Hilton Kreditkarte Beitragsbild
20. April 2019 Mark 37 Hilton Honors Tutorial, Kreditkarten & Konten, Meilen & Punkte sammeln, Must Reads, Status

Hilton Kreditkarte – 10.000 Punkte und sofortiger Gold Status

Nicht nur Vielfliegerprogramme geben eigene Kreditkarten heraus: Die deutsche Hilton Kreditkarte richtet sich an Teilnehmer des Hotelprogramms Hilton Honors und ermöglicht Inhabern mit jedem Umsatz Hilton Honors Punkte zu sammeln. Zusätzlich erhält man für den Abschluss der Kreditkarte derzeit 5.000 oder sogar 10.000 Hilton Honors Punkte. Das wohl attraktivste Feature der Kreditkarte ist der Hilton Honors Gold Status, den jeder Karteninhaber für die Dauer des Kartenbesitzes kostenlos erhält…

Hilton Honors Kreditkarte – Das aktuelle Angebot

  • Willkommens-Bonus: 5.000 Hilton Honors Punkte
  • Alternativ: Willkommens-Bonus bei Empfehlung: 10.000 Hilton Honors Punkte
  • Sammelrate: 1 Hilton Honors Bonuspunkt pro 1 Euro Umsatz (2 Honors Bonuspunkte je 1€ Umsatz bei Hilton Hotels)
  • Jahresbeitrag: 48€

10.000 Punkte Angebot5.000 Punkte Angebot

Unsere Erfahrungen mit der Hilton Kreditkarte

Es gibt wohl keine Vielfliegerkreditkarte auf dem deutschen Markt, deren Jahresgebühr sich so schnell bezahlt macht wie es bei der Hilton Kreditkarte der Fall ist. Die Kreditkarte lässt sich als Kauf des Hilton Gold Status für nur 48 Euro pro Jahr verstehen. Dank kostenlosem Frühstück (Karteninhaber + 1 weitere Person), sowie guter Chance auf ein Zimmerupgrades und Zugang zu den Hilton Executive Lounges, macht sich die Kreditkarte im Idealfall nach nur 1 oder 2 Nächten bezahlt. Wir alle im meilenoptimieren Team nutzen daher die Hilton Kreditkarte bzw. haben sie zum Teil durch die Amex Platinum ersetzt, welche ebenfalls den Hilton Gold Status beinhaltet. Schlussendlich ist die Kreditkarte ist die perfekte Wahl für all deijenigen, die sich Statusvorteile ohne mehrere Dutzend Hotelaufenthalte im Jahr sichern möchten.

Welche Vorteile bietet die Hilton Kreditkarte?

Die Hilton Kreditkarten bietet trotz ihrer niedrigen Jahresgebühr von nur 48 Euro ein sehr umfangreiches Vorteilspaket, dessen Gegenwert die Jahresgebühr mehr als nur ausgleicht. Nicht nur erhaltet ihr 10.000 Punkte für den Abschluss, welche bei richtiger Einlösung über 100 Euro wert sein können, euch sind außerdem zahlreiche Statusvorteile, wie Zimmerupgrades und kostenloses Frühstück sicher.

Vorteil 1 – Bis zu 10.000 Hilton Honors Punkte für den Abschluss

Die Hilton Honors Kreditkarte bietet einen regulären Willkommens-Bonus in Höhe von 5.000 Hilton Honors Punkten bei Onlineabschluss. Den Bonus können nur Neukunden erhalten.

“Der Willkommensbonus gilt nur bei erster Kartenausstellung für Neukunden, die noch nie Inhaber einer Hilton Honors Credit Card waren. Eine Kombination mit Vorteilen aus anderen Werbeaktionen ist nicht möglich.”

Lasst ihr euch für die Kreditkarte empfehlen sind es sogar 10.000 Hilton Honors Punkte Willkommensbonus. Diejenigen unter euch, die sich für die Karte empfehlen lassen möchten, können mir gerne eine Email an mark[at]meilenoptimieren[dot]com schicken.

Des Weiteren verdient ihr mit jedem umgesetzten Euro natürlich einen Hilton Honors Punkt. Für Umsätze bei Hilton direkt werden sogar 2 Punkte je Euro vergeben. Wie ihr in Was sind Hilton Punkte wert? nachlesen könnt sind Hilton Punkte im Schnitt ungefähr 0,5 Cent wert, im Extremfall auch bis zu 2 Cent. Der Willkommensbonus von 10.000 Punkten hat damit einen Gegenwert von ca. 50 bis 200 Euro.

Hilton Garden Inn Bali Ngurah Rai Airport
Eines der Hilton Kategorie 1 Hotels: Das Hilton Garden Inn Bali Ngurah Rai Airport erfordert 5.000 Punkte pro Nacht

Wollt ihr den Gegenwert eines Punktes maximieren, stellen generell die Hotels aus den Kategorien 1 und 2 den besten Gegenwert dar. Mit einem Willkommensbonus von 10.000 Punkten könnt ihr zwei Nächte in einem Kategorie 1 oder 1 Nacht in einem Kategorie 2 Hotel buchen. Dabei muss es sich keinesfalls um schlechte Hotels handeln, wie die folgenden beiden Leisten verdeutlichen.

Vorteil 2 – Kostenloses Frühstück

Inhabern der Hilton Honors Kreditkarte wird direkt der Gold Status im Hilton Honors Programm verliehen. Der Gold Status ist gültig für die Dauer der Kreditkarteninhaberschaft.

Hilton Honors Kreditkarte Gold Status Screenshot
Wer die Hilton Honors Kreditkarte beantragt, erhält sofort und dauerhaft den Hilton Gold Status

Der für mich wertvollste sich über den Gold Status ergebende Vorteil der Hilton Honors Kreditkarte ist das kostenlose kontinentale Frühstück, dass nicht nur der Buchende, sondern auch noch ein weiterer im selben Zimmer angemeldete Gast, erhält. Fans eines etwas deftigeren Frühstücks sollten sich dabei von dem Zusatz “kontinental” nicht abschrecken lassen. Je nach Hotel und Art des Buffets wird deutlich mehr aufgetischt als nur etwas Toast und Marmelade. In anderen Fällen kann die kontinentale Option gegen einen kleinen Aufpreis auf das volle Buffet upgegradet werden. Schlussendlich verfährt hier jedes Hotel anders, ich persönlich wurde bisher aber noch nicht enttäuscht, wie die folgenden Bilder meiner “Hilton Gold Frühstücke” verdeutlichen sollten.

Generell bin ich nur in den seltensten Fällen bereit für Frühstück im Hotel einen Aufpreis zu zahlen, da die Rechnung für mich eigentlich nie aufgeht. Bei einem Aufpreis von häufig 20 Euro oder mehr müsste man schon recht ausgiebig frühstücken. Ein Kaffee und Croissant etc. vom Bäcker um die Ecke sind für mich persönlich daher meist die bessere Wahl. Im Falle der Hilton Kreditkarte geht die Rechnung aber sehr schnell auf. Wer zu zweit reist und zu zweit das Frühstücksbuffet nutzt, hat die Jahresgebühr für die Hilton Kreditkarten bereits nach wenigen Übernachtungen wieder drin. Selbst wenn man den Wert des Frühstücks nur mit 5 Euro pro Person ansetzen würde, genügen 5 Hilton Übernachtungen im Jahr um die Jahresgebühr von 48 Euro wieder hereinzuholen.

Info: Das kostenlose Frühstück wird euch unter anderem in Hotels der der Marken Hilton, Conrad, Waldorf Astoria, Doubletree und Curio gewährt. Bei einigen “kleineren” Hotelmarken der Hilton Gruppe, wie Hampton, Tru, Homewood Suites oder Home2 Suites gibt es diesen Vorteil dagegen nicht. Eine genaue Auflistung nach Hotelmarke gibt es hier auf der Hilton Webseite (auf Gold Status klicken).

Vorteil 3 – Zimmerupgrades und Zugang zur Executive Lounge

Ein weitere zentraler Hilton Honors Gold Statusvorteil ist es bei Verfügbarkeit auf ein höheres Zimmer upgegradet zu werden. Wie gut dieses Upgrade ausfällt ist vom Hotel und der Buchungslage abhängig. Vom einfachen Upgrade auf ein Zimmer mit besserem Blick bis zur Suite ist alles möglich. Zwar sind diese Upgrades nicht garantiert, meiner persönlichen Erfahrung nach klappt es aber in ca. 75% aller Fälle. Einen großen Unterschied kann bereits ein Upgrade in ein Zimmer auf dem Executive Floor machen. Auch wenn damit das Zimmer nicht zwangsweise besser oder größer sein muss, erhaltet ihr hierdurch Zugang zur Executive Floor Lounge des Hotels. Dort zu finden sind neben Arbeitsbereichen in der Regel auch Buffets und Drinks. Je nach Tageszeit gibt es hier Frühstück, Kaffee und Kuchen oder auch eine Happy Hour für Drinks am Abend. Wer das Angebot entsprechend nutzt erhält auch hier einiges an Gegenwert.

Vorteil 4 – 5 Prämiennächte zum Preis von 4

Weiterer Gold Vorteil: Bucht ihr einen Aufenthalt von 5 Nächten und bezahlt diesen vollständig mit Punkten werden euch die Punkte für die 5. Nacht erlassen und ihr bezahlt effektiv nur 4 Nächte. Dieser Vorteil wird beliebig häufig gewährt und gilt natürlich auch bei Aufenthalten, die länger als 5 Nächte sind. So bezahlt ihr bei 10 Nächten den Punktepreis für 8 Nächte usw. Indirekt erhaltet ihr also einen 20% Rabatt auf eure Hilton-Punktebuchungen. Gerade in sehr teuren Hotels kann sich das sehr bezahlt machen.

Conrad Maldives Rangali Island &copy Conrad
Conrad Maldives Rangali Island © Conrad

So kosten euch 5 Nächte im Conrad Maldives Rangali Island, welches zur teuersten Hilton Honors Hotelkategorie 14 gehört und eigentlich 95.000 Punkte pro Nacht erfordert, nur 380.000 statt 475.000 Punkte. Aber auch bei den günstigsten Hotels zahlt sich der Vorteil aus. Aus 25.000 Punkten für 5 Nächte in einem Kategorie 1 Hilton Hotel werden dank Hilton Kreditkarte und zugehörigem Gold Status nur 20.000 Punkte, was effektiv nur noch 4.000 Punkten pro Nacht entspricht.

Vorteil 5 – Weitere Hilton Honors Gold Status Vorteile

Neben den bereits vorgestellten Vorteilen bringt der über die Hilton Kreditkarte gewährte Hilton Honors Gold Status noch ein paar weitere Vorteile. Ohne Kreditkarte würdet ihr diese erst nach 20 Aufenthalten, 40 Übernachtungen oder 75.000 Hilton Honors Basispunkte in einem Kalenderjahr erhalten.

  • Elite-Statusbonus – 80% mehr Hilton Honors Basispunkte sammeln
  • Kostenloser Internetzugang in der Lobby und auf dem Zimmer
  • Später Check-Out (muss angefragt werden und unterliegt der Verfügbarkeit)
  • Express-Check-Out
  • Digitaler Check-In mit dem Handy
  • 2 Flaschen Wasser auf dem Zimmer

Eine vollständige Übersicht zu den Statusvorteilen des Hilton Honors Gold Status finder ihr hier auf der Hilton Webseite.

Vorteil 6 – Hilton Honors Diamond Status ab 20.000 Euro Jahresumsatz

Schafft ihr es mindestens 20.000 Euro innerhalb eines Kalenderjahres mit eurer Hilton Honors Kreditkarte umzusetzen, erhaltet ihr für das Folgejahr sogar den Hilton Honors Diamond Status. Mit dem Hilton Diamond Status ist euch unter anderem der Zugang zur Executive Lounge sicher, auch wenn ihr mangels Verfügbarkeiten kein entsprechendes Zimmerupgrade erhaltet.

“(1) Maßgeblich für die Diamond Status Qualifikation ist das Erreichen des Mindestumsatzes in Höhe von 20.000 EUR innerhalb eines Kalenderjahres mit einer Hilton Honors Credit Card Hauptkarte oder Partnerkarte. Eine Zusammenführung der Umsätze einer Hauptkarte und Partnerkarte für den erforderlichen Mindestumsatz ist ausgeschlossen. Unter Kalenderjahr versteht man den Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember eines Jahres. Die Vergabe des Diamond Status erfolgt im 1. Quartal des Folgejahres. Hilton Honors Credit Card Inhaber müssen sich jedes Kalenderjahr neu für den Diamond Status qualifizieren. Bei Nichterreichen des Mindestumsatzes gelten die regulär festgelegten (Re-) Qualifizierungsuntergrenzen für den jeweiligen Honors Status Level in einem Kalenderjahr (in den teilnehmenden Hotels des Hilton Worldwide Markenportfolios). Für den Diamond Status gilt: mindestens 30 bonusberechtigte Aufenthalte, 60 bonusberechtigte Übernachtungen oder 120.000 Basispunkte.”

Weitere Infos zum Hilton Honors Diamond Status Upgrade findet ihr hier auf der Hilton Webseite.

Vorteil 7 – Weltweit kostenlos Geld abheben

Zu guter Letzt könnt ihr in Verbindung mit dem DKB-Abrechnungskonto mit eure Hilton Honors Kreditkarte auch noch weltweit kostenfrei Geld abheben. Da die DKB auch Herausgeber der Hilton Kreditkarte ist, könnt ihr das DKB Konto zusammen mit der Hilton Kreditkarte beantragen. Setzt dazu einfach den entsprechenden Haken. (Anmerkung: Schließt ihr das DKB Konto zuvor separat ab, ist es möglich mit dem Abschluss Miles & More Meilen als Willkommensbonus zu erhalten. Mehr Infos hier…)

Hilton Honors Kreditkarte zusammen mit dem DKB Konto eröffnen [Quelle: hhonorscard.de]
Besonders einfach ist der Abschluss der Hilton Kreditkarte, wenn ihr schon über ein DKB Cash Konto verfügt. Ihr könnt dann mit einem Klick aus eurem Account die Kreditkarte beantragen. Eine erneutes Ausfüllen von Antragsunterlagen und anschließender Legitimation ist nicht notwendig. Euer Antrag ist damit in 2 Minuten erledigt.

Vorteil 8 – Kompatibel mit Revolut

Die Hilton Kreditkarte lässt sich für das Aufladen eines Revolut Kontos – eine Kombination aus Girokonto und Prepaid Kreditkarte – nutzen. Für diese Aufladung erhaltet ihr Punkte gutgeschrieben, sodass in Kombination mit Revolut nicht nur jeder Kreditkartenumsatz, sondern auch jede Überweisung zur Gutschrift auf dem Meilenkonto führen kann. Da die Revolut Kreditkarte weltweit ohne Auslandseinsatzgebühren eingesetzt werden kann, vermeidet ihr unnötige Kosten und könnt indirekt trotzdem auch für diese Umsätze Hilton Punkte sammeln.

Vorteil 9 – Versicherungsleistungen (optional)

Kreditkarteninhaber können optional ein aus Reise-Rücktrittskostenversicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung, Mietwagen-Vollkasko-Versicherung und Reise Assistance Service bestehendes Versicherungspaket dazu buchen. Dieses kostet 35 Euro pro Jahr. Die vollständigen Konditionen findet ihr in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen. Ihr könnt das Paket auch nachträglich noch abschließen.

Weitere Infos zur Hilton Kreditkarte

Wie hoch sind die Gebühren?

Die Hilton Honors Kreditkarte weist eine Jahresgebühr von 48 Euro auf. Das optional dazubuchbare Versicherungspaket kostet 35 Euro im Jahr. Die Mitgliedschaft im Hilton Honors Programm ist ebenfalls im Umfang enthalten und kostenlos. Bei Beantragung wird hier automatisch eine Mitgliedschaft für euch angelegt, sofern noch nicht vorhanden. Ein Entgelt in Höhe von 1,95% fällt zudem für Fremdwährungsumsätze an.

