Klm Air France Gate Flughafen Toronto
10. Januar 2023 Markus 0 News

Vor ein paar Tagen: Offenbar Datenleck bei Air France-KLM Flying Blue

Hackern ist es offenbar vor ein paar Tagen gelungen, sich Zugriff zum System von Flying Blue zu verschaffen und auf persönliche Daten von Mitgliedern zuzugreifen. Flying Blue ist das Vielfliegerprogramm von Air France und KLM sowie weiteren kleineren Fluggesellschaften.

Wer ist vom Datenleck bei Flying Blue betroffen?

Betroffene Mitglieder von Flying Blue wurden anscheinend per E-Mail über das Datenleck informiert und deren Konten sicherheitshalber geblockt. Mehrere Kunden haben die Nachricht über Twitter öffentlich gemacht und die Echtheit wurde von Air France-KLM bestätigt. Die E-Mail leitet wie folgt ein:

“Our security operations teams have detected suspicious behavior by an unauthorized entity in relation to your account. We have immediately implemented corrective action to prevent further exposure of your data.”

Dass nicht alle Mitglieder eine Nachricht erhalten haben, lässt darauf schließen, dass nur ein Teil der Kunden von dem Vorfall betroffen ist.  Allen Flying Blue Mitglieder wird dennoch geraten, das persönliche Passwort zu ändern. Bislang gibt es noch keine offizielle Stellungnahme von Air France-KLM zu diesem Thema. Somit ist auch die Anzahl der betroffenen Kunden noch nicht bekannt.

Welche Daten wurden abgegriffen?

Laut der veröffentlichten E-Mail konnten die Hacker möglicherweise auf folgende Daten zugreifen: Vor- und Nachname, Flying-Blue-Nummer und Statuslevel, Anzahl der Meilen auf dem Konto, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und die letzten Transaktionen auf dem Konto. Kreditkartendaten wurden laut E-Mail nicht abgegriffen. Gegenüber dem Portal „BleepingComputer“ bestätigte Air France-KLM zudem, dass auch keine Passdaten betroffen seien.

Potentially a breach at @KLM @flyingblue. Are there more people who received this? @troyhunt #klm #flyingblue pic.twitter.com/Ch9VBqJGEM

— Jeroen Burgerhout ☁️ | MCT 👨‍🏫 (@BurgerhoutJ) January 6, 2023

Habt ihr eine Benachrichtigung von Flying Blue erhalten?

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten
  • Rekord: 40.000 (statt regulär 20.000) Punkte oder 200€ Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • +3.000 Punkte für den Abschluss der kostenlosen Zusatzkarte
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Es ist ein guter Jahresanfang für Meilensammler auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte. Neben der Amex Gold gibt es auch für die Miles & More Gold (30.000/40.000 Meilen), Amex Business Platinum (75.000 Punkte), Payback Amex (4.000 Punkte/Meilen) und Amex Platinum Österreich (50.000 Punkte) deutlich erhöhte oder Rekord-Boni.