eurowings airbus unsplash
22. Februar 2020 Lothar 2 News

Eurowings macht Check In am Flughafen kostenpflichtig

Unter der Prämisse “Eurowings gestaltet günstigen Einstiegs-Tarif BASIC noch attraktiver” kündigte die Billigtochter der Lufthansa maßgebliche Veränderungen am günstigsten Tarif (BASIC) an. Diese Veränderungen gelten ab März 2020 und bestehen einerseits aus einer Einschränkung hinsichtlich der Menge an inkludiertem Handgepäck und andererseits aus einer zusätzlich Gebühr, welche beim Check In am Flughafen anfällt.

Nur noch ein Handgepäcksstück im BASIC-Tarif

Wie Eurowings gestern ankündigte, werden maßgebliche Veränderungen am BASIC-Tarif vorgenommen, welche ab März 2020 in Kraft treten. Für bereits getätigte Buchungen gelten die zum Buchungszeitpunkt aktuell gewesenen Bedingungen.

Waren bisher noch ein Handgepäcktrolley bis zu 8kg, sowie ein persönlicher Gegenstand (Laptoptasche oder kleiner Rucksack) an Bord erlaubt, wurde nunmehr letzteres gestrichen. Somit dürfen Passagiere im BASIC-Tarif nur noch ein Handgepäckstück in den Maßen 55 x 40 x 23 cm mit maximal 8kg Gewicht mit an Bord nehmen. Inwiefern dies in der Praxis auch wirklich kontrolliert wird, wird sich erst zeigen müssen. Das zweite Gepäckstück kann laut Eurowings online dazugebucht werden – ein Preis hierfür wird in der Pressemitteilung allerdings nicht genannt und auch bei einer Probebuchung scheint dies noch nicht auf. Es dürfte aber fraglich sein, wer tatsächlich Geld für die Mitnahme einer zusätzlichen Laptoptasche ausgeben will. Der Hintergedanke dieser Maßnahme dürfte neben der Erzielung von Mehreinnahmen durch den Erwerb von Zusatzleistungen wohl vor allem auch die Beschleunigung der Boarding-Prozesses sein.

Check In am Flughafen nunmehr kostenpflichtig

Die zweite wesentliche Veränderung ist der Umstand, dass ab März 2020 ein kostenloser Check In für Passagiere im BASIC-Tarif nur noch online möglich ist. Das Unternehmen verspricht sich durch diese Maßnahme eine Reduzierung der Warteschlangen an den Flughäfen. Wer dennoch erst am Flughafenschalter einchecken möchte, kann diesen Service vorab online oder vor Ort dazubuchen – die Hohe der diesbezüglichen Kosten findet sich in der Pressemeldung nicht. Die Konkurrenz aus dem “Ultra Low Cost”-Segment (Ryainair, Lauda, Wizzair, …) ruft hierfür teilweise Gebühren bis zu 60€ ab, was zu einem Aufschrei von Konsumentenschützern geführt hat. In einigen Mitgliedsstaaten existieren bereits Gerichtsurteile, wonach derartige Gebühren unzulässig seien. Eine Übersicht über die aktuellen Check-In-Zeiten:

  • Online Check In (Kurz- und Mittelstrecke): in der Regel 72 Stunden bis 3 Stunden vor Abflug (an den meisten dt. Flughäfen bis 40 Minuten vor Abflug)
  • Online Check In (Langstrecke): grundsätzlich 23 Stunden vor Abflug, variiert je nach Flugziel
  • Flughafen Check In (Kurz- und Mittelstrecke): der Schalter ist in der Regel 2 Stunden bis 40 Minuten vor Abflug geöffnet – variiert je nach Flughafen
  • Flughafen Check In (Langstrecke): der Schalter ist in der Regel 3 Stunden bis 60 Minuten vor Abflug geöffnet – variiert je nach Flughafen

Eurowings macht Check In am Flughafen kostenpflichtig – Fazit

Anhand dieser Anpassung lässt sich der derzeitige “race to the bottom” im Bereich der Billigfluglinien gut festmachen. Während Eurowings sich vor kurzer Zeit noch bewusst von den Ultra Low Cost Carriern (ULCC) differenziert hat, verschwimmen die Grenzen inzwischen immer mehr. So wurde zuletzt bereits die freie Sitzplatzwahl beim Eurowings Online Check In zu Gunsten einer zufälligen Sitzplatzverteilung eingeschränkt und kann das Handgepäck der BASIC-Kunden nicht mehr garantiert in der Kabine mitgeführt werden. Immerhin kann aber immer noch ein Handgepäckstrolley mitgeführt werden, während bei der ULCC-Konkurrenz im Basistarif nur noch eine Laptoptasche mit an Bord genommen werden kann. Der Umstand, dass nunmehr auch BASIC-Kunden das Priority Boarding kostenpflichtig dazubuchen können (ohne dabei aber wie bei Ryanair & Co. automatisch ein zweites Handgepäckstück an Bord nehmen zu dürfen), vermag das Ruder auch nicht mehr rumzureissen.

Wie nehmt ihr die Veränderungen bei Eurowings wahr?

Das könnte dich auch interessieren: