Review: Cathay Pacific Business Class Lounge The Pier Hong Kong Airport

Zurück aus Taipeh hatte ich vier Stunden Zeit bis zum meinem Weiterflug nach Singapur. Somit hatte ich genug Zeit mir die ein oder andere Business Class Lounge von Cathay Pacific anzugucken. Insgesamt betreibt Cathay Pacific gleich 5 Business Class Lounges am Flughafen Hong Kong. Ich entschied mich zuerst für einen Besuch in der Cathay Pacific Business Class Lounge The Pier, nachdem Mark im letzten Jahr bereits die First Class Lounge auszuprobieren konnte. Was die Business Class Lounge The Pier so alles zu bieten hat, erfahrt ihr in diesem Review…

Cathay Pacific Business Class Lounge The Pier Wegweiser
Wegweiser in der Lounge

Cathay Pacific Business Class Lounge The Pier – Lage und Zugang

Der Hong Kong International Airport ist einer der größten und meiner Meinung nach besten Airports Asiens und ist ein wichtiges Drehkreuz für die Region. Aufgrund der Größe ist teilweise auch nicht so ganz einfach die eine oder andere Lounge auf Anhieb zu finden. Das gilt auch für die Cathay Pacific Business Class Lounge The Pier, welche sich in der unteren Ebene 6 des Flughafens, in der Nähe von Gate 65 befindet. Ich muss zugeben, dass ich beim ersten Mal auch direkt am Eingang zur Lounge vorbei gelaufen bin und mich wunderte wo die Lounge denn sei, bis mir eingefallen ist, dass sich The Pier ja in der unteren Ebene 6 des Flughafens befindet. Habt ihr den Eingang erst einmal gefunden nehmt ihr die Rolltreppe nach unten, um zum Eingangsbereich der Business Class Lounge zu kommen. Dort angekommen wird euer Ticket und Zugangsberechtigung überprüft und schon steht ihr in eine der besten Business Class Lounges überhaupt. Der Zugang zur Lounge wird euch unter den folgenden Voraussetzungen gestattet:

  • Cathay Pacific Fluggäste, die in der First Class oder Business Class fliegen
  • Marco Polo Silver Status Inhaber, die mit Cathay Pacific fliegen
  • Marco Polo Gold (+1 Gast) und Diamond (+2 Gäste) Statusinhaber
  • Oneworld Emerald (+1 Gast) oder Sapphire Statusinhaber (+1 Gast), wenn sie mit Cathay Pacific oder einem oneworld Partner fliegen

Cathay Pacific Business Class Lounge The Pier – Ausstattung

Wie nicht anders zu erwarten, war die Ausstattung in der Cathay Pacific Business Class Lounge The Pier einfach super. Dadurch, dass Cathay Pacific die Lounge in der unteren Ebene des Flughafens gebaut hat, bot sich jede Menge Raum, um die Lounge in unterschiedliche Bereiche aufzuteilen. Auf der rechten Seite der Lounge befindet sich zunächst der Arbeitsbereich, sowie einige große grüne Sessel, sowie die Toiletten. Auf der linken Seite erstreckt sich ein langer Flur der einen in die zahlreichen Bereiche der Lounge führt. Sitzmöglichkeiten gibt es natürlich in jedem dieser Bereiche, mal als Sessel, Stuhl, Barhocker usw.. Im ersten Bereich gibt es warme und kalte Speisen, die sich teilweise hinter einem Tresen befinden und von einem Mitarbeiter angereicht werden. Auch ein kleiner mobiler Kaffeewagen war hier positioniert, auf Wunsch wurde hier Kaffee frisch zubereitet. Im zweiten Bereich befand sich die große Bar. Direkt dahinter folgte die Noodle Bar, die sich in den meisten Lounges von Cathay Pacific finden lässt. Super im ersten Bereich ist der Blick auf die Rollbahn und die direkt vor der Lounge abgefertigten Flugzeuge. Der vierte Bereich der Lounge am Ende des Ganges war etwas dunkler gestaltet und es wurde Gebäck, sowie anderen Süßigkeiten angeboten. Im hinteren Teil der Lounge befinden sich zudem die Duschen und eine Ruhezone. In dieser Zone stehen ein riesiges Sofa und mehrere Betten auf denen man sich eine Auszeit gönnen kann.

Cathay Pacific Business Class Lounge The Pier – Essen und Getränke

Die Auswahl an Speisen war mehr als reichlich. Es gab unterschiedliche warme Speisen zur Selbstbedienung, sowie Gerichte welche vom Personal hinter dem Tresen zubereitet wurden. Es gab natürlich wieder westliche und asiatische Küche. Unter anderem gab es auch Pizza, die der Härte des Bodens zu urteilen, aber doch etwas zu lang im Ofen war. Schön ist auch die Idee einer mobilen Kaffeestation. Das hat deutlich mehr Unterhaltungswert ein Kaffeevollautomat. Sollte man bei den warmen und kalten Speisen im ersten Bereich nicht das Passende finden, gibt es noch die Möglichkeit die Noodle Bar zu nutzen. Die Noodle Bar kennt ihr vielleicht aus dem Review zur Cathay Pacific Business Lounge London oder Taipeh, aber hier werden euch frische asiatische Nudelgerichte zubereitet. Diese sind geschmacklich immer sehr gut und wer es mag kommt hier auf seine Kosten. Der Bereich, in dem es Gebäck und andere Nachspeisen gab hatte das Flair eines Cafes in einer Großstadt. Mit den dunklen grünen Kacheln wirkte es auf mich aber doch etwas zu dunkel und nicht der Ort wo ich mich aufhalten möchte, wenn man den Blick auf das Rollfeld genießen oder sich in dem Entspannungsbereich einfach kurz hinlegen kann. Im zweiten Bereich befindet sich die große Bar und mit Blick aufs Rollfeld lädt diese auch zum Verweilen ein.

Cathay Pacific Business Class Lounge The Pier – Fazit

The Pier ist einfach eine klasse Lounge und für mich die absolut beste Business Class Lounge in der ich bisher gewesen bin. Mir gefällt es immer wenn man sich das Treiben auf dem Rollfeld angucken kann und das ist in dieser Lounge mehr als gegeben. Ob ihr duschen, arbeiten, schlafen, essen, oder einfach nur entspannen wollt, alles ist in dieser Lounge möglich. An dieser Lounge gibt absolut nichts auszusetzen. Was ist eure favorisierte Business Class Lounge, schreibt es doch einfach in die Kommentare…

Zum weiterlesen:

10 Kommentare

  1. Die Mont Blanc Lounge in Lyons neuem Terminal 1B ist auch mach dem Umbau super nett geworden. Man kann in gemütlichen Liegesesseln um eine Art Kamin herum sitzen. An der Wand Ski und alpine Deko- Stücke mit viel Flair. Wirklich auch eine meiner Favoriten.

  2. Nach Umbau ganz klar : SWISS-Lounges im Terminal A in ZRH. Hammermässig ! Terminal E – Lounges mit Pistenblick; dafür muss ich Aus- und Einreisen, da Schengenraum verlassen wird. Zeit einplanen…es sei denn, ich fliege ab E ab

    • Hi René,
      ich hatte vor kurzem die Möglichkeit die Senator Lounge im Terminal E zu testen. Mit dem Außenbereich bei gutem Wetter wirklich super. Da sich die Business Class Lounge direkt nebenan befindet gehe ich da von nicht allzu großen Unterschieden aus?!

      • Hello Sebastian
        Auch in der Business-Lounge wird vor den Augen des Passagiers gekocht.
        Senator : Unbedingt die Whisky-Bar besuchen und kosten — über 200 Flaschen aus ALLER Welt. Wusste nicht, dass in Indien Whisky gebrannt wird. Der Barista ist vom Fach, mit ihm könnte man stundenlang fachsimpeln. Aber nicht den Flug verpassen ! !

        • Die Whisky bar ist einmalig und wirklich eine super Auswahl an diversen Whiskys. Wie Du schon sagst, man muss aufpassen, dass man nicht den Flug verpasst :)

  3. Sehr schön nach der Renovierung ist meiner Meinung nach die Iberia Valazquez Lounge in Madrid Terminal 4 Satellite Building geworden. Ausblick auf das Rollfeld auf der gesamten Länge, super Catering mit Restaurant Service, tolle Ruhebereiche und ein super Design. Schön ist es auch in der American Flagsip Lounge in Los Angeles. Die Quantas Lounge in Brisbane zählt ebenfalls zu meinen Favoriten. Die kleinste Lounge in der ich je war, ist die Amushe Lounge in Windhoek/Namibia. Ist aber total süß und das freundlichste Personal welches ich je erlebt habe. Bin immer wieder über die Lufthansa Business Lounges entsetzt….wer keinen Gold Status bei Star Alliance hat, kann einem wirklich leid tun.

    • Da hast Du Recht, die Lufthansa Business Lounges wirken mittlerweile ziemlich unter Durchschnitt. Bin in dem Fall auch ganz froh über meinen Star Alliance Gold Status. Díe Amushe Lounge in Windhoek ist für die Größe wirklich klasse. Die anderen von Dir genannten kenne ich leider nicht.

      • Ist die Lounge in WDH immer noch in einem dunklen, kleinen Raum ohne Fenster ? Die grosse Lounge mit Fenster und Pistenblick hat sich Emirates gekrallt ( war vorher die SA-Lounge ) .
        War Sept.’16 dort, hat sich unterdessen evtl. verbessert.

        • In WDH ist es die Amushe Lounge. Diese hat ein Fenster mit Blick auf das Rollfeld. Ich war damals mit Qatar Airways dort. Wer die Lounge noch nutzt, kann ich gar nicht sagen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*