Finnair Airbus A321 231 Oh Lzt Flughafen Zuerich
01. März 2022 Markus 0 News

Geschlossener Luftraum: Finnair muss Verbindungen nach Ostasien aussetzen

Nachdem Nordamerika seine Grenzen öffnete und sich die asiatischen Länder weniger abschotten, sah es so aus, als könnte Finnair die schwere Zeit der Pandemie langsam hinter sich lassen. Zudem hatte die Fluglinie kürzlich, mit großem Enthusiasmus, eine neue Business Class sowie eine Premium Economy Class für die Langstrecke vorgestellt. Nun muss Finnair einen schweren Rückschlag hinnehmen und mehrere Verbindungen nach Ostasien streichen.

Finnair hat sich seit langer Zeit auf Umsteigeverbindung zwischen Europa und Asien spezialisiert. Durch die geographische Lage ihres Heimatlandes, können die Finnen schneller nach Ostasien fliegen als andere europäische Fluglinien. In Kombination mit kurzen Transferzeiten können es Umsteigeverbindungen über Helsinki mit Nonstop-Verbindungen ab Mitteleuropa locker aufnehmen. Doch diese Lage wird für das oneworld-Mitglied nun zum Problem. Denn ein Großteil der Route zwischen Helsinki und Fernost führt über russisches Territorium.

Flugroute Helsinki Seoul
Die Flugroute der AY41 von Helsinki nach Seoul vom 25.02.2022 © flightradar24.com

Mehrere Finnair-Verbindungen nach Ostasien ausgesetzt

Da die Europäische Union und die Russische Föderation die jeweiligen Lufträume für Fluglinien der Gegenseite geschlossen haben, muss Finnair lange Umwege fliegen, um nach Ostasien zu gelangen. Deshalb hat Finnair die Flüge zwischen ihrem Drehkreuz in Helsinki und den ostasiatischen Städten Seoul, Osaka, Tokio, Shanghai und Guangzhou vorerst bis 06.03.2022 gestrichen. Mit diesem Routing kann die Airline diese Verbindungen nicht rentabel betreiben. Betroffene Passagiere werden von Finnair direkt über die Flugstreichungen informiert und erhalten Alternativen. Zudem können alle Kunden, die eine Finnair-Verbindung nach Südkorea, Japan und China mit Flügen zwischen dem 27.02. und 13.03. gebucht haben, diese Tickets kostenfrei stornieren. Die Routen nach Bangkok, Phuket, Singapur und Delhi werden weitergeführt. Dabei wird der russische Luftraum jedoch umflogen, was die Flugzeit um eine Stunde verlängert. Die Verbindung nach Hongkong war ohnehin bis Ende März ausgesetzt.

Bei Finnair berät man nun, wie man mit diesem Problem umgehen wird, sollte die Situation länger andauern. Außerdem hat die Fluglinie Kontakt zur finnischen Regierung aufgenommen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Nur noch heute: Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), American Express Platinum Österreich (50.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.