Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold: 10.000 Meilen Willkommensbonus und beitragsfrei im 1. Jahr [Schweiz]

Neben dem Cornèrcard Miles & More Kreditkarten Duo Classic gibt es noch ein zweites Kreditkarten Duo von Cornèrcard – das Cornèrcard Miles & More Kreditkarten Duo Gold. Dem Namen entsprechend handelt es sich hierbei um das etwas teurere Produkt, das allerdings auch bessere Zusatzleistungen und vor allem einen höheren Willkommensbonus in Form von Miles & More Meilen bietet. Derzeit erhält man 10.000 Miles & More Meilen für den Abschluss. Was das Cornèrcard Miles & More Kreditkarten Duo Gold sonst noch zu bieten hat und wie sich Classic und Gold Version unterscheiden, erfahrt ihr im folgenden Artikel…

Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold mit 10.000 M&M Meilen als Willkommensbonus © Cornèrcard
Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold mit 10.000 M&M Meilen als Willkommensbonus © Cornèrcard

Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold – Eckdaten

  • Kreditkarten Duo: Diners Club + Visa oder Mastercard
  • Willkommensbonus bei Abschluss: 10.000 Miles & More Meilen
  • Sammelrate: 1 Meile/Franken mit der Diners Club Karte, 0,5 Meilen/Franken mit der Visa oder Mastercard Gold
  • Kreditkartengesellschaft: Cornèrcard
  • Jahresgebühr: 220 CHF
  • Vertragslaufzeit/Kündigung: 12 Monate Mindestlaufzeit, bei vorzeitiger Kündigung werden die Prämienmeilen wieder storniert. Anschließend Kündigungsfrist von 1 Monat
  • Zusatzkarte: Visa & Mastercard: 130 CHF Jahresbeitrag, Beitrittsgebühr 150 CHF, Diners Club: 100 CHF Jahresbeitrag
  • Fremdwährungsgebühr: 2% Diners Club, 1,2% Visa & Mastercard
  • Contactless: Visa & Mastercard: ja (bis zu einem Betrag von 40 CHF ohne PIN), Diners Club: nein

Zum Angebot

Auch im Fall des Gold Duos sind die darin enthaltenen Karten jeweils separat erhältlich, was also ist hier der Vorteil gegenüber den einzelnen Karten? Im Grunde verhält es sich genau gleich wie beim Classic Duo: Beantragt ihr die Karten jeweils einzeln, erhaltet ihr zwar einen Bonus in Höhe von 20.000 Meilen (Diners Club: 10.000 Meilen + Visa/Mastercard Gold: 10.000 Meilen). Allerdings wird dann eine Jahresgebühr in Höhe von jeweils 220 CHF für die Diners Club Karte, sowie die Visa oder Mastercard fällig. Ihr zahlt also 44o CHF statt 220 CHF für das Duo. In der Regel ist daher das Duo die bessere Wahl, es sei denn es gibt gerade eine Aktion mit erhöhtem Bonus für die einzelnen Karten.

Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold – Meilen sammeln

Mit dem Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold lassen sich auf drei Wegen Miles & More Meilen sammeln.

10.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus für den Neuabschluss

Zunächst erhält man bei erfolgreicher Beantragung 10.000 Miles & More Meilen, welche im Normalfall innerhalb von 2 bis 6 Wochen nach Ausstellung eurem Konto gutgeschrieben werden. Es ist kein Mindestumsatz innerhalb eines gewissen Zeitraums nach Antragstellung nötig um die Gutschrift zu erhalten. Kündigt ihr die Karte innerhalb der ersten 12 Monate nach Erhalt geht der Bonus allerdings wieder verloren. Dazu findet sich folgende Anmerkung im Antrag für das Kreditkarten Duo.

„Allfällige Angebote der Bank für Willkommensbonus Prämienmeilen richten sich exklusiv an neue Kunden, welche noch keine Cornèrcard Miles & More Kreditkarte besitzen bzw. diese nicht in den letzten sechs Monaten gekündigt haben. Die Bank behält sich zudem vor, die Welcome-Bonus Prämienmeilen zu stornieren, wenn der Kartenvertrag seitens des Karteninhabers vor Ablauf von 12 Monaten nach Ausstellung der Karte gekündigt wird.“

Meilen sammeln mit täglichen Umsätzen

Im täglichen Gebrauch gibt es für das Bezahlen mit der Diners Club Karte zudem 1 Meile pro CHF Umsatz. Sowohl für die Visa als auch für die Mastercard liegt die Meilengutschrift bei der Hälfte, es gibt pro ausgegebenen Franken 0,5 Meilen. Wenn immer möglich solltet ihr also mit der Diners Karte bezahlen und nur auf die Zweitkarte ausweichen, wenn ein Händler diese nicht akzeptiert.

Meilenbonus bei Erreichen von Mindestumsätzen

Es besteht außerdem die Möglichkeit, zusätzlich zu den 10.000 Meilen Willkommensbonus weitere Meilen durch das Erreichen gewisser Umsätze innerhalb eines Jahres zu erhalten. Zwar ist dies kein explizit gelisteter Vorteil des Duos sondern bloß der einzelnen Karten, aber auf Nachfrage wurde mitgeteilt, dass alle Vorteile der einzelnen Karten auch im Duo gelten. Dementsprechend gibt es Meilenboni für beide Karten. Im Falle des Gold Duos fällt der Umsatzbonus für beide Kreditkarten gleich aus, es gelten also sowohl für die Diners Club Karte als auch für die Visa bzw. Mastercard die folgenden Werte (Anmerkung: Die Werte gelten nicht kumulativ, maximal erhaltet ihr 5.000 Meilen durch Umsätze und nicht 9.000):

  • 1.000 Meilen für einen Umsatz von 10.000 CHF
  • 3.000 Meilen für einen Umsatz von 20.000 CHF
  • 5.000 Meilen für einen Umsatz von 30.000 CHF

Bei der Miles & More Gold Kombi kommt es also im Gegensatz zur Classic Kombi hinsichtlich des Bonus nicht wirklich darauf an, mit welcher der beiden Kreditkarten ihr den Umsatz generiert. Denkt aber daran, dass die Diners Club Karte im täglichen Einsatz doppelt so viele Meilen generiert.

Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold – Alle Vorteile

Beim Miles & More Kombi-Angebot Gold sind die Vorteile größtenteils identisch mit jenen der Classic, speziell bei den Versicherungen seid ihr hier aber besser bedient, wie in Vorteil #4 beschrieben

Vorteil #1 – Zugang zu Flughafen Lounges

Als Inhaber der Diners Club Miles & More Kreditkarte seid ihr automatisch Mitglied im Diners Club. Diese ermöglicht es euch über 800 Flughafenlounges weltweit zum Preis von 25 CHF zu besuchen. Erreicht ihr innerhalb eines Kalenderjahres einen Umsatz von 6.000 CHF mit der Diners Club Miles & More Kreditkarte, so erhaltet ihr außerdem 5 kostenlose Zutritte in die Lounges aus dem Partnernetzwerk von Diners Club. Nach Erreichen der 6.000 CHF werden euch die nächsten Lounge Eintritte zwar zunächst regulär mit 25 CHF belastet, nach rund 8 Wochen aber wieder gutgeschrieben. Ihr müsst die 5 Gratiseintritte bis zum Ende des jeweiligen Kalenderjahres aufbrauchen, ansonsten verfallen sie ungenutzt. Der Umsatz ist in einem Jahr eigentlich relativ leicht zu erreichen, und so sind die Gratiseintritte ein nettes Goodie, vor allem dann, wenn man mal außerhalb seiner Allianz reist und keinen Priority Pass besitzt.

Mit der Diners Club Miles & More Kreditkarte erhalten Inhaber für 25 CHF Zutritt zu Diners Club Lounges, darunter zum Beispiel die Aspire Lounge Zürich im Terminal E &copy Aspirelounge.ch
Mit der Diners Club Miles & More Kreditkarte erhalten Inhaber für 25 CHF Zutritt zu Diners Club Lounges, darunter zum Beispiel die Aspire Lounge Zürich im Terminal E © Aspirelounge.ch

Vorteil #2 – Vergünstigter Priority Pass

Ist im Netzwerk der Diners Club Lounges eure Lieblingslounge nicht dabei, so habt ihr als Cornèrcard Kunde zusätzlich noch die Möglichkeit für 79 USD statt 99 USD einen Priority Pass (Standard Paket) abzuschließen. Als Willkommensgeschenk für den Abschluss einer Priority Pass Mitgliedschaft erhaltet ihr 2 Gratiseintritte im Wert von je 27 USD. Dies ist auch der Preis, der bei weiteren Loungebesuchen aufgerufen wird. Besitzt ihr keinen Status und fliegt nicht gerade wöchentlich, so ist dies eine nette Ergänzung zum Diners Netzwerk.

Vorteil #3 – Schutz vor Meilenverfall

Zwar wird dieser Vorteil nirgendwo im Zusammenhang mit dem Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot erwähnt, jedoch teilte man auf Nachfrage mit, dass alle Vorteile der einzelnen Karten auch für ihr Pendant im Duo gelten. Somit sind eure Meilen vor dem Verfall geschützt, denn sowohl die Cornèrcard Miles & More Gold Kreditkarte, als auch die Diners Club Miles & More Kreditkarte schützen vor dem Meilenverfall. Voraussetzung ist allerdings, dass mindestens einmal pro Monat einen Umsatz mit eurer Karte tätigt. Die Transaktionshöhe ist unerheblich. Hier die Regelung aus dem Kleingedruckten der Cornèrcard Miles & More Gold Kreditkarte bzw. der Diners Club Miles & More Kreditkarte.

„Denn die Prämienmeilen sind vor Verfall geschützt. Einzige Voraussetzung: Sie müssen Ihre Karte mindestens einmal im Monat für einen meilenfähigen Einkauf einsetzen und seit mindestens drei Monaten im Besitz der Cornèrcard Miles & More sein.“

„Die Prämienmeilen verfallen nicht, wenn Sie mit der Diners Club Miles & More Karte – beginnend drei Monate nach Kartenausstellung – mindestens einen meilenfähigen Einkauf pro Monat tätigen. Weitere Informationen zum Meilenverfall erhalten Sie unter miles-and-more.com/de/no-mileage-expiration“

Vorteil #4 – Reiseversicherung (gültig nur mit Karteneinsatz)

Als Inhaber der Miles & More Kombi profitiert ihr von einem Reise-Versicherungs-Paket, welches die folgenden Risiken versichert:

  • Annullierungskosten
  • Reiseunterbrechung und Reise-Assistance
  • Reiseverspätung
  • Reisegepäck (Diebstahl und Beschädigung)
  • Heilbehandlungskosten und Medical Assistance
  • Selbstbehalt-Ausschluss für gemietete Fahrzeuge (CDW)

Die Deckungshöhen der Versicherungen könnt ihr dem Antragsformular entnehmen. Für beide Karten gelten dabei im Gold Duo die gleichen Deckungssummen, zu sehen im nachfolgenden Screenshot:

Bereits inkludierte Versicherungsleistungen des Cornèrcard Miles & More Gold Duos
Bereits inkludierte Versicherungsleistungen des Cornèrcard Miles & More Gold Duos

Zusätzlich könnt ihr bei der Miles & More Gold Visa bzw. Mastercard noch eine Reiseunfall-Advantage Versicherung für 45 CHF jährlich hinzubuchen. Damit seid ihr während eurer Reise mit maximal 500.000 CHF gegen Tod oder Invalidität bei einem Unfall  versichert.

Vorteil #5 – Bestpreisgarantie (Diners Club Kreditkarte)

Seit dem 01.01.2018 gibt es eine Bestpreisgarantie von Cornèrcard, welche euch für den Fall entschädigt, in welchem ihr ein Produkt neu gekauft habt, dieses aber innerhalb der nächsten 14 Tage anderswo billiger seht. Dabei ist ein Mindestwarenwert von 50 CHF und eine Preisdifferenz von 30 CHF Voraussetzung, um einen solchen Fall melden zu können. Der Artikel muss dabei zu mindestens 51% mit einer der Karten bezahlt worden sein und ist pro Schadensfall auf 2.000 CHF für Diners Club Karten begrenzt. Es gelten außerdem eine Reihe von Einschränkungen, wie z.B. Ausverkaufsangebote, verderbliche Waren und Motorfahrzeuge. Die vollständige Liste findet ihr hier.

Vorteil #6 – Einkaufsschutz-Versicherung (Diners Club Kreditkarte)

Zusätzlich zur Bestpreisgarantie sind eure Einkäufe bei Bezahlung mit der Diners Club Karte während 45 Tagen weltweit gegen Raub, Diebstahl, Zerstörung und Beschädigung versichert. Dabei beträgt die maximale Versicherungssumme 2.000 CHF pro Fall, und 10.000 CHF pro Jahr. Auch hier beträgt der Mindestwarenwert 50 CHF und ihr habt wieder eine Reihe von Einschränkungen, wie z.B. Ausschluss von Schadensfällen welche durch unsachgemäße Benutzung oder durch Teilnahme an Streiks, Demos oder ähnlichen Ereignissen herbeigeführt worden sind. Im Falle von Diebstahl muss zusätzlich zum Originalbeleg und dem Nachweis welche Karte benutzt wurde ein Polizeirapport eingereicht werden. Alle Details dazu findet ihr hier.

Vorteil #7 – Rechtsschutz-Versicherung (Diners Club Kreditkarte)

Ebenfalls kostenlos im Leistungsumfang des Cornèrcard Miles & More Kreditkarten Duos enthalten ist eine Rechtsschutz-Versicherung. Genauer gesagt seid ihr mit der Diners Club Miles & More Kreditkarte bei der CAP Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG versichert. Die Höchstleistung pro Schadensfall beträgt dabei 300.000 CHF. Für folgende Fälle kommt die Versicherung auf:

Rechtsschutzversicherung für die Diners Club Miles & More Kreditkarte
Rechtsschutzversicherung für die Diners Club Miles & More Kreditkarte

Auch hier gilt wieder, dass mutwillig herbeigeführte Ereignisse ausgeschlossen sind, ebenso wie eine allfällige Minderung im Falle von Fahrlässigkeit. Alles Weitere findet ihr hier.

Vorteil #8 – Bis zu 25% Rabatt auf Fahrzeugmieten bei Hertz über Onlineaccess (Diners Club Kreditkarte)

Ein Vorteil, den es nur über den Onlinezugang von Cornèrcard gibt, sind vergünstigte Mietkonditionen beim Autovermieter Hertz. So gibt es für Anmietungen in der Schweiz 20%, durchgehend und ohne Blackout-Daten, weltweit sind Rabatte bis zu 25% möglich, abhängig vom Land. Ein kurzer Test zeigte tatsächlich reduzierte Raten an. Mehr Informationen hier.

Cornèrcard Onlineaccess und Diners Club E-Account

Für jede der beiden Karten gibt es einen separaten E-Login. Etwas umständlich, aber nicht weiter tragisch. Für die Visa oder Mastercard von Cornèrcard müsst ihr den Onlineaccess beantragen, dies könnt ihr hier tun, den E-Account für die Diners Club Karte könnt ihr an dieser Stelle beantragen. Hier habt ihr jeweils eine Übersicht eurer aktuellen Ausgaben und Monatsrechnungen, außerdem könnt ihr im Onlineaccess Angebote aufrufen wie jenes von Hertz, oder die verschiedenen Versicherungen direkt online beantragen.

Wer oder was ist Cornèrcard?

Cornèrcard ist eine der der zwei größeren Kreditkartenherausgeber in der Schweiz und gehört zur Cornèr Banca AG mit Sitz in Lugano. Der andere Kreditkartenherausgeber ist Swisscard AECS von der Credit Suisse, welche ebenfalls Miles & More Karten im Angebot führt.

Was ist der Unterschied zwischen dem Kombi-Angebot Classic und Gold?

Der einzige nennenswerte Unterschied zwischen dem Classic Duo und dem Gold Duo von Cornèrcard sind die bereits inkludierten Versicherungsleistungen bei Letzterem, sowie natürlich dementsprechend der Preis und der Willkommensbonus. Wenn möglich, solltet ihr also immer das Gold Duo wählen. Die  zusätzlichen Miles & More Meilen sind die 80 CHF zusätzlich allemal wert. Cornèrcard behält sich allenfalls das Recht vor, den Antragsteller aufgrund des Einkommens auf Classic herabzustufen. So habe ich zum Beispiel auch das Gold Duo angekreuzt, habe aber aufgrund meines geringeren Einkommens als Student die Classic-Kombi im Briefkasten vorgefunden. Ihr verliert also nichts dabei, wenn ihr es zunächst mit Gold versucht, schlimmstenfalls erhaltet ihr dann das Classic Duo.

Welche Cornèrcard Kreditkarten gibt es noch?

Neben den im Gold & Classic Duo enthaltenen Karten gibt es noch zahlreiche weitere Kreditkarten von Cornèrcard, auch solche zum Meilen sammeln. So gibt es zum Beispiel jeweils eine Classic und Gold Karte mit einem Co-Branding von British Airways und Iberia, und auch diese Karten kommen mit einem Bonus von 5.000 bzw. 10.000 Avios daher. Bis kurzem gab es hier auch ein Duo, welches derzeit allerdings wieder ausgesetzt ist. Die Sammelrate ist die gleiche wie mit der Visa oder Mastercard aus der Miles & More Kombi, 1 Avios pro 2 CHF. Für British Airways gibt es eine Diners Club Karte, auch hier mit Willkommensbonus in Höhe von 10.000 Avios und einer Sammelrate analog zu Miles & More: 1 Avios pro CHF. Die übrigen Karten, wie die Energy Memberkarte oder Diners Club Golf sind für Meilensammler und Vielflieger eher uninteressant, bringen aber auch jeweils eigene Vergünstigungen und Vorteile mit sich.

Die Konkurrenz von Swisscard bietet auch durchaus interessante Kreditkarten Duos in Zusammenarbeit mit Miles & More an, wie zum Beispiel das SWISS Miles & More Classic Duo, ebenfalls mit wertvollen Vorteilen und Willkommensbonus.

Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold – Wie hoch sind die Gebühren?

Beantragt ihr die im Gold Duo enthaltenen Karten einzeln, so müsst ihr für die Visa oder Mastercard 220 CHF pro Jahr bezahlen, ebenso für die Diners Club Karte, und habt dadurch genau gleich viele Vorteile. Im Duo hingegen wird dagegen eine kombinierte Jahresgebühr von 220 CHF fällig, eine Ersparnis von 220 CHF jährlich. Bei Einsatz der Karten im Ausland fallen Gebühren in Höhe von 1,2% für die Diners Club Karte und 2% für die Visa/Mastercard an. Für Geldbezug am Automaten fallen mit der Diners Club unabhängig vom Land 4% bzw. Mindestens 10 CHF an, dies gilt auch für Abhebungen in der Schweiz. Für die beiden anderen Karten sind die Kosten mit 3,75% bzw. 10 CHF nur marginal geringer und ist somit generell nicht zu empfehlen.

Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold – Wer kann die Karte abschließen?

Um das Kartenduo zu beantragen wird ein Mindestalter von 18 Jahren vorausgesetzt und man muss in der Schweiz (oder Liechtenstein) wohnhaft sein. Den Bonus gibt es nur, wenn man noch keine Cornèrcard Miles & More Karten besitzt bzw. diese nicht in den letzten sechs Monaten gekündigt hat. Es wird kein benötigtes Mindesteinkommen angegeben, gemäß Erfahrungswerten wird dies aber bei etwa 70.000 CHF für das Gold Duo angesetzt.

Wann und wie kann ich die Karte kündigen?

Das Duo kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung gekündigt werden. Vorsicht: Es besteht kein Anspruch auf anteilsmäßige Rückerstattung der Jahresgebühr!

Es gibt keinen Anspruch auf anteilsmässige Erstattung der Jahresgebühr
Es gibt keinen Anspruch auf anteilsmässige Erstattung der Jahresgebühr

Wo beantrage ich das Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold?

Ihr könnt das Kartenduo beantragen, indem ihr unter diesem Link den Antrag herunterladet, ausfüllt und per Post an die genannte Adresse schickt.

Was kann man mit 10.000 M&M Meilen anstellen?

Bereits ab 15.000 Meilen ist es möglich, innereuropäische Meilenschnäppchen zu buchen. Bedenkt dabei allerdings, dass dabei noch Gebühren in Höhe von etwa 90 CHF hinzukommen. Je nach Reisezeit und -Ziel kann sich das durchaus lohnen, speziell bei kurzfristigen Flügen. Im Allgemeinen ist aber von solchen Kurzstrecken, bezahlt mit Meilen, eher abzuraten. Auch ist es möglich, mit nur 17.000 Meilen einen transkontinentalen BusinessFirst-Award mit United von New York nach San Francisco (oneway) zu buchen, welche regulär oftmals um die 600 CHF und mehr kosten. Weitere Einlösemöglichkeiten und Gegenwerte zu euren Meilen findet ihr hier: Was sind Miles & More Meilen wert? oder hier: Miles & More Meilen einlösen – Die Sweetspots. Die 10.000 Meilen sind zudem ein guter Start, wenn man bei Null anfängt, oder aber ein guter Auffüller zum Ziel, wenn noch einige Meilen für die Wunschprämie fehlen. Zusammen mit anderen Angeboten und Aktionen lassen sich in diesem Stil viele Meilen in kurzer Zeit sammeln und die Wunschprämie rückt wieder einen Schritt näher.

Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Gold – Fazit

Das Kartenduo der Cornèr Bank kann sich durchaus sehen lassen, sowohl was den Willkommensbonus als auch die Benefits betrifft, achtet aber bei Benutzung der Karten darauf welche Leistungen mit der jeweiligen Karte gelten. Die Tatsache, dass es pro CHF 1 Meile gibt, ist positiv hervorzuheben. Der E-Account der Diners Club Karte ist einfach und übersichtlich, inklusive Einteilung der Ausgaben in verschiedene Kategorien, und auch der Online-Access von Cornèrcard kann sich sehen lassen. Am besten überschlagt ihr für euch, ob ihr 6.000 CHF Umsatz erreicht und ob ihr die Eintritte gebrauchen könnt, selbiges gilt natürlich für die Versicherungsleistungen.

Zum Angebot

Wichtige Links und Ressourcen

Aufgrund der verstreuten Informationen und einer fehlenden zentralen Stelle seitens Cornèrcard, in der alle wichtigen Fakten gelistet sind, hier die versprochenen Links zu den verschieden Vorteilen, Bedingungen und Anträgen:

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Cornèrcard Miles & More Kreditkarten Duo Gold gemacht?

Zum weiterlesen:

9 Kommentare

  1. Schade das nicht in Deutschland gibt.
    Die LH Karte über der lästigen Bank DKB, die man niemanden wirklich empfehlen kann, ist mega grottig. Alleine die Kündgung bei der DKB läuft absolut schlecht ab. Wie Vieles Andere auch.
    Wenn die LH Deutschland auch nur alleine die Diners anbieten würde, wäre ich endlich von der DKB endgültig weg.

  2. Hallo Benedikt

    Danke für den Tipp, eine Frage zu den Loungeeintritten. Sind die Eintritte persönlich (steht der Name drauf) oder kann sie auch verschenkt verden?

    Gruss
    Remo

    • Hi Remo

      Die Lounge Eintritte sind elektronisch mit deinem Diners Club Konto verknüpft. Du kannst sie also auch für andere einsetzen, aber nur wenn mit deiner Karte bezahlt wird. Zunächst wird dann der Loungebesuch abgebucht, sollte aber dann nach etwa 4 Wochen wieder gutgeschrieben werden (sofern du genügend freie Eintritte hast). Du erhälst also keine physischen Gutscheine.
      Analog natürlich, wenn es nicht um die kostenlosen Eintritte geht sondern generell um den Zutritt. Hier muss auch wieder mit deiner Diners Club Karte bezahlt werden.

      Gruss Benedikt

  3. Hi Leute, es ist kein Problem das Kartenduo per Ende eines Jahres ohne Probleme zu kündigen. Die 20’000 Meilenpunkte bleiben und werden nicht zurückgenommen. Ich habe kurz vor dem zu zahlenden Jahresbeitrag beide Karten gekündigt. Einfach telefonisch angefragt ab wann der Jahresbeitrag fällig wird. Dann ca. eine Woche vorher gekündigt. Klappte perfekt und somit 20’000 Meilenpunkte erhalten ohne etwas zu bezahlen. Coole Sache, werde bald wieder beantragen. Grüsse Euch aus der Schweiz Rico.

    • Hi Rico

      Danke für das Feedback. Da gemäss Angaben die Meilen wieder abgezogen werden in einem solchen Fall werde ich es entsprechend im Text belassen. Ist ja nicht garantiert, dass dies bei jedem funktioniert. Zumal ich die Karten letztlich eigentlich besser finde als das Pendant von Swisscard, wäre da nicht das Problem mit dem Limit welches einfach nur ein Witz ist.

      Gruss Benedikt

  4. Sali Benedikt

    Das ist ein fantastisches Angebot. Das sind 1.1 Rappen pro Meile. Wie ist deine Erfahrung mit der Akzeptanz der Diners Card?

    • Hi Jeffrey

      Meine Erfahrungen sind erstaunlich gut was die Akzeptanz betrifft. Bisher ist Migros der einzige Retailer der Diners nicht akzeptiert, zumindest von jenen wo ich regelmässig einkaufe. Auch in Bars und Restaurants in Zürich habe ich meist Erfolg mit der Karte.
      Bei digitec und galaxus wird die Karte im Gegensatz zur Amex auch akzeptiert, so dass man hier voll ausschöpfen kann.
      Ebenso wird die Karte in den USA sehr häufig als Zahlungsmittel akzeptiert…
      Ich bin recht zufrieden, zumal die Leistungen umfangreicher und die Fremdwährungsgebühren tiefer ausfallen als beim SWISS Miles&More Duo von Swisscard.
      Bei 1.1 Rappen musste ich auch nicht lange überlegen damals ;)

      Gruss Benedikt

  5. Hallo,
    Herzlichen Dank für diesen informativen Artikel.
    Folgende Frage hätte ich noch:
    Ist es möglich, die Kreditkarte exakt per Ende der Mindestvertragslaufzeit (1 Jahr) zu kündigen und dennoch die 20’000 Meilen Willkommensbonus zu behalten?
    Damit hätte man die Meilen ja komplett kostenlos.
    Vielen Dank für ein kurzes Feedback.
    Peter

    • Hi Peter

      Danke für das Lob :)
      Grundsätzlich ist das nicht möglich, zumindest steht es entsprechend im Kleingedruckten des Antrags. So werden die Meilen (angeblich) wieder zurück gebucht. Ob das wirklich so ist oder lediglich eine Androhung kann ich nicht beurteilen, ich empfehle aber die Karte frühestens Anfang des 2. Jahres auf Ende der Laufzeit des 2. Jahres zu künden. So hast du 20.000 Meilen und 2 Jahre die Vorteile der Karten für 220 Franken, je nach Einsatz sogar noch zusätzliche Meilen durch den Umsatzbonus. Wobei gerade die Diners Karte mittlerweile meine absolute Lieblingskarte geworden ist aufgrund der inkludierten Versicherungen und den 5 Loungeeintritten für den Fall, dass ich mal „fremd fliege“.

      Gruss Benedikt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*