Flughafen Muenchen Neue Sicherheitskontrolle Copyright
22. Dezember 2022 Markus 0 News

Großbritannien lockert Flüssigkeitsvorschriften für das Handgepäck

Ab 2024 soll sich die Sicherheitskontrolle an britischen Flughäfen für die Passagiere erheblich vereinfachen und beschleunigen. Geht es nach der Regierung von Großbritannien, können ab Mitte 2024 Flüssigkeiten und größere elektronische Geräte im Handgepäck bleiben.

Frist läuft bis Mitte 2024

Die Regierung fordert die Flughäfen des Landes dazu auf, 3D-Scanner zu installieren, die das Handgepäck automatisch auf Fest- und Flüssigsprengstoffe testen können. Hierfür wurde eine Frist bis Juni 2024 gesetzt. Bis dahin müssen die Flughäfen in ganz Großbritannien die notwendigen Kontrollsysteme installiert haben. Diese durchleuchten mit Hilfe von Computertomografie das Handgepäck und erkennen automatisch Fest- und Flüssigsprengstoffe. Die ursprüngliche Deadline war sogar früher geplant, wurde jedoch wegen der Pandemie verschoben. Deshalb müssen Flüssigkeiten und größere elektronische Geräte, wie Laptops oder Tablets, nicht mehr aus dem Handgepäck genommen und auf das Band gelegt werden. Die Sicherheitskontrollen werden damit spürbar vereinfacht und beschleunigt. Außerdem wird die Regelung, die Flüssigkeiten auf 100 Milliliter limitiert und so seit November 2006 besteht, aufgehoben bzw. die Flüssigkeitsgrenze auf zwei Liter angehoben.

Airport security 100ml liquid rule to be scrapped in UKhttps://t.co/VP2VZ7PFmn

— BBC News (World) (@BBCWorld) December 15, 2022

Am Flughafen München ab 2023

Auch in der Europäischen Union bzw. in Deutschland sind die 3D-Scanner auf dem Vormarsch. Vorreiter in der EU ist der Shannon Airport in Irland, der die Computertomografie-Geräte seit Oktober 2021 nutzt und die Flüssigkeitsbegrenzung bereits als erster Flughafen in der EU abgeschafft hat. Der Flughafen München hat das neue Kontrollsystem über Jahre getestet und nun 60 3D-Handgepäckscanner für 45 Millionen EUR angeschafft. Ab 2023 ist der Airport München damit der erste Flughafen in Deutschland, der fast vollständig mit der neuen Technik ausgestattet ist. Auch der Flughafen Schiphol in Amsterdam verfügt über die notwendige Technik. Der Flughafen Frankfurt will im ersten Quartal 2023 sieben 3D-Scanner aufstellen und testen. Die Flughäfen in Basel und Zürich testen ebenfalls.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten
  • Rekord: 40.000 (statt regulär 20.000) Punkte oder 200€ Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • +3.000 Punkte für den Abschluss der kostenlosen Zusatzkarte
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Es ist ein guter Jahresanfang für Meilensammler auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte. Neben der Amex Gold gibt es auch für die Miles & More Gold (30.000/40.000 Meilen), Amex Business Platinum (75.000 Punkte), Payback Amex (4.000 Punkte/Meilen) und Amex Platinum Österreich (50.000 Punkte) deutlich erhöhte oder Rekord-Boni.