Norwegian Boeing 787 Copyright
04. Mai 2020 Markus 0 News

Gläubiger stimmen zu – Rettung der Norwegian ist möglich

Letzte Woche haben wir über den Zukunftsplan der Norwegian geschrieben, den die Airline nun ihren Gläubigern präsentiert hat. Denn um Staatshilfen der norwegischen Regierung zu erhalten, brauchte die Norwegian die Zustimmung ihrer Anleihegläubiger und ihrer Aktionäre für diesen Zukunftsplan. Diese Zustimmung hat sie nun erhalten und eine Rettung der Norwegian scheint möglich.

Am gestrigen Sonntag hatte die letzte der vier Gläubigergruppen der Umschuldung zugestimmt. Dafür benötigten die Parteien das ganze Wochenende, um intensiv zu verhandeln. Schließlich ging es darum, Verbindlichkeiten in Höhe von circa eine Milliarde US-Dollar mit Aktien abzulösen. Am heutigen Montag hat dann ein Großteil der Aktionäre (95 Prozen) in einer außerordentliche Hauptversammlung ebenfalls ihren Segen gegeben. Eine Kapitalerhöhung in Höhe von 400 Millionen Norwegischen Kronen (ca. 35 Millionen Euro) wurde ebenfalls beschlossen. Den meisten Aktionären blieb wohl auch nichts anderes übrig, als dem Zukunftsplan zuzustimmen. Für viele geht es sicherlich darum, überhaupt etwas von ihrer Anlage zu retten. Denn nun besteht eine kleine Chance, dass sich der norwegische Billigflieger innerhalb der nächsten Jahre wieder erholt. Wie dem auch sei – damit ist Norwegian Air Shuttle einem Rettungspaket, in Form von staatlichen Krediten, etwas näher gekommen. Angeblich soll es sich bei dem Rettungspaket der norwegischen Regierung um staatlich abgesicherte Kredite von umgerechnet mehr als 260 Millionen Euro handeln.

Rettung der Norwegian ist möglich – Fazit

Die nahe Zukunft ist nun erst einmal gesichert und die langfristige Rettung der Norwegian ebenfalls möglich. Nachdem bereits vier Norwegian-Töchter Insolvenz anmelden mussten und fast 4.700 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verloren haben, kann der Rest der Belegschaft auf ein Happy End hoffen. Norwegian Air Shuttle möchte nun in eine Art Winterschlaf fallen. Bis März 2021 wird nur ein minimaler Flugplan mit Fokus auf Kurzstrecken angeboten. Für diesen stark geschrumpften Flugplan benötigt Norwegian nur sieben Flugzeuge ihrer gesamten Flotte. Die restlichen Maschinen, immerhin über 100 Flugzeuge, bleiben vorübergehend am Boden und erhalten nur die nötigste Wartung, um Kosten zu sparen, aber dennoch betriebsbereit zu sein. Im Laufe des Jahres 2022 soll dann ein Neustart mit rationalisierter Flotte und Fokus auf das Kerngeschäft stattfinden.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Payback Amex (3.000 Punkte), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Amex Platinum [Österreich] (50.000 Punkte) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.