singapore airlines a380 sydney
08. Mai 2019 Mark 3 News

Die ersten beiden A380 werden zerlegt und verschrottet

Nicht einmal 12 Jahre ist es her, dass der allererste A380 vom Erstkunden Singapore Airlines in Empfang genommen wurde. Dennoch werden seit Ende 2018 bereits die ersten beiden A380 am Flughafen Tarbes-Lourdes-Pyrénées zerlegt und verschrottet. Eine diese Woche veröffentlichtes Foto zeigt die zuvor von Singapore Airlines betriebenen Superjumbos im Prozess der Zerlegung…

Bei den zerlegten A380 handelt es sich um die Flugzeuge mit der Kennung MSN003 und MSN005 (MSN001, MSN002 und MSN004 waren Airbus Testflugzeuge) welche ursprünglich von der deutschen Firma Dr. Peters Group gekauft und von Singapore Airlines für 10 Jahre geleast worden waren. Angesichts des schlechten Vermarktungsumfelds für den A380 wurde bereits letztes Jahr entschieden die Flugzeuge komplett zu zerlegen und als Ersatzteillager für andere A380 zu nutzen. Die Dr. Peters Group erhofft sich auf diesem Wege einen Gesamterlös von 45 Millionen USD pro Flugzeug. Einen aktuellen Eindruck des traurigen Schicksals der beiden A380 könnt ihr euch mit dem folgenden Bild auf Twitter machen.

The scrapping of the two #Airbus #A380 ex-Singapore Airlines began on Tarbes Lourdes airport… ??
? Picture by Jean Luc Bonnard pic.twitter.com/aCECoOGYOi

— Aviation Toulouse (@Frenchpainter) May 4, 2019

Insgesamt trennte sich Singapore Airlines 2017 sogar von insgesamt vier A380. Immerhin einer davon wurde von der portugiesischen Fluggesellschaft Hi Fly übernommen, welche den A380 nun im Wet Lease für andere Airlines betreibt.

Die ersten beiden A380 werden zerlegt und verschrottet – Fazit

So beliebt der A380 bei Passagieren aller Reiseklassen war und ist, so schwierig ist es für Airlines diesen profitabel zu betreiben. Auch die Hoffnung eine Einstellung der Produktion des A380 würde den Sekundärmarkt beleben, hat sich bisher nicht bestätigt. Umso trauriger ist es, dass schon zwei dieser noch vergleichsweise neuen Flugzeuge ihren Weg auf die Schrotthalde gefunden haben.

Danke Simple Flying und AeroTelegraph

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Payback Amex (3.000 Punkte), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Amex Platinum [Österreich] (50.000 Punkte) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.