American Express Gold Kreditkarte Schweiz Beitragsbild
10. April 2019 Benedikt 16 Kreditkarten, Schweiz

American Express Gold Card: 30.000 Membership Rewards Punkte (=20.000 Meilen) [Schweiz]

Nach jahrelanger Durststrecke bei der Schweizer American Express Gold Card hinsichtlich des Willkommensbonus gibt es endlich wieder ein attraktives Angebot: Bei Abschluss der Kreditkarte werdet ihr derzeit nicht nur von der Jahresgebühr im ersten Jahr befreit, sondern erhaltet zusätzlich auch noch 30.000 Membership Rewards Punkte. Diese lassen sich je nach Vielfliegerprogramm in bis zu 20.000 Meilen umwandeln, bei Miles & More sind es immerhin noch 15.000 Meilen. Doch die Schweizer Amex Gold bietet noch weitere Vorteile…

Schweizer American Express Gold Card – Das aktuelle Angebot & Bonus

  • Willkommensbonus: 30.000 Membership Rewards Punkte – kein Mindestumsatz erforderlich
  • Keine Jahresgebühr im 1. Jahr (danach 300 CHF/Jahr)
  • Bei 6 Vielfliegerprogrammen und 2 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln
  • 1 Punkt (bis zu 0,66 Meilen) je 1 CHF Umsatz sammeln (1,5 Punkte mit dem Turbo)
  • Reise-Versicherungsleistungen
  • Kostenlose Teilnahme am Membership Rewards Programm

Zum Angebot

Herausgeber der Schweizer American Express Kreditkarten ist die Swisscard AECS GmbH, welche 1998 als Joint Venture von Credit Suisse und American Express gegründet wurde. Neben den Amex Kreditkarten vertreibt man in der Schweiz auch noch die Swiss Miles & More Kreditkartenduos, welche aus einer American Express Kreditkarte und Mastercard bestehen und das Sammeln von Miles & More Meilen ermöglichen. Eines sei bereits zu Beginn gesagt: Wer ausschließlich Miles & More Meilen sammeln möchte ist mit den Swiss Duos in den meisten Fällen besser beraten als mit der American Express Gold Card. Letztere ist nicht nur teurer als das Kartenduo der Swiss, sondern bietet auch eine schlechtere Sammelrate für Miles & More Meilen. Wer hingegen die Flexibilität von Membership Rewards Punkten schätzt und bei verschiedenen Vielfliegerprogrammen Meilen sammelt, für den kann die Karte einen echten Mehrwert bieten.

American Express Gold Card Schweiz – Meilen sammeln

Der zentrale Vorteil der American Express Kreditkarten in der Schweiz ist ihre Flexibilität beim Meilen sammeln. Über das American Express Membership Rewards Programm besteht die Möglichkeit gesammelte Punkte zu insgesamt 6 Vielfliegerprogrammen und 2 Hotelprogrammen zu transferieren. Darüber hinaus stellt der American Express Gold Willkommensbonus in Höhe von 30.000 Membership Rewards Punkte eine hervorragende Starthilfe für das Meilenkonto dar.

30.000 Membership Rewards Punkte (bis zu 20.000 Meilen) für den Abschluss

Für den Abschluss der American Express Gold Kreditkarte erhaltet ihr derzeit 30.000 Membership Rewards Punkte als Willkommensbonus. Im Vergleich mit anderen Schweizer Kreditkarten zum Meilen sammeln ist das ein sehr hoher Bonus. Um die Punkte zu erhalten ist kein Mindestumsatz nötig, die Punkte werden euch innerhalb weniger Wochen nach der Ausstellung der Kreditkarte gutgeschrieben.

qatar airways first class a380 kabine 1
Die Amex Gold ermöglicht dank Membership Rewards Programm Flüge in der Business und First Class

Da ein Membership Rewards Punkt im Extremfall einen Wert von bis zu 5 Rappen entfalten kann, entsprechen die 30.000 Membership Rewards Punkte einem Gegenwert von bis zu 1.500 Franken. Wer konservativer rechnet und einen Gegenwert von 1 bis 2 Rappen ansetzt, kann mit einem Gegenwert von ca. 300 bis 600 Franken kalkulieren. Im Gegensatz zur deutschen Amex Platinum muss kein Mindestumsatz erzielt werden, um die Punkte zu erhalten. Die Punkte werden euch innerhalb weniger Wochen nach der Ausstellung der Kreditkarte gutgeschrieben. Bei einer Kündigung innerhalb der ersten drei Monate werden euch die Punkte übrigens laut telefonischer Auskunft wieder abgezogen.

Bis zu 1,5 Punkte (=1 Meile) je 1 Franken Umsatz bei täglichen Sammeln

Auch mit dem täglichen Einsatz eurer Karte lassen sich Punkte sammeln. So erhaltet ihr für jeden ausgegebenen Franken einen Membership Rewards Punkt. Die Punkte lassen sich dann später nach Bedarf in Meilen oder Hotelpunkte umwandeln.

Wenn ihr euch für den Membership Rewards Turbo registriert erhaltet ihr sogar 1,5 Membership Rewards Punkte pro 1 Franken Umsatz. Diesen könnt ihr einfach telefonisch über die Hotline beantragen. Es fällt eine Gebühr von 35 Franken pro Jahr an. Setzt man den Gegenwert eines Membership Rewards Punktes mit 1 Rappen an, so rechnet sich der Turbo ab einem Jahresumsatz von 7.000 Franken.

Membership Rewards Punkte lassen sich im besten Fall im Verhältnis von 3 zu 2 in Meilen tauschen, womit ihr mit Nutzung des Turbos effektiv 1 Meile pro 1 Franken Umsatz sammelt. Der Großteil der Transferpartner bietet allerdings ein Tauschverhältnis von 2 zu 1, so dass dieser Wert auf 0,75 Meilen pro Franken sinkt.

Membership Rewards Punkte in Meilen umwandeln

Die große Stärke der American Express Card bzw. des Membership Rewards Programms ist die Flexibilität der Punkte. Denn diese können zu insgesamt acht verschiedenen Hotel- und Airline-Partnern transferiert werden. Bei den meisten Partnern erfolgt die Umwandlung von Membership Rewards Punkten in Meilen im Verhältnis 2 zu 1. Bei zwei Programmen beträgt das Verhältnis 3:2 und bei Hilton ist es 5:4. Der Willkommensbonus in Höhe von 30.000 Membership Rewards Punkten entspricht damit folgenden Meilen- und Punktewerten:

Die Transferpartner sind zwar nicht so zahlreich wie bei unseren Nachbarn in Deutschland, allerdings haben wir mit British Airways Executive Club, Delta SkyMiles und Etihad Guest durchaus auch interessante Möglichkeiten für den Transfer unserer Punkte. Im Gegensatz zu Deutschland ist ein direkter Transfer von American Express Membership Rewards zu Miles & More möglich; ein indirekter Transfer mit Umweg über Payback ist nicht erforderlich bzw. auch nicht möglich.

Allein aufgrund des Willkommensbonus ist damit die Buchung der folgenden Prämienflüge möglich oder in Reichweite (alle Angaben beziehen sich auf einen Oneway-Flug).

  • British Airways Economy Flug von Zürich nach London: 4.000 Avios (=6.000 Punkte)
  • Qantas Economy Flug von Sydney nach Melbourne: 4.500 Avios (=6.000 Punkte)
  • British Airways First Class von London nach Moskau: 34.000 Avios (51.000 Punkte)
  • Qatar Airways Qsuite von Zürich nach Doha: 38.750 Avios (=58.125 Punkte)
  • Swiss Business Class von Schweiz nach Dubai: 35.000 Miles & More Meilen (=70.000 Punkte)

Die Flüge am Ende dieser Liste kosten bei regulärer Buchung schnell tausend Euro oder mehr, sodass ihr ohne Weiteres ein Vielfaches der effektiven Jahresgebühr in Form von Flügen als Gegenwert erhalten könnt. Mehr dazu auch in American Express Membership Rewards Punkte einlösen – Die Sweetspots in Economy, Business und First Class.

American Express Gold Card Schweiz – Alle Vorteile

Mit der American Express Platinum seid ihr nicht nur aufs Punkte bzw. Meilen sammeln beschränkt (die Teilnahme am Membership Rewards Programm ist kostenlos und im Umfang enthalten). Bei einer Jahresgebühr von 300 Franken darf man schließlich noch einige Zusatzleistungen erwarten. Die Struktur der American Express Webseite sorgt dafür, dass nicht alle Vorteile direkt erkennbar sind. Ebenso fehlt häufig eine genaue Erläuterung der Vorteile. Wer etwas sucht findet eine Übersichtsseite mit den Vorteilen, die ihr unter diesem Link erreicht.

Vorteil #1 – Versicherungen

Wie eigentlich alle Kreditkarten mit einer Jahresgebühr bietet auch die Amex Gold ein Versicherungspaket. Derzeit sind folgende Versicherungen Teil des Leistungsumfangs:

  • Reisekomfort-Versicherung
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Auslandsreise-Heilungskosten
  • Rückführung aus dem Ausland
  • Such-, Rettungs- und Bergungskosten
  • Reise-Assistance
  • Home-Assistance
  • Fahrzeug-Assistance
  • Warenrückgabe-Versicherung
  • Shopping-Versicherung

So seid ihr dank Verkehrsmittel-Unfallversicherung für Unfälle in einem öffentlichen Verkehrsmittel bis zu einer maximalen Deckungssumme von 700.000 Franken gegen Invalidität oder Tod versichert, sofern die anfallenden Kosten zu 50 Prozent mit der Karte bezahlt wurden.

Die Auslandsreise-Heilungskosten Versicherung versichert euch gegen unvorhergesehene Kosten, die aufgrund von Krankheit oder eines Unfalls während einer versicherten Reise im Ausland entstehen. Die Heilbehandlungskosten im Ausland sind bei 10.000 Franken gedeckt. Für die Zahnbehandlung gibt es maximal 500 Franken.

Interessant ist auch die Reisekomfort-Versicherung. Versicherungsschutz besteht für Kosten, die der versicherten Person bei Linienflügen durch Flugverspätung oder verspätetes Eintreffen des Reisegepäcks entstehen. Ist euer Flug mehr als 4 Stunden verspätet oder wird dieser annulliert, so seid ihr dagegen mit 300 Franken versichert. Verspätet sich euer aufgegebenes Gepäck um 6 Stunden oder mehr, werdet ihr mit bis zu 1.500 Franken entschädigt. Voraussetzung für den Versicherungsschutz ist, dass der Linienflugschein vor der regulären Abflugzeit mindestens zu 50% mit der Karte bezahlt wurde.

Im Vergleich zur deutlich teureren Schweizer American Express Platinum Kreditkarte beinhaltet das Versicherungspaket weder eine Mietwagen-Vollkaskoversicherung, noch eine Reiseannullations- und Reiseabbruchversicherung. Auch auf die Reisegepäckversicherung und Leistungen bei Entführung  müsst ihr als Gold Inhaber verzichten.

Die vollständigen Versicherungsbedingungen für die American Express Gold findet ihr hier auf der American Express Webseite (PDF).

Vorteil #2 – Priority Pass Mitgliedschaft

Für Inhaber der American Express Gold Card gibt es die Standard Priority Pass Mitgliedschaft im Wert von 99 Franken gratis dazu. Mit diesem erhaltet ihr Zugang zu den über 1.200 Priority Pass Lounges weltweit (Das sind die Priority Pass Lounges in Deutschland, Österreich und der Schweiz), sofern ihr ein Ticket einer beliebigen Airline für den gleichen Tag vorweisen könnt. Ihr könnt ebenfalls Gäste mitnehmen, wobei der Preis sowohl für den Inhaber des Priority Pass als auch für dessen Gäste 32 USD pro Besuch beträgt. Der Priority Pass kann sich für diejenigen lohnen, die über keinen Status bei einer Airline verfügen aber trotzdem Zugang zu Lounges haben wollen. Euren kostenlosen Priority Pass könnt ihr nach Erhalt der American Express Gold Card hier über die American Express Webseite beantragen.

primeclass lounge zuerich terminal e sessel 2
Die PrimeClass Lounge am Flughafen Zürich (Terminal E) kann mit einem Priority Pass besucht werden

Vorteil #3 – Hertz Gold Plus Rewards

Soweit ich weiß, ist die Teilnahme am Hertz Gold Plus Rewards Programm für jeden kostenlos möglich, mit der American Express Gold Card erhaltet ihr allerdings noch weitere Vorteile. Ihr erhaltet 10% Rabatt auf frei verkäufliche Raten, und bei Anmietungen von fünf oder mehr Tagen erhaltet ihr abhängig von der Verfügbarkeit ein Fahrzeugupgrade um eine Kategorie. Ebenfalls enthalten ist ein kostenloser Zusatzfahrer, sofern es sich dabei um den Ehepartner/Lebensgefährten handelt. Alle Details zur Anmeldung findet ihr unter diesem Link.

Vorteil #4 – Taste von American Express Invites

In über 400 ausgewählten Restaurants weltweit erhaltet ihr als Inhaber der American Express Karte einen von drei Vorteilen: Einen Rabatt in Höhe von 20%, eine kostenlose Vorspeise oder eine Flasche Wein. Hier der Link zum Taste Dining Programm.

Vorteil #5 – Apple Pay & Samsung Pay

Die American Express Gold Kreditkarte unterstüzt die Bezahlfunktionen Apple Pay und Samsung Pay. Ihr könnt eure also euer Smartphone für kontaktlose Bezahlungen nutzen und dabei wertvolle Membership Rewards Punkte sammeln.

American Express Gold Card Schweiz – Nachteile und Gebühren

Die American Express Gold Card ist nur im ersten Jahr kostenlos, anschließend wird eine jährliche Gebühr in Höhe von 300 Franken für die Karte fällig. Viel Geld für eine einzelne Kreditkarte, auch trotz der zahlreichen Vorteile. Je nach Reiseprofil lohnt sich dieser Preis, oder eben nicht, das muss jeder für sich entscheiden. Ebenso sollten ein paar potentielle Nachteile der Kreditkarte beachtet werden.

Nachteil #1 – Fremdwährungsgebühr

Wie bei eigentlich allen Schweizer Kreditkarten für Vielflieger und Meilensammler, fällt auch bei der Gold American Express Kreditkarte ein Entgelt für Fremdwährungsumsätze in Höhe von 2,50% an. Setzt ihr eure Kreditkarte also häufig im Ausland ein, solltet ihr euch nach einer kostenlosen Alternative umschauen. Für uns Schweizer (oder in der Schweiz wohnhafte) eignet sich beispielsweise Revolut ideal dazu.

Nachteil #2 – Geld Abheben im Ausland

Auch das Abheben von Geld am Automaten macht mit der American Express Platinum Card wenig Sinn, denn die Kosten sind mit 4% bzw. mindestens 5 Franken Gebühr pro Abhebung sehr hoch. Hebt ihr in einer Fremdwährung Geld ab, kommen außerdem noch einmal 2,50% Fremdwährungsgebühr hinzu.

American Express Gold Card Schweiz – Wer kann die Karte abschließen?

Gemäß der Webseite sind für den Abschluss der American Express Platinum Kreditkarte ein Mindestalter von 18 Jahren sowie ein Schweizer Bank- oder PostFinance Konto notwendig. Eine offizielle Angabe zu einem Mindesteinkommen findet sich nicht.

American Express Gold kündigen?

Wenn euch die Karte mit der Zeit zu teuer wird, sie euch nicht mehr zusagt oder es sonst einen Grund gibt, wieso ihr sie nicht mehr möchtet, so könnt ihr sie jederzeit kündigen. Im Folgenden die entsprechenden Klauseln aus den Bedingungen für Kreditkarten der Swisscard AECS GmbH (Link PDF):

“10.1 Der Kunde und die Herausgeberin sind berechtigt, das Vertragsverhältnis jederzeit und ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung schriftlich zu kündigen. Bei Kündigung der Hauptkarte gelten auch allfällige Zusatzkarten als gekündigt. Zusatzkarten können neben dem jeweiligen Zusatzkarteninhaber auch durch den Hauptkarteninhaber gekündigt werden. Die Karte verfällt in jedem Fall am Ende des auf ihr eingeprägten Datums.

10.2 Bei Vertragsbeendigung werden alle ausstehenden Rechnungsbeträge und sonstigen Forderungen der Parteien sofort zur Zahlung fällig. Es entsteht kein Anspruch auf vollständige oder teilweise Rückerstattung von Gebühren, insbesondere der Jahresgebühr (vgl. Ziff. 4). Die Herausgeberin ist berechtigt, aus Loyalty-Programmen resultierende Gutschriften nicht mehr vorzunehmen. Auch nach Vertragsbeendigung entstandene Belastungen sind vom Kunden im Einklang mit diesen AGB zu vergüten. Insbesondere haftet der Kunde für sämtliche Belastungen aus wiederkehrenden Dienstleistungen (vgl. Ziff. 8.4).”

American Express Gold Card Schweiz – Fazit

Die Frage, ob sich ein Abschluss der American Express Gold Card lohnt ist nicht ganz einfach zu beantworten. Der aktuell angebotene 30.000 Punkte Bonus und die reduzierte Jahresgebühr sind sicherlich ein starker Anreiz für den Abschluss. Wer bei mehreren Vielfliegerprogrammen Meilen sammelt weiß zudem sicherlich die Flexibilität der Membership Rewards Punkte zu schätzen. Dauerhaft lässt sich die 300 Franken Jahresgebühr allerdings nur rechtfertigen, wenn man die zusätzlichen Vorteile entsprechend häufig nutzt, sei es die Priority Pass Mitgliedschaft für den regelmäßigen Loungebesuch oder die Versicherungsleistungen.

Gegebenenfalls lohnt sich ab dem zweiten Jahr ein Downgrade auf die günstigere Amex Green oder ein Upgrade auf die teurere Schweizer Amex Platinum.

Zum Angebot

Welche Erfahrungen habt ihr mit der American Express Gold gemacht? Hinterlasst einen Kommentar!


meilenoptimieren empfiehlt
Hyatt Privé – Kostenfreie dritte Nacht in (fast) allen Hotels weltweit

Hyatt macht mit einer hochattraktiven Aktion auf sich aufmerksam. Gäste, die ihren Aufenthalt über das Hyatt Privé Programm buchen, profitieren zusätzlich zu den üblichen Hyatt Privé Vorteilen, darunter zum Beispiel 100 USD Hotelguthaben, Zimmerupgrade, kostenfreies Frühstück für 2, Early Check-In und Late Check-Out, von einer kostenfreien dritten Nacht. Effektiv ermöglicht euch die Hyatt Prive Aktion also einen Rabatt von bis zu 33% – und das für fast alle Hotels weltweit. Die Aktion gilt für Aufenthalte bis zum 30.03.2021. [Mehr Infos]