Air France Lounge Paris Charles De Gaulle Terminal 2f Untergeschoss Blick Auf Fensterfront Und Treppe
08. November 2022 Mark 0 Flying Blue Tutorial, Meilen & Punkte einlösen, News

Flying Blue plant Einführung von kostenlosen Stopovern für Prämientickets

Gute Nachrichten für Flying Blue Fans: Das Programm plant die Wieder-Einführung von kostenlosen Stopovern für Prämientickets. Zunächst sei eine Einführung für Prämienflüge mit Air France und KLM geplant, Partnerairlines sollen folgen.

Zunächst kostenlose Stopover für Air France und KLM Prämienflüge

Dass Air France und KLM die Wiedereinführung von kostenlosen Stopovern für Prämienflüge planen lässt sich einem Air France / KLM Live Webinar für Flying Blue Mitglieder entnehmen, das bereits am 21.09.2022 aufgenommen wurde. In diesem geht Senior Vice President of Flying Blue, Benjamin Lipsey, welcher sich seit April 2022 für Flying Blue verantwortlich zeigt, auf das Thema Stopover ein.

“The big improvement I am very excited about is the introduction of stopovers on Air France/KLM flights connecting to Air France/KLM flights.” [Benjamin Lipsey, Senior Vice President of Flying Blue]

Wie sich dem Youtube Video ab Minute 17:30 entnehmen lässt, steht die Einführung von Stopovern auf Air France / KLM Flügen kurz bevor bzw. tat dies bereits am 21.09.2022.

Stopover sollen bis zu ein Jahr dauern können und kostenlos sein. Aufgrund der Einschränkung auf Air France und KLM Flüge kommen als Stopover-Ziele anfangs primär die beiden Hubs in Paris und Amsterdam in Frage. Allerdings bieten sich auch die 5th Freedom Flüge der beiden Airlines als Stopover an. Benjamin Lipsey nennt konkret KLMs Singapur – Denpasar Flug als Beispiel. Ebenso dazu gehören sollten zum Beispiel Los Angeles – Tahiti (Air France), Montreal – Pointe-a-Pitre ( Air France), Buenos Aires – Santiago de Chile (KLM) und einige weitere Strecken (Flugrouten finden mit Flightconnections.com).

An der Integration von Partnerairlines des Flying Blue Programms werde laut Lipsey gearbeitet. Mittelfristig könnten also auch beispielsweise Stopover auf Delta, China Airlines oder Korean Air Prämienflügen möglich sein.

Flying Blue plant Einführung von Stopovern – Fazit

Stopover gehören zu den besten Möglichkeiten den Wert eingesetzter Meilen noch weiter zu erhöhen. Wer an einem zusätzlichen Stop interessiert ist, bekommt auf diese Weise mehr Ziele zum gleichen Preis zu sehen. Insofern ist es sehr erfreulich, dass Flying Blue an einer Wiedereinführung kostenloser Stopover arbeitet. Sowohl Amsterdam als auch Paris sind spannende Stopover-Ziele, die sich für einen kurzen Stop anbieten. Leider bleibt aber auch mit kostenlosen Stopovern ein Grundproblem von Flying Blue bestehen: Die Preise für Prämienflüge bestimmen sich nach einem dynamischen System und hängen von Angebot und Nachfrage ab.

Das könnte dich auch interessieren:

Danke OMAAT!


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 statt 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (nur bis 15.12.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben + 200 Euro Dell Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mehrere Zusatzkarten inklusive
  • [Mehr Infos]

Tipp: Aktuell gibt es auch die American Express Platinum Kreditkarte Österreich (50.000 Punkte), American Express Business Gold Kreditkarte (50.000 Punkte), Payback American Express Kreditkarte (3.000 Payback Punkte), Miles & More Frequent Traveller Kreditkarte (10.000 Meilen), Miles and More Kreditkarte Blue (8.000 Meilen) und Revolut (20 Euro Guthaben) mit deutlich erhöhten Willkommensboni.