flughafen gepaeckband leer unsplash
04. Februar 2021 Markus 0 News

HNA Group muss wohl in die Insolvenz

Die chinesische HNA Group ist insolvent. Zu diesem Mischkonzern gehören mehrere Fluglinien, wie z.B. die 5-Sterne-Airline Hainan Airlines oder Beijing Capital Airlines und Hong Kong Airlines. Zumindest auf den Flugbetrieb der Vorzeigeairline Hainan, die vor Corona zwischen Berlin und Peking flog, soll die Insolvenz keine Auswirkung haben. Doch auch an einem deutschen Flughafen hat HNA Anteile.

Gläubiger hatten vergangene Woche beim zuständigen Gericht in der Provinz Hainan eine Insolvenzsanierung beantragt, da die HNA Group ihre Schulden nicht mehr zahlen kann. Der riesige Mischkonzern, der unter anderem in der Luftfahrt und dem Tourismus (Hotels und Freizeitparks) aktiv ist, hält Anteile an diversen chinesischen Airlines.

HNA Group ist Mehrheitseigner des Flughafen Hahn

Doch nicht nur in China hält man Unternehmensanteile. Die HNA Group ist seit 2017 außerdem Mehrheitseigentümer (82,5 %) des Flughafen Hahn (HHN) im Hunsrück in Rheinland-Pfalz. Die restlichen Anteile hält das Land Hessen. Die rheinland-pfälzische Landesregierung hatte ihre Anteile mit der Hoffnung verkauft, dass der chinesische Konzern am Flughafen Hahn ein Cargo-Drehkreuz aufbaut. Doch offenbar wurde auf Hainan zu groß gedacht und die vielen Beteiligungen fielen dem Konzern auf die Füße, nachdem durch die Coronapandemie kaum noch Erlöse generiert wurden. Laut der Geschäftsführung des Flughafen Hahn scheint die Insolvenz von HNA erst einmal keine Folgen für den kleinen Flughafen zu haben. Aus einem Schreiben an die Mitarbeiter wird zitiert: “Die deutsche Gesellschaft erfüllt unverändert ihre Verpflichtungen voll umfänglich und wird dies auch in Zukunft so tun”.

Augen auf bei der Ticketbuchung

Sofern in den kommenden Monaten das Reisen nach bzw. innerhalb Chinas möglich ist, so ist es ratsam zu überprüfen, welche Airline von einer Insolvenz der HNA Group betroffen wäre, um böse Überraschungen zu erleben. Laut aeroTELEGRAPH hat HNA Beteiligungen an Hainan Airlines, Air Chang’an, Beijing Capital Airlines, Fuzhou Airlines, Grand China Air, GX Airlines, Lucky Air, Suparna Airlines, Tianjin Airlines, Urumqi Air und West Air.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten

Sichert euch für kurze Zeit 75.000 Punkte (=60.000 Meilen) statt regulär 30.000 Punkte. Solltet ihr die Punkte wider Erwarten nicht für Flüge nutzen können, lassen sich diese in 375 Euro Bargeld umwandeln.

  • 75.000 oder 375€ Willkommensbonus (nur bis 07.04.2021)
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Star Alliance Gold Status mit nur 3 Flügen Challenge
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Platinum Kreditkarte gibt es sogar 100.000 Membership Rewards Punkte als Bonus.