American Express Business Gold Card Beitragsbild
15. November 2018 Mark 3 Kreditkarten & Konten, Meilen & Punkte sammeln

American Express Business Gold Card: Als Selbstständiger maximal flexibel Meilen sammeln

Die American Express Business Gold Card richtet sich an Selbstständige, Freiberufler und inhabergeführte Firmen. Die Karte unterscheidet sich zwar letztendlich kaum von der privaten Amex Gold, bietet aber einige entscheidende Vorteile. Nicht nur ist die Karte im 1. Jahr kostenlos, auch der Willkommensbonus in Höhe von 30.000 Membership Rewards Punkten ist doppelt so hoch wie bei der privaten Variante. Zusammen mit dem verlängerten Zahlungsziel ist die Karte daher das perfekte Einstiegsprodukt für Selbstständige, die mit ihren Kreditkartenumsätzen Meilen sammeln möchten, um sich Flüge in der Business und First Class zu ermöglichen…

American Express Business Gold Card Angebot

  • Willkommensbonus bei Onlineabschluss: 30.000 Membership Rewards Punkte – Mindestumsatz von 10.000€ in den ersten drei Monaten erforderlich
  • Sammelrate: 1 MR Punkt/Euro (1,5 MR Punkte/Euro im Turboprogramm)
  • Jahresgebühr: 140€ (kostenlos im 1. Jahr)
  • Vertragslaufzeit/Kündigung: keine Mindestlaufzeit (Kündigungsfrist: 1 Monat)
  • Kostenlose Teilnahme am Membership Rewards Programm
  • Zusatzkarte(n): 40€ pro Karte (bis zu 99 Karten)

30.000 Punkte Angebot150 Euro Angebot

Die American Express Business Gold Card richtet sich ausschließlich an Selbstständige, Freiberufler und inhabergeführte Unternehmen. Für Privatpersonen hat American Express dagegen die American Express Gold Card mit einer Jahresgebühr von 140 Euro im Angebot. Habt ihr die Wahl zwischen beiden Kreditkarten, ist klar ein Abschluss der Business Variante zu empfehlen. Mit ebenfalls 140 Euro Jahresgebühr ist diese genauso teurer, ist aber im Gegensatz zur privaten Variante das gesamte 1. Jahr kostenlos. Auch der Willkommensbonus ist mit 30.000 statt 15.000 Membership Rewards Punkten deutlich höher. Welche Vorteile die American Express Business Gold Card im Detail aufweist und wann sich ein Abschluss lohnt, erfahrt ihr im Laufe dieses Artikels.

Warum sollte man als Selbstständiger/Unternehmen Meilen sammeln?

Kreditkarten sind eine der besten Möglichkeiten schnell und günstig Meilen zu sammeln. Für jeden Euro Umsatz werden Meilen gutgeschrieben. Wer entsprechend viel umsetzt und geschickt einlöst, fliegt so (fast) kostenlos in der Business oder First Class um die Welt. Während es für Privatpersonen meist unrealistisch ist Kreditkartenumsätze in Höhe mehrerer zehn- oder hunderttausend Euro zu generieren, kann es für Selbstständige recht einfach sein. Wer hohe Ausgaben tätigt, sollte deshalb definitiv über den Einsatz einer Kreditkarte mit Meilensammelfunktion nachdenken. Insbesondere wenn durch den Einsatz von Zusatzkarten auch noch Mitarbeiter das Sammeln beschleunigen können.

American Express Business Gold Card – Punkte/Meilen sammeln

Wie alle American Express Kreditkarten, bietet die American Express Business Gold Card konkurrenzlos gute Möglichkeiten für das Sammeln und Einlösen von Meilen. Die Karte bietet einen hohen Willkommensbonus für Neukunden und ermöglicht das Transferieren dieser Punkte zu insgesamt etwa einem Dutzend Vielfliegerprogrammen.

Cathay Pacific First Class Boeing 777-300 First Class Sitz 1A
Membership Rewards Punkte sind einer der schnellsten Wege in die First Class

30.000 Membership Rewards Punkte (=24.000 Meilen) für den Abschluss

Bereits der Abschluss der American Express Business Platinum Kreditkarte zahlt sich aus Punkte bzw. Meilensicht aus. Für den Onlineabschluss erhalten Neukunden derzeit einen Willkommens-Bonus in Höhe von 30.000 Membership Rewards Punkten! Allerdings muss ein Mindestumsatz in Höhe von 10.000 Euro innerhalb der ersten 3 Monate nach Kartenausstellung erzielt werden, um den Willkommensbonus zu erhalten. Die 30.000 Membership Rewards Punkte werden dann automatisch nach Erreichen des Mindestumsatzes gutgeschrieben, so dass ihr hier nicht selbst aktiv werden müsst. Da ein Membership Rewards Punkt ohne Weiteres einen Wert von bis zu 5 Cent entfalten kann, können bereits die 30.000 Membership Rewards Punkte einem Gegenwert von über tausend Euro entsprechen. Alle geübten Meilensammler können mit dem Abschluss also absolut nichts falsch machen.

American Express wirbt damit, dass diese 30.000 Membership Punkte für 2 Prämienflüge innerhalb Europas einlösbar sind. Dabei wird von einer Direktbuchung über den Reiseservice von American Express ausgegangen. Dies ist jedoch längst nicht die einzige Verwendungsmöglichkeit. Lohnenswerter ist es die 30.000 Punkte einfach zu einem von insgesamt 13 Vielfliegerprogrammen zu übertragen und dort einen Flug zu buchen.

Bis zu 1,5 Punkte (=1,2 Meilen) je 1 Euro Umsatz beim täglichen Sammeln

Der hohe Willkommensbonus ist längst nicht der einzige Vorteil der American Express Business Gold Kreditkarte. Natürlich sammelt ihr mit jedem umgesetzten Euro einen Membership Rewards Punkt. Die Punkte könnt ihr dann nach Belieben im Verhältnis 5 zu 4 in zahlreiche verschiedene Meilen oder Hotelpunkte umwandeln (mehr dazu weiter unten).

Registriert ihr euch für den sogenannten Membership Rewards Turbo, erhaltet ihr sogar 1,5 Membership Rewards Punkte pro 1€ Umsatz. Der Turbo wird zwar nicht öffentlich beworben, eine Registrierung ist aber unkompliziert über die Telefon-Hotline von American Express möglich (eine Kündigung muss schriftlich erfolgen). Zu beachten ist allerdings, dass die Teilnahme 15€ pro Jahr kostet. Setzt man den Wert eines MR Punkts mit 1 Cent an, rechnet sich der Turbo bereits ab einem Jahresumsatz von 3.000€. Der Turbo gilt außerdem “nur” für Umsätze bis 40.000€ pro Jahr. Für alle Umsätze, die diese Summe übersteigen, gilt wieder die reguläre Rate von 1 MR Punkt / 1€.

Da man Membership Rewards Punkte im Verhältnis 5 zu 4 in die Meilen von einem Dutzend Vielfliegerprogramme umwandeln kann, sammelt man bei Nutzung des Turbos also effektiv 1,2 Meilen je 1€ Umsatz. Macht man vom Turbo Gebrauch, sammelt man mit den American Express Kreditkarten für reguläre Kreditkartenumsätze mehr Punkte/Meilen als mit allen anderen in Deutschland verfügbaren Kreditkarten für Vielflieger.

Membership Rewards Punkte in Meilen umwandeln

Das Besondere an Membership Rewards Punkten ist die Möglichkeit diese mit der “Points to Fly” Funktion von American Express in die Punkte bzw. Vielfliegermeilen vieler anderer Partnerprogramme umwandeln zu können.

Membership Rewards Punkte können in die Meilen zahlreicher Vielfliegerprogramme umgewandelt werden

In den allermeisten Fällen erfolgt eine Umwandlung von Membership Rewards Punkten in Meilen im Verhältnis 5 zu 4. Das heißt aus 1,5 Membership Rewards Punkten pro 1€ Umsatz werden nach Umwandlung 1,5 * (4/5) = 1,2 Meilen pro 1€ Umsatz. Der Willkommensbonus der Amex Business Gold für Neukunden in Höhe von 30.000 Membership Rewards Punkten entspricht damit entweder:

Diese Flexibilität macht Membership Rewards Punkte zu den wertvollsten Punktewährungen, die es gibt. Ein paar Inspirationen dazu gibt es hier:

American Express Membership Rewards Punkte einlösen – Die Sweetspots in Economy, Business und First Class

Membership Rewards Punkte in Miles & More Meilen umwandeln

Seit Juli 2016 lassen sich Membership Rewards Punkte auch in Payback Punkte umwandeln – und zwar im Verhältnis 2 zu 1. Payback Punkte wiederum lassen sich im Verhältnis 1 zu 1 in Miles & More Meilen umwandeln. So werden aus dem 30.000 Membership Rewards Punkten Willkommensbonus immerhin 15.000 Miles & More Meilen. Spannend ist auch die effektive Miles & More Sammelrate, die sich so ergibt. Aus 1€ Umsatz werden 1,5 Membership Rewards Punkte (mit dem Membership Rewards Turbo). Dies ergibt 0,75 Payback Punkte und damit 0,75 Miles & More Meilen je 1€ Umsatz. Das heißt man kann mit den American Express Business Kreditkarten nicht ganz so viele Miles & More Meilen sammeln, wie mit den Miles & More Business Kreditkarten. Denn die Miles and More Kreditkarte Gold und Miles and More Kreditkarte Blue versprechen ihren Business Kunden 1 Miles & More Meile je 1 Euro Umsatz.

Die American Express Business Gold Card Vorteile im Überblick

Natürlich bietet die American Express Business Gold Card noch mehr als als nur die Möglichkeit Punkte bzw. Meilen sammeln zu können. Das wichtigste vorab: Als Nutzer eine American Express Business Gold Kreditkarte profitiert ihr von den gleichen bzw. mehr Leistungen als Inhaber einer privaten American Express Gold Kreditkarte.

Die American Express Webseite für die Business Kreditkarten ist nicht unbedingt übersichtlich. Einen ersten Überblick über die American Express Business Gold Card Vorteile könnt ihr euch aber im Welcome Center von American Express verschaffen. Eine Erläuterung aller wichtigen American Express Business Gold Vorteile findet ihr aber natürlich auch im Folgenden.

Vorteile der American Express Business Platinum Card #1] Bis zu 99 Zusatzkarten

Als Inhaber einer American Express Business Gold Card könnt ihr bis zu 99 Zusatzkarten zum Preis von jeweils 40 Euro beantragen. So profitieren auch ausgewählte Mitarbeiter von den Vorteilen der American Express Business Gold Kreditkarte. Für Meilen sammelnde Geschäftsführer besonders spannend ist, dass die von den Mitarbeitern gesammelten Punkte dem Punktekonto des Hauptkarten-Inhabers gutgeschrieben werden.

“Ihre Mitarbeiter zahlen, Sie punkten: Alle Rückvergütungen werden dem Punktekonto des Hauptkarten-Inhabers gutgeschrieben.”

Die Zusatzkarten für die American Express Business Gold Kreditkarte können hier über die American Express Webseite bestellt werden.

Sind euch die Zusatzkarten besonders wichtig und verfügt ihr ggf. über eine kleinere Anzahl an Mitarbeitern kann unter bestimmten Voraussetzungen auch ein Abschluss der American Express Business Platinum Card Sinn machen. Diese bietet 5 kostenlose Platinum Zusatzkarten (jede weitere Zusatzkarte kostet 250 Euro).

Vorteile der American Express Business Gold Card #2] Verlängertes Zahlungsziel

Widmen wir uns zunächst den Leistungen, die American Express Business Gold Kreditkarten-Inhaber gegenüber einer privaten Amex Gold zusätzlich erhalten. Die American Express Business Gold Kreditkarte bietet ihrer Zielgruppe ein verlängertes Zahlungsziel von 20 Tagen. Da die Abrechnung einmal monatlich erfolgt, müssen Zahlungen im Idealfall erst 50 Tage nach Einsatz der Kreditkarte beglichen werden. Für Unternehmer ein mitunter sehr wertvoller Vorteil.

American Express Business Gold Kreditkarte Zahlungsziel: 50 Tage © amex-business.de

Wie bei den privaten American Express Kreditkarten gibt es auch für die American Express Business Gold kein fest definiertes Limit für Ausgaben. Vielmehr ist der gewährte Kreditrahmen dynamisch und hängt von den finanziellen Möglichkeiten und den bisherigen Umsätzen ab. So können auch sehr hohe Ausgaben mit der Kreditkarte getätigt werden.

“Für die Business Gold Card gibt es kein starres Limit, keine vorgegebene Ausgabengrenze. Als Karteninhaber können Sie innerhalb Ihres bedarfsgerechten Verfügungsrahmens jederzeit über die gewünschten Mittel verfügen. Damit Sie immer schnell auf unerwartete Situationen und geschäftliche Gelegenheiten reagieren können.

Über die Business Gold Card können Sie natürlich auch größere Ausgaben abwickeln. Bei Abweichung von Ihrem regulären Ausgabeverhalten kann es aus Sicherheitsgründen zu Rückfragen durch unseren Kundenservice kommen. Wir empfehlen daher, vor außergewöhnlich hohen Einzelausgaben dies kurz unter 069 9797-3939 anzukündigen. Wir prüfen umgehend, ob diese über die Business Gold Card ermöglicht werden können.”

Vorteile der American Express Business Gold Kreditkarte #3] Versicherungsleistungen

Die American Express Business Gold Kreditkarte bietet einige wichtige Versicherungsleistungen. Dabei ist die Gültigkeit der Versicherungen meist an den Kreditkarteneinsatz geknüpft.

  • Reisekomfort-Versicherung (Flugverspätung, Flugannulierung, Flugüberbuchung, verpasster Anschlussflug)
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Entführungsgeld bei Entführung des Verkehrsmittels
  • Auslandsreise-Notfallkosten-Versicherung
  • Mietwagen-Diebstahl- und -Kaskoversicherung

Die Versicherungen gelten dabei nicht nur für den Inhaber der Business Gold Kreditkarte, auch alle Inhaber einer Zusatzkarte profitieren von den Versicherungsleistungen. Mitversichert sind zudem die unterhaltsberechtigten Kinder des American Express Business Gold Card Hauptkarten-Inhabers bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Detaillierte und aktuelle Infos zu den Versicherungen findet ihr auf der American Express Webseite (pdf).

Solltet ihr großen Wert auf umfangreiche Versicherungen legen, ist möglicherweise ein Abschluss der American Express Business Platinum Kreditkarte sinnvoller. Diese bietet zusätzlich die folgenden Versicherungsleistungen:

  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Auslandsreise-Haftpflicht-Versicherung
  • Mietwagenleistungen – Diebstahl, Kasko und Haftpflicht
  • Reise-Unfallversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung
  • Kfz-Schutzbrief (europaweit)

Die Versicherungsleistungen der Amex Platinum Business gelten im Gegensatz zur Gold Business Card zudem immer unabhängig vom Karteneinsatz und auch ohne Selbstbeteiligung. Weiterhin sind meist Ehe- bzw. Lebenspartner, Kinder und Enkelkinder mitversichert. Ein umfangreicheres Versicherungspaket als die Amex Business Platinum bietet in Deutschland keine andere Kreditkarte.

Vorteile der American Express Business Gold Kreditkarte #4] Pauschalversteuerung

Gesammelte Membership Rewards Punkte werden von American Express pauschal versteuert. So können Punkte im geschäftlichen Rahmen gesammelt und im privaten Rahmen eingelöst werden.

“Die pauschale Versteuerung des geldwerten Vorteils beim Einlösen übernimmt American Express für Sie. Die Einlösung der aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit mit einer American Express Card erworbenen Membership Rewards Punkte in Sachprämien unterliegt als geldwerter Vorteil nach § 3 Nummer 38 EStG der Versteuerung. Diese Versteuerung ist normalerweise durch den Karteninhaber selbst im Rahmen einer Einkommensteuererklärung oder durch seinen Arbeitgeber im Rahmen der Lohnsteueranmeldung durchzuführen. Da American Express Ihnen zum einen diesen administrativen Aufwand ersparen möchte und zum anderen vermeiden will, dass Ihnen durch das Membership Rewards Programm zusätzliche Kosten entstehen, übernimmt American Express für seine Kunden die Versteuerung. Eine entsprechende Genehmigung für die Pauschalversteuerung nach § 37 a EStG wurde American Express durch das zuständige Betriebsstättenfinanzamt erteilt.”

Zusätzlicher 150€ Amazon Gutschein?

Ein Punkt der immer wieder zu Verwirrungen führt, ist die folgende Formulierung auf der American Express Webseite:

“Im ersten Jahr beitragsfrei Punkten und 150€ Amazon.de Gutschein sichern.”

Der eigentliche Willkommensbonus ist aber nicht ein dieser Amazon Gutschein, sondern die oben angesprochenen 30.000 Membership Rewards Punkte. Diese können in Amazongutscheine im Wert von 150€ umgewandelt werden. Empfehlen würde ich euch dies aber nicht, denn einen deutlich höheren Gegenwert erzielt ihr, wenn ihr die 30.000 Membership Rewards Punkte in Meilen umwandelt und damit Prämienflüge bucht.

American Express Business Gold – Nachteile und Gebühren

Wie bei den meisten Kreditkarten für Vielflieger und Meilensammler üblich, fällt auch bei der American Express Business Gold Kreditkarte ein Entgelt in Höhe von 2% für Fremdwährungsumsätze an. Setzt ihr eure Kreditkarte also häufig im Ausland ein, solltet ihr euch nach einer kostenlosen Alternative umschauen. Alternativen dazu haben wir euch in Mit der Kreditkarte kostenlos bezahlen im Ausland? – Diese Karten haben keine Auslandseinsatzgebühr zusammengefasst.

Auch das Abheben von Geld am Automaten macht mit der American Express Gold Card wenig Sinn. Nicht nur ist hierfür eine separate Anmeldung samt Bonitätsprüfung notwendig, auch die Kosten sind mit 4% bzw. mindestens 5 Euro Gebühr pro Abhebung sehr hoch. Hebt ihr in einer Fremdwährung Geld ab, kommen außerdem noch einmal 2% Fremdwährungsgebühr hinzu. Auch hier solltet ihr eine andere Kreditkarte als Alternative im Portmonee haben. Die besten Optionen findet ihr im folgenden Artikel: Mit welchen Kreditkarten kann man kostenlos Geld abheben im Ausland?

American Express Kreditkarten – Weiterführende Infos

Solltet ihr noch Detailfragen zu den American Express Kreditkarten haben, besteht eine gute Chance, dass wir diese in den folgenden Artikeln aufgegriffen haben.

American Express Gold Voraussetzungen für den Abschluss

Die Voraussetzungen für den Abschluss einer American Express Business Gold Card sind etwas strikter. Die American Express Business Gold Card richtet sich ausschließlich an Selbstständige, Freiberufler und inhabergeführte Unternehmen, deren Hauptsitz sich in Deutschland befindet. Privatpersonen können die Kreditkarte dagegen nicht abschließen. Für diese gibt es die reguläre American Express Gold Kreditkarte. Darüber hinaus kommuniziert American Express keine weiteren offiziellen Kriterien, wie ein Mindesteinkommen oder Ähnliches. Für jeden Kunden wird im Einzelfall entschieden.

Die American Express Business Gold Card kann problemlos online beantragt werden. Das in diesem Artikel beschriebene Angebot findet ihr natürlich auf der American Express Webseite (americanexpress.com/de). American Express betreibt zudem eine speziell für die Business Kreditkarten eingerichtete Webseite. Wer detaillierte und auf Selbstständige und Unternehmen zugeschnittene Infos zu den Leistungen der American Express Business Gold oder Platinum möchte, wird unter amex-business.de/gold/ fündig.

Alternativen zur American Express Business Gold Card

Seitdem eine EU-Verordnung Kreditkartenunternehmen dazu verpflichtet, klar zwischen privaten und geschäftlichen Kunden zu trennen, gibt es die wichtigsten Vielflieger-Kreditkarten häufig in einer privaten und Business Variante. Insgesamt bleibt der deutsche Markt im Bereich der Business Kreditkarten aber sehr überschaubar. Neben der Amex Business Gold Kreditkarte, gibt es noch vier weitere Produkte.

Die Platinum Variante der American Express Business Kreditkarten bietet sich an, wenn ihr von der Möglichkeit Membership Rewards Punkte sammeln zu können Gebrauch machen wollt und zusätzlich Wert auf umfangreiche Versicherungsleistungen, sowie zahlreiche Reisevorteile (Priority Pass, weltweiten Lounge-Zugang, Hotel-Status) legt. Zwar weist die Amex Business Platinum eine deutliche höhere Jahresgebühr auf, bei entsprechender Nutzung erhaltet ihr aber ein Vielfaches der Jahresgebühr an Wert zurück. Eine vollständige Erläuterung aller Vorteile gibt der folgende Artikel.

American Express Business Platinum Card: 50.000 Punkte für den Abschluss + Vorteile ohne Ende

Die Miles & More Business Kreditkarten bieten schließlich die beste Sammelrate für das Sammeln von Miles & More Meilen. Für jeden Euro Umsatz erhaltet ihr hier 1 Miles & More (doppelt so viel wie bei den privaten Miles & More Kreditkarten). Mit den American Express Business Kreditkarten sammelt ihr dagegen maximal 0,75 Miles & More Meilen je Euro. Ohne den Membership Rewards Turbo sind es sogar nur 0,5 Miles & More Meilen je Euro Umsatz. Anderseits seid ihr bei den Miles & More Kreditkarten natürlich auf eine Meilenwährung eingeschränkt, während euch die American Express Kreditkarten das Sammeln bei 13 Vielflieger- und 3 Hotelprogrammen ermöglichen. Das Versicherungspaket der Miles and More Kreditkarte Gold Business ist am ehesten mit der American Express Business Gold Kreditkarte vergleichbar.

Lohnt sich die American Express Business Gold Card? – Fazit

Die American Express Business Gold Kreditkarte ist das wohl perfekte Einstiegsprodukt für Selbstständige und Unternehmer, die ihre Geschäftsausgaben nutzen wollen, um Punkte und Meilen zu sammeln. Mit einem entsprechenden Jahresumsatz sind Prämienflüge in der Business und First Class schnell erreicht. Dank der von American Express durchgeführten Pauschalversteuerung können die Punkte auch bedenkenlos im privaten Rahmen eingelöst werden. Der hohe Willkommensbonus von 30.000 Punkten, das verlängerte Zahlungsziel und einige Versicherungsleistungen machen die Karte zusätzlich interessant. Da die Karte im 1. Jahr kostenlos ist, hat man genügend Zeit alle Vorteile der Kreditkarte in Ruhe zu testen.

Nichtsdestotrotz ist die American Express Business Gold Card nicht für jeden die beste Wahl. Die größte Konkurrenz kommt mit der American Express Business Platinum Card aus dem eigenen Hause. Deren Zusatzleistungen sind nochmals deutlich umfangreicher als bei jeder anderen Business Kreditkarte. Im Gegenzug ist die Karte mit einer Jahresgebühr allerdings auch deutlich höher. Bis zu 5 kostenlose Zusatzkarten, umfangreiche Versicherungsleistungen, zwei kostenlose Priority Pässe, weltweiter Lounge Zugang, ein Status bei zahlreichen Hotel- und Mietwagenprogrammen, oder auch die Möglichkeit den Star Alliance Gold Status mit nur 3 Flügen zu erfliegen, können diese Kosten aber mehr als aufwiegen. Die American Express Business Platinum Kreditkarte lohnt sich schlussendlich für alle Selbstständigen und Unternehmer, die gerne und häufig reisen und bereit sind für ihren Komfort auf Reisen etwas Geld in die Hand zu nehmen. Die Jahresgebühr ist dabei eher eine Investition als eine echte Ausgabe.

Allen Unentschlossenen würde ich empfehlen sich zunächst die Amex Business Gold zuzulegen, diese 1 Jahr kostenlos zu testen und gegebenenfalls auf die Amex Business Platinum upzugraden. Für deren Abschluss erhaltet ihr nämlich auch als bestehender Gold Business Kunden den Willkommensbonus in voller Höhe.

Welche Erfahrung habt ihr mit der American Express Business Gold Card gemacht?

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Leserservice Promo – Meilen ab 0,92 Cent “kaufen”

Über den Leserservice der Deutschen Post lassen sich bis zum 17.11.2019 rekordverdächtig günstig Payback Punkte bzw. Miles & More Meilen erwerben. Für sämtliche Abos im Sortiment gibt es aktuell 500 Payback Punkte zusätzlich. Im besten Fall zahlt ihr nur 0,92 Cent pro Punkt/Meile. So erhaltet ihr für ein 3-Monatsabo der TV Spielfilm zum Beispiel 1.000 Payback Punkte für 9,17 Euro [Mehr Infos]