes Lounge-Netzwerk, das unter dem Namen „The Centurion Lounges“ vermarktet wird. Zudem erhaltet ihr Zugang zu ausgewählten Lufthansa Business und Senator Lounges München und Frankfurt. Weitere Kooperationen gibt es mit den Delta SkyClub Lounge, Escape Lounges, Airspace Lounges und Plaza Premium Lounges (Loungezugang mit der American Express Platinum Kreditkarte)
  • 200 Euro Reiseguthaben welches jedes Jahr aufs Neue für die Buchung von Flügen, Hotels oder Mietwagen eingelöst werden kann (So funktioniert das 200 Euro American Express Platinum Reiseguthaben)
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben welches jedes Jahr aufs Neue für die Buchung von Sixt Limousinen und Taxis eingelöst werden kann (So funktioniert das 200 Euro Sixt Ride Guthaben der American Express Platinum)
  • 200 Euro Dell Guthaben jährlich
  • Elite-Status für verschiedene Hotel-Programme – Mit der American Express Platinum erhaltet ihr einen Status bei mehreren Hotelprogrammen.
    • Marriott Bonvoy – Gold Status
    • Hilton Honors – Gold Status
    • Radisson Rewards Gold Status
    • MeliaRewards – Gold Status
    • Global Hotel Alliance (GHA) DISCOVERY – Platinum Status
    • Preferred Golf Premium Mitgliedschaft
  • Vorteile bei Fine Hotels & Resorts – Zusätzliche Vorteile bei Buchung über den Platinum Card Reiseservice, darunter Zimmerupgrade, Frühstück, Early Check-In, Late Check-Out, WiFi, etc.
  • Elite-Status für Autovermietungen – Sixt Platinum, Hertz Gold Plus, Avis Preferred
centurion lounge buenos aires sitzbereich platinum
American Express Platinum-Kreditkarteninhaber erhalten Zugang zu den Centurion Lounges

American Express Business Platinum – Nachteile und Gebühren

Der hohen Jahresgebühr von 700 Euro entsprechend gibt es wenige nennenswerte Nachteile für die American Express Business Platinum Kreditkarte. Erwähnenswert sind allerdings Gebühren für Fremdwährungsumsätze und das Geld Abheben am Automaten.

Wie bei den meisten Kreditkarten für Vielflieger und Meilensammler üblich, fällt auch bei der American Express Business Platinum Kreditkarte ein Entgelt in Höhe von 2% für Fremdwährungsumsätze an. Setzt ihr eure Kreditkarte also häufig im Ausland ein, solltet ihr euch nach einer kostenlosen Alternative umschauen. Alternativen dazu haben wir euch in Mit der Kreditkarte kostenlos bezahlen im Ausland? – Diese Karten haben keine Auslandseinsatzgebühr zusammengefasst.

Auch das Abheben von Geld am Automaten macht mit der American Express Platinum Card wenig Sinn. Nicht nur ist hierfür eine separate Anmeldung samt Bonitätsprüfung notwendig, auch die Kosten sind mit 4% bzw. mindestens 5 Euro Gebühr pro Abhebung sehr hoch. Hebt ihr in einer Fremdwährung Geld ab, kommen außerdem noch einmal 2% Fremdwährungsgebühr hinzu. Auch hier solltet ihr eine andere Kreditkarte als Alternative im Portmonee haben. Die besten Optionen findet ihr im folgenden Artikel: Mit welchen Kreditkarten kann man kostenlos Geld abheben im Ausland?

American Express Kreditkarten – Weiterführende Infos

Solltet ihr noch Detailfragen zu den American Express Kreditkarten haben, besteht eine gute Chance, dass wir diese in den folgenden Artikeln aufgegriffen haben.

American Express Platinum – Voraussetzungen für den Abschluss

Die Voraussetzungen für den Abschluss einer American Express Business Platinum Card sind etwas strikter. Die American Express Business Platinum Card richtet sich ausschließlich an Selbstständige und inhabergeführte Unternehmen, deren Hauptsitz sich in Deutschland befindet. Privatpersonen können die Kreditkarte dagegen nicht abschließen. Für diese gibt es die reguläre American Express Platinum Kreditkarte. Darüber hinaus kommuniziert American Express keine weiteren offiziellen Kriterien, wie ein Mindesteinkommen oder Ähnliches. Für jeden Kunden wird im Einzelfall entschieden.

Die American Express Business Platinum Card kann problemlos online beantragt werden. Das in diesem Artikel beschriebene Angebot findet ihr natürlich auf der American Express Webseite. American Express betreibt zudem eine speziell für die Business Kreditkarten eingerichtete Webseite. Wer detaillierte und auf Selbstständige und Unternehmen zugeschnittene Infos zu den Leistungen der American Express Business Gold oder Platinum möchte, wird unter amex-business.de/platinum/ fündig.

Alternativen zur American Express Business Platinum Card

Seitdem eine EU-Verordnung Kreditkartenunternehmen dazu verpflichtet, klar zwischen privaten und geschäftlichen Kunden zu trennen, gibt es die wichtigsten Vielflieger-Kreditkarten häufig in einer Business Variante. Insgesamt bleibt der deutsche Markt in diesem Bereich aber sehr überschaubar. Neben der Amex Business Platinum Kreditkarte, gibt es noch vier weitere Produkte.

Alle vier Alternativen zur American Express Business Platinum Kreditkarte sind also deutlich günstiger, bieten aber auch deutlich weniger Zusatzleistungen.

Die grüne oder goldene Variante der American Express Business Kreditkarten bietet sich an, wenn ihr von der Möglichkeit Membership Rewards Punkte sammeln zu können Gebrauch machen wollt und auf die umfangreichen Versicherungsleistungen, sowie die Reisevorteile (Priority Pass, Lounge-Zugang, Hotel-Status) verzichten könnt. Wollt ihr weitere Mitarbeiter mit einer Zusatzkarte ausstatten, solltet ihr beachten, dass bereits die erste Zusatzkarte Kosten verursacht. Es fallen 30€ (Green) bzw. 40€ (Gold) pro Karte und Jahr an.

Die Miles & More Business Kreditkarten bietet schließlich die beste Sammelrate für das Sammeln von Miles & More Meilen. Für jeden Euro Umsatz erhaltet ihr hier 1 Miles & More (doppelt so viel wie bei den privaten Miles & More Kreditkarten). Mit den American Express Business Kreditkarten sammelt ihr dagegen maximal 0,75 Miles & More Meilen je Euro. Ohne den Membership Rewards Turbo sind es sogar nur 0,5 Miles & More Meilen je Euro Umsatz. Anderseits seid ihr bei den Miles & More Kreditkarten natürlich auf eine Meilenwährung eingeschränkt, während euch die American Express Kreditkarten das Sammeln bei 13 Vielflieger- und 3 Hotelprogrammen ermöglichen. Das Versicherungspaket der Miles and More Kreditkarte Gold Business ist am ehesten mit der American Express Business Gold Kreditkarte vergleichbar.

Lohnt sich die American Express Business Platinum Card? – Fazit

Wie bei der privaten American Express Platinum Kreditkarte, gilt auch für die American Express Business Platinum Kreditkarte, dass es keine echte Konkurrenz unter den Kreditkarten für Meilensammler gibt. Die Zusatzleistungen sind umfangreicher als bei jeder anderen Kreditkarte. Im Gegenzug ist die Karte allerdings auch deutlich teurer als alle Alternativen. Ob sich die American Express Business Platinum Kreditkarte lohnt oder nicht, ist daher vom Umfang der Nutzung dieser Vorteile abhängig. Umfangreiche Versicherungsleistungen, zwei kostenlose Priority Pässe, weltweiter Lounge Zugang, ein Status bei zahlreichen Hotel- und Mietwagenprogrammen – all das sollte in die Rechnung miteinbezogen werden.

Einen nicht minder großen Einfluss auf die Rentabilität der Kreditkarte hat natürlich auch die Höhe der mit der Kreditkarte getätigten Umsätze. Bei einer Sammelrate von mindestens 1 Membership Rewards Punkt pro Euro lässt sich bei einem Jahresumsatz von 100.000 Euro beispielsweise einen Gegenwert von mindestens 1.000 Euro (Was sind American Express Punkte wert?) erzielen. Steht allerdings nur das Sammeln von Punkten im Vordergrund, ist vermutlich die American Express Business Gold Kreditkarte die bessere Wahl.

Die American Express Business Platinum Kreditkarte lohnt sich schlussendlich für alle Selbstständigen und Unternehmer, die gerne und häufig reisen und bereit sind für ihren Komfort auf Reisen etwas Geld in die Hand zu nehmen. Die Jahresgebühr ist dabei eher eine Investition als eine echte Ausgabe. Denn wer die American Express Business Platinum Card Vorteile nutzen kann oder möchte, erhält ein Mehrfaches der Jahresgebühr an Gegenleistung zurück. Allein die derzeit angebotenen 50.000 Membership Rewards Punkte können mehrere hundert oder tausend Euro wert sein, wenn man die Punkte in Meilen umwandelt und für Business und First Class Flüge einlöst.

Welche Erfahrungen habt ihr mit der American Express Business Platinum Card gemacht? Hinterlasst einen Kommentar!

meilenoptimieren Bewertung:

Häufige Fragen

Die Amex Platinum richtet sich an Selbstständige und Unternehmer, die ihre Kreditkartenumsätze dazu nutzen wollen Punkte zu sammeln und mit diesen luxuriös zu reisen und zu fliegen. Geschäftliche und private Ausgaben lassen sich einfach trennen, da im Leistungsumfang auch eine private American Express Platinum enthalten ist. Hinzu kommen eine Business Platinum Zusatzkarte und 98 Business Gold Zusatzkarten mit denen Mitarbeiter das Sammeln beschleunigen können. Geschäftlich gesammelte Punkte können privat genutzt werden.

Die Amex Business Platinum verspricht 1 Membership Rewards Punkt je 1 Euro Umsatz. Aktiviert man den sog. Membership Rewards Turbo erhöht sich die Sammelrate auf 1,5 Punkte/Euro. Viele tausend Punkte bringt zudem der Amex Business Platinum Willkommensbonus. Membership Rewards Punkte sind zu insgesamt 13 Vielfliegerprogrammen transferierbar. Dazu gehören der British Airways Executive Club, Iberia Plus, Air France Flying, Singapore Airlines, SAS EuroBonus, Cathay Pacific Asia, Emirates Skywards, Finnair Plus Meilen, Etihad Guest, Qatar Airways Privilege Club, Delta SkyMiles, Alitalia MilleMiglia und Miles & More.

Neukunden der Amex Business Platinum können zwischen Startguthaben und Membership Rewards Punkten als Willkommensbonus wählen. Wir empfehlen euch klar die Punkte als Bonus, da diese bei gekonnter Einlösung deutlich mehr wert sind.

Die Amex Business Platinum ist eine Premium Kreditkarte. Sie ermöglicht daher nicht nur das Sammeln von Meilen und Punkten, sondern bietet außerdem sehr umfangreiche Zusatzleistungen. Zum Leistungsumfang gehören zum Beispiel zwei Priority Pässe für kostenlosen Loungezugang weltweit im Wert von insg. 798€, sowie 200€ Reiseguthaben, das jedes Jahrs auf Neue für die Buchung von Flügen, Hotels etc. genutzt werden kann. Weitere Vorteile sind der Star Alliance Gold Status nach nur 3 Flügen und ein Elite-Status bei 7 Hotel- und 3 Mietwagenprogrammen. Hinzu kommen umfangreiche Versicherungsleistungen.

Die Jahresgebühr der Amex Business Platinum beträgt 700 Euro. Wählt ihr die private Version beträgt die Jahresgebühr 660 Euro. Mehrere kostenlose Zusatzkarten sind im Preis enthalten. Die umfangreichen Zusatzleistungen der Amex Business Platinum können bei geschickter Nutzung deutlich mehr als die Jahresgebühr wert sein, sodass sich ein Abschluss für vielreisende Meilen- und Punktesammler schnell rechnet.

Die American Express Business Platinum Kreditkarte kann von Selbstständigen, Freiberuflern und Inhaber-geführten Firmen abgeschlossen werden.


meilenoptimieren empfiehlt
Miles & More Gold Kreditkarte mit 15.000 Meilen
  • 15.000 statt 4.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (nur bis 30.06.2021)
  • 5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln