Lufthansa Boeing 777 9 Beitragsbild Copyright
27. April 2022 Markus 1 News

Weitere Verzögerungen bei Boeing 777X

Offenbar muss der US-amerikanische Flugzeughersteller Boeing bei der Zulassung des Modelles 777X oder 777-9 weitere Verzögerungen melden. Eigentlich sollte der Erstflug der Boeing 777X Ende 2017 stattfinden und die erste Auslieferung 2019 erfolgen. Somit muss auch Lufthansa weiter auf den dann größten zweistrahligen Passagierflieger warten.

Aufgrund von Problemen mit den Triebwerken sowie der Boeing 737 MAX-Krise kam es mehrmals zu Verzögerungen im Boeing 777X-Programm. Erst im Januar 2020 fand dann schließlich der Erstflug statt. Doch seither kam es erneut zu Rückschlägen im Zulassungsprozess. Im Sommer 2021 hieß es dann, dass die Boeing 777X wohl Ende 2023 ausgeliefert werden kann. Dieser Termin wurde nun ebenfalls verschoben und die Fluglinien können wohl erst Ende 2024 oder Anfang 2025 mit dem neuen Flugzeugtyp rechnen. Dies berichtet das Portal “The Air Current” und nennt die Fokussierung Boeings auf die Zulassung der 737 MAX 10 und auf die 787-Produktion als Gründe.

Boeing 777 9 Rollfeld Rolltest Copyright
Die Boeing 777-9 bei Rolltests auf der Piste © Boeing

Laut dem Hersteller sollen 349 (typische Drei-Klassen-Konfiguration) bzw. 426 (typische Zwei-Klassen-Konfiguration) Passagiere an Bord der 777-9 Platz haben. Weitere Kunden neben Lufthansa sind, laut Boeing: Emirates, ANA, British Airways, Cathay Pacific, Etihad Airways, Qatar Airways und Singapore Airlines. Diese Airlines und ein weiterer unbekannter Kunde haben zusammen 334 Maschinen (Stand: April 2022) geordert. Wobei Emirates, mit 115 bestellten Maschinen der potenziell größte Kunde, schon ihren Rückzug aus dem Auftrag ankündigte, sollte sich die Zulassung erneut verschieben. Lufthansa, Qatar Airways und Cathay Pacific wollten mit der Auslieferung der Boeing 777X eigentlich auch neue Bordprodukte einführen. Lufthansa wollte bspw. die neue und lang erwartete Business Class zusammen mit der Boeing 777-9 einführen und Qatar Airways plant vermutlich eine neue First Class in die B777X einzubauen. Zumindest Lufthansa hat die Pläne geändert. Nun sollen alle Airbus A350 und Boeing 787-9, die ab 2023 an Lufthansa ausgeliefert werden, die neue Business Class erhalten.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 statt 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (nur bis 15.12.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben + 200 Euro Dell Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mehrere Zusatzkarten inklusive
  • [Mehr Infos]

Tipp: Aktuell gibt es auch die American Express Platinum Kreditkarte Österreich (50.000 Punkte), American Express Business Gold Kreditkarte (50.000 Punkte), Payback American Express Kreditkarte (3.000 Payback Punkte), Miles & More Frequent Traveller Kreditkarte (10.000 Meilen), Miles and More Kreditkarte Blue (8.000 Meilen) und Revolut (20 Euro Guthaben) mit deutlich erhöhten Willkommensboni.