british airways a350 1000 flugzeug copyright
11. Juni 2019 Mark 0 News

Erster British Airways A350-1000 verlässt die Lackierwerkstatt

British Airways hat vor einigen Tagen ein Foto des ersten A350-1000 in British Airways Lackierung veröffentlicht. Der erste von insgesamt 18 bestellten A350-1000 wurde in Toulouse aus dem Lackierhangar gezogen und wird derzeit auf seinen Erstflug vorbereitet. Mit dem A350 hält nicht nur ein neuer Flugzeugtyp Einzug in die BA Flotte, mit der BA Club Suite wird auch das neueste Business Class Produkt in Dienst gestellt…

British Airways ist nach Qatar Airways und Cathay Pacific die dritte Airline weltweit, die den A350-1000 in Dienst stellt. Bisher wurden 21 Exemplare der gestreckten A350 Version ausgeliefert. Insgesamt liegen Airbus derzeit 180 Bestellungen vor.

Über den British Airways A350-1000

Mit einer Länger von 74 Metern ist der A350-1000 der längste Zweistrahler von Airbus. In einer Drei-Klassen-Konfiguration bietet der Jet üblicherweise Platz für 350 bis 410 Passagiere. British Airways hat angekündigt den A350-1000 mit 219 Economy, 56 Premium Economy und 56 Business Class Sitzen ausstatten zu wollen. Insgesamt haben die Briten 18 A350-1000 bestellt. Vier davon sollen noch dieses Jahr ausgeliefert werden. Dabei stellt nicht nur die Übernahme des A350-1000 als neues Flugzeugmuster eine Premiere dar. Der A350-1000 wird als erstes die neueste British Airways Business Class erhalten. Der als BA Club Suite bezeichnet Sitz bietet dank 1-2-1 Anordnung erstmals jedem Passagier direkten Zugang zum Gang und ermöglicht aufgrund einer Tür an jedem Platz eine deutlich größere Privatsphäre. Wir berichteten: British Airways enthüllt die neue Business Class: BA Club Suite.

British Airways Club Suite &copy British Airways
British Airways Club Suite © British Airways

Erstflug zwischen London und Madrid

Der erste A350 mit der neuen British Airways Club Suite soll zunächst auf Flügen zwischen London und Madrid zum Einsatz kommen und der Crew die Möglichkeit geben sich mit dem neuen Produkt vertraut zu machen. Vermutlich wird sich damit eine günstige Möglichkeit eröffnen das neue Produkt zu testen. Der erste Flug wird vermutlich im Juli oder August erfolgen. Der Flugplan enthält aber bisher noch keine genauen Informationen. Es gilt als wahrscheinlich, dass der A350-1000 die Boeing 777-200 ersetzt, welche derzeit bereits unter der Flugnummer BA460 und BA461 zwischen London und Madrid verkehrt.

Erst ab dem Oktober 2019 soll der neue A350-1000 und damit die neue Club Suite dann auf die Langstrecke geschickt werden. Als erste Ziele bestätigte British Airways Toronto, Dubai, Tel Aviv und Bangalore. Ab diesem Zeitpunkt sollen dann auch zwei Boeing 777 auf die Club Suite umgerüstet sein und drei weitere A350 startklar sein. Ab 2020 soll das neue Produkt dann an Bord von mehr und mehr Flugzeugen zu finden sein. Die Umrüstung der gesamten Flotte wird aber wohl Jahre in Anspruch nehmen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Manager Magazin mit 7.560 Meilen

7.560 Payback Punkte bzw. Miles & More Meilen für 99,40 Euro (1,31 Cent/Meile) mit dem Manager Magazin (nur bis 13.12.2019 10 Uhr) [Mehr Infos]