Hilton Honors Kreditkarte kündigen?

Sollte euch die Karte nach einiger Zeit nicht mehr zusagen, könnt ihr die Hilton Honors Kreditkarte jederzeit kündigen. Hier seht ihr den entsprechenden Ausschnitt aus Kreditkartenbedingungen für die Hilton Honors Credit Card:

1) Der Kreditkartenvertrag kann vom Karteninhaber jederzeit, von der DKB AG mit einer Frist von zwei Monaten, jeweils zum Monatsende, gekündigt werden. Die Kündigung seitens des Karteninhabers ist zu richten an: Hilton Honors Credit Card, 10909 Berlin , Fax: 069 667 888 310, E-Mail: service@hhonorscard.de

In den Unterlagen findet sich keine Klausel für die Rückforderung der erhaltenen Willkommenspunkte. Stattdessen findet sich folgenden Formulierung in Kreditkartenbedingungen für die Hilton Honors Credit Card (Absatz 4).

“Auch nach Kündigung der Kreditkarte behalten gesammelte Bonuspunkte ihre Gültigkeit gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Honors von HHW.”

Wo beantrage ich die Hilton Honors Kreditkarte?

Die Hilton Honors Kreditkarte kann problemlos online beantragt werden. Das in diesem Artikel beschriebene (reguläre) Angebot findet ihr unter diesem Link: Hilton Honors Kreditkarte

Welche Alternativen zur Hilton Kreditkarte gibt es?

Fast noch attraktiver als die Hilton Honors Kreditkarte selbst sind die deutschen American Express Kreditkarten – zumindest, wenn der Fokus auf dem Sammeln von Punkten durch Kreditkartenumsätze liegt. Denn mit den American Express Karten sammelt man Punkte im hauseigenen Treueprogramm Membership Rewards. Mit allen Karten sammelt man einen Membership Rewards Punkte pro 1 Euro Umsatz. Die gesammelten Punkte sind dann im Verhältnis 1 zu 1 in Hilton Punkte umwandelbar. Bucht man den optionalen Membership Rewards Turbo dazu (Kosten: 15€/Jahr) sind es sogar 1,5 Membership Rewards Punkte und damit 1,5 Hilton Punkte je Euro Umsatz. Dazu kommt noch ein Willkommensbonus von bis zu 50.000 Punkten, die man für den Abschluss erhält. Mehr Infos dazu in Meilen sammeln mit den American Express Kreditkarten – Alle Infos, Tipps und Tricks.

Ist euch der Hilton Honors Gold Status wichtig, schließt die American Express Platinum Kreditkarte ab, die diesen automatisch beinhaltet. Doch es wird noch besser: Mit der American Express Platinum erhaltet ihr Statusvorteile bei Shangri-La Golden Circle (Jade Status), Marriott Bonvoy (Gold Elite Status), Hilton Honors (Gold Status), Radisson Rewards (Gold Status), MeliaRewards (Gold Status) und Global Hotel Alliance Discovery ( Platinum Status).

Hilton Honors Kreditkarte – Fazit

Die Hilton Honors Kreditkarte ist ihre 48 Euro Jahresgebühr aufgrund des erhaltenen Punktebonus und Gold Status mehr als wert. Bereits sehr wenige Nächte reichen aus um mit Zimmerupgrade, kostenlosem Internet und kostenlosem Frühstück deutlich mehr als 48 Euro zu sparen. Die zusätzlich erhaltenen 5.000 oder 10.000 Punkte als Willkommensgeschenk, genügen zudem für bis zu zwei Freinächte. Wer einen Aufenthalt in einem Hilton, Conrad, Waldorf Astoria plant kann mit der Hilton Kreditkarten absolut nichts falsch machen.

Zum Angebot

Welche Erfahrung habt ihr mit der Hilton Honors Kreditkarte gemacht? Hinterlasst einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